Antwort schreiben 
Japanisches Konto
Verfasser Nachricht
yumyum


Beiträge: 355
Beitrag #1
Japanisches Konto
Bei einem laengerem Aufenthalt, wie zum Beispiel bei einem Einjaehrigem Working Holiday, wuerde es sich ja lohnen, sich ein japanisches Konto anzulegen.
Weiss jemand, in wie weit das fuer Auslaender moeglich ist?

Bei [Geld auf der Reise]
showthread.php?tid=2550
wird darueber gesprochen, die Citibank waere sehr
vorteilhaft, wenn man als Urlauber Geld abhebt. Als ich im
Maerz drueben war, hab ich mit meiner Sparkassen-Ec-Karte
auch Geld abgehoben und nur extrem wenig Gebuehren
bezahlt (~5 Euro beim Abheben von ~ 200 Euro).
Sollte man hier ein Citibankkono eroeffnen, weil man drueben
keine Gebuehren zahlt, (wenn man in D ein Citikono hat,) oder ist es gleich besser in Japan ein Konto zu eroeffnen?

Weiss da jemand was dazu?
Als Student zahlt man in Deutschland ja auch keine
Kontofuehrungsgebuehren, gilt das in Japan genauso?
(Wird ein deutscher Studentenausweis in Japan anerkannt?)
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 09.05.05 18:39 von yumyum.)
09.05.05 18:38
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
gokiburi


Beiträge: 1.415
Beitrag #2
RE: Japanisches Konto
Zum Eröffnen des Kontos benötigte ich damals eigentlich nur eine gültige Anmeldung (also die tourokushou) auf eine feste Adresse. Einen hanko-Stempel benötigte ich nicht, Unterschrift genügte.
Ich war bei der "Bank Of Tokyo Mitsubishi", die ist schön groß und hat den Vorteil, nahezu überall im Lande vertreten zu sein, im Gegensatz zu Regionalbanken. Kontenführungsgebühren hatte ich nicht (vielleicht gibts die ja gar nicht in Japan, dort kassiert man ja gern mal beim Abheben am ATM nach Schalterschluß), dafür gab es dann aber auch satte Zinsen von 0,00irgendwas %!
Die Infos sind aber schon etwas älter, vielleicht findest du ja noch frischere... grins

♪♪あぁ蝶になる、あぁ花になる、
恋した夜はあなたしだいなの、♪♪
あぁ今夜だけ、あぁ今夜だけ、
もうどうにもとまらない!!! ♪♪  山本リンダ
09.05.05 19:42
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
yumyum


Beiträge: 355
Beitrag #3
RE: Japanisches Konto
Zitat:Zum Eröffnen des Kontos benötigte ich damals eigentlich nur eine gültige Anmeldung (also die tourokushou) auf eine feste Adresse.

Ist jetzt offtopic, aber nun hat sich eine neue Frage ergeben!
Muss ich mich manuell anmelden, wenn ich laenger als 3
Monate in Japan bleibe? Oder geschieht das automatisch
mit meiner Einreise, da ich mein Visum am Flughafen
vorzeige, und da ja in der Regel eine Adresse angegeben
sein muss?
09.05.05 19:52
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
yuxel


Beiträge: 299
Beitrag #4
RE: Japanisches Konto
wirklich off-topic;

Die Anmeldung hat mit dem Visum direkt nichts zu tun. Sie erfolgt auch bei einer anderen Behörde. Für Großstädte im Kuyakusho (Stadtbezirksamt). Automatisch passiert da nichts. Wenn du länger bleibst, empfielt es sich die das sofort zu erledigen. Die torokushou brauchst du auch für verschiedene andere Zwecke.
09.05.05 20:16
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
yumyum


Beiträge: 355
Beitrag #5
RE: Japanisches Konto
Hat jemand noch einen Tipp, wie man bei einem laengeren Aufenthalt
es elegant regelt, dass die etwas groessere Summer Geld von dem deutschen
Konto auf das japanische kommt? Auslandueberweiseungen sind soweit
ich gehoert habe relativ kostspieleig, und sollten sich die Kosten
prozentual nach der Geldmenge richten waere es erst Recht teuer.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 19.05.05 10:59 von yumyum.)
19.05.05 10:59
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
gokiburi


Beiträge: 1.415
Beitrag #6
RE: Japanisches Konto
Du hebst es z.B. kostenfrei von deinem Citibank-Konto ab und zahlst es auf dein japanisches Konto ein. Geht beides ganz praktisch am Automaten...

♪♪あぁ蝶になる、あぁ花になる、
恋した夜はあなたしだいなの、♪♪
あぁ今夜だけ、あぁ今夜だけ、
もうどうにもとまらない!!! ♪♪  山本リンダ
19.05.05 11:13
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
yumyum


Beiträge: 355
Beitrag #7
RE: Japanisches Konto
oh, danke!
Also besser bereits hier in Deutschland
ein Citibank-Konto eroeffnen?
Habe verstanden zwinker
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 19.05.05 12:16 von yumyum.)
19.05.05 12:15
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
yumyum


Beiträge: 355
Beitrag #8
RE: Japanisches Konto
Dadurch, dass man vom Citibankkonto kostenlos abheben kann, braucht man kein japanisches Konto mehr zu eroeffnen. Kontostand pruefen, Ueberweisungen etc. kann man dann
per onlinebanking abwickeln.
Nur einzahlen geht dann aber nicht.
Glaube ich jedenfalls.
12.06.05 22:24
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
gokiburi


Beiträge: 1.415
Beitrag #9
RE: Japanisches Konto
Ja, in Tokyo wird das kein Problem, in deiner (weiteren) Umgebung gibt es diverse Filialen und/oder ATMs. Wird nur schwierig, wenn du verreisen willst, und es dort keine Citibank gibt. Da ist ein Konto bei einer überregionalen Bank durchaus praktisch, wenn man nicht immer einen Aktenkoffer voller Banknoten mit sich rumschleppen will...

♪♪あぁ蝶になる、あぁ花になる、
恋した夜はあなたしだいなの、♪♪
あぁ今夜だけ、あぁ今夜だけ、
もうどうにもとまらない!!! ♪♪  山本リンダ
12.06.05 22:56
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Anonymer User
Unregistriert

 
Beitrag #10
RE: Japanisches Konto
Zitat:Hat jemand noch einen Tipp, wie man bei einem laengeren Aufenthalt es elegant regelt, dass die etwas groessere Summer Geld von dem deutschen Konto auf das japanische kommt? Auslandueberweiseungen sind soweit ich gehoert habe relativ kostspieleig, und sollten sich die Kosten prozentual nach der Geldmenge richten waere es erst Recht teuer.
Ist zwar schon eine Weile her, aber die Ueberweisung von 103.000 Yen von Dtl (Sparkasse) auf mein Konto bei der Hokuriku Bank hat in Dtl 20 Euro und hier nur 1.200 Yen Gebuehren gekostet und war nach exakt sechs Tagen da.

Gruss,
anita
24.06.05 06:48
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Japanisches Konto
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
Kosten für eingehende Anrufe auf japanisches Mobiltelefon Mayavulkan 3 683 29.09.15 11:13
Letzter Beitrag: cat
japanisches Date JoAlex 21 6.093 14.11.12 05:21
Letzter Beitrag: Ex-Mitglied (moshimoshi)
Geld auf ein japanisches Konto ueberweisen? Robato 0 2.334 23.03.07 21:48
Letzter Beitrag: Robato
Japanisches Bier in D kaufen Thalamus 15 11.738 12.08.06 08:40
Letzter Beitrag: shijin
Japanisches Prepaid-Handy KOSTENLOS zu verleihen! azim 1 1.218 27.09.05 19:52
Letzter Beitrag: Dietomaa