Antwort schreiben 
Japanisch im Sauseschritt - Standardausgabe
Verfasser Nachricht
fuyutenshi


Beiträge: 887
Beitrag #11
RE: Japanisch im Sauseschritt - Standardausgabe
(23.03.08 16:05)Sebastian schrieb:Ich würde gern in 1.5 Jahren wenigstens soviel japanisch Sprechen um nach Japan zu reisen / nach dem Abitur und ein paar Kanji sollte ich dann halt schon können. Aber ich dachte mir, dass ich damit auch erst im nächsten Semester anfangen kann, wenn ich in etwa bei Lektion 10 im JiS bin. Das war auch meine eigentliche Frage. Kann ich in 1 Jahr genügend Kanji lernen um im Alltag einigermaßen zu Recht zu kommen?

Nochmal:

1) Um Japanisch sprechen zu koennen brauchst du keine Kanji !
2) Wenn du eine VHS besuchst: Im ersten Jahr kannst du gluecklich sein wenn deine Begruessungen und einfachste Fragen von Japanern verstanden werden und du ihre Antworten verstehen kannst!
Ich erlebe immer wieder wie Leute das voellig unterschaetzen. Sie sind stolz auf ihre 137 Kanji koennen aber nicht einmal die einfachsten Dialoge im Geschaeft, im Bahnhof etc. meistern.
3) Die meisten Lerner lernen Japanisch weil "ach die Kultur ist ja sooo toll". OK. Aber die Sprache ich schwierig. Das wollen die wenigsten kapieren oder ignorieren es. Die Aussprache ist schwierig deshalb nuetzt dir ein deutscher Lehrer beispielsweise gar nichts.
4) Um Japanisch zu lesen nutzen dir keine 100 und keine 400 Kanji. Du brauchst mindestens (!) 2000 und das auch noch aus dem FF, also schon gewohnt. Du kannst ja nicht 2 Stunden mit einem Woerterbuch vor jedem Schild verweilen und die Zeichen entraetseln. Dann ist der Urlaub vorbei!
Je nach Aufwand brauchst du, bis du einen Text fluessig lesen kannst 5 - 10 Jahre. Mindestens.
5) Alle wesentlichen Dinge auf einer Japanreise gibt es auf Englisch. Und wenn nicht: siehe 4).
6) Ich weiss dass die Faszination gross ist die vielen Symbole zu lernen. Aber am Anfang ist es wichtiger zu sprechen und zu verstehen und deshalb wuerde ich dir aus eigener Erfahrung raten empfehlen das auch zu beherzigen.

今や太陽はその光を覆い隠し、
世界は心地好い夜に身を委ねる。
柔らかな寝床へ、私も身を横たえる。
だが、私の魂はどこに、どこに休ませたら良いのか?
24.03.08 02:12
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Ehemaliger User
Unregistriert

 
Beitrag #12
RE: Japanisch im Sauseschritt - Standardausgabe
(24.03.08 02:12)fuyutenshi schrieb:1) Um Japanisch sprechen zu koennen brauchst du keine Kanji !
2) Wenn du eine VHS besuchst: Im ersten Jahr kannst du gluecklich sein wenn deine Begruessungen und einfachste Fragen von Japanern verstanden werden und du ihre Antworten verstehen kannst!
Ich erlebe immer wieder wie Leute das voellig unterschaetzen. Sie sind stolz auf ihre 137 Kanji koennen aber nicht einmal die einfachsten Dialoge im Geschaeft, im Bahnhof etc. meistern.
3) Die meisten Lerner lernen Japanisch weil "ach die Kultur ist ja sooo toll". OK. Aber die Sprache ich schwierig. Das wollen die wenigsten kapieren oder ignorieren es. Die Aussprache ist schwierig deshalb nuetzt dir ein deutscher Lehrer beispielsweise gar nichts.
4) Um Japanisch zu lesen nutzen dir keine 100 und keine 400 Kanji. Du brauchst mindestens (!) 2000 und das auch noch aus dem FF, also schon gewohnt. Du kannst ja nicht 2 Stunden mit einem Woerterbuch vor jedem Schild verweilen und die Zeichen entraetseln. Dann ist der Urlaub vorbei!
Je nach Aufwand brauchst du, bis du einen Text fluessig lesen kannst 5 - 10 Jahre. Mindestens.
5) Alle wesentlichen Dinge auf einer Japanreise gibt es auf Englisch. Und wenn nicht: siehe 4).
6) Ich weiss dass die Faszination gross ist die vielen Symbole zu lernen. Aber am Anfang ist es wichtiger zu sprechen und zu verstehen und deshalb wuerde ich dir aus eigener Erfahrung raten empfehlen das auch zu beherzigen.

1. Das ist mir klar, aber wenigstens Straßenschilder sollte ich entziffern können.
2. Ich bin bereits im 2ten Semester.
3. Unsere Lehrerin ist gebürtige Japanerin.
4. Auch das ist mir absolut klar. Trotzdem glaube ich, dass es auch Texte geben muss, die mit weniger Kanji auskommen. Sonst können japanische Schüler ja nach Abschluss der Grundschule immer noch keine Bücher lesen, weil sie noch nicht alle 2000 Kanji beherrschen. Grade für die Klassen 1-4 muss es auch in Japan Bücher mit wenigen, ausgewählten Kanji geben.
5. -
6. Verstehe ich auch. Ich will die Kanji ja auch nicht lernen, weil ich unbedingt Bücher lesen will, sondern weil ich dachte, dass es leichter ist, die Vokabeln direkt in Kombination mit den Kanji zu lernen, weil sich dass dann besser einprägt.

Aber ich bin ja noch unerfahren und grade um so etwas zu verstehen habe ich ja diesen Threat eröffnet. Also danke für die umfangreiche Rückmeldung. grins

@ Ma-kun Dankeschön, hab mich gleich mal daran gemacht diese Threats durchzulesen zwinker
24.03.08 10:56
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
fuyutenshi


Beiträge: 887
Beitrag #13
RE: Japanisch im Sauseschritt - Standardausgabe
(24.03.08 10:56)Sebastian schrieb:1. Das ist mir klar, aber wenigstens Straßenschilder sollte ich entziffern können.

Da brauchst du mehr als 2000 Zeichen, weil bei Orts-, Strassen- (die meisten haben uebrigens ueberhaupt keine Namen!) und Stationsnamen auch Namens-Kanji benutzt werden!
Darueberhinaus steht der Name meist in Hiragana oder Romaji darunter.
Du kannst dir aber zu Hause deine Reiseziele und die wichtigsten Namen (Museen etc.) in Kanji aufschreiben und mitnehmen. Das ist sicherer.

Zitat:3. Unsere Lehrerin ist gebürtige Japanerin.

Sehr gut.

Zitat:4. Auch das ist mir absolut klar. Trotzdem glaube ich, dass es auch Texte geben muss, die mit weniger Kanji auskommen. Sonst können japanische Schüler ja nach Abschluss der Grundschule immer noch keine Bücher lesen, weil sie noch nicht alle 2000 Kanji beherrschen. Grade für die Klassen 1-4 muss es auch in Japan Bücher mit wenigen, ausgewählten Kanji geben.

Es gibt Buecher fuer die entsprechende Altersstufe. Aber das nuetzt dir im Alltag nichts.

Zitat:6. Verstehe ich auch. Ich will die Kanji ja auch nicht lernen, weil ich unbedingt Bücher lesen will, sondern weil ich dachte, dass es leichter ist, die Vokabeln direkt in Kombination mit den Kanji zu lernen, weil sich dass dann besser einprägt.

Ja/Nein. Es stimmt zwar dass sich das "Bild" fuer die Vokabel einpraegt und man es spaeter (was ist spaeter?) leichter erkennt. Aber: Du nimmst dir selbst das Tempo heraus und beginnst (meiner Meinung nach) zu frueh den Schwerpunkt auf das Schriftliche zu legen.
Mein Tipp ist erstmal die Vokabeln und vor allem die Basis-Dialoge gruendlich zu lernen! Irgendwann wirst du (hoffentlich) die Texte wiederholen. Und dann kannst du langsam (!) auch Kanji einfuehren.

Aber letztendlich solltest du dich 100% auf deine Lehrerin verlassen. Es waere auch besser, immer sie zu fragen weil sie deine Situation und den Lehrplan besser kennt als alle Leute im Forum zusammen.

今や太陽はその光を覆い隠し、
世界は心地好い夜に身を委ねる。
柔らかな寝床へ、私も身を横たえる。
だが、私の魂はどこに、どこに休ませたら良いのか?
24.03.08 13:17
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Japanisch im Sauseschritt - Standardausgabe
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
Nach Sauseschritt Nr 2: Nr 3, oder doch nicht? Samoth 7 768 14.07.17 09:18
Letzter Beitrag: Samoth
Mit "Lass uns zusammen Japanisch lernen 2" "Grundkenntnisse Japanisch 1" fortsetzen? the_luggage 7 1.532 22.01.17 21:30
Letzter Beitrag: the_luggage
Japanisch im Sauseschritt - Second Hand-Börsen? Gebrauchtbestände zum Ankauf? Mikasa 29 4.604 05.07.15 18:37
Letzter Beitrag: frostschutz
Japanisch im Sauseschritt 3B fertig: Was nun? degeso 10 3.965 31.07.13 16:56
Letzter Beitrag: Woa de Lodela
Lernmaterial erwünscht? (Japanisch im Sauseschritt 1) Netheral 4 2.181 25.04.13 08:24
Letzter Beitrag: Netheral