Antwort schreiben 
Japanisch im Sauseschritt - Second Hand-Börsen? Gebrauchtbestände zum Ankauf?
Verfasser Nachricht
Mikasa


Beiträge: 205
Beitrag #1
Japanisch im Sauseschritt - Second Hand-Börsen? Gebrauchtbestände zum Ankauf?
Mich wundert, dass ein(e) so oft verkaufte(s) Lehrbuch(reihe) in deutscher Sprache so schwierig gebraucht zu erhalten ist. Ich sehe zwar für die soganannte "Standardausgabe" von Band 1 - also in Romaji - immer wieder Angebote in eBay, aber schon bei der sogen. "Universitätsausgabe" von Band 1 wird die Luft auf dem Gebrauchtmarkt offenbar dünn. Ich verstehe ja, dass einige Exemplare nach den Kursen unbrauchbar werden, aber dass das Angebot so gering ist, überrascht mich.

Ich bin an einem Ankauf gebrauchter Exemplare in gut erhaltenem Zustand der gesamten Reihe (1. Japanisch im Sauseschritt 1, Universitätsausgabe mit Kana und Kanji; 2. Japanisch im Sauseschritt 2A; 3. Japanisch im Sauseschritt 2B, 4. Japanisch im Sauseschritt 3A, 5. Japanisch im Sauseschritt 3B) interessiert.

Das zugehörige CD-Material kann ich möglicherweise über das Fernleihverbundssystem erhalten, aber die Lehrbücher möchte ich dauerhaft behalten, weil ich vermutlich hineinschreiben werde.

Gibt es online zugreifbare Gebrauchtbörsen oder sonstige Wege für Japanischlerner, sich jenseits von eBay und Amazon Market Place zu moderaten Preisen mit Lehrbüchern zu versorgen? Kann mir jemand helfen, wie man günstig an gebrauchte Lehrbücher (speziell im meinem Fall: JiS-Sprachkursbücher) kommt?
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 27.02.15 13:18 von Mikasa.)
27.02.15 13:15
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
frostschutz
Technik

Beiträge: 1.639
Beitrag #2
RE: Japanisch im Sauseschritt - Second Hand-Börsen? Gebrauchtbestände zum Ankauf?
Die Bücher gibts doch überall gebraucht (amazon, abebooks, ...)? Nur halt nicht um 1€ ...

Ich schätze daß die meisten Leute das einfach zuhause im Regal verschimmeln lassen, so auch bei mir (Universitätsausgabe Band 1, war mein erstes Japanischbuch, hat mir aber nicht zugesagt)...

Lernen ist wie Rudern gegen den Strom. Sobald man aufhört, treibt man zurück.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 27.02.15 13:30 von frostschutz.)
27.02.15 13:30
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
UnDroid


Beiträge: 377
Beitrag #3
RE: Japanisch im Sauseschritt - Second Hand-Börsen? Gebrauchtbestände zum Ankauf?
Zitat:die Lehrbücher möchte ich dauerhaft behalten
Vlt denken die meisten Leute so?!

Und wie Frostschutz schon anmerkte, gibt es durchaus einige gebrauchte zu kaufen. Zudem werden sich die allerwenigsten wirklich alle 5 Bücher kaufen und noch viel weniger werden sie dann auch noch auf einen Rutsch weggeben.

Und so eine Investition macht man ja eh nicht auf einen Schlag, sondern kauft sich die Bücher höchstwahrscheinlich auf mehrere Jahre verteilt, und da sollten diese paar Euronen wirklich noch bezahlbar sein. Und wer nicht mal bereit ist, für gute Lehrbücher (Genki kostet noch viel mehr!) etwas Geld auszugeben, der sollte sich das mit dem Japanisch besser nochmal gut überlegen, denn das wird sicher nicht billiger.

mfg
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 27.02.15 13:45 von UnDroid.)
27.02.15 13:44
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
frostschutz
Technik

Beiträge: 1.639
Beitrag #4
RE: Japanisch im Sauseschritt - Second Hand-Börsen? Gebrauchtbestände zum Ankauf?
Genki (1+2, Workbooks, Key) liegt bei ~115€ inkl. Versand von Amazon... ich glaube bis man Sauseschritt komplett mit AudioCD usw. beisammen hat ist Sauseschritt doch etwas teurer... wie das vom Umfang her vergleichbar ist, keine Ahnung, habe die weiteren Sauseschritt-Bände ja nicht. Wirklich teuer ist das aber so oder so nicht für das was man bekommt... Japanisch ist ein teures Hobby, die Bücher sind noch das kleinste Problem...

Lernen ist wie Rudern gegen den Strom. Sobald man aufhört, treibt man zurück.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 27.02.15 14:18 von frostschutz.)
27.02.15 14:12
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Mikasa


Beiträge: 205
Beitrag #5
RE: Japanisch im Sauseschritt - Second Hand-Börsen? Gebrauchtbestände zum Ankauf?
(27.02.15 13:30)frostschutz schrieb:  Die Bücher gibts doch überall gebraucht (amazon, abebooks, ...)? Nur halt nicht um 1€ ...
War ja nur eine Frage an Eure Erfahrung. Für 23,95 € + 3 € Versand (aktuell niedrigstes Gebrauchtangebot bei Amazon; ZVAB, Booklookerm AbeBooks: kein Angebot) kann ich mir dann aber bald schon gleich das neue Buch ohne Versandkosten für € 30,60 ins Haus bestellen oder in meine Buchhandlung an der Ecke schicken lassen. Bei anderen Sprachen habe ich da andere Erfahrungen gemacht. Ich war halt etwas überrascht.

(27.02.15 13:44)UnDroid schrieb:  
Zitat:die Lehrbücher möchte ich dauerhaft behalten
Und so eine Investition macht man ja eh nicht auf einen Schlag, sondern kauft sich die Bücher höchstwahrscheinlich auf mehrere Jahre verteilt, und da sollten diese paar Euronen wirklich noch bezahlbar sein. Und wer nicht mal bereit ist, für gute Lehrbücher (Genki kostet noch viel mehr!) etwas Geld auszugeben, der sollte sich das mit dem Japanisch besser nochmal gut überlegen, denn das wird sicher nicht billiger.
Hallo UnDroid! Studentenleben ohne Coypshop und Bücherweitergabe unter Kommilitonen? Hast du in Harvard studiert? Horror, das gehört doch zum Lernflair dazu. Ich muss das Geld ja vielleicht auch nicht unbedingt an der unnötigsten Stelle ausgeben (übrigens für einen ins Deutsche übersetzten Sprachkurs, der hier im Forum oft negativ bewertet wurde). Ich bin mir auch noch gar nicht so sicher, ob der Stoff in JiS sich über mehrere Jahre verteilen muss. Falls man damit nach anderthalb Jahren durch sein kann, könnte man auch gleich alles in einem Rutsch kaufen und schon beim Arbeiten an Band 1 in den verbotenen "Adults"-Bereich hineinschuppern.

Ja, ich kaufe gerne Mängelexemplare und Gebrauchtbücher. In rauhen Mengen. Und schäme mich nicht im Mindesten, nach Second Hand Börsen zu fragen, noch denke ich daran, Japanisch an den Nagel zu hängen, weil andere Studenten Neuausgaben bevorzugen. Ätsch.

(27.02.15 14:12)frostschutz schrieb:  Genki (1+2, Workbooks, Key) liegt bei ~115€ inkl. Versand von Amazon... ich glaube bis man Sauseschritt komplett mit AudioCD usw. beisammen hat ist Sauseschritt doch etwas teurer... wie das vom Umfang her vergleichbar ist, keine Ahnung, habe die weiteren Sauseschritt-Bände ja nicht.
Lehrbuch ist in meinem Fall (inzwischen) fremdvorgegeben. Soll halt also jetzt JiS sein. Ich zieh das lieber jetzt so durch und kaufe gerne bessere Empfehlungen hinzu. Wenn ich das Geld dazu an der JiS-Reihe sparen kann, wird es mir recht sein. Daher meine Anfrage an Euch.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 27.02.15 14:45 von Mikasa.)
27.02.15 14:28
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
UnDroid


Beiträge: 377
Beitrag #6
RE: Japanisch im Sauseschritt - Second Hand-Börsen? Gebrauchtbestände zum Ankauf?
Zitat:Hallo UnDroid! Studentenleben ohne Coypshop und Bücherweitergabe unter Kommilitonen? Hast du in Harvard studiert? Horror, das gehört doch zum Lernflair dazu. Ich muss das Geld ja vielleicht auch nicht unbedingt an der unnötigsten Stelle ausgeben (übrigens für einen ins Deutsche übersetzten Sprachkurs, der hier im Forum oft negativ bewertet wurde). Ich bin mir auch noch gar nicht so sicher, ob der Stoff in JiS sich über mehrere Jahre verteilen muss. Falls man damit nach anderthalb Jahren durch sein kann, könnte man auch gleich alles in einem Rutsch kaufen und schon beim Arbeiten an Band 1 in den verbotenen "Adults"-Bereich hineinschuppern.

Ja, ich kaufe gerne Mängelexemplare und Gebrauchtbücher. In rauhen Mengen. Und schäme mich nicht im Mindesten, nach Second Hand Börsen zu fragen, noch denke ich daran, Japanisch an den Nagel zu hängen, weil andere Studenten Neuausgaben bevorzugen. Ätsch.
Ich könnte es mir vermutlich nicht mal leisten an der TUM zu studieren bei den Lebenserhaltungskosten in MUC. Und nein, Copyshop kenne ich nicht. Über 2000 Jahre n. Chr. gibt man seine Bücher inzwischen "digital" weiter. Viel billiger und einfacher.
Leider ist Japanisch halt immer noch eine sehr "exotische" Sprache, dementsprechend ist das Angebot immer noch relativ mager.
Und ob du deine Bücher neu, gebraucht oder sonstwie kaufst interessiert mich nicht. Ich wollte dir bloß die Illusion nehmen, dass japanische Bücher in genauso großen Mengen wie Französisch, Spanisch, Englisch etc. auf dem Markt geworfen werden. Das ist auch einer der Gründe, warum sie noch teurer sind als die ohnehin schon teuren Bücher.

mfg
27.02.15 15:46
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
frostschutz
Technik

Beiträge: 1.639
Beitrag #7
RE: Japanisch im Sauseschritt - Second Hand-Börsen? Gebrauchtbestände zum Ankauf?
Ich sehe gerade daß es davon auch eine neue Auflage gibt (2006), meine ist noch von 2002. Bei Interesse PN...

Lernen ist wie Rudern gegen den Strom. Sobald man aufhört, treibt man zurück.
27.02.15 16:19
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
もしもし
Unregistriert

 
Beitrag #8
RE: Japanisch im Sauseschritt - Second Hand-Börsen? Gebrauchtbestände zum Ankauf?
Hallo Mikasa!

Dass gebrauchte Lehrbücher schlecht zu günstigen Preisen beziehbar sind, ist schon ein länger anhaltendes Phänomen. Ein Grund mag sein, dass viele Leute, die Bücher auch später gerne noch als Nachschlagewerke nutzen. Ich halte es aber, auch aus eigener Erfahrung, für sehr wahrscheinlich, dass viele einfach keinen Bock haben, sich den "Stress" anzutun, so ein Buch etwa bei eBay einzustellen. Ich finde das schon ziemlich nervig und damit man so ein Buch sicher los wird, muss man preislich schon auf 50% des Neupreises runtergehen und dann kommt noch Verpackung und Porto hinzu ...

Der eigentlich Grund ist, meiner Meinung nach, aber jener, dass mittlerweile jeder weiß, wie er sich das Material aus dem Internet besorgt. Gerade im universitären Bereich hat sich dies, finde ich, in den letzten zwei bis drei Jahren sehr stark bemerkbar gemacht. Habe letztens erst irgendwo in einem Forum gelesen, dass jemand ein knapp 40GB großes Archiv mit sämtlichen namhaften Japanisch-Lernmaterialien angeboten hat. Da war wirklich ALLES dabei. Kein Wunder also ...

Meine Schwester versucht nun auch schon vergebens seit einem Jahr ihre Mathe-Bücher loszuwerden - keine Chance. Alle sind digital als pdf, und größtenteils in aktuelleren Auflagen, zu bekommen.
27.02.15 16:46
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Firithfenion


Beiträge: 1.201
Beitrag #9
RE: Japanisch im Sauseschritt - Second Hand-Börsen? Gebrauchtbestände zum Ankauf?
(27.02.15 16:46)もしもし schrieb:  Meine Schwester versucht nun auch schon vergebens seit einem Jahr ihre Mathe-Bücher loszuwerden - keine Chance. Alle sind digital als pdf, und größtenteils in aktuelleren Auflagen, zu bekommen.

Ich war früher auch ein großer Bücherfan aber heute bin ich eher ein ebook fan. Das ist nun mal die Zukunft. Bücher sind schön aber irgendwann weiß man nicht mehr wohin damit. Versucht man sie zu verkaufen ist der Aufwand meist viel größer als das bescheidene Ergebnis. Wegwerfen möchte man sie auch nicht... das wird ab einer bestimmten Anzahl dann zu einem gewissen Problem besonders wenn man nur eine kleine Wohnung hat. Ich bin dazu übergegangen mir Bücher-Umzugskartons im Baumarkt zu holen, dort stapele ich viele Bücher hinein, mache mir am Computer eine Liste mit den Buchtiteln, damit ich gegebenenfalls weiß, in welchem Karton sich welches Buch befindet und schaffe sie dann hinunter in den Keller.

Truth sounds like hate to those who hate truth
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 27.02.15 17:32 von Firithfenion.)
27.02.15 17:31
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Mayavulkan


Beiträge: 513
Beitrag #10
RE: Japanisch im Sauseschritt - Second Hand-Börsen? Gebrauchtbestände zum Ankauf?
(27.02.15 17:31)Firithfenion schrieb:  Ich war früher auch ein großer Bücherfan aber heute bin ich eher ein ebook fan. Das ist nun mal die Zukunft. Bücher sind schön aber irgendwann weiß man nicht mehr wohin damit. Versucht man sie zu verkaufen ist der Aufwand meist viel größer als das bescheidene Ergebnis. Wegwerfen möchte man sie auch nicht... das wird ab einer bestimmten Anzahl dann zu einem gewissen Problem besonders wenn man nur eine kleine Wohnung hat. Ich bin dazu übergegangen mir Bücher-Umzugskartons im Baumarkt zu holen, dort stapele ich viele Bücher hinein, mache mir am Computer eine Liste mit den Buchtiteln, damit ich gegebenenfalls weiß, in welchem Karton sich welches Buch befindet und schaffe sie dann hinunter in den Keller.

Bei mir landen alle älteren Bücher im Scanner. Glücklicherweise habe ich so ein automatisches Teil mit Blattwender verfügbar. Hauptarbeit ist das Abtrennen des Buchrückens und gelegentlich das Auseinanderklamüsern verklebter Seiten.

Das Ganze ist freilich reine Paranoia. Der Platz im Regal ist von den teilweise dick eingestaubten Büchern zwar frei, zum Lesen der jetzt digitalen Exemplare komme ich allerdings auch nicht. :-)
27.02.15 17:35
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Japanisch im Sauseschritt - Second Hand-Börsen? Gebrauchtbestände zum Ankauf?
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
Nach Sauseschritt Nr 2: Nr 3, oder doch nicht? Samoth 7 723 14.07.17 09:18
Letzter Beitrag: Samoth
Mit "Lass uns zusammen Japanisch lernen 2" "Grundkenntnisse Japanisch 1" fortsetzen? the_luggage 7 1.493 22.01.17 21:30
Letzter Beitrag: the_luggage
Japanisch im Sauseschritt 3B fertig: Was nun? degeso 10 3.935 31.07.13 16:56
Letzter Beitrag: Woa de Lodela
Lernmaterial erwünscht? (Japanisch im Sauseschritt 1) Netheral 4 2.157 25.04.13 08:24
Letzter Beitrag: Netheral
Mit welchen Büchern im Anschluss an die Japanisch im Sauseschritt-Reihe weiterarbeiten? WedgeAntilles 1 1.781 26.07.08 00:45
Letzter Beitrag: fuyutenshi