Antwort schreiben 
JLPT 2008
Verfasser Nachricht
Lori


Beiträge: 533
Beitrag #21
RE: JLPT 2008
Mal an die Mods hier: Gut Filesharing ist nicht legal, klar. ABER zumindest Fansubs befinden sich doch ganz offensichtlich in einer Grauzone, zumal japanische Firmen nicht dagegen vorgehen.
Zensiert ihr da prophylaktisch? Oder nach dem Motto: Wer A runterladen kann, kann auch B runterladen? Oder gibt es eine gesetzliche Grundlage fuer genau diesen Fall?

Nur mal aus Interesse.

http://japanbeobachtungen.wordpress.com

03.03.08 04:45
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Bitfresser


Beiträge: 1.702
Beitrag #22
RE: JLPT 2008
Zitat:Gut Filesharing ist nicht legal, klar.
Nein Filesharing ist legal. Illegal ist der Inhalt. Du kannst gerne Deine selbstgedrehten Videos im Netz verbreiten, ohne rechtliche Probleme zu bekommen.

Zitat:ABER zumindest Fansubs befinden sich doch ganz offensichtlich in einer Grauzone, zumal japanische Firmen nicht dagegen vorgehen.
Du musst zwischen zivilrechtlichen Schadensersatzansprüchen und strafrechtlicher Verfolgung unterscheiden. Wenn die japanischen Firmen nicht gegen dich vorgehen, ist das deren Bier. Wenn aber ein beiliebiger XY gegen Dich Strafanzeige erhebt, ist dem Staatsanwalt egal, ob das vom tatsächlichen Rechteinhaber kommt oder nicht. D.h., wenn der zum download angebotene Inhalt durch Rechte geschützt ist, machst Du Dich durch das Anbieten im Internet strafbar.

Unklar ist leider gegen wen in einem Forenbetrieb strafrechtlich ermittelt werden kann. Zivilrechtlich ist dies ja bekanntermaßen entschieden - zu ungunsten der Forenbetreiber.

Zitat:Zensiert ihr da prophylaktisch? Oder nach dem Motto: Wer A runterladen kann, kann auch B runterladen? Oder gibt es eine gesetzliche Grundlage fuer genau diesen Fall?
Lieber prophylaktisch zensieren, als später in Probleme zu kommen. Auf dem Gebiet des gewerblichen Rechtschutzes ist das sehr gut möglich.

If you have further questions ...
03.03.08 10:25
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Lori


Beiträge: 533
Beitrag #23
RE: JLPT 2008
(03.03.08 18:25)Bitfresser schrieb:Nein Filesharing ist legal. Illegal ist der Inhalt. Du kannst gerne Deine selbstgedrehten Videos im Netz verbreiten, ohne rechtliche Probleme zu bekommen.
Ja, war etwas unklar ausgedrueckt.

Zitat:Schadensersatzansprüchen und strafrechtlicher Verfolgung unterscheiden. Wenn die japanischen Firmen nicht gegen dich vorgehen, ist das deren Bier. Wenn aber ein beiliebiger XY gegen Dich Strafanzeige erhebt, ist dem Staatsanwalt egal, ob das vom tatsächlichen Rechteinhaber kommt oder nicht. D.h., wenn der zum download angebotene Inhalt durch Rechte geschützt ist, machst Du Dich durch das Anbieten im Internet strafbar.
Ja, rechtlich mag das schon sein. Aber in der Realitaet geht das immer von den Firmen aus.

http://japanbeobachtungen.wordpress.com

03.03.08 13:59
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Pinkys.Brain


Beiträge: 420
Beitrag #24
RE: JLPT 2008
Nö, es gibt auch Anwälte, die sich als prozeßgeile Abmahner Geld verdienen wollen...

Wie auch immer: falscher Thread für so eine Diskussion zwinker

"Wissen ist, wenn man weiß, wo's steht!"
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 03.03.08 14:14 von Pinkys.Brain.)
03.03.08 14:13
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
tlnn


Beiträge: 169
Beitrag #25
RE: JLPT 2008
(29.02.08 06:33)Teskal schrieb:Ich werde wahrscheinlich den JLPT 4 machen. Ob ich für den JLPT3 schon bereit bin, am Ende des Jahres, kann ich noch nicht sagen. Die Vokabeln für JLPT3 werde ich bis dahin sicher können. Die Kanji sehr wahrscheinlich ebenfalls. Nicht unbedingt schreiben, aber erkennen. Nur die Grammatik werde ich sicher noch nicht beherrschen.

Also, ich weiss ja nicht, wie und warum du lernst. Aber nach den Sternen greifen funktioniert bei JLPT 4 & 3 durchaus noch. Du musst natürlich selber wissen.

Ich fand den "Preparatory Course fo The Japanese Language Proficiency Test, Level 4" von Unicom echt toll. Des weiteren sind die Testserien der Vorjahre dringend empfehlenswert. Die sind jeweils in JLPT 3&4 zusammen gefasst, nützen dir also beim nächsten Mal auch noch was grins Ich hab die bei Clay http://www.thejapanshop.com bestellt - äusserst netter Mensch, guter Service, manchmal ein klein bisschen teuer. WhiteRabbitPress hat die vorherigen Testserien auch, wenn ich mich recht erinnere.
03.03.08 23:32
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
icelinx


Beiträge: 716
Beitrag #26
RE: JLPT 2008
Ich les grad die Kommentare in "JLPT 2007".
Ich hab ja dieses Jahr vor den JLPT 2 zu machen und überlegt, ob ich mich freuen sollte, wenn ich das Ding "mit Ach und Krach" schaffe.
Ich glaube nicht. 60% würde ja letztendlich bedeuten, dass ich fast die Hälfte nicht kapiert oder zumindest im Test falsch gemacht habe! Darin eingerechnet sind ja noch die Punkte, die man eingeheimst hat, weil man beim Multiple Choice auf "gut doof" bei keiner Ahnung noch ne 25%-Chance oder höher (wenn man's einkreisen kann) hat.
Ich weiß nicht. Ich kann's verstehen, wenn man drüben nen Job braucht, aber wer Japanisch lernen will, der dürfte mit 'ner 61 oder 65%-Quote überhaupt nicht zufrieden sein........... !!!! Sach ich mal so.....
Was denkt ihr?

@atomu: Kopf hoch, beim nächsten Mal werden's 75% und du musst dir nicht ewig vorhalten, das Teil "mit Hängen und Würgen" geangelt zu haben............... zwinker
05.03.08 22:50
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Sae


Beiträge: 106
Beitrag #27
RE: JLPT 2008
huhu^^

Also wenn ich mit ach und krach mit 61 % da raus gehen würde.. wäre ich gar nicht zufrieden!
Wenn ich das für einen Job benötigen würde, dann wärs okay, aber ich lerne ja Japanisch, weil ich die Sprache können will und da hilft es mir nichts, wenn ich es so grade noch geschafft habe.
Ich wills, wenn, dann ja ganz können, oder? zwinker
Ich fände es spgar sehr frustrierend... das hieße ja dann, das man es nur durch Glück geschafft hat und eigentlich gar nicht in dieses Level einzuordnen ist...

sae

*fleißig studiert*
05.03.08 22:59
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Lori


Beiträge: 533
Beitrag #28
RE: JLPT 2008
Fuer 2 und 1級 braucht man 70%

http://japanbeobachtungen.wordpress.com

06.03.08 02:30
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Ex-Mitglied (bikkuri)
Unregistriert

 
Beitrag #29
RE: JLPT 2008
Meiner Meinung nach ist eine direkte Vorbereitung auf den Level-1-Test ein mehr oder minderer Beschiss. Der Test ist standardisiert (eingeschränktes Vokabular, Multiple-Choice, Grammatik eingegrenzt etc.) und deshalb mit methodischem Lernen leicht zu hintergehen. Wer also den Test nur zur Selbstbestätigung braucht, müsste ihn eigentlich ohne direkte Vorbereitung machen; und auch schaffen. Natütlich funktioniert das nur bei Level 1 so, bei den übrigen Stufen ist die Grammatik ja noch eingeschränkter. Da zufällig das Richtige gelernt zu haben, wäre ein großer Zufall.
06.03.08 05:39
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Hellwalker


Beiträge: 492
Beitrag #30
RE: JLPT 2008
(06.03.08 13:39)bikkuri schrieb:Meiner Meinung nach ist eine direkte Vorbereitung auf den Level-1-Test ein mehr oder minderer Beschiss.

Es stimmt schon, dass anhand des Testes die Japanischfähigkeiten nicht gut bewertet werden können. Das liegt meiner Meinung nach vor allem an dem 4er-Mulitiple-Choice-System, bei dem man natürlich immer mit 25% Wahrscheinlichkeit die richtige Antwort tippt und die Wahrscheinlichkeit zunimmt umso mehr man versteht/weiss was dazu führt, dass man den Test auch gut mit Halbwissen bestehen kann. Japanisch tatsächlich im Gespräch und Briefen anzuwenden ist mit Halbwissen allerdings immer noch nicht wirklich einfach, weshalb es viele Leute gibt, die zwar den Test haben, aber trotzdem noch nicht gut Japanisch sprechen/schreiben.

Das man durch Vorbereitung auf den 1kyuu das Ergebnis verfälscht ist klar, die Frage ist nur, wie sehr diese Vorbereitung das Ergebnis beeinflusst. Ich sehe vor allem im Grammatikteil Möglichkeiten sich extrem gut vorzubereiten, da die Grammatik selbst im 1kyuu noch relativ übersichtlich ist und man sich dass an 1-2 Tagen vor dem Test noch reinprügeln kann (hierbei ist allerdings zu sagen, dass das auch immer schwieriger wird, weil angeblich bereits 30% der Grammatik schon nicht mehr aus dem festgelegten Bereich entnommen wird). Mit den 10.000 Vokabeln, knapp 2000 Kanji, dem Hörverstehen oder Leseverstehen ist das nicht so einfach möglich. Klar lässt sich alles vorbereiten, aber im Gegensatz zur Grammatik, die man danach wahrscheinlich wieder vergisst, ist das bei den obengenannten Gebieten 1) nicht in kurzer Zeit zu schaffen und 2) wahrscheinlich nachhaltiger, so dass die Vorbereitung tatsächlich die Japanischfähigkeit verbessert und eben nicht nur auf den Test vorbereitet, weshalb man das Argument "Vorbereitung = Beschiss" so nicht ganz stehen lassen kann.

Wird der Test nicht mit 70-80% bestanden, sondern mit 95+ ist die Wahrscheinlichkeit natürlich viel größer, dass da wirklich jemand Japanisch kann (egal wie viel derjenige sich auch vorbereitet haben mag).

習うより慣れろ
06.03.08 07:42
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
JLPT 2008
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
JLPT 2018 frostschutz 39 1.866 Gestern 18:47
Letzter Beitrag: zanza
JLPT 2017 Hellstorm 90 8.890 25.01.18 11:19
Letzter Beitrag: Hellstorm
JLPT 2016 Dorrit 24 4.440 03.12.16 14:02
Letzter Beitrag: Hellstorm
JLPT 2015 Hellstorm 143 16.594 30.01.16 21:49
Letzter Beitrag: Sarina-San
JLPT 2014 frostschutz 154 24.437 29.01.15 20:49
Letzter Beitrag: Nia