Antwort schreiben 
Japanisch und Linux
Verfasser Nachricht
Hellstorm
Moderator

Beiträge: 3.897
Beitrag #11
RE: Japanisch und Linux
Jetzt scheint es halbwegs zu funktionieren! Eine kleine Anleitung:

1. Pakete installieren:

Code:
sudo apt-get install ibus-mozc plasma-widget-kimpanel

2. Dieses kimpanel als Widget in die Taskleiste einfügen (ich habe das zuerst einmal auf den Desktop eingefügt, deswegen ging das nicht).

3. Den ibus-daemon beenden und neu starten, so dass der mit kimpanel verbindet:

Code:
ibus-daemon --xim --panel=/usr/lib/kde4/libexec/kimpanel-ibus-panel

Scheint mir aber ein wenig umständlich zu sein (besonders Schritt 3), ich werde das jetzt auch mal mit fcitx ausprobieren. Außerdem werd ich mal einen Bugreport an Linux Mint schreiben, dass die das mal vernünftig unterstützen sollen (nicht, dass ich da Hoffnung auf Besserung habe hoho)

やられてなくてもやり返す!八つ当たりだ!
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 22.08.13 11:38 von Hellstorm.)
22.08.13 11:36
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
frostschutz
Technik

Beiträge: 1.648
Beitrag #12
RE: Japanisch und Linux
Das 3) kannst du ja in den Autostart tun?

(Wenn der ibus daemon schon anderweitig im Autostart ist wirds interessant, er soll ja nur einmal da sein)

Lernen ist wie Rudern gegen den Strom. Sobald man aufhört, treibt man zurück.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 22.08.13 11:44 von frostschutz.)
22.08.13 11:43
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Hellstorm
Moderator

Beiträge: 3.897
Beitrag #13
RE: Japanisch und Linux
Jetzt geht es überall richtig! 日本語.

Bin im Endeffekt doch bei Ibus gelandet, mit fcitx hat es nicht wirklich funktioniert.

Ich glaube mein Fehler war auch, dass ich dachte, man kann mit Alt+Shift wechseln, aber es geht mit Strg+Leertaste. Naja, Macht der Gewohnheit... werde ich vielleicht doch auf Alt+Shift wecheln.

Was mich jetzt nur noch stört sind die hässlichen Schriftarten. Man merkt, dass der sich die Kana und Kanji aus zwei unterschiedlichen Schriftarten zieht. Manchmal ist auch alles eine chinesische Schriftart. Weiß jemand, wie man das alles konsistent auf eine japanische Schriftart hinbekommt?

Ich glaube, ich mache mal ein kleines Shell-Skript, das die ganze Installation verautomatisiert. Ich bitte um Mithilfe hoho

Code:
#!/bin/bash
sudo apt-get -y install ibus ibus-mozc fonts-takao

echo "export GTK_IM_MODULE=ibus" >> .bashrc
echo "export QT_IM_MODULE=ibus" >> .bashrc
echo "XMODIFIERS=@im=ibus" >> .bashrc

echo "Installation beendet."

Das muss ich noch mal auf einem frischen System in der virtuellen Maschine ausprobieren, auf meinem Laptop habe ich jetzt schon zu viel herumgebastelt um zu beurteilen, was überhaupt notwendig ist und was nicht.

やられてなくてもやり返す!八つ当たりだ!
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 29.08.13 09:28 von Hellstorm.)
29.08.13 09:27
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
vdrummer


Beiträge: 993
Beitrag #14
RE: Japanisch und Linux
(29.08.13 09:27)Hellstorm schrieb:  Ich glaube, ich mache mal ein kleines Shell-Skript, das die ganze Installation verautomatisiert. Ich bitte um Mithilfe hoho

Ich würde die exports lieber in die .xinitrc als die .bashrc schreiben. Falls du mal keine X-Session hast, brauchst du ja auch keinen IME.
Außerdem würde ich den Pfad als ~/.xinitrc angeben, damit das Skript nicht zwingend im Home-Verzeichnis liegen muss.

Vor die XMODIFIERS gehört meines Erachtens noch ein "export".

Somit wäre mein Vorschlag also

Code:
#!/bin/bash
sudo apt-get -y install ibus ibus-mozc fonts-takao

echo "export GTK_IM_MODULE=ibus" >> ~/.xinitrc
echo "export QT_IM_MODULE=ibus" >> ~/.xinitrc
echo "export XMODIFIERS=@im=ibus" >> ~/.xinitrc

echo "Installation beendet."
29.08.13 10:59
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
frostschutz
Technik

Beiträge: 1.648
Beitrag #15
RE: Japanisch und Linux
(29.08.13 09:27)Hellstorm schrieb:  Weiß jemand, wie man das alles konsistent auf eine japanische Schriftart hinbekommt?

Ohje. Da darfst du mit fontconfig spielen...

https://wiki.archlinux.org/index.php/Font_Configuration
https://wiki.ubuntu.com/BetterCJKSupport...FontConfig

Lernen ist wie Rudern gegen den Strom. Sobald man aufhört, treibt man zurück.
29.08.13 12:13
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Hellstorm
Moderator

Beiträge: 3.897
Beitrag #16
RE: Japanisch und Linux
Danke vdrummer. Stimmt.

@Frostschutz: Oh ja, meine Lieblingsdatei unter Linux... Grausig. Naja, ich werde mich mal dran wagen.
Der Link ist allerdings echt schon mal recht gut. Den werde ich mir mal zu Gemüte führen.

やられてなくてもやり返す!八つ当たりだ!
29.08.13 13:32
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
torquato


Beiträge: 2.746
Beitrag #17
RE: Japanisch und Linux
Klingt alles unglaublich kompliziert, besonders wenn man noch per Hand in die fontconfig rein muß, selbst für jemanden, der grundlegend noch ein bißchen was mit *nix anzufangen weiß.
Für einen Otto-normal-Benutzer wohl absolut undenkbar.

Gibt es denn keine Japanischen Linux-nerds, die sich dessen annehmen und Lösungen für Normalsterbliche entwickeln?

Das B in Rassismus steht für Bildung.
30.08.13 14:46
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
junti


Beiträge: 1.560
Beitrag #18
RE: Japanisch und Linux
Computer sind halt in Japan nicht so beliebt / verbreitet wie man denkt zwinker
Und soweit ich weiss benutzen nur die allerwenigsten Japaner was anderes als Windows. Mac-Books & Co sehe ich auch nur extrem selten wenn man das mit Deutschland vergleicht.

http://www.flickr.com/photos/junti/
30.08.13 15:04
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
frostschutz
Technik

Beiträge: 1.648
Beitrag #19
RE: Japanisch und Linux
(30.08.13 14:46)torquato schrieb:  Klingt alles unglaublich kompliziert, besonders wenn man noch per Hand in die fontconfig rein muß

Der Japanisch-Fontconfig-Artikel den ich da verlinkt habe ist von 2008... könnte ja mittlerweile Standard sein, ich weiß es aber nicht. zwinker

Ich glaube daß die meisten Leute unter Linux auch nur eine Japanische Schriftart installieren und das wars.

Lernen ist wie Rudern gegen den Strom. Sobald man aufhört, treibt man zurück.
30.08.13 15:46
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Hellstorm
Moderator

Beiträge: 3.897
Beitrag #20
RE: Japanisch und Linux
(30.08.13 14:46)torquato schrieb:  Klingt alles unglaublich kompliziert, besonders wenn man noch per Hand in die fontconfig rein muß, selbst für jemanden, der grundlegend noch ein bißchen was mit *nix anzufangen weiß.
Für einen Otto-normal-Benutzer wohl absolut undenkbar.

Gibt es denn keine Japanischen Linux-nerds, die sich dessen annehmen und Lösungen für Normalsterbliche entwickeln?

Das ist halt allgemein Linux. Auch andere Sachen sind da halt unglaublich kompliziert. Wieso das nicht entwickelt wird, verstehe ich auch nicht.

Ich glaube ein Problem ist allerdings: Ich möchte ja ein mehrsprachiges System haben: Deutsche Oberfläche, Programme und Tastatur und zusätzlich auch Japanisch tippen können. Japaner und Chinesen nutzen ja zum Großteil nur ein einsprachiges System, bei dem dann noch Englisch zum tippen hinzukommt.

(30.08.13 15:04)junti schrieb:  Computer sind halt in Japan nicht so beliebt / verbreitet wie man denkt zwinker
Und soweit ich weiss benutzen nur die allerwenigsten Japaner was anderes als Windows. Mac-Books & Co sehe ich auch nur extrem selten wenn man das mit Deutschland vergleicht.

Also wenn ich mal im Buchladen in Japan schaue, gibt es dort wesentlich mehr Bücher zum Thema Informatik und auch speziell zu Linux als in Deutschland (Und ich rede hier nicht von „Wie schalte ich meinen PC an?“-Büchern). Ich habe mir hier auch z.B. ein Mook (Ein Zwitter zwischen Magazin + Book hoho) zum Raspberry Pi gekauft, das lag ganz normal im Buchladen aus. Naja, gut, wobei in Deutschland gibt es anscheinend eine viel stärkere Zeitschriftenszene in die Richtung.

Dort steht auch übrigens, wie man Linux auf Japanisch umstellt (Als Distribution wird Raspbian genommen): ibus-anthy installieren, neustarten, fonts-takao installieren, fertig. Das Problem ist, dass ich jetzt z.B. KDE habe, das wird anscheinend nicht so gut von den CJK-Entwicklern unterstützt. Aber ich mag das halt einfach lieber als Gnome.

Linux wird allgemein ja nirgendswo so richtig benutzt, auch in Deutschland nicht. Wobei es mir scheint, dass in Deutschland die Beteiligung an Open-Source-Projekten wesentlich stärker ist als in anderen Ländern. Praktisch alle Projekte haben irgendwie eine sehr starke deutsche Beteiligung oder sind teilweise sogar von Deutschen gegründet worden (KDE z.B.) oder werden von ihnen geleitet.

Nächsten Samstag ist hier in der Nähe übrigens ein Linux-User-Group-Treffen, ich glaube, dort werde ich mal hinfahren hoho

(30.08.13 15:46)frostschutz schrieb:  Der Japanisch-Fontconfig-Artikel den ich da verlinkt habe ist von 2008... könnte ja mittlerweile Standard sein, ich weiß es aber nicht. zwinker

Ich glaube daß die meisten Leute unter Linux auch nur eine Japanische Schriftart installieren und das wars.

Ich glaube, die meisten Leute erkennen den Unterschied nicht mal, bzw. es ist ihnen egal. Mich stört z.B. bei Android schon extrem, dass das nur eine chinesische Schriftart anzeigt, aber andere Leute haben das gar nicht gemerkt und es ist ihnen egal.
Sobald sie tippen können, reicht es ihnen.

Das Problem bei Linux ist ja irgendwie eher, dass es nur sehr wenige japanische Entwickler gibt und die westlichen Entwickler keine Ahnung von CJK haben. Selbst wenn es was von beiden gibt, sind die eigentlich niemals auf Mehrsprachigkeit ausgelegt.

Bei MS oder Apple sitzt da ja glücklicherweise ein Betriebswirt hinter, der die Produkte auch vernünftig in den Ländern verkaufen möchte und deswegen den Entwicklern Vorgaben macht, wie das vernünftig funktionieren muss. Das ist bei Linux ja nicht der Fall. Außerdem ist Linux ja auch noch so zersplittert, das vergrößert das Problem ja noch weiter.

やられてなくてもやり返す!八つ当たりだ!
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 30.08.13 16:07 von Hellstorm.)
30.08.13 16:05
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Japanisch und Linux
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
Ubuntu oder Linux Programm fuer .tif Bilder moustique 39 5.666 30.05.15 09:10
Letzter Beitrag: moustique
Linux XServer oder Lightdm stürzt nach Installation des japanischen Sprachpaketes ab 客人 8 1.764 01.02.15 17:14
Letzter Beitrag: Yano2
Welches Linux Kuranio 4 1.129 26.09.14 15:06
Letzter Beitrag: Hellstorm
Linux ibus anthy mouzc Zirkumflex funktioniert nicht yoshi030 5 1.204 14.09.14 15:07
Letzter Beitrag: Hellstorm
CJK-LaTeX u. Linux Hellstorm 9 3.286 01.12.06 07:04
Letzter Beitrag: muffelwild