Antwort schreiben 
JLPT 2012
Verfasser Nachricht
frostschutz
Technik

Beiträge: 1.648
Beitrag #131
RE: JLPT 2012
(14.11.12 23:36)Hachiko schrieb:  Es liegt sicherlich daran, dass man die Erwartungen zu hoch angeschraubt hat oder dies ganz bewußt so gestaltet hat, um die Bestehensquote zu drücken.

Aus meiner Sicht wurde da weiters gar nichts geschraubt... es gibt eine neue Stufe, ein neuer Fragetyp (Satzreihenfolge) der nicht leichter oder schwerer ist als die anderen Aufgaben, ... das wars so ziemlich. Kenne da jetzt keinen triftigen Grund warum man den neuen nicht bestehen sollte, den alten aber schon...

(14.11.12 23:36)Hachiko schrieb:  Und man sollte sich auch der Tatsache bewußt sein, dass die Japan Foundation eine kommerzielle Institution ist und pro Prüfling einen ganz bestimmten Betrag verlangt, also desto mehr Repetenten, desto höher die Einnahmen.

Die Einnahmen kannst du so ziemlich vergessen. Der JLPT ist - verglichen mit vielen anderen Zertifikaten - praktisch geschenkt. Wenn du da den ganzen Aufwand gegenrechnest (organisatorischer Aufwand vor während nach der Prüfung, Räumlichkeiten, etc.), das macht doch wohl niemand ehrenamtlich, und reich wird davon keiner. Falls es irgendwelche Einnahmen gibt dürften die dieses Jahr aus japanischer Sicht ziemlich einbrechen bei dem aktuellen Wechselkurs.

Andere Zertifikate kosten das doppelt, dreifache, zehnfache - bsp. Linux Professional Institute, gleiche Multiple-Choice-System wie beim JLPT, kostet die Prüfung aber so um die 150€ und man muss die unteren Stufen bestehen bevor man die höheren überhaupt antreten darf. Und das ist noch mit das günstigste, unter den IT-Zertifikaten. Gibts auch andere die kosten gleich ein paar tausender, und ist alles auch nicht mehr wert als der JLPT.

Lernen ist wie Rudern gegen den Strom. Sobald man aufhört, treibt man zurück.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 15.11.12 03:01 von frostschutz.)
15.11.12 03:00
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Kasu


Beiträge: 379
Beitrag #132
RE: JLPT 2012
(15.11.12 00:33)Norojika schrieb:  Vermutlich melden sich auch viele an, die sich denken, sie hätten ja noch zwei, drei Monate Zeit zum Lernen, um dann am Prüfungstag - okay, vielleicht auch schon einige Tage zuvor - festzustellen, dass sie ja gar nichts gemacht haben.
In meinem Bekanntenkreis ist das definitiv der Hauptgrund, denke ich. Den meisten fällt einfach so 1, 2 Wochen vor dem Test dann wieder siedend heiß ein, dass sie lernen sollten. Manche haben auch einfach weniger Zeit zur Vorbereitung als gedacht, da die Belastung anderswo einfach höher ausfällt. Und gerade bei den höheren Leveln ist es ja schon nötig, sich zumindest mal grob anzusehen, was da so gefragt wird. Die Teststruktur zu kennen (zum Beispiel durch einen Mock-Test oder so) kann ebenfalls nicht schaden.

Ansonsten gibt es auch Leute, die sich einfach überschätzen und so die falsche Stufe auswählen. Mir wurde mal erzählt, dass das bei N3 relativ oft vorkommt, wohl, weil diese Stufe eben noch neu ist und so ein Zwischending (aus Sicht der alten Stufen).
15.11.12 10:50
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Hachiko


Beiträge: 2.585
Beitrag #133
RE: JLPT 2012
(15.11.12 03:00)frostschutz schrieb:  
(14.11.12 23:36)Hachiko schrieb:  Es liegt sicherlich daran, dass man die Erwartungen zu hoch angeschraubt hat oder dies ganz bewußt so gestaltet hat, um die Bestehensquote zu drücken.

Aus meiner Sicht wurde da weiters gar nichts geschraubt... es gibt eine neue Stufe, ein neuer Fragetyp (Satzreihenfolge) der nicht leichter oder schwerer ist als die anderen Aufgaben, ... das wars so ziemlich. Kenne da jetzt keinen triftigen Grund warum man den neuen nicht bestehen sollte, den alten aber schon...

(14.11.12 23:36)Hachiko schrieb:  Und man sollte sich auch der Tatsache bewußt sein, dass die Japan Foundation eine kommerzielle Institution ist und pro Prüfling einen ganz bestimmten Betrag verlangt, also desto mehr Repetenten, desto höher die Einnahmen.

Die Einnahmen kannst du so ziemlich vergessen. Der JLPT ist - verglichen mit vielen anderen Zertifikaten - praktisch geschenkt. Wenn du da den ganzen Aufwand gegenrechnest (organisatorischer Aufwand vor während nach der Prüfung, Räumlichkeiten, etc.), das macht doch wohl niemand ehrenamtlich, und reich wird davon keiner. Falls es irgendwelche Einnahmen gibt dürften die dieses Jahr aus japanischer Sicht ziemlich einbrechen bei dem aktuellen Wechselkurs.

Andere Zertifikate kosten das doppelt, dreifache, zehnfache - bsp. Linux Professional Institute, gleiche Multiple-Choice-System wie beim JLPT, kostet die Prüfung aber so um die 150€ und man muss die unteren Stufen bestehen bevor man die höheren überhaupt antreten darf. Und das ist noch mit das günstigste, unter den IT-Zertifikaten. Gibts auch andere die kosten gleich ein paar tausender, und ist alles auch nicht mehr wert als der JLPT.

Jetzt stelle ich mal eine kleine Rechenaufgabe.
Im Juli 2011 hatten sich weltweit 533.189 Personen angemeldet, diese Summe
multipliziert mit 60 ergibt 31.991.340 Euro, also dürfte für die Foundation nach
Abzug von Personalkosten und Verwaltungsaufwand noch etwas übrigbleiben.
Ich nehme mir mal die Freiheit zu behaupten, mindestens die Hälfte.
Sicherlich sind 60 Euro nicht schwer zu berappen, und ich zahle sie auch gerne,
aber man sollte auch sagen dürfen, dass die Foundation nicht unbedingt uneigen-
nützig handelt.

Und was den neuen Aufgabentyp angeht, da haben so manche Leute ihre liebe
Last damit, sei froh, dass du damit zurecht kommst.

Trotz kontroverser Meinungen wünsche ich dir diesmal ein gutes Bestehen.
15.11.12 11:20
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Norojika


Beiträge: 311
Beitrag #134
RE: JLPT 2012
Ich glaube ebenfalls, dass von den Prüfungsgebühren durchaus noch was über bleibt. Andererseits stellt die Japan Foundation dafür so einiges an Lernmaterialien guter Qualität kostenlos zur Verfügung. Nicht direkt für den JLPT, aber dennoch - das muss auch finanziert werden.
15.11.12 11:25
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Narutoforever


Beiträge: 123
Beitrag #135
RE: JLPT 2012
@ Hachiko

Genau wie du war ich bei mehreren Sprachprüfungen dabei (Englisch, Französisch, Japanisch). Der Hauptunterschied liegt im Preis und beim Hörtest. Wenn man auf Französisch 3x und auf Englisch 2x hören darf, dann ist das eine Annehmlichkeit. Wäre die japanische Prüfung so teuer wie die anderen, dann werden bestimmt auch weniger Leute durchfallen. Bei der JLPT gilt die Devise: dabei sein ist alles.
15.11.12 14:38
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Hachiko


Beiträge: 2.585
Beitrag #136
RE: JLPT 2012
(15.11.12 14:38)Narutoforever schrieb:  @ Hachiko

Genau wie du war ich bei mehreren Sprachprüfungen dabei (Englisch, Französisch, Japanisch). Der Hauptunterschied liegt im Preis und beim Hörtest. Wenn man auf Französisch 3x und auf Englisch 2x hören darf, dann ist das eine Annehmlichkeit. Wäre die japanische Prüfung so teuer wie die anderen, dann werden bestimmt auch weniger Leute durchfallen. Bei der JLPT gilt die Devise: dabei sein ist alles.

Also für mich gilt diese Devise nicht, wenn ich an die Zeit und Energie denke, die
ich jeweils in eine Prüfung investiere, denn ich bin nicht der Typ, der auf den
letzten Drücker lernt.
Und ich zahle gerne auch etwas mehr, wenn die Rahmenbedingungen stimmen.augenrollen
15.11.12 14:57
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Narutoforever


Beiträge: 123
Beitrag #137
RE: JLPT 2012
Wenn du der Einzige bist, der sich weit und breit über diese Prüfung aufregt, dann man es an der Prüfung liegen, aber es besteht eine hohe Wahrscheinlichkeit, dass es an dir liegt, no offense/offence. Und warum die Rahmenbedingungen nicht stimmen sollten, dass wird für immer ein Geheimnis bleiben. Was auf jeden Fall stimmt, ist die Tatsache, dass es keine guten Bücher + CDs gibt, die gezielt auf die Prüfung vorbereiten, so wie die Prociciency Gold-Reihe. Ich habe Gerüchte gehört, dass die Chinesen solche Bücher für die JPLT haben, aber ich habe diese Bücher nicht zu Gesicht bekommen. Dennoch, meine Quelle ist sehr zuverlässig und ich neige dazu, ihm zu glauben. Wenn man sich aber ansieht, wie viele Leute, die N3, N2 und N1 in Deutschland machen, dann ist es auch klar, warum es nie diese Bücher auf Deutsch geben wird. In Düsseldorf gibt es auf jeden Fall gute Kurse, die gezielt auf die Prüfung vorbereiten, jedoch hat nicht jeder das Glück, dort zu wohnen.

Und wenn der Hörtest der einzige Knackpunkt des JLPT ist, dann weiß man, wo man investieren muss, um sich bei der Prüfung wohl zu fühlen.

Und ich meinte: Bei der JLPT gilt leider die Devise... D.h. aufgrund der niedrigen Kosten ist man eher in Versuchung, es einfach zu probieren.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 15.11.12 16:34 von Narutoforever.)
15.11.12 16:30
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Hachiko


Beiträge: 2.585
Beitrag #138
RE: JLPT 2012
[quote='Narutoforever' pid='98767' dateline='1352989818']
Wenn du der Einzige bist, der sich weit und breit über diese Prüfung aufregt, dann man es an der Prüfung liegen, aber es besteht eine hohe Wahrscheinlichkeit, dass es an dir liegt, no offense/offence. Und warum die Rahmenbedingungen nicht stimmen sollten, dass wird für immer ein Geheimnis bleiben. Was auf jeden Fall stimmt, ist die Tatsache, dass es keine guten Bücher + CDs gibt, die gezielt auf die Prüfung vorbereiten, so wie die Prociciency Gold-Reihe. Ich habe Gerüchte gehört, dass die Chinesen solche Bücher für die JPLT haben, aber ich habe diese Bücher nicht zu Gesicht bekommen. Dennoch, meine Quelle ist sehr zuverlässig und ich neige dazu, ihm zu glauben. Wenn man sich aber ansieht, wie viele Leute, die N3, N2 und N1 in Deutschland machen, dann ist es auch klar, warum es nie diese Bücher auf Deutsch geben wird. In Düsseldorf gibt es auf jeden Fall gute Kurse, die gezielt auf die Prüfung vorbereiten, jedoch hat nicht jeder das Glück, dort zu wohnen.

Und wenn der Hörtest der einzige Knackpunkt des JLPT ist, dann weiß man, wo man investieren muss, um sich bei der Prüfung wohl zu fühlen.

Ich rege mich über diese Prüfung überhaupt nicht auf, sondern übe lediglich Kritik daran,
das sei mir gestattet.
Und wenigstens bist du mit mir einer Meinung, es gibt kein geeignetes Vorbereitungs-
material so wie bis 2009, wie z.B. der Gegenstandskatalog mit den Vokabel- und
Kanji-Listen
nach denen man sich richten konnte. Und die sind allesamt nicht
in deutscher Sprache erschienen, dennoch waren sie eine grosse Hilfe und vor
allem wußte man, was abgefragt wird.
Und dass die Chinesen etwas mehr Informationen erhalten als wir Europäer, so kann
ich mir gut vorstellen warum, China ist das wirtschaftliche Konkurrenzland Nr. 1
für Japan und mit dem will man es sich nicht verscherzen. Ist eben doch eine
Sache der Kalkulation.
Und da ich nicht in der Düsseldorfer Umgebung wohne, bleibt es mir auch versagt,
diese Kurse zu besuchen, sollten bei der VHS aber auch nicht mehr so toll sein
wie einst, wenn man erst am 17.11. damit beginnt, denn bis dahin sind die Eleven
entweder fit oder eben nicht. Was nutzt dann noch ein Kurs.

Was mich aber interessieren würde, weshalb wird denn hier das neue System, dem
ich absolut nichts Positives abgewinnen kann, so sehr verteidigt.
Lt. Wikipedia, wahrscheinlich China ausgeschlossen, ist seit dessen Einführung die Bestehensrate um
36% gesunken. Findest du das denn so prima.
Nun gut, jedem Tierchen sein Pläsierchen.
15.11.12 17:32
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Hellstorm
Moderator

Beiträge: 3.897
Beitrag #139
RE: JLPT 2012
Naja, was genau für Vorbereitungsmaterialien möchtet ihr denn haben?
Ich habe für den N2er und den N1er aus Taiwan Bücher mit Probetests (jeweils 5 Durchläufe). Waren auch nicht teuer, nur 8€ jeweils. Die zeigen genau wie der Test abläuft (Alle gleichen Aufgabenstellungen, Hörübungen usw).
Natürlich sind die dann nur da um zu überprüfen, ob man es kann, aber ich finde es eignet sich auch gut zum lernen.

Ansonsten für die Grammatik: Da habe ich diese Kanzen-Master-Bücher. Da steht halt alles drin, was drankommen könnte.
Aber was für Übungsmaterialien sollte ich denn noch speziell für den JLPT haben? Was man dafür üben muss, ist doch ganz normal die Sprache, und das macht man halt mit Lesen, Sprechen, Hören, Schreiben.

やられてなくてもやり返す!八つ当たりだ!
15.11.12 23:41
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Norojika


Beiträge: 311
Beitrag #140
RE: JLPT 2012
Da stimme ich Hellstorm zu!

Für den alten Test (von dem ich sämtliche Level gemacht habe), habe ich nur teilweise mit Übungsmaterialien speziell für den JLPT gelernt. Das war vor ewigen Zeiten (oder zumindest beinahe) und für den 4kyû und den 3kyû hatte ich wenig Zugang zu Vorbereitungsbüchern.
Für den 2kyû hatte ich die offizielle Vokabelliste und ein Grammatikbuch.
Für den 1kyû hatte ich die offizielle Vokabelliste und jede Menge Vorbereitungsbücher - von denen ich nicht mehr als zwei oder drei durchgearbeitet habe, weil's mir zu langweilig war. Allerdings habe ich einige der Probetests im Nihongo Journal gemacht, das es damals noch gab.

Für den N1 habe ich eins von den alten Wortschatzbüchern nochmal durchgelesen.

Das war's.


Aber:

Ich habe japanische Bücher, sowohl Romane als auch Manga als auch Sach- und Fachbücher zu verschiedenen Themen gelesen, ich habe Nachrichten von NHK gehört, ich habe TV dorama und Anime angeschaut und Jpop gehört.
Ich habe Brief und Mails an meine japanischen Freunde geschrieben, Tagebuch auf Mixi geschrieben und auf die Antworten meiner Freunde reagiert.


Und ja, ich gebe es zu: Ich habe anderthalb Jahre in Japan verbracht. Das hat auch ein wenig geholfen...

(Allerdings habe ich dort viele Leute getroffen, die genauso lange dort waren, aber letztendlich wenig davon hatten, weil sie sich von sämtlichen Notwendigkeiten, Japanisch anwenden zu müssen, abgeschottet haben.)
16.11.12 00:02
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
JLPT 2012
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
JLPT 2018 frostschutz 46 2.504 06.10.18 23:21
Letzter Beitrag: Stoner27
JLPT 2017 Hellstorm 90 8.977 25.01.18 11:19
Letzter Beitrag: Hellstorm
JLPT 2016 Dorrit 24 4.461 03.12.16 14:02
Letzter Beitrag: Hellstorm
JLPT 2015 Hellstorm 143 16.716 30.01.16 21:49
Letzter Beitrag: Sarina-San
JLPT 2014 frostschutz 154 24.479 29.01.15 20:49
Letzter Beitrag: Nia