Antwort schreiben 
Japanisch sprechen lernen, nicht schreiben
Verfasser Nachricht
elduderino24


Beiträge: 4
Beitrag #1
Japanisch sprechen lernen, nicht schreiben
Hallo Zusammen,

mein Freund ist halb Japaner, halb Deutscher, war immer in einer deutschen Schule, kann aber durch seine Mutter Japanisch sprechen. Japanisch schreiben hat er nie gelernt. Im Herbst wollen wir seine Großeltern besuchen, die können nur Japanisch, nichts anderes. Außerdem würde mein Freund unsere zukünftigen Kinder gerne zweisprachig erziehen, so dass sie auch wenigstens Japanisch sprechen können.

Aus dem Grund hatte ich mich entschieden, ein wenig Japanisch zu lernen, um im Herbst aber vor allem auch unseren zukünftigen Kindern gegenüber nicht wie ein Trottel dazustehen und nichts zu verstehen. Ich kann leider keinen Kurs besuchen, da ich beruflich sehr viel unterwegs bin und keine festen Termine einhalten kann. Zunächst habe ich mich bei busuu.com angemeldet, der Anfang war auch wirklich gut. Allerdings wurden bei den Übungen sehr schnell die Schriftzeichen vorausgesetzt, und die will ich ja nicht lernen!

Kann mir jemand einen Onlinekurs oder ein Sprachlernprogramm empfehlen, bei dem ich nur sprechen lerne?

Danke schonmal! :-)
Dana
18.06.14 21:25
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
nomin


Beiträge: 134
Beitrag #2
RE: Japanisch sprechen lernen, nicht schreiben
Hallo Dana,

ich kann Dein Dilemma verstehen, aber wenigstens die Hiragana und Katakana solltest Du lernen. Das sind relativ einfache Zeichen, vergleichbar unseres Alphabets. Sie erleichtern m.E. das Lernen enorm. Die klassischen Kanji kommen dann so nebenher oder auch nicht.
Einen Onlinekurs kann ich nicht empfehlen (weil ich keinen kenne), aber ich rate trotz Deiner zeitlichen Belastung, Dir einen Privatlehrer zu suchen. Evtl. hat Deine "Schwiegermutter" entsprechende Kontakte.

Nicht ganz die Antwort, die Du wolltest, aber meine Meinung zu Deinem Problem.
Viel Erfolg!

nomin
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 18.06.14 21:56 von nomin.)
18.06.14 21:56
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Yano


Beiträge: 2.102
Beitrag #3
RE: Japanisch sprechen lernen, nicht schreiben
(18.06.14 21:25)elduderino24 schrieb:  Kann mir jemand einen Onlinekurs oder ein Sprachlernprogramm empfehlen, bei dem ich nur sprechen lerne?

Dieses Anliegen erscheint mir ein wenig befremdlich.
Er ist es doch, der Dich am besten unterrichten kann. Bis zum Herbst diesen Jahres wirst Du es aber trotz allem nicht zur Olympiareife schaffen.
Was soll übrigens das beiderseitige Beharren auf Analphabetismus? Und andererseits wollt Ihr zweisprachig erziehen; das ist Mechakucha.
Ich selber erziehe (ich darf inzwischen wohl sagen: erfolgreich) zweisprachig, und das ist eine Menge Arbeit.
18.06.14 22:50
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
elduderino24


Beiträge: 4
Beitrag #4
RE: Japanisch sprechen lernen, nicht schreiben
Ich will mich im Japanischen verständigen, also sprechen können, und keine Bücher lesen. Also quasi Japanisch lernen wie ein kleines Kind, das ja auch noch nicht schreiben kann. Ich habe auch nicht das Bedürfnis darin perfekt zu werden, es würde mir schon reichen wenn ich mich grundlegend verständigen kann und einiges verstehe.

Ein Privatlehrer fällt leider aus, da ich wie gesagt berufsbedingt sehr viel unterwegs bin. Ein Onlinekurs oder ein Sprachkurs auf CD-Rom wäre perfekt, da ich viel Zeit abends allein in Hotelzimmern verbringe und da die Zeit dazu hätte. Ein Lehrbuch könnte zwar auch eine Möglichkeit sein (mit CD um die Aussprache zu lernen), aber da müsste dann auch die lateinische Lautschrift verwendet werden. Digital wäre mir aber lieber, da das Mitschleppen von Büchern bei vielen Reisen auch eher hinderlich ist.

Mein Freund kann mir leider nicht helfen, da ich ihn im Oktober mit meinen Kenntnissen überraschen will :-)
19.06.14 11:04
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Hellstorm
Moderator

Beiträge: 3.897
Beitrag #5
RE: Japanisch sprechen lernen, nicht schreiben
Selbststudium alleine ist sicherlich machbar. Aber wenn du dich komplett auf lateinische Buchstaben beschränken willst ist die Auswahl sehr beschränkt.

Wie die anderen empfehle ich wirklich zumindest die japanischen Silbenschriften zu lernen. Das sind ca. 100 Zeichen, die man entweder vor dem eigentlichen Lernen lernen kann oder einfach parallel zum Vokabellernen.

Mit den Zeichen erweiterst du deine Möglichkeiten an Lernmaterialien ungemein. Außerdem sind sie gar nicht so kompliziert, wie sie aussehen.

やられてなくてもやり返す!八つ当たりだ!
19.06.14 11:56
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
YanSan to
Unregistriert

 
Beitrag #6
RE: Japanisch sprechen lernen, nicht schreiben
Mach dir mal keine Sorgen. Such einfach mal im Internet nach "Let's Learn Japanese Basic"
Sie Serie ist steinalt, sollte alle deine Probleme jedoch lösen. Dafür brauchst du keine japanische Schrift.
Bei mir war es so, dass ich nach der ersten Folge wirklich geglaubt habe, dass ich japanisch kann, gleichzeitig aber noch viel mehr lernen wollte.
Diese Serie finde ich unglaublich gut gemacht und hat mich irgendwie in einen Teufelskreis gebracht immer mehr lernen zu wollen. Vermutlich ist sie deshalb auch nicht aus dem Internet auszurotten. Ich habe mir die Folgen mehrfach angesehen und die kurzen Szenen mit Textbuch durchgearbeitet, so lange, bis ich sie verstanden habe, danach konnte ich besser japanisch als viele Leute, die einen Kurs besucht haben.


Was die Großeltern und die Reise nach Japan anbetrifft, hast du die absolut richtige Entscheidung getroffen. Wenn du dir mit Japanisch Mühe gibst, gehen in Japan alle Türen auf und du wirst Japan viel näher und echter erleben und bei deinen Großeltern zehntausende Gummipunkte ernten.

Bei dem, was man in einigen Monaten lernen kann, muss man jedoch realistisch bleiben. Bis zum Herbst wirst du dich - egal welche Lernmethode dir zusagt und wieviel du auch lernst - nur mit einigen hundert Wörtern unterhalten können. Lernen braucht leider Zeit und man kann es nicht erzwingen. Auf der anderen Seite, mit ein paar hunder Worten kann man sich schon prima mit Händen und Füßen unterhalten. Auch, wenn das eine Zumutung ist, es macht riesigen Spaß und öffnet viele Türen. Ich hatte mir den ersten Teil der Serie angesehen, danach bin ich nach Japan gefahren, konnte mich grundlegend unterhalten und hatte eine super Zeit in Japan.



Wenn du nicht mit deinen Großeltern alleine bist, ist es allerdings wahrscheinlicher, dass du dich auf dem Rücken deines Übersetzers ausruhst, denn wer will sich schon bruchteile Verstehen, wenn es doch auch die Möglichkeit gibt alles zu verstehen.
Außerdem muss ich dich vor alten Leuten warnen, wenn die einen Dialekt sprechen, kannst du machen was du willst, sie werden nicht deutlicher sprechen.


Was die Schriftsprache anbetrifft, ist die Welt leider sehr hart mit uns. Du vollkommen Recht, Schriftsprache ist am Anfang nicht unbedingt notwendig. Schlimmer noch, wenn du dir mühe gibtst, die japansiche Schriftsprache zu lernen, wird das unter Umständen in Japan sehr enttäuschend sein, denn alles was du lesen kannst, ist sowieso englisch und für den Rest reichen die Kenntnisse sowieso noch lange Zeit nicht.

Die Sache hat allerdings einen Haken. Beim lernen wirst du schnell an den Punkt kommen, wo du dir auch mal etwas aufschreiben möchtest, wo du ein Wort auch mal im Internet /Übersetzungsprogamm finden möchtest ... und dann kommt irgendwann mal der Punkt, an dem man lernt vernünftig zu romanisieren und auch Hiragana lernen möchte.

Außerdem ist Katakana eine Wohltat, weil man damit von einem Tag auf den anderen alle englischen Worte in der japanischen Sprache lesen kann. Je nach Text ist das ein Drittel oder mehr. Auch wenn das nervig ist, weil die englischen Worte nicht genau ins japanische übernommen werden und erst erraten werden müssen, ist es dennoch eine echte Wohltat.

Richtig nervig wird es dann, wenn in Japan an einen Ort kommt, denn man so schnell nicht wieder besuchen kann und gerne wüsste, was da geschrieben stand, Bedienungsanleitungen, Essenszubereitung oder der Prospekt oder das Buch, das man so gerne verstehen würde und man von der Schriftwelt ausgesperrt ist ...

Lerne keine Schriftsprache so lange du das nicht brauchst. Wenn der Zeitpunkt gekommen ist, wirst du sowieso lernen wollen, was du davon brauchst. Bis dahin ist es nur eine Zeitverschwendung, die dich davon abhält vernünftig Japanisch sprechen zu lernen.

Was die Zweisprachigkeit anbetrifft, solltest du dich fachkundig machen, wenn der Zeitpunkt gekommen ist, denn das ist nicht ganz so einfach, weil die lieben kleinen da ab einem relativ geringen alter durchaus ihre Meinung durchsetzen werden, ob sie zweisprachig erzogen werden wollen.



Wenn du alleine lernst: Achte von Anfang an auf die richtige Länge der Vokale und die Taktung der Sprache!!!!!!!! Vielleicht auch die Tonhöhe
19.06.14 12:00
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Nia


Beiträge: 3.673
Beitrag #7
RE: Japanisch sprechen lernen, nicht schreiben
YanSan to schrieb:Mach dir mal keine Sorgen. Such einfach mal im Internet nach "Let's Learn Japanese Basic"
Sie Serie ist steinalt, sollte alle deine Probleme jedoch lösen. Dafür brauchst du keine japanische Schrift.

Die Serie wollte ich auch gerade vorschlagen. grins

Schau einfach mal bei YT.

“A poet is a musician who can't sing.”
― Patrick Rothfuss, The Name of the Wind
19.06.14 22:12
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
ヤンさんと
Unregistriert

 
Beitrag #8
RE: Japanisch sprechen lernen, nicht schreiben
Hallo Dana,

es gibt noch ein paar Sachen, die nicht an "Let's Learn Japanese Basic" herankommen, welche die Serie jedoch ganz gut ergänzen.

Das hier ist schon wesentlich schwieriger und für Anfänger nicht so geeignet. Du wirst für das Niveau wirklich noch eine Weile brauchen, aber die Anfängerdialoge sind bestimmt bald zu verstehen. Außerdem ist es toll gemacht und hat den Vorteil, dass man zwischen lateinischen Buchstaben, Hiragana und Kanji wählen kann.

https://www.erin.ne.jp/en/

Das hier ist eine komplette Aufzeichnung eines ersten Semesters. Der Professor liest also vor, was die Leute zuhause lernen sollen (übeles Tempo). Außerdem werden die langen Vokale unüblich transkribiert. Die Übungen zur Vokallänge (und Betonung) sind aber einfach klasse und solltem jedem die Möglichkeit geben Fehler auszurotten, die später nicht mehr auszurotten sind.

http://buna.arts.yorku.ca/japanese/eljp/ejlecnotes.html

Was die Betonung anbetrifft:
http://accent.u-biq.org/english.html

Hellstorm hat übrigens Recht. Die Auswahl audiovisueller Materialien ist sehr beschränkt und ich glaube für Materialien in der deutschen Sprache ist das noch sehr untertrieben.

Ich glaube nicht, dass es so wichtig ist, sofort die ersten 100 Kanji zu lernen, würde es aber auch empfehlen. Mit dem Handy in Pausen, währen Fahrten, im Wartezimmer kann man Kanji mit viel Spaß am Handy zocken. Die Auswahl von Programmen ist riesig, es ist eher das Problem, die passende App zu finden, die zu einem passt. Für die ersten 100 habe ich wirklich lange gebraucht aber ich lasse von Zeit zu Zeit Fremde Leute mein Kanjiprogamm ausprobieren. Es hat tatsächlich Leute gegeben, die mit den entsprechenden Hilfen in ein bis zwei Stunden 60 Stück konnten. Unglaublich.

Übrigens, an deiner Stelle würde ich mir gelegentlich von der Mutter helfen lassen.

Sag einfach:

Yubikri nääähhhh?

und biete deinen kleine Finger zum verhaken an. Danach wirst du vermutlich dein erstes japanische Lied können und sie wird sich vermutlich genauso auf die von dir geplante Überraschung freuen, wie du.

http://www.youtube.com/watch?v=yaeDIYxjtas
http://thejapanesepage.com/book/export/html/301

Du hast dir die Mühe der Registierung gemacht, obwohl man auch ohne Registrierung posten kann. Ich unterstelle daher mal ein gewisses Interesse. Also lass uns über deine Entscheidungen und Lernfortschritte nicht im unklaren.

Viel Spaß beim lernen
20.06.14 19:24
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
yamaneko


Beiträge: 2.679
Beitrag #9
RE: Japanisch sprechen lernen, nicht schreiben
@Dana
Ich habe meine Meinung zu dem Thema geschrieben bei
Thread-Den-Sinn-von-Kanji-noch-nicht-verstanden

Dort habe ich den Linguaphonkurs mit Kassetten beschrieben, ein Fernunterricht, mit dem ich 1980 nach einem Japanurlaub angefangen habe zu lernen.

Ich hoffe, dass es dir so geht wie mir damals (1980!): ohne Kanji als Erwachsener Japanisch zu lernen und "Analphabetin" zu bleiben ist unangenehm. Diese chinesischen Schriftzeichen und die daraus abgeleiteten Schriften Hiragana und Katakana sind interessanter, als man zunächst glaubt.
Die Links im letzten Beitrag zu dem Thema habe ich mir kopiert - vielleicht wiederhole ich doch noch einmal, obwohl ich Tschechisch lerne, weil das für mich aktuellere Thema "24 Stunden Pflege" eher von dort oder der Slowakei zu lösen ist.
Alles Gute für den Japanaufenthalt und für die Begegnung mit den Angehörigen deines Freundes.
yamaneko

[IMG]http://www.boxhamsters.net/smilies/icon_prof.gif[/IMG] Geschenk von shakkuri zum 80.Geburtstag
21.06.14 08:39
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
fuyubi


Beiträge: 78
Beitrag #10
RE: Japanisch sprechen lernen, nicht schreiben
Hallo Dana!
Ich würde dir auch dazu raten, die Schriftzeichen mitzulernen. Ich empfand es in Japan als angenehm, als ich durch die Straßen gelaufen bin, dass ich einige der Kanji schon lesen konnte. Als "enttäuschend", wie YanSan to geschrieben hat, würde ich es also absolut nicht bewerten, im Gegenteil. Aber dass zu viele Schriftzeichen dich vom ordentlich-sprechen-können abhalten, das stimmt so, die Erfahrung habe ich in meiner Begeisterung für die Kanji leider schon gemacht. zwinker
Leg also den Fokus auf das Sprechen, aber nimm dir auch ein bischen Zeit für die Schrift. Das ist meine Meinung dazu. Auf jeden Fall wünsch ich dir viel Spaß und Erfolg!
21.06.14 10:31
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Japanisch sprechen lernen, nicht schreiben
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
Japanisch lernen wie Französich? moustique 55 10.342 Gestern 23:33
Letzter Beitrag: Phil.
Lernen wie Französisch II yamaneko 0 31 Gestern 01:23
Letzter Beitrag: yamaneko
Wann Kanji / Hiragana / Katakana? (+ Buchtipps zum lernen) marbo 81 6.714 23.08.18 22:12
Letzter Beitrag: Nia
Japanisch lernen Kael 6 229 12.07.18 10:18
Letzter Beitrag: Kael
Vokabeln lernen マティアス 7 1.361 10.10.17 20:02
Letzter Beitrag: マティアス