Antwort schreiben 
"Japanisch, bitte!" oder "Japanisch im Sauseschritt" ??
Verfasser Nachricht
Denkbär


Beiträge: 677
Beitrag #11
RE: "Japanisch, bitte!" oder "Japanisch im Sauseschritt" ??
Denkbär bedankt sich. rot

Ich habe doch den Eindruck, dass immer mehr Japanisch in unseren Landen gelernt wird. Da könnten sich die Anbieter wirklich mal anpassen. Bei e-Bay werden zwar viele übliche Lehrwerke usw. angeboten, aber bei den spezielleren Sachen kann man wirklich nur noch mithalten, wenn man Spitzenverdiener ist.
Übrigens wird bei Amazon.com auch das Intermediate Japanese Grammar angeboten, für 65 $ (ca. 53 Euro), in GB für 40 £ (ca. 59 Euro). Also ist hier nicht viel einzusparen, aber wer Kontakte in den USA hat.... Außerdem scheint die Lieferzeit wesentlich kürzer als in GB zu sein. Die Warnungen, dass diese Bücher immer wieder mal nicht erhältlich sind, sollte man aber auch beachten, bevor man sich in die neue Welt begibt.
05.03.04 21:44
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Denkbär


Beiträge: 677
Beitrag #12
RE: "Japanisch, bitte!" oder "Japanisch im Sauseschritt" ??
Oops, sorry. Das Intermediate Level ist nur bei einem Anbieter zu kriegen, also nicht direkt bei Amazon. So wie es aussieht, kann man momentan nur das Basic Grammar Buch bei Amazon.com bestellen. Leihst du mir mal einen deiner nach Japan reisenden Freunde aus, AU? zunge Ich sollte besser sparen und selber mal hinfahren.
05.03.04 21:49
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Ex-Mitglied (AU)
Unregistriert

 
Beitrag #13
RE: "Japanisch, bitte!" oder "Japanisch im Sauseschritt" ??
Sorry, Denkbär, aber wenn ich den Service anbieten würde, hätte ich vermutlich das halbe Forum am Hals ;-)) Zudem decken die sich natürlich selbst gern ein und bekommen dann noch zusätzlich von mir eine Wunschliste ... tut mir ehrlich leid! Vielleicht solltest Du Dir mal einen japanischen Brieffreund zulegen; dann kannst Du Spezialitäten aus Deutschland schicken und er oder sie aus Japan. Oder noch besser: Du fährst einfach mal hin! Ja, ich weiss, ist recht teuer, aber wenn Du privat wohnen kannst und einen JR Pass hast, dann geht es vielleicht schon eher. Schau doch mal in den Austauschprogrammen nach ... da sucht immer wieder mal jemand einen Homestay ... oder ein Praktikum wäre doch auch nicht schlecht (weiß allerdings nicht, wie alt Du bist). Mußt Du einfach mal stöbern.

Aber die Preise ... ts, ts. Das Basics kostet 2806 Yen und das Intermediate 3700 Yen. Ist ja ungeheuerlich, was die da draufpacken.
05.03.04 22:02
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Denkbär


Beiträge: 677
Beitrag #14
RE: "Japanisch, bitte!" oder "Japanisch im Sauseschritt" ??
Zuuuu alt. Da geht höchstens noch Urlaub. War aber auch im Spaß gemeint mit dem Freunde ausleihen (deshalb der Smilie). Stöbern werde ich aber so und so. So schnell gibt ein Denkbär nicht auf. Und Dani-kun ist inzwischen schon schwer dabei, sich Mitbringlisten aufzuschreiben. Wenn wir nicht verschreckend gewirkt haben, da sich unser Thread-Eröffner gar nicht mehr gemeldet hat. Dabei haben wir uns solche Mühe gegeben. hoho Die Preise sind übrigens wirklich Wahnsinn. Wenn man die Sachen überhaupt kriegen kann, sind sie nicht bezahlbar. Wenn ich deine Preisangaben richtig umgerechnet habe, sind das gerade mal 20 und 26 Euro. Das ist wirklich ärgerlich, wenn man zwischen 50 und 60 Euro zahlen muss.
05.03.04 22:14
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Ex-Mitglied (AU)
Unregistriert

 
Beitrag #15
RE: "Japanisch, bitte!" oder "Japanisch im Sauseschritt" ??
Nun ja, den Smilie habe ich schon bemerkt, aber es wurmt mich innerlich schon immer ein bisschen, wenn ich jemandem nicht helfen kann. Handle da etwas nach dem "Glücksprinzip", so nach dem Motto: Helfe anderen und Dir wird geholfen ...

Zuuu alt? Hey, das gibt's gar nicht! Finde aber Deine Einstellung gut, von wegen nicht aufgeben und so. Na, und ein Denkbär doch schon mal gar nicht, gelle? Aber meinen Ansatz zwecks Kontaktaufbau solltest Du unbedingt weiterverfolgen. Network ist in Japan eigentlich noch wichtiger, wie in keinem anderen Land der Erde. Biste einmal drin, dann läuft vieles wesentlich einfacher.

Um aber zum Thema zurückzukommen, auch wenn sich die Person des Anstosses des Gedankens nicht mehr meldet ;-):

Hätte da noch einen guten Tipp für ein Kanji-Beibuch auf Lager:

Remembering the Kanji, Volume I
James W. Heisig
A complete course on how not to forget the meaning and writing of Japanese characters
ISBN: 4-88996-075-9

Gibt es bei Amazon gebraucht & relativ günstig. Wer Probleme hat, sich die Kanji pur in den Kopf zu knüppeln, kann dies mit diesem Buch vereinfachen. Es werden zu jedem Kanji kleine Geschichten erzählt. Die Lesungen kommen dann allerdings erst in Volume II, aber das braucht man ja nicht, wenn man schon alle anderen erdenklichen Wälzer von Hadamitzky & Co. hat. Finde es ganz gut. Zur Benutzung sollte man allerdings gescheites Englisch können.
05.03.04 22:40
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Denkbär


Beiträge: 677
Beitrag #16
RE: "Japanisch, bitte!" oder "Japanisch im Sauseschritt" ??
Das mit den Englischkenntnissen gilt auch für das im Forum bereits besprochene Pict-o-graphix. Damit habe ich es endlich geschafft, mir sakana als Kanji zu merken. Ich habe noch nicht viele Kanji gelernt, aber sie ins Hirn knüppeln, ist mir zu brutal. Da kann doch was kaputt gehen, was man noch braucht. cool
Mit diesem Glücksprinzip arbeite ich übrigens auch, AU. Hat bis jetzt schon viel gebracht und wenn's nicht klappt, muss man das halt unter schlechte Erfahrungen ablegen. Und das mit den Network-Aufbau werde ich ins Auge fassen, sobald ich wieder mehr Zeit habe.
07.03.04 17:00
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Anonymer User
Unregistriert

 
Beitrag #17
RE: "Japanisch, bitte!" oder "Japanisch im Sauseschritt" ??
Das Grammatik Buch A Dictionary of Basic Japanese Grammar bekommt man auch bei http://www.japanbuch.de . Dort kostet es 42 €. Die haben auch einen kleinen Laden in München. Ich habe mir das Buch dort gekauft, weiß also nicht wieviel Porto sie verlangen. Dort bekommt man auch mehr Bücher als auf der Homepage.
03.04.04 18:15
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Denkbär


Beiträge: 677
Beitrag #18
RE: "Japanisch, bitte!" oder "Japanisch im Sauseschritt" ??
Nachdem mich eolb durch mehrere Threads verfolgt hat, um mich endlich ins OCS in Hamburg zu scheuchen, habe ich mich heute endlich auf den Weg gemacht. Und siehe da, ich habe jetzt vor mir liegen: A Dictionary of Basic Japanese Grammar, erworben für nicht 50 €, nicht 42 €, sondern für sage und schreibe 38,10 €. Außerdem waren die so nett, dass ich meinen Weg nun garantiert des öfteren dahin finden werde. Außerdem habe ich mir (noch ein) Anfängerlehrbuch zugelegt, dass ich gleich beim Angucken sehr gut aufgebaut fand. Werde mich ein bisschen einlesen und es dann mal vorstellen. (Habe hier dazu noch keinen Thread gefunden).
07.04.04 21:58
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
JapanIry


Beiträge: 333
Beitrag #19
RE: "Japanisch, bitte!" oder "Japanisch im Sauseschritt" ??
Ich habe sowohl Japanisch Bitte als auch Japanisch im Sauseschritt
Japanisch bitte wäre nur anzuraten wenn du dich langsam an eine Sprache "rantasten" möchtest. Japanisch im Sauseschritt dagegen wäre zu empfehlen, wenn es dir auf das Sprechen nicht auf das Schreiben ankäme...
Beides ist aber wirklich nur für den Anfängergebrauch geeignet
Ich habe in Japan mit Japanese for beginners gearbeitet, sicherlich ein altes Buch, welches aber die gesamte Grundgrammatik, sowie die grundlegendesn Kanjis bearbeitet. Vorraussetzung allerdings ist das Können der kana, was bei den ersten Büchern nicht der Fall wäre...

Es kommt also ganz darauf an, was du möchtest: Vor deinem Japanaufenthalt möglichst schnell Sprechen lernen oder zumindest etwas Sprechen und Schreiben können?
Aber als erstes solltest du einen Kurs machen und wenn es nur ein einziger an der VHS wäre, aber um wengstens ein gefühl für die Aussprache entwickeln zu können
Erst wenn dieses Grundverständnis gegeben ist, würde ich empfehlen ein Selbststudium zu betreiben...


zwinker

@--}--}--Iry--{--{--@

日本語を まだ にがてなので、もっと 勉強を したい。 だから entschuldigt bitte meine Fehler...und es heisst ja auch "aus Fehlern wird man schlau"
@--}--}--弥奈--{--{--@
07.04.04 22:10
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Anonymer User
Unregistriert

 
Beitrag #20
RE: "Japanisch, bitte!" oder "Japanisch im Sauseschritt" ??
Also ich denke sowieso, wenn man die Zeit hat sollte man auf jeden Fall nen Kurs besuchen. Weil komplett ohne Vorkenntnisse an sowas ranzugehen halte ich für recht schwer...und in der Gruppe lernen macht viel mehr Spaß bzw. gibt mehr Ansporn (bei mir zumindest). Und als Schüler/Azubi/Student ist das ganze mit der VHS ja noch recht erschwinglich.

Ich lern auch gerade in der VHS mit "Japanisch im Sauseschritt" und bin bisher ganz zufrieden. Und sobald einmal der Anstoß und das grundelegende Know-How vorhanden ist, kann man gut mittels Selbststudium weiter machen.
08.04.04 14:01
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
"Japanisch, bitte!" oder "Japanisch im Sauseschritt" ??
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
"Großes japanisch-deutsches Wörterbuch" des DIJ (erscheint erst 2010/11) atomu 89 27.227 03.03.18 20:47
Letzter Beitrag: moustique
Leichte Anfängerlektüre auf Japanisch Dorrit 30 4.698 22.08.17 21:44
Letzter Beitrag: Dorrit
ASSIMIL -Japanisch ohne Muehe kane tensen 14 8.491 15.07.17 15:47
Letzter Beitrag: yamaneko
Nach Sauseschritt Nr 2: Nr 3, oder doch nicht? Samoth 7 673 14.07.17 09:18
Letzter Beitrag: Samoth
Japanisch-Anfänger gesucht - "Die Kana lernen und behalten" als eBook KlausG 3 541 02.07.17 10:37
Letzter Beitrag: KlausG