Antwort schreiben 
Japanische Mode
Verfasser Nachricht
Mayavulkan


Beiträge: 521
Beitrag #61
Wir lernen deutsch
(01.11.14 22:59)Hachiko schrieb:  @Nia

Ich darf dich höfichst bitten das rechte bzw. ausländerfeindliche Bild, das du dir von mir gemacht hast aus deinem Kopf zu extirpieren, es passt
einfach nicht.

O.K., ich schau einmal nach, was "extirpieren" ist. :-)
01.11.14 23:05
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
torquato


Beiträge: 2.747
Beitrag #62
RE: Japanische Mode
Das, was Nia jetzt anspricht, Hachiko, ist es übrigens, was WdL vor einiger Zeit mal anmerkte. Ich weiß nicht, ob Du Dich noch erinnerst. Du hattest Dich als frei von solchen Gedankngängen bezeichnet und WdL merkte an, daß er das aus Deinen Äußerungen ganz anders in Erinnerung hatte...

Was ist Dein Begriff von 'Einheimisch', Hachiko?

Gehört ein Inhaber eines Lebensmittelgeschäftes mit Vorfahren aus der Türkei in der 3. od. 4. Generation dazu?

@Celle: Das war eine Straßenkeilerei zwischen zwei Religionsgruppen (Muslime, Jesiden) in der Größenordnung von unter 200 Beteiligten, getragen von testosteronübersteuerten jungen Männern. Für Celle vielleicht ungewöhnlich, aber andernorts fast alltäglich. Nicht, daß sich noch nie in Mitteleuropa Protestanten und Katholiken geprügelt hätten, oder Neo-Nazis und Antifa, oder Fußballfans des einen Vereins mit denen des anderen Vereins... Aber es ist natürlich etwas anderes, wenn die Beteiligten nicht 'Einheimisch' sind.

(01.11.14 22:59)Hachiko schrieb:  Was ist denn an der Niederschrift von Wahrheiten denn feindlich, hat auch etwas mit Sprache zu tun.

=>
1.) 'Niederschrift von Wahrheiten' = 'Das darf doch mal gesagt werden'
2.) "Ich habe ja nichts gegen Ausländer, ABER der Neger schnackselt ja ganz gerne"
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 01.11.14 23:17 von torquato.)
01.11.14 23:13
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Hachiko


Beiträge: 2.585
Beitrag #63
RE: Japanische Mode
(01.11.14 23:13)torquato schrieb:  =>
1.) 'Niederschrift von Wahrheiten' = 'Das darf doch mal gesagt werden'
2.) "Ich habe ja nichts gegen Ausländer, ABER der Neger schnackselt ja ganz gerne"

Nun die zweite Aussage entstammt dem Munde keiner geringeren als Ihrer Durchlaucht Fürstin Gloria von Thurn und Taxis zu
Regensburg, mit welcher ich mich weder verwandtschaftlich noch intellektuell verbunden weiss.

Ach ja, weil wir schon beim Thema sind und uns auf einem deutsch/japanischen Thread befinden, wie definiert man denn Japaner, die
sich demonstrativ von Gaijins abgrenzen, etwa auch ausländerfeindlich, das wäre mir dann allerdings neu.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 01.11.14 23:50 von Hachiko.)
01.11.14 23:30
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
torquato


Beiträge: 2.747
Beitrag #64
RE: Japanische Mode
(01.11.14 23:30)Hachiko schrieb:  
(01.11.14 23:13)torquato schrieb:  2.) "Ich habe ja nichts gegen Ausländer, ABER der Neger schnackselt ja ganz gerne"
die zweite Aussage entstammt dem Munde keiner geringeren als Ihrer Durchlaucht Fürstin Gloria von Thurn und Taxis zu
Regensburg, mit welcher ich mich weder verwandtschaftlich noch intellektuell verbunden weiss.

Ich wußte nicht, daß diese Aussage einem bestimmten Promi zuzuordenen ist. OK. Ändert aber nichts daran, daß diese zugrundeliegende Denke weiter verbreitet ist, als mancher vielleicht denkt.
Ich persönlich möchte mich von Vorurteilen übrigens nicht komplett frei machen, nur mal so der Fairnis halber angemerkt...

(01.11.14 23:30)Hachiko schrieb:  wie definiert man denn Japaner, die sich demonstrativ von Gajins abgrenzen, etwa auch ausländerfeindlich, das wäre mir dann allerdings neu.

Warum denn nicht?
Ist übrigens sehr Ähnlich zu unserer Ausländerfeindlichkeit, wenn Du das so nennst. In Japan: Der Kaukasische Gaijin ist OK, aber der Koreaner und der Chinese sind ein Problem. In Deutschland: Der Engländer oder Belgier ist OK, aber der Türke oder Ägypter ist...

Nur, willst Du jetzt relativieren? So nach dem Motto: "Meine Ausländerfeindlichkeit ist ja nicht so schlimm, weil andere Ausländer ja auch..."

Du hast die Frage nicht beantwortet, was Du unter dem obigen Begriff 'Einheimisch' meinst. Das würde mich ehrlich gesagt jenseits dieses Streitgespräches und aller damit verbundenen Polemik wirklich interessieren.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 02.11.14 00:02 von torquato.)
02.11.14 00:00
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Yano


Beiträge: 2.120
Beitrag #65
RE: Japanische Mode
Neulich hatte ich zu tun mit einem Salafisten, ein Marokkaner mit Rauschebart. Ich hatte meinen alten Gefrierschrank zum Verschenken ausgeschrieben, und der wollte den haben. Dieser junge Mann war stolz darauf, wie viele Menschen man ansprechen könnte, wenn man Arabisch und Deutsch kann. Ich sagte, so viel anders anders ist das nicht, wenn man Deutsch, Englisch, Japanisch, vielleicht noch Chinesisch kann, und dann hat er, gegen ein Gebot Muhammads verstoßend, mir nicht den Hals abgeschnitten.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 02.11.14 00:27 von Yano.)
02.11.14 00:05
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Nia


Beiträge: 3.681
Beitrag #66
RE: Japanische Mode
Das könnte man wohl auch verallgemeinern und nicht nur auf Japan beziehen.

Ich denke, Feindlichkeit fängt da an, wo es beginnt sich so anzufühlen.

Ich war einst in Österreich im Krankenhaus und dort fühlt man sich ja gar nicht sooo 'ausländisch'. Und doch habe ich dort erfahren, dass es wohl doch etwas ganz böses sein muss... - In meinen Augen fühlte sich das dann so an wie Feindlichkeit.

Da ich in einer europäischen Mischfamilie aufgewachsen bin, höre ich mein lebenlang auch Bemerkungen über die eben nicht-deutsche Nationalität, die ich zwar nicht selbst habe, und doch zu meinem Leben gehört. Oftmals sind das Bemerkungen im Spass, manchmal erst gemeint und man versucht dass das nicht so ernst zu nehmen, wenn da mal Sprüche kommen.
Aber wirklich getroffen hat mich die Situation in Österreich.

“A poet is a musician who can't sing.”
― Patrick Rothfuss, The Name of the Wind
02.11.14 00:07
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Hachiko


Beiträge: 2.585
Beitrag #67
RE: Japanische Mode
@torquato
Unter "Einheimisch" verstehe ich nichts anderes als das, was haargenau in einem guten Lexikon steht, magst vielleicht da nachschauen,
bevor ich mich hier wieder in die Nesseln setze, autsch, langsam tut das weh.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 02.11.14 00:12 von Hachiko.)
02.11.14 00:10
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
UnDroid


Beiträge: 385
Beitrag #68
RE: Japanische Mode
Zitat:Du hast die Frage nicht beantwortet, was Du unter dem obigen Begriff 'Einheimisch' meinst. Das würde mich ehrlich gesagt jenseits dieses Streitgespräches und aller damit verbundenen Polemik wirklich interessieren.
Ganz offiziell bist du "einheimisch", wenn du nachweisen kannst, dass deine Vorfahren 1913 die deutsche Staatsangehörigkeit besaßen.

Zitat:Ich war einst in Österreich im Krankenhaus und dort fühlt man sich ja gar nicht sooo 'ausländisch'. Und doch habe ich dort erfahren, dass es wohl doch etwas ganz böses sein muss... - In meinen Augen fühlte sich das dann so an wie Feindlichkeit.
Wenn du dich wie ein typischer "Preiß" in Österreich aufführst, wird man dich halt etwas schief ansehen. Sowas mögen die einfach nicht.

mfg
02.11.14 00:18
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
torquato


Beiträge: 2.747
Beitrag #69
RE: Japanische Mode
(02.11.14 00:18)UnDroid schrieb:  
Zitat:Du hast die Frage nicht beantwortet, was Du unter dem obigen Begriff 'Einheimisch' meinst. Das würde mich ehrlich gesagt jenseits dieses Streitgespräches und aller damit verbundenen Polemik wirklich interessieren.
Ganz offiziell bist du "einheimisch", wenn du nachweisen kannst, dass deine Vorfahren 1913 die deutsche Staatsangehörigkeit besaßen.

Quelle?

(02.11.14 00:18)UnDroid schrieb:  
Zitat:Ich war einst in Österreich im Krankenhaus und dort fühlt man sich ja gar nicht sooo 'ausländisch'. Und doch habe ich dort erfahren, dass es wohl doch etwas ganz böses sein muss... - In meinen Augen fühlte sich das dann so an wie Feindlichkeit.
Wenn du dich wie ein typischer "Preiß" in Österreich aufführst, wird man dich halt etwas schief ansehen. Sowas mögen die einfach nicht.

Natürlich. Ausgerechnet Nia, die deppert stolpert, benimmt sich im KHS wie ne preußische Axt im Wald...
02.11.14 00:29
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Nia


Beiträge: 3.681
Beitrag #70
RE: Japanische Mode
Wisst ihr, wir sind unmöglich! Da möchte uns jemand seinen Shop mit japanischer Mode ans Herz legen und was machen wir daraus?
Wir diskutieren über Ausländerfeindlichkeit!
*Hände in die Hüften stemm und in die Runde funkel*

すみません, Tenchan. rot

“A poet is a musician who can't sing.”
― Patrick Rothfuss, The Name of the Wind
02.11.14 00:49
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Japanische Mode
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
Japanische Wörter mit eigenständigen bildlichen Bedeutungen Firithfenion 162 16.488 11.02.18 06:14
Letzter Beitrag: TCJN
japanische Zungenbrecher yamaneko 1 883 19.07.16 20:17
Letzter Beitrag: Firithfenion
Japanische Freunde in Deutschland finden Miko-chan 16 6.039 12.05.16 03:13
Letzter Beitrag: Christoph
japanische Einwanderung in Deutschland yamaneko 0 790 25.09.15 18:09
Letzter Beitrag: yamaneko
japanische Benutzernamen und die Regel 3. der Nora-Forumsregel yamaneko 7 1.823 19.08.15 18:48
Letzter Beitrag: yamaneko