Antwort schreiben 
Japanische Schrift
Verfasser Nachricht
MisakiSaeko


Beiträge: 73
Beitrag #1
Japanische Schrift
Mir ist kürzlich der Gedanke gekommen, dass die Japaner ja möglicherweise auch eine Art Schreibschrift haben, wie wir.
Oder werden die Kana/ Kanji dann einfach nur schnörkeliger geschrieben? Wie sieht es mit Kalligraphie aus? Wiki sagt, es ist
"die Kunst des schönen Schreibens". Und sicher nichts für den Alltag sondern eher künstlerischer Ausdruck.
Eure Meinung dazu interessiert mich sehr.

千里の道も一歩から
“A journey of a thousand miles begins with a single step." Lao Tzu
(ist zwar ein Chinese aber ich finde das Zitat passend)
30.04.22 10:07
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
AwesomeSepp


Beiträge: 170
Beitrag #2
RE: Japanische Schrift
Meiner Erfahrung nach ist es ähnlich wie mit unserer Handschrift auch, Kanji haben einzelne Teile, und mit den Jahren entwickelt sich ein "schnellster Weg" von A nach B, da werden Striche zu einem zusammengezogen, oder gar durch eine ähnliche Form ersetzt, einfach um schneller schreiben zu können. Es wäre also etwas blauäugig zu glauben, dass der Ottonormal-Japaner stundenlang da sitzt um eine Mitschrift einer Vorlesung zu fertigen, auch die müssen schnell sein.

「ペーター、お帰り。字は読めるようになったかい?」「ううん、まだ読めないよ。字を読むのは、すごく難しいんだ。」(-- Zitat aus アルプスの少女ハイジ --)
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 30.04.22 17:01 von AwesomeSepp.)
30.04.22 16:59
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Yano


Beiträge: 2.881
Beitrag #3
RE: Japanische Schrift
Wird in Deutschland immer noch die Schreibschrift unterrichtet an den Grundschulen?
Eine wortweise in Zeilenrichtung verbundene Schrift nennt man "Girlandenschrift"; Japanisch wird traditionell von oben nach unten geschrieben, da kann man verbunden schreiben, das heißt dann "Grasschrift", auch "Kursivschrift" habe ich schon gehört (keine japanischen Ausdrücke, auf Japanisch bin ich nie mit diesem Thema befaßt gewesen). Es ist nicht schwer, die japanische Schrift grasartig zu verschleifen, aber es gibt auch große Meister, die das gut können, und als unbedarfter Gaijin siehst du in beiden Fällen bestenfalls "kaum mehr leserlich".
Japanische Schulen in Deutschland unterrichten diese Grasschrift nicht, und ich glaube, in Japan auch nicht, es wird auch bisweilen Unfug getrieben mit der verbundenen Schreibweise.
Auch Dir wird es gelingen, eine japanische ausgeschriebene Handschrift zu entwickeln, die Dir selber gefallen wird, weil sie ein wenig Dein Wesen widerspiegelt. Allein, von den ersten A,B,C bis zu einer leidlichen Handschrift dauert es für ein deutsches Schulkind zehn Jahre mit Übung an allen Schultagen. Das ist eben so, hat aber auch mit der physischen Entwicklung zu tun, die bringst Du ja schon mit.
Abgesehen davon wird die Schreibkultur in Japan genauso totdigitalisiert wie woanderst auch.
30.04.22 17:01
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
MisakiSaeko


Beiträge: 73
Beitrag #4
RE: Japanische Schrift
Ja, ich kann mir gut vorstellen, dass man mit der Zeit einen eigenen Schreibstil entwickelt. Ist wahrscheinlich eher normal.

Quellen zu finden, stelle ich mir allerdings schwierig vor, da alles gedruckte wohl , wie bei uns auch, in der konventionellen Druckschrift erscheint. Es sei denn, man pflegt eine altgebräuchliche Brieffreundschaft oder Ähnliches. ^^

Aber interessant zu lesen, dass es die Gras- und Girlandenschrift gibt, ist wohl auch mit dem zu vergleichen, was der AwesomeSepp geschrieben hat.

Ich denke schon, dass in der Schule noch Schreibschrift vermittelt wird. Bin doch schon relativ lange aus der Phase raus. grins

千里の道も一歩から
“A journey of a thousand miles begins with a single step." Lao Tzu
(ist zwar ein Chinese aber ich finde das Zitat passend)
30.04.22 17:43
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Yano


Beiträge: 2.881
Beitrag #5
RE: Japanische Schrift
Ich weiß, daß in japanischen Schulen in Deutschland auf die Seriphen nur sanft hingewiesen wird, benotet wird das nicht mehr. In Japanischschulen für Ausländer fallen die Seriphen seit langem weg, so daß da letztlich eine sog. Groteskschrift unterrichtet wird, mit der man stilistisch nicht mehr viel machen kann. Man kann sie abrunden, wenn man ein sanfter Charakter ist oder auch zackig schreiben, wenn man meint, zackig zu sein. Das ganze kommt der Leserlichkeit für einfache Gemüter zugute, was letztlich nicht nur überall im südostasiatischen Großraum zu beobachten ist seit langer Zeit.
30.04.22 21:46
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
梨ノ木


Beiträge: 286
Beitrag #6
RE: Japanische Schrift
(30.04.22 17:43)MisakiSaeko schrieb:  Quellen zu finden, stelle ich mir allerdings schwierig vor, da alles gedruckte wohl , wie bei uns auch, in der konventionellen Druckschrift erscheint. Es sei denn, man pflegt eine altgebräuchliche Brieffreundschaft oder Ähnliches. ^^

Es gibt auf Youtube jede Menge Material zur japanischen Handschrift (von Japanern für Japaner). Dort geht es meist darum schön (美文字) bzw. 大人っぽい (wie Erwachsene) zu schreiben.

Habe hier für dich mal eine Japanische Youtuberin verlinkt (kurz in zwei Videos reingezappt - sie spricht sehr deutlich und es gibt auch eine Playlist, die mit Hiragana startet - mit der man/frau wohl am besten anfängt).

Im zweiten Video der Playlist zeigt sie dann wie man/frau von links nach rechts schreiben kann und Unterschiede zur Vertikalschrift; das schaue ich mir gleich mal an grins
01.05.22 10:09
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Yano


Beiträge: 2.881
Beitrag #7
RE: Japanische Schrift
(30.04.22 17:43)MisakiSaeko schrieb:  Ja, ich kann mir gut vorstellen, dass man mit der Zeit einen eigenen Schreibstil entwickelt. Ist wahrscheinlich eher normal.
"Mit der Zeit" ist ein wenig wenig, sagen wir mal "mit der täglichen Übung". Die Schrift muß sich von Oberarm und Schulter emanzipieren und in Unterarm und vor allem der Hand ihre Heimat finden.
01.05.22 23:44
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
MisakiSaeko


Beiträge: 73
Beitrag #8
RE: Japanische Schrift
Vielen Dank für die Erklärungen, ich sehe schon, man kann sich in das Schriftsystem vertiefen. Und ich könnte auch weiter an
meiner Schrift arbeiten.^^ Schon bei einer Übung von unserem Japanisch Lehrer wurde mir klar, dass es viele Details gibt, auf
die man achten muss.

@梨ノ木 ich habe da mal reingeschaut und mir gefallen die Erklärungen gut (auch wenn ich sprachlich noch nicht alles verstehe).
Aber die Videos sind ja sehr anschaulich und man versteht Vieles auch ohne Worte.
Ich habe sie jetzt einfach mal abonniert. zwinker

@Yano ich übe täglich an meinen Kanjis und alle paar Tage auch die Kana in Form von Übungen. Anfangs hatte ich viel Spaß bei
der meditativen Form zu schreiben (Kanjis), mittlerweile empfinde ich es nach einer Weile als anstrengend für die Hand neue Zeichen zu
üben. Vielleicht ein Zeichen, das meine Handmuskulatur arbeitet.

千里の道も一歩から
“A journey of a thousand miles begins with a single step." Lao Tzu
(ist zwar ein Chinese aber ich finde das Zitat passend)
02.05.22 10:12
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Yano


Beiträge: 2.881
Beitrag #9
RE: Japanische Schrift
(02.05.22 10:12)MisakiSaeko schrieb:  Vielleicht ein Zeichen, das meine Handmuskulatur arbeitet.
Schreibst du auf Papier oder vielleicht gar mit dem Finger auf der Touch-Screen des Telefons? Das habe ich auch versucht, es gibt ja so Apps, und mit deren OCR erkennen die auch sauklauemäßig hingeschmierte Schriftzeichen. Die App meldet schnelle Lernerfolge, jaja.
Die Ermüdung der Schreibhand könnte auch damit zusammenhängen, daß der Stift zu schwer oder zu leicht angeht, man ihn also stark aufdrückt oder viel in der Schwebe hält.
Je nach Niveau empfehle ich Papier. Zunächst japanische Standardkaros z.B. hier zum Download. Später tut es auch der liniierte Kollegeblock vom Aldi.
Nachdem der edle mechanische Bleistift, den ich geschenkt bekam, sich als für das Üben von Kanji völlig ungeeignet erwiesen hatte, weil er klapperte, habe ich mir für kleines Geld über Amazon zwei Bleistifte mit japanischer Patentmechanik "KURU TOGA" kommen lassen. Diese Dinger klappern beim Absetzen-und-neu-Ansetzen nicht sondern drehen die Mine ein Stück herum, so daß diese im Gebrauch nur kürzer wird aber sich nicht schräg abschleift. Am besten geht das mit Spezialminen, die man gleich mitbestellen kann. Leider ist mein Haus voller alter Bleistiftminen, weil Japaner diese gerne an Kinder verschenken, und ich etliche Kinder großgezogen habe, man aber in der deutschen Schule wenig damit anfangen kann...
Mit besagtem Kollegeblock bekommt man etwa 1500 Schriftzeichen auf eine Doppelseite, was ich für meine Verhältnisse für eine ausreichende Tagesdosis halte.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 02.05.22 14:48 von Yano.)
02.05.22 13:28
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
MisakiSaeko


Beiträge: 73
Beitrag #10
RE: Japanische Schrift
Man muss sich sicher ein wenig ausprobieren, bis man seine Techniken und Mittel gefunden hat. Ich schreibe auf Papier, was denke ich auch für die Motorik gut ist. Meine Practiceübungen schreibe ich auf einen konventionellen Karoblock, meine Kanjis noch hiermit Schreiblernheft. Aber bald steige ich um auf Kanji Übungsheft und ich mag besonders gern die Schreiber von MUJI. Es gibt auch farbige Stifte, die ich für die Kanjis verwende um zum Beispiel die Schreibung von den Übungen farbig abzuheben. Jetzt ist alles über Amazon verlinkt. Aber ich kann auch die Seite Muji online empfehlen, wenigstens für die Schreibwaren. zwinker

Die Touchscreens sind sicher eine tolle Sache aber im Moment reicht mir das Schreiben auf Papier noch aus.

千里の道も一歩から
“A journey of a thousand miles begins with a single step." Lao Tzu
(ist zwar ein Chinese aber ich finde das Zitat passend)
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 02.05.22 18:27 von MisakiSaeko.)
02.05.22 18:24
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Japanische Schrift
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
Schwer lesbare Schrift auf altem Bambusteller harerod 11 1.441 28.03.22 22:32
Letzter Beitrag: harerod
Wie liest man japanische Kanji? Kokujou 21 8.562 22.08.20 16:57
Letzter Beitrag: akesipalisa
Kurze japanische Textzeile vorlesen lassen ... RainerJu 7 2.303 09.06.19 23:46
Letzter Beitrag: yamaneko
Eigennamen in japanischer Schrift für Visitenkarte ( Japanbesuch) rglaap 4 2.922 04.04.17 12:44
Letzter Beitrag: Hachiko
Buch mit schöner Sosho-Schrift Mulan 1 1.423 28.04.16 18:41
Letzter Beitrag: Hellstorm