Thema geschlossen 
IS fordert Japan heraus
Verfasser Nachricht
Firithfenion


Beiträge: 1.220
Beitrag #101
RE: IS fordert Japan heraus
(01.02.15 01:13)Hachiko schrieb:  
(01.02.15 01:00)moustique schrieb:  Mir faellt nur ein Wort ein.

A-Bombe.

Ja, aber wohin genaukratz


Genau das ist das Problem. Wir sind nicht bloss Zielscheibe des islamischen Terrors, sondern wir sind mittlerweile selbst infiziert und zu einer Brutstätte des islamischen Terrors geworden. Zahlreiche IS-Killer kommen aus Deutschland, sie wurden hier von uns aufgepäppelt und viele werden auch wieder zurückkehren.

Wer den Invasoren Tür und Tor öffnet, der darf sich nicht wundern das ihm seine ganze Waffentechnik irgendwann nichts mehr nützt, selbst wenn die Gegner nur aus Primaten bestehen die ausser Brutalität und dem Glauben an einen blutsaufenden Götzen nicht viel zu bieten haben. Langsam kommen die Gotteskrieger überall in Europa aus ihren trojanischen Pferden gekrochen und wir stehen vor dem Problem, das wir uns irgendwann die Bomben selbst auf den Kopf schmeissen müssten, um das Problem zu beenden. Städte wie Berlin und Hamburg sind mittlerweile selbst zu islamistischen Hochburgen geworden. Schaut man nach Frankreich, so sieht es da mittlerweile noch viel schlimmer aus.

Zusätzlich erschwerend kommt noch hinzu das es zu den Spezialitäten mohammedanischer Krieger gehört, mit Vorliebe Frauen und Kinder als menschliche Schutzschilde zu benutzen um sie dann anschließend mit Krokodilstränen vor den Augen einfältiger westlicher Reporter präsentieren zu können, was wiederum die einheimische Bevölkerung emotional spaltet und den Kampf gegen diese Gruppen schwächt. Also... wohin schießen wenn dem Feind gleichzeitig den "friedlichen" Einmarsch in die europäischen Länder erlaubt?

Schon der deutsche General Clauswitz schrieb in seinem bekannten Werk "Vom Kriege":
"Der Gegner ist immer für den Frieden. Er würde nur zu gerne friedlich und ohne jeden Widerstand in unsere Länder einmarschieren..."

Truth sounds like hate to those who hate truth
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 01.02.15 18:15 von Firithfenion.)
01.02.15 18:01
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Hachiko


Beiträge: 2.585
Beitrag #102
RE: IS fordert Japan heraus
(01.02.15 17:34)moustique schrieb:  „Liebet eure Feinde und betet für die, die euch verfolgen“ (Mt 5,44 EU) Und enthaupten.

Ich werde mir stets erlauben meine Feinde abgrundtief zu hassen und diesbezüglich aus meinem Herzen keine Mördergrube zu
machen, auch wenn man mir Christenmensch beibringen wollte, dass ich dann für ewig in der Hölle schmoren werde, zumindest
bleibt mir dann die Kaltherzigkeit erspart. Hallelujah.grins

@Firith

Wohlwissend, dass man hier von einigen in die rechte Ecke verbannt wird und das Risiko besteht, dass der Thread geschlossen wird, schreibe ich es aus aktuellem Anlass trotzdem, weil es leider wahr ist.
In Berlin wurde eine hochschwangere 19-Jährige von ihrem muslimischen Freund und Kindesvater lebendig verbrannt und in Darmstadt eine
gleichaltrige Pakistani mit deutschem Pass von Vater und Mutter erwürgt und deren Leiche auf einem Parkplatz abgelegt ,
weil sie Heiratspläne mit einem jungen Mann ebenfalls pakistanischer Herkunft schmiedete,nur weil es den jeweiligen Sippschaften
nicht in den Kram passte.
Natürlich sind nicht alle so, das weiss in der Zwischenzeit wohl jeder, aber eben immer noch viel zu viele und das ist die Crux
mit dieser Gruppe, die sich ausschliesslich an ihre eigenen Gesetze hält und auf die der Länder, wo sie ein besseres Leben
gefunden haben, pfeifen, egal ob jetzt in Deutschland, Frankreich, USA, Japan oder anderswo.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 01.02.15 19:12 von Hachiko.)
01.02.15 18:09
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Hellstorm
Moderator

Beiträge: 3.897
Beitrag #103
RE: IS fordert Japan heraus
(01.02.15 18:01)Firithfenion schrieb:  Genau das ist das Problem. Wir sind nicht bloss Zielscheibe des islamischen Terrors, sondern wir sind mittlerweile selbst infiziert und zu einer Brutstätte des islamischen Terrors geworden. Zahlreiche IS-Killer kommen aus Deutschland, sie wurden hier von uns aufgepäppelt und viele werden auch wieder zurückkehren.

Ich bitte dich, deine Ausführungen zum Untergang des Abendlandes ein wenig zurückzuschrauben. Man weiß ja wieder wohin so etwas führt.

やられてなくてもやり返す!八つ当たりだ!
01.02.15 18:19
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
moustique


Beiträge: 1.811
Beitrag #104
RE: IS fordert Japan heraus
Ich sagte es ja mal.
Wir tauschen unsere Meinungen aus.
Beim Hitler, hat man auch zu lange gewartet und dann war es zu spaet.
Die Welt haut schon auf die IS drauf. Aber mir ist es so, als wuerden sie das nur halbherzig tun.
Woher das Uebel kommt und wo es gezuechtet wird, wissen wir ja alle, oder gibt es noch jemanden der es nicht weiss?

Und wer sie unterstuetzt, weiss die politische Welt ja auch.
Dass in Syrien keine Regierung und kein Gesetz mehr in Kraft ist, und dass Anarchie an der Tagesordnung steht, wissen wir auch. Die da zurueckkommen, wurden dort umgepolt. (Wenn sie es nicht schon waren).

Habt ihr noch niemals Ratten in euren Haeusern gehabt?
Wie geht ihr da vor?
Lasst ihr sie leben? Gebt ihr denen noch was zum futtern?
Wehrt ihr euch nicht dagegen?

Und was macht ihr, wenn ihr eine Kiste mit schoenen Aepfel habt und mittendrin ist ein fauler Apfel.
Lasst ihr den da drin?

Antiautoritaere Erziehung taugt nichts. Unkraut laesst man auch nicht im Garten stehen, es sei denn man hat keinen Gemuesegarten.

Alles sind Sprueche. Meine auch. Sie bewirken rein gar nichts. Nur Blablabla.
Es muessen Taten folgen. Wie und wo, obliegt nicht unserer Entscheidung. Und wenn die Grossen sich zu nichts durchringen koennen, werden bald Menschen auf der Bushaltestelle einfach mal den Kopf abgeschnippelt.

Das ist keine Schwarzmalerei, es ist die Wirklichkeit. Und dieser muss man ins Auge sehen.
Da es sich bei dieser Gruppe von Wesen nicht um Menschen handelt, duerfte man keine Hemmungen haben, denke ich. Und Gewissensbisse schon gar nicht.

Das Problem ist viel groesser.
http://www.rp-online.de/politik/ausland/...-1.4564317

Fluechtlinge werden vertrieben. Sie kommen zu uns.
Sie haben Rechte und wollen ja auch gut leben.
Sie nehmen der Einheimischen Bevoelkerung die Arbeit weg, weil sie akzeptieren, noch fuer noch weniger, zu arbeiten. Sie wollen dann spaeter bleiben. Es werden Moscheen errichtet. Und was weiss ich noch.
Das Elend geht weiter. Fluechtlingslager hier und da. Hungerkatastrophe.
All das kostet Geld. Und wer bezahlt?

Und in Syrien gibt es eine Schlange die hat mehrere Koepfe.
Wenn die Welt damit nicht fertig wird, wird diese Brut ihre Ableger in der ganzen Welt vermehren.
Denn mit den Fluechtlingen kommen nicht nur weisse Schafe ins Land.

Loest das Syrien-Problem und die Leute koennen in ihre Heimat zurueckkehren.
https://www.youtube.com/watch?v=hc4DCqgKvfI
Hallelujah.
01.02.15 18:38
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
moustique


Beiträge: 1.811
Beitrag #105
RE: IS fordert Japan heraus
Erste gute Ergebnisse erzielt.
In der Nacht hat die Jordanische Regierung 2 Terroristen aufgehaengt.
Fuer die Freilassung dieser Personen, verliert jetzt niemand mehr seinen Kopf.

http://www.spiegel.de/politik/ausland/is...16602.html
04.02.15 10:12
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Firithfenion


Beiträge: 1.220
Beitrag #106
RE: IS fordert Japan heraus
(04.02.15 10:12)moustique schrieb:  Erste gute Ergebnisse erzielt.
In der Nacht hat die Jordanische Regierung 2 Terroristen aufgehaengt.
Fuer die Freilassung dieser Personen, verliert jetzt niemand mehr seinen Kopf.

http://www.spiegel.de/politik/ausland/is...16602.html

Ja, ich habe davon eben bei RTL gehört. Es war eine Antwort darauf, das IS Terroristen einen jungen jordanischen Piloten, der ihnen in die Hände gefallen war, lebendig verbrannt haben.
http://www.rtl.de/cms/news/rtl-aktuell/j...00676.html

Terroristennachschub ist aber schon unterwegs. Die Haßprediger sind fleißig am rekrutieren:
Verfassungsschutz warnt: So gefährlich ist Salafisten-Prediger Baher Ibrahim

Truth sounds like hate to those who hate truth
04.02.15 11:51
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Hachiko


Beiträge: 2.585
Beitrag #107
RE: IS fordert Japan heraus
(04.02.15 11:51)Firithfenion schrieb:  [quote='moustique' pid='122891' dateline='1423037562']
Erste gute Ergebnisse erzielt.
In der Nacht hat die Jordanische Regierung 2 Terroristen aufgehaengt.
Fuer die Freilassung dieser Personen, verliert jetzt niemand mehr seinen Kopf.

Für diese Personen sicherlich nicht mehr, aber für andere, denn die IS hat angekündigt künftig die Methode in einem Käfig
eingesperrte Gefangene bei lebendigem Leibe zu verbrennen, wie es diesem armseligen jungen Piloten ergangen ist, anzuwenden,
da dies mehr Eindruck schindet als das Abtrennen eines Kopfes. Das hat bereits Wirkung gezeigt, ein Grossteil der jordanischen Bevölkerung hat sich jetzt gegen den Anti-IS-Einsatz ihres Landes ausgesprochen, was einen weiteren Triumph für diese Terrorgruppe
bedeutet.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 04.02.15 16:05 von Hachiko.)
04.02.15 12:23
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
客人
Unregistriert

 
Beitrag #108
RE: IS fordert Japan heraus
(04.02.15 12:23)Hachiko schrieb:  ... die IS hat angekündigt künftig die Methode in einem Käfig eingesperrte Gefangene bei lebendigem Leibe zu verbrennen ... anzuwenden, da diese mehr Wirkung zeigt ...
Ich finde es beeindruckend, wie wenig bewusst wir uns der menschlichen Geschichte sind.

Was hier im Internet gezeigt wird, hat es eh und je gegeben. Die Assyrer haben Gegner aufgespießt und das ganze verewigt. Und selbst in modernen Zeiten, wie im Koreakrieg oder im Afganistankrieg wurde Menschen ein kleiner Schlitz in die Bauchdecke geschnitten, um die Gedärme eine Kette gezogen und an einem Baum festgebunden. Dann wurde ein Glas Wasser weit genug vom Opfer weggestellt und zugesehen, was passiert.

Ich versteh nicht, worüber sich alle aufregen - nur weil der alltägliche Schrecken in unsere Wohnzimmer getragen wird. Das ist scheinheilig, insbesondere von den sensationsgeilen Bildlesern.
04.02.15 12:44
Hachiko


Beiträge: 2.585
Beitrag #109
RE: IS fordert Japan heraus
Das liegt im Auge des Betrachters. Vor nicht allzulanger Zeit wurden in China Menschen von der japanischen Armee
haufenweise in Massengräber geworfen und dann lebendig begraben, die Türken haben Armenier tausendfach
aufgespiesst, die Nazis KZ-Häftlinge bei lebendigem Leibe erfrieren lassen, die Dres. Mengele und Ishi
sezierten Personen bei lebendigem Leibe, im Mittelalter wurden in Europa Hexen am Marktplatz auf dem
Scheiterhaufen geröstet und und und, das bedeutet noch lange nicht, dass wir uns damit abfinden müssen, weil
an der menschlichen Natur sowieso nichts zu ändern ist.
Es hat mit Scheinheiligkeit nichts zu tun, wenn man es nicht so akzeptiert wie es nun mal ist und wir angeblich nichts
dagegen tun können, ausser ich melde mich freiwillig als Befreiungssöldner. Also mir gehen solche Ereignisse
schon nahe, auch wenn mein Leben z.Zt. in geregelten Bahnen läuft und das Privileg geniesse von der
warmen Stube aus meine Meinung in die Tasten zu hauen. Sollte ich besser schweigen und nichts sagen, weil es mich
gefälligst nicht zu tangieren hat?
P.S. Ich lese niemals die Bildzeitung.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 04.02.15 13:23 von Hachiko.)
04.02.15 13:17
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
客人
Unregistriert

 
Beitrag #110
RE: IS fordert Japan heraus
(04.02.15 13:17)Hachiko schrieb:  P.S. Ich lese niemals die Bildzeitung.
Ich hatte nicht Dich persönlich damit gemeint, auch wenn ich auf Deinen Beitrag geantwortet habe.

Du hattest ja nur mal angedeutet, dass Du gern für die Bildzeitung schreiben würdest. Sorry für den kleinen Abstecher.

PS: Mir gehen die Bilder auch sehr nah. Ich habe Albträume davon. Aber das steht auf einem anderen Blatt.
04.02.15 13:25
IS fordert Japan heraus
Thema geschlossen