Antwort schreiben 
Japaner und Chinesen
Verfasser Nachricht
MIFFY


Beiträge: 601
Beitrag #21
RE: Japaner und Chinesen
@Anarchy
Hast du in Deutschland den Satz
'Ach Asiaten, die schauen doch alle gleich aus.'
denn schon oft gehoert?
10.01.04 07:48
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Ma-kun
Administrator

Beiträge: 2.020
Beitrag #22
RE: Japaner und Chinesen
Es ist doch so, daß wir Deutschen auch oft auf der Straße sagen können: "Das ist ein Amerikaner!" oder "Das ist ein Engländer". Man kann meist sehr gut sagen, ob wir gerade einen Spanier oder einen Italiener beobachten. Und wie oft passiert es einem im Urlaub in einem fernen Lande, daß man die Landsleute auf 10km Entfernung erkennt (ich versuche dann, möglichst großräumig auszuweichen). Das hat mit diversen Kelinigkeiten wie Gang, Mimik, Haltung, Gestik, Gesprächslautstärke etc. zu tun und natürlich auch mit Hautton, Haaren, etc.

Ich denke es ist eher ein Phänomen der Kulturprägung als eines der Abstammung.

Ach ja, und mit der Zeit entwickelt man auch ein Gefühl für Asiaten. Mir geht's mitlerweile schon so, daß ich am Bahnhof oder in der Stadt denke "ah, ein Japaner", "Da sind Chinesen" etc. Wenn ich sie dann sprechen höre stellt sich die Annahme sogar häufig als richtig heraus.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 10.01.04 14:02 von Ma-kun.)
10.01.04 14:02
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Anarchy


Beiträge: 99
Beitrag #23
RE: Japaner und Chinesen
@MIFFY

Ja.
Es scheint aber so aus, dass die Einwohner der Stadt, in der ich wohne, alle Asiaten für Chinesen halten, weil nur zwei oder drei Japaner dort wohnen. Manche sprechen zu mir sogar auf eine Sprache z.B. "$★⑬△...", die niemand verstehen kann. Sie wollen vielleicht dadurch bestätigen, ob ihre Klischee oder Vorurteil stimmt, wobei ich immer ihre Erwartung täusche.

@Ma-kun
Es kann sein, dass ich Kulturprägung und Abstammung verwechsele. Bisher habe ich diese Wahrnehmung immer mit Abstammung verbunden. Es ist noch einmal zu überlegen.

Anarchy
11.01.04 01:31
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
MIFFY


Beiträge: 601
Beitrag #24
RE: Japaner und Chinesen
@Anarchy
Mach dir nix draus, ich werde in der 田舎 auch immer gefragt, ob ich aus Amerika komme und Englisch unterrichte. hoho hoho hoho Denn fuer einige Japaner sind "westliche" Auslaender immer amerikanische Englischlehrer.
11.01.04 03:23
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Youkou


Beiträge: 570
Beitrag #25
RE: Japaner und Chinesen
Also, ich hatte an der Hochschule mit einigen Japanern und Koreanern zu tun.
Die Japaner haben mir gesagt, daß sie oft selber nicht unterscheiden können, woher jemand kommt (ohne Klamotten schonmal gar nicht)...!
Wenn, dann erkennt man Japaner/Koreaner/Chinesen (wie atomu schon sagte) an ihrem Verhalten und den Klamotten.
Mit Japanern und Koreanern ist das relativ einfach, finde ich. Bei Chinesen oder Taiwanesen lag ich oft daneben.
Jedenfalls hat mich beruhigt, daß sie es oft selber nicht wissen.
Ich kann auch nicht immer gleich wissen, ob jemand Spanier oder Italiener, Holländer oder Deutscher ist.
Zum Glück gibt es nicht "DEN" typischen Landsmann....!
Das wäre ja noch schöner..... hoho hoho hoho

(^_^)/~~~ YOUKOUyoukouYoukouYOUKOU
13.01.04 00:41
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
chika


Beiträge: 43
Beitrag #26
RE: Japaner und Chinesen
@Anarchy
so etwas ist mir auch schon in der stadt, in der ich wohne passiert. Oder andersherum, daß es für einige dt. Bewohner der Stadt nur "die Asiaten" gibt und sie keinerlei Unterscheidungen zwischen einzelne Länder machen. Ich war mal im Supermarkt und wollte einfach nur meine Einkäufe erledigen. Da wurde ich an der Kasse von 'ner Kassiererin, die mir 'ne BahnCard von einer "Asiatin" unter Nase hielt, gefragt, ob ich sie kennen würde. Sie hätte die BahnCard dort vergessen. Natürlich kannte ich sie nicht. Ihre Reaktion darauf war:"Ach so, schade. Ich dachte, ihr kennt euch alle untereinander!" Da war ich doch leicht geschockt, welche Vorstellung einige Leute haben... grins

Davon mal abgesehen, kann ich als Japanerin auch nicht immer erkennen, aus welchem asiatischem Land die Leute kommen.

Chika
22.01.04 14:19
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Koorineko


Beiträge: 913
Beitrag #27
RE: Japaner und Chinesen
Ach das ist doch unter den Europäern das gleiche: Manchmal ist es eindeutig, auf einer Party sieht man optisch den Italiener und den Türken, und an der Art des Auftretens, Kleidung, Frisur, Akzent etc. den Franzosen, Engländer, Amerikaner. Sogar innerdeutsch sieht man teilweise den "Urbayern" o.ä.
Aber nicht jedem Italiener, Engländer, Deutschen, Amerikaner sieht man an, dass sie welche sind!!!
Chinesen und Japaner kann ich weitgehenst auseinander halten (Gesichtsform, Augen), Japaner und Koreaner weniger. In der Regel! Und da gibt es *immer* Ausnahmen!
22.01.04 16:01
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Anonymer User
Unregistriert

 
Beitrag #28
RE: Japaner und Chinesen
Diese Diskussion kommt doch irgendie alle paar Wochen irgendwo auf, oder?
Erst sind alle superkorrekt, meinen dass man keine Unterschiede sehen kann (und darf), dann kommt der obligatorische Link zu alllooksame.com, bis irgendeiner doch Unterschiede erkennen kann.
Dafür muss er natürlich einen guten Grund haben, zumindest ein Jahr in Japan gelebt haben oder so... Und es darf nicht fehlen, darauf hinzuweisen, dass trotzdem alle Menschen die gleichen Rechte haben, etc... und auch er sich oft irrt...
Dann die erlösende Erkenntniss, dass auch wir in Europa unterschiedlich aussehen... Puuhh, geschafft! Doch nicht alle Asiaten über einen Kamm geschert! Das Alltägliche wurde gründlich ausdiskutiert, bei manchen herscht vielleicht noch die leise Hoffnung, andere Länder machen sich auch solche Gedanken, ob sie jetzt den Ösi vom Deutschen unterscheiden können, usw...

... und alle warten auf das nächste Mal, wenn wir uns wieder im Kreis drehen...
22.01.04 16:48
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
JapanIry


Beiträge: 333
Beitrag #29
RE: Japaner und Chinesen
@Anonymer User:
Die Antwort war gut *mir ein Grinsen einfach nicht verkneifen kann* hoho


Wir sind alle Menschen, natuerlich sehen sich Menschen manchmal aehnlich und auch ich wuerde behaupten, einen "typischen" Japaner (ebenso wie Deutsche, Englaender etc.) erkennen zu koennen; aber hey es waere wirklich zu schoen, wenn man dies immer koennen wuerde, wenn man mal betrachtet, dass viele Laender in ihrer heutigen Form noch gar nicht so alt sind, ist es erstaunlich wie haeufig man zu hoeren bekommt, dass jemand diese noch jungen laendergrenzen anhand von Gesichtern erkennen koenne zwinker

Tatsache haben sich eine meiner japanischen Klassenkameradinnen und ich uns auch ganz schoen geirrt, wir an einem touristischen Platz fragen jemanden ob er ein Foto von uns machen koenne, ich natuerlich auch im schoensten Japanisch und ich glaube er war Koreaner, sprach aber kein bisschen Japanisch zwinker < man kann es einfach nicht zu 90 oder mehr Prozent wissen, woher jemand kommt, allein aufgrund der Mimik, mit Hilfe der Sprache wuerde es schon einfacher, aber selbst dann gibt es immer wieder Ueberraschungen (oder haette von euch jemand gedacht, dass zongoku z.b. Luxemburger ist, haette er es euch nicht erzaehlt? ) grins

Also wie Anonymus schon sagt, bevor wir uns im Kreise drehen........

@--}--}--Iry--{--{--@

日本語を まだ にがてなので、もっと 勉強を したい。 だから entschuldigt bitte meine Fehler...und es heisst ja auch "aus Fehlern wird man schlau"
@--}--}--弥奈--{--{--@
22.01.04 17:37
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Anarchy


Beiträge: 99
Beitrag #30
RE: Japaner und Chinesen
Was mich nervt oder ärgert ist, dass manche denken, dass alle Asiaten einfach gleich sind, wie chika geschrieben hat, obwohl Japan, Korea und China ganz unterschiedliche Geschichte oder Kultur haben. Es geht nicht um Klassifikation des asiatischen Volkes, sondern um Verständnis über asiatische Kultur.

Ich stelle euch ein paar Frage vor, die mich geärgart haben (A bedeutet Anarchy: ich).
"Wie lange braucht man, mit Shinkansen nach Beijin zu fahren?"
A:"Vielleicht 200 Jahre oder so. Ich empfehle ihnen, erst Landkarte anzuschauen und mit dem Flugzeug zu fliegen."


Eine Professorin von der Uni, die japanische Wirtschaft unterrichtet, hat gesagt, nachdem ich erzählt habe, dass Japaner früher aufgrund buddhistisches Gedankens fast kein Fleisch gegessen haben.
"Aber ihr habt doch Hund gegessen."
A"Woher wissen sie, dass ich einmal Hundfleisch in Seoul probiert habe?"


Als ich zum Einkaufen gegangen bin, kam plötzlich Ehepaar und sprach zu mir. Sie haben eine Magazin "Wach auf!" oder "Aufwach!" dabei. Jehova.
"Ni hao ma?"
A"Was?"
"Ni hao ma, Ni hao ma?"
A"Was willst du eigentlich?"
"Ni--------------hao---------------- ma-----------------!"
A"Ok,ok. Ich bin Japaner und versteh dein Chinesisch nicht."
"Dann kommen sie aus Shanghai, oder?"
A"Warum "dann"? Ich glaube, du musst selber aufwachen und noch mal in die Schule gehen."


Anarchy
23.01.04 19:09
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Japaner und Chinesen
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
Wie empfinden Japaner, die Deutsche Sprache? moustique 36 12.640 11.08.18 08:12
Letzter Beitrag: yamaneko
Haben die Japaner andere Kopfkissen? Kopfkissen 5 363 22.12.17 10:26
Letzter Beitrag: yamaneko
Wie schreiben Japaner? SnowyGlitzerding 13 793 31.07.17 20:57
Letzter Beitrag: SnowyGlitzerding
Physiknobelpreis 2014 für drei Japaner Reedmace Star 13 2.920 07.10.15 22:07
Letzter Beitrag: Firithfenion
Japaner sucht Wohnung in Berlin remikun 8 1.786 07.09.15 17:08
Letzter Beitrag: remikun