Antwort schreiben 
Japanische Mode
Verfasser Nachricht
junti


Beiträge: 1.560
Beitrag #41
RE: Japanische Mode
(15.11.13 12:35)Hellstorm schrieb:  Kann es sein, dass deine Beobachtungen nur auf Shinjuku, Harajuku, Shibuya und Aoyama beziehst? Wie sieht es denn ein wenig im normaleren Japan aus?

Wie ich das schon versucht habe zu beschreiben tragen da die meisten Jugendlichen ganz normale Sachen. Da gibt es natuerlich auch Sachen die in Mode sind und so, die sind aber alle laengst nicht so ausgefallen und auch nicht so "metrosexuell" / "androgyn" wobei grosse Taschen nicht unbeliebt sind. Bei den Yankies und Sportlern hat man nochmal ein bisschen andere Kleidung, aber auch nicht wie in dem hier vorgstellten Shop. Halt lange nicht so "exzentrisch"...

http://www.flickr.com/photos/junti/
15.11.13 12:57
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Woa de Lodela


Beiträge: 1.538
Beitrag #42
RE: Japanische Mode
Sehe ich genau so. Es liegt vor allem an den Frisuren und den Taschen, eine Zeitlang waren auch mal ziemlich auffällige Ohrringe modern. Aber wie gesagt, das differiert von 系 zu 系. Die sogenannten Yankies würde ich z.B. eher als das japanische Pendant zum "Proll" einstufen.

Na ja, und der Shop ist halt ein Shop, hier sehen auch nicht alle aus wie im Katalog.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 15.11.13 14:25 von Woa de Lodela.)
15.11.13 14:25
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
junti


Beiträge: 1.560
Beitrag #43
RE: Japanische Mode
Ja, Yankies sind zwar irgendwie dem hiesigen Proll zuzuordnen, modisch allerdings eher was anderes mit ihrem vielen Pink und Weiss und sowieso generell nur Jogginganzuege und so. Aber diese Adidas-Hosen waren bei uns ja auch eine Zeit mal bei entsprechenden Gruppen sehr beliebt hoho

Wollte auch gar keine Kritik am Shop ausueben, sondern nur nochmal drauf hinweisen, dass es nicht die "normale" Mode in Japan ist. Was ja auch ueberhaupt nicht schlimm ist oder irgendwas grins

http://www.flickr.com/photos/junti/
15.11.13 14:46
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
tenchan


Beiträge: 22
Beitrag #44
RE: Japanische Mode
Androgyn, feminin, oder was immer? wirklich?

Was sagt Ihr denn zum ganzen k-Pop, wie die Jungs angezogen sind, wie sie sich geben? und auch in Japan bekanntlich nicht so ganz ohne Einfluss auf Trends sind trotz entgegengesetzten politischen Movements (z. B. anti Korea)

z. B. https://www.youtube.com/watch?v=rJnICByeL8Q, https://www.youtube.com/watch?v=RKhsHGfrFmY, https://www.youtube.com/watch?v=mD6KTFLPArI, etc. etc.

es gibt auch k-pop und j-pop groups in Deutschland, wenn ich das vielleicht sagen darf ….. oooops

auch hier in der Schweiz z. B. https://www.facebook.com/groups/141879239247712/ (Swiss German k-pop fans)

klar, Bühne ist Bühne; dennoch der Trend ist da.

Für mich persönlich ist vorurteilsloser gegenseitiger Respekt ganz wichtig und andere nicht in die eigene Schublade reinzwingen zu wollen. Wir sind alles nur Menschen und keiner ist besser als der andere - und - wir Menschen brauchen einander :-)

Ich persönlich finde authentische Menschen interessant - Menschen, die nicht einfach nur gedankenlos mitschwimmen, sondern sich selbst kritisch betrachten und durch ihre Eigenständigkeit und Kreativität unsere Gesellschaft bereichern und würzen.

ciao :-)
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 16.11.13 15:41 von tenchan.)
16.11.13 14:23
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Reizouko


Beiträge: 634
Beitrag #45
RE: Japanische Mode
Ich habe mal einer Japanerin erzaehlt, dass ich finde, dass gyaruo Mode androgyn aussieht. Sie hat mich darauf dumm angeschaut und meinte, dass sie es maennlich findet.
Aus westlicher Sicht mag das zwar alles "weiblich" aussehen, aus japanischer Sicht aber nicht unbedingt.

Dennoch stimmt es natuerlich, dass nicht jeder Japaner solche Kleidung traegt, bzw. das ganze eine Nische ist. Vorallem bei Frauen finde ich aber, dass sch die Mode extrem von der westlichen (deutschen) unterscheidet. Japanerinnen sind wesetlich mehr おしゃれ.

Ich finde uebrigens nicht, dass man jemanden aufgrund seines Aussehens als "kritischen Denker" oder "Mitschwimmer" bezeichnen kann. Das sind doch genauso Vorurteile, oder nicht?
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 16.11.13 16:02 von Reizouko.)
16.11.13 15:59
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
tenchan


Beiträge: 22
Beitrag #46
RE: Japanische Mode
(16.11.13 15:59)Reizouko schrieb:  Ich habe mal einer Japanerin erzaehlt, dass ich finde, dass gyaruo Mode androgyn aussieht. Sie hat mich darauf dumm angeschaut und meinte, dass sie es maennlich findet.
Aus westlicher Sicht mag das zwar alles "weiblich" aussehen, aus japanischer Sicht aber nicht unbedingt.

Dennoch stimmt es natuerlich, dass nicht jeder Japaner solche Kleidung traegt, bzw. das ganze eine Nische ist. Vorallem bei Frauen finde ich aber, dass sch die Mode extrem von der westlichen (deutschen) unterscheidet. Japanerinnen sind wesetlich mehr おしゃれ.

Ich finde uebrigens nicht, dass man jemanden aufgrund seines Aussehens als "kritischen Denker" oder "Mitschwimmer" bezeichnen kann. Das sind doch genauso Vorurteile, oder nicht?

Super Punkt!

Genau, auch wenn jemand "biederlich" aussieht oder halt eben gay-ish aus der Sichtweise des Betrachters: man soll doch nicht einfach vorurteilsmässig richten. Retrospektiv stelle ich fest, dass ich gerade über Menschen urteile, als ich jung war - das war nicht richtig und sehe das heute anders.

(16.11.13 15:59)Reizouko schrieb:  Ich habe mal einer Japanerin erzaehlt, dass ich finde, dass gyaruo Mode androgyn aussieht. Sie hat mich darauf dumm angeschaut und meinte, dass sie es maennlich findet.
Aus westlicher Sicht mag das zwar alles "weiblich" aussehen, aus japanischer Sicht aber nicht unbedingt.

Dennoch stimmt es natuerlich, dass nicht jeder Japaner solche Kleidung traegt, bzw. das ganze eine Nische ist. Vorallem bei Frauen finde ich aber, dass sch die Mode extrem von der westlichen (deutschen) unterscheidet. Japanerinnen sind wesetlich mehr おしゃれ.

Ich finde uebrigens nicht, dass man jemanden aufgrund seines Aussehens als "kritischen Denker" oder "Mitschwimmer" bezeichnen kann. Das sind doch genauso Vorurteile, oder nicht?

Super Punkt!

Genau, auch wenn jemand "biederlich" aussieht oder halt eben gay-ish aus der Sichtweise des Betrachters: man soll doch nicht einfach vorurteilsmässig richten. Retrospektiv stellte ich fest, dass ich gerade über Menschen urteilte, als ich jung war - das war nicht richtig und sehe das heute anders.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 16.11.13 16:37 von tenchan.)
16.11.13 16:36
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
tenchan


Beiträge: 22
Beitrag #47
RE: Japanische Mode
Der Countdown läuft: Am Wochenende machen wir schlussendlich die Toren auf für den wohl ersten men's Japan style fashion online shop. Aber es gibt noch so viel zu tun :-) Auf alle Fälle kommen jetzt täglich neue Styles hinzu.

auf facebook ist's schon live falls Ihr so ein paar erste Eindrücke möchtet:

https://www.facebook.com/minsobiSwitzerland

Lieferungen werden sich anfänglich nur an Lieferadressen in der Schweiz + Liechtenstein gehen


Angehängte Datei(en) Thumbnail(s)
   
27.10.14 21:16
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Yano


Beiträge: 2.120
Beitrag #48
RE: Japanische Mode
In den 1980ern fand ich die sehr langen, schwarzen Wollmäntel total cool, wie sie des Winters die Elitestudenten trugen an der Todai oder so. Gehabt habe ich nie sowas. Geschenkt hat es mir niemand, man kann nicht autofahren damit und die Ärmel sind zu kurz. Letzteres dürfte für japanische Mode in D ein relativ zentrales Problem sein.
27.10.14 22:41
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
torquato


Beiträge: 2.747
Beitrag #49
RE: Japanische Mode
(27.10.14 22:41)Yano schrieb:  die Ärmel sind zu kurz. Letzteres dürfte für japanische Mode in D ein relativ zentrales Problem sein.

Ich hab's irgendwie anders in Erinnerung. Hosen zu kurz, Ärmel zu lang. Ich denke das war bei meiner Schuluniform so. Lang ist's her.
27.10.14 23:23
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
tenchan


Beiträge: 22
Beitrag #50
RE: Japanische Mode
ha ha! cool!

ich finde die japanischen kids sind so herzig (wie wir in der schweiz sagen) in der uniform und ich finde, es ist gut mit uniformen, dann sind mehr oder weniger alle einheitlich :-)

gut, ich weiss, der mensch findet immer wieder etwas, womit er sich abheben möchte und das ist bei den kids genau so. das liegt uns halt im Blut

(27.10.14 23:23)torquato schrieb:  
(27.10.14 22:41)Yano schrieb:  die Ärmel sind zu kurz. Letzteres dürfte für japanische Mode in D ein relativ zentrales Problem sein.

Ich hab's irgendwie anders in Erinnerung. Hosen zu kurz, Ärmel zu lang. Ich denke das war bei meiner Schuluniform so. Lang ist's her.
27.10.14 23:28
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Japanische Mode
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
Japanische Wörter mit eigenständigen bildlichen Bedeutungen Firithfenion 162 16.488 11.02.18 06:14
Letzter Beitrag: TCJN
japanische Zungenbrecher yamaneko 1 883 19.07.16 20:17
Letzter Beitrag: Firithfenion
Japanische Freunde in Deutschland finden Miko-chan 16 6.039 12.05.16 03:13
Letzter Beitrag: Christoph
japanische Einwanderung in Deutschland yamaneko 0 790 25.09.15 18:09
Letzter Beitrag: yamaneko
japanische Benutzernamen und die Regel 3. der Nora-Forumsregel yamaneko 7 1.823 19.08.15 18:48
Letzter Beitrag: yamaneko