Antwort schreiben 
Japanisches TV Online
Verfasser Nachricht
Hellstorm
Moderator

Beiträge: 3.897
Beitrag #11
RE: Japanisches TV Online
Ne was ich damit einfach sagen wollte, ist, dass hier in Deutschland keiner Japanisch lernt, und man deshalb keinen Zugang zu vielen Sachen hat (speziell Bücher oder Filme). Es lohnt sich einfach nicht.
Mein Vergleich mit Taiwan war, dass es da z.B. japanische Buchläden gibt. Nicht nur so etwas schlechtes wie in Düsseldorf, wo die Bücher 3x so viel kosten, und es praktisch nichts gibt, sondern richtig Kinokuniya und Junkudō, zu japanischen Preisen und voller Auswahl. Sowas gibt es sicherlich auch in Korea oder China, einfach weil da viel mehr Leute Japanisch lernen.

Naja, aber ich stimme dir schon zu. Aber die ganze Schuld direkt auf Japan abzuwälzen darf man aber imho auch nicht.

やられてなくてもやり返す!八つ当たりだ!
23.03.13 16:27
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Woa de Lodela


Beiträge: 1.538
Beitrag #12
RE: Japanisches TV Online
Dat Problem bei Filmen ist aber nicht, dass es zu wenig Japanischlerner gibt, sondern dass es sehr wenige gute japanische Filme gibt, die hier überhaupt jemand ertragen würde. Nur ein paar gibt es, die man sich mal angucken kann oder die echt gut sind. Aber wenige...

Wobei, Bollywood ist ja auch in, und das ist noch viel schlimmer. Und diese Zeichentrickfilme für Kinder sind ja auch sehr verbreitet. (Anime)

Das mit dem Lernen meinte ich ja auch so, hier lernt und spricht es eben keiner, in China und Taiwan schon. Das ist ja auch viel einfacher für die, die verstehen ja schon ohne gelernt zu haben die Hälfte, wenn sie nur ein Buch aufschlagen. Hier lernen ja wirklich nur die größten Spinner (damit meine ich mich!!!!!!!!!!! no offense) Japanisch. Oder können selbst nach Japanologiestudium immer noch kein Buch in der Sprache richtig lesen. Deshalb würden Läden wie Kinokuniya hier nur bedingt Sinn machen. hoho
23.03.13 16:37
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
DigiFox2012


Beiträge: 34
Beitrag #13
RE: Japanisches TV Online
Wollte eigentlich nur etwas zurückgeben, da mir das Forum, was das japanisch "Lernen" betrifft, schon in einigen Dingen sehr geholfen hat und es doch auch viele Threads gibt, die man bequem lesen kann und einiges neues erfährt.

Das direkte japanische Fernsehen hatte mir beim lernen immer gefehlt.
Auch z.B. finde ich SMAPxSMAP öfters mal ganz witzig, auch wenn ich dafür gern japanische Untertitel haben willl, man die sich erst downloaden muss und dann natürlich die ganze Folge - illegal.
Aber fürs lernen sehe ich es als notwendig an...

Es gibt zwar X Light Novels als Games und auch viele PSP Games mit Untertitel, wo ich auch paar habe.
Teuer ist es aber schon...

Trotzdem find ich das es genug Lernmaterial gibt.
Ob man "GELD" für augeben will oder halt nicht, bleibt einem halt selber überlassen.
Mir ist es das aber auch öfter wert und dann kauf ich mir halt Game X oder auch mal Film Y mit japanischen Untertitel oder Manga Z, auch wenn die Versandkosten hoch sind.

In Japan ist das Deutsch lernen aber vergleichsweise praktischer, wie ich finde.
Deutsches Radio und selbst einmal die Woche im TV gibt es eine Sendung.
Natürlich sind die Lehrbücher auch noch bezahlbar...
Hier wäre so etwas undenkbar und mein 1. Lehrbuch damals hat auch schon 30€ gekostet.
Der Nachfolger dann wieder 30€...

War schön in Japan JLPT Bücher für 12€ bekommen zu haben.
23.03.13 18:06
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Firithfenion


Beiträge: 1.219
Beitrag #14
RE: Japanisches TV Online
(23.03.13 16:37)Woa de Lodela schrieb:  Das mit dem Lernen meinte ich ja auch so, hier lernt und spricht es eben keiner, in China und Taiwan schon. Das ist ja auch viel einfacher für die, die verstehen ja schon ohne gelernt zu haben die Hälfte, wenn sie nur ein Buch aufschlagen. Hier lernen ja wirklich nur die größten Spinner (damit meine ich mich!!!!!!!!!!! no offense) Japanisch. Oder können selbst nach Japanologiestudium immer noch kein Buch in der Sprache richtig lesen. Deshalb würden Läden wie Kinokuniya hier nur bedingt Sinn machen. hoho

Sind wir denn "keiner"? Hey, wir sind doch wer. Wahrscheinlich wissen bloss zu wenige Leute, die mit dem Vertrieb von Büchern und ähnlichen Dingen die ein Sprachlernender sich wünscht zu tun haben, von unserer Existenz.

Wir (damit meine ich die Japanischlernenden in diesem Land) müssten vielleicht mehr auf uns aufmerksam machen, anstatt uns nur in exklusiven Foren herumzutreiben, wo wir unter uns bleiben.

Meiner Meinung nach gibt es zu wenig Lesematerialien für Anfänger. Wenn ich erstmal so weit bin, das ich etwa 50% eines beliebigen gesprochenen oder geschriebenen Textes verstehen kann, dann brauche ich keine speziellen Lernmaterialien mehr, sondern habe den "Point of no return" erreicht von dem ich aus selbständig weitermachen kann.

Was viele abschreckt Japanisch zu lernen, ist IMHO der Mangel an Materialien für Anfäger. Die Lücke vom gekauften Japanisch-Lehrbuch durch das man sich gearbeitet hat, bis zur Fähigkeit, originale japanische Literatur lesen zu können, ist doch sehr groß.

Truth sounds like hate to those who hate truth
23.03.13 19:21
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Hellstorm
Moderator

Beiträge: 3.897
Beitrag #15
RE: Japanisches TV Online
Ich glaube, du überschätzt die Menge an Leuten, die in Deutschland Japanisch lernen. Ich denke, die Verläge usw wissen schon ziemlich genau, wieviele Leute Japanisch lernen.

Es stimmt, dass einige Lesematerialien für Anfänger fehlen. Das liegt aber imho nicht an den deutschen Verlägen. Kōdansha bringt ja schon die Bücher auf dem internationalen Markt heraus. So müssen das die anderen Verlage in Japan auch machen, damit man die dortigen Bücher (Japanese Graded Reader o.ä.) auch einfach hier bekommen könnte.

Aber solche Sachen wie Fernsehen, Hörbücher, Filme mit Untertiteln usw. wenden sich ja gerade nicht an Anfänger, sondern an weit fortgeschrittene. Und dass es davon so wenige gibt, liegt imho nicht so sehr an den fehlenden Materialien in Deutschland, sondern an mangelndem Durchhaltevermögen der Lerner zwinker Außerdem glaube ich, dass die meisten Leute schon mit dem Japanischlernen aufhören, während sie noch mit ihrem Lehrbuch zugange sind. Da würden Lesetexte auch nicht helfen, wenn der Lerner nicht einmal die grundlegende Grammatik beherrscht.

やられてなくてもやり返す!八つ当たりだ!
23.03.13 19:28
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Woa de Lodela


Beiträge: 1.538
Beitrag #16
RE: Japanisches TV Online
(23.03.13 19:28)Hellstorm schrieb:  Aber solche Sachen wie Fernsehen, Hörbücher, Filme mit Untertiteln usw. wenden sich ja gerade nicht an Anfänger, sondern an weit fortgeschrittene. Und dass es davon so wenige gibt, liegt imho nicht so sehr an den fehlenden Materialien in Deutschland, sondern an mangelndem Durchhaltevermögen der Lerner zwinker Außerdem glaube ich, dass die meisten Leute schon mit dem Japanischlernen aufhören, während sie noch mit ihrem Lehrbuch zugange sind. Da würden Lesetexte auch nicht helfen, wenn der Lerner nicht einmal die grundlegende Grammatik beherrscht.

Ach komm, laut Khatzumoto braucht man sich von Anfang an nur zwei Jahre mit Materialien für Native Speaker berieseln lassen und dann fluppt das Japanisch nur so aus einem raus. zwinker

(23.03.13 19:21)Firithfenion schrieb:  
(23.03.13 16:37)Woa de Lodela schrieb:  Das mit dem Lernen meinte ich ja auch so, hier lernt und spricht es eben keiner, in China und Taiwan schon. Das ist ja auch viel einfacher für die, die verstehen ja schon ohne gelernt zu haben die Hälfte, wenn sie nur ein Buch aufschlagen. Hier lernen ja wirklich nur die größten Spinner (damit meine ich mich!!!!!!!!!!! no offense) Japanisch. Oder können selbst nach Japanologiestudium immer noch kein Buch in der Sprache richtig lesen. Deshalb würden Läden wie Kinokuniya hier nur bedingt Sinn machen. hoho

Sind wir denn "keiner"? Hey, wir sind doch wer. Wahrscheinlich wissen bloss zu wenige Leute, die mit dem Vertrieb von Büchern und ähnlichen Dingen die ein Sprachlernender sich wünscht zu tun haben, von unserer Existenz.

Doch, das wissen die, ganz bestimmt zwinker Gibt doch jetzt diese Japan-Jugendmagazine für Außenseitermangalesermitbrilleundnochjungfrauundinjapanistallesbesserdenkerabernochniedawar und Bücher wie "Japanisch für Mangafans"... Das wissen die schon. Das Problem ist nur, dass es hier nur sehr, sehr wenige über ein Anfängerniveau hinaus schaffen. Pons oder sonstige Bücher gibt es ja für Anfänger, aber das war's, weil da die meisten abbrechen (gilt genau so für andere Sprachen!). Es dauert in jeder Sprache eben Jahre, bis man richtig weit kommt. Bei Sprachen wie Japanisch eben noch länger. Das hält doch keiner durch hier, auch wenn er zu den oben genannten Spezies gehört. hoho Bei Chinesen geht es viel, viel schneller. Die können eigentlich schon fast direkt mit Native-Materialien einsteigen.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 23.03.13 19:52 von Woa de Lodela.)
23.03.13 19:45
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Firithfenion


Beiträge: 1.219
Beitrag #17
RE: Japanisches TV Online
(23.03.13 19:28)Hellstorm schrieb:  Aber solche Sachen wie Fernsehen, Hörbücher, Filme mit Untertiteln usw. wenden sich ja gerade nicht an Anfänger, sondern an weit fortgeschrittene.

Ja, das stimmt, wobei ich allerdings finde, das auch ein Anfänger von Filmen mit Untertiteln profitieren kann. Genial wäre es natürlich, wenn man wahlweise zwischen deutschen und japanischen Untertiteln wählen könnte. Der Anfänger guckt sich den Film mit deutschen Untertiteln an, und der Fortgeschrittene schaut ihn sich mit japanischen Untertiteln an und kann dann schnell checken, ob er etwas akustisch richtig verstanden hat.

Ich habe mir diese Wochen einen Kindle zugelegt. Ich finde so ein eBook reader hat ein rgroßes Potential für Sprachlernende. Es sind schon 8 Wörterbücher vorinstalliert, darunter übrigends auch ein japanisches. Einer meiner ersten Käufe war eine originalsprachige Komplettedition von Arthur Conan Doyles "Sherlock Holmes" für 0.89 €. Es ist schon genial - wenn man ein bestimmtes Wort nicht kennt, tippt man es einfach an und das Wort wird im Oxford Dictionary aufgerufen und angezeigt (allerdings einsprachig).

Als zweites hatte ich mir eine kleine französische Sprachlerngeschichte gekauft (mein Französisch ist bei weitem nicht so gut wie mein Englisch). Diese Geschichte ist in kleine Abschnitte unterteilt und unter jedem Abschnitt sind die dazugehörigen Vokabeln mit ihrer deutschen Übersetzung aufgelistet. Solche kleinen Sprachlerngeschichten müsste es auch in japanisch geben!! In kleine Abschnitte unterteilt, so wie hier mein Kommentar, und unter jedem Abschnitt die dazugehörigen Kanji und Vokabeln erklärt, mit Ausnahme der banalsten. Vielleicht könnte man (damit meine ich die fortgeschrittenen) selber solche Mini-Geschichten schreiben und der Öffentlichkeit zur Verfügung stellen. Eventuell könnte man sogar einen kleinen Gewinn damit erzielen, der die Mühe der Erstellung ein bissel honoriert.

Truth sounds like hate to those who hate truth
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 23.03.13 20:18 von Firithfenion.)
23.03.13 20:15
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Sanyuu


Beiträge: 104
Beitrag #18
RE: Japanisches TV Online
(23.03.13 16:27)Hellstorm schrieb:  Mein Vergleich mit Taiwan war, dass es da z.B. japanische Buchläden gibt.

Naja, Taiwan liegt ja auch mehr oder weniger neben Japan. In Deutschland wirst du auch Französischsprachige Literatur finden.
Dagegen liegt Deutschland halt ein wenig weiter weg.

神は昊から土に降る。
12.04.13 21:07
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Hachiko


Beiträge: 2.583
Beitrag #19
RE: Japanisches TV Online
(12.04.13 21:07)Sanyuu schrieb:  
(23.03.13 16:27)Hellstorm schrieb:  Mein Vergleich mit Taiwan war, dass es da z.B. japanische Buchläden gibt.

Naja, Taiwan liegt ja auch mehr oder weniger neben Japan. In Deutschland wirst du auch Französischsprachige Literatur finden.
Dagegen liegt Deutschland halt ein wenig weiter weg.

Nicht nur die geographische Nähe macht dies aus, vielmehr befand sich Taiwan von 1895-1945 unter
japanischer Herrschaft und die Bewohner der Insel Formosa waren japanische Staatsbürger mit allen
Rechten und Pflichten.
12.04.13 22:01
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Hellstorm
Moderator

Beiträge: 3.897
Beitrag #20
RE: Japanisches TV Online
(12.04.13 21:07)Sanyuu schrieb:  In Deutschland wirst du auch Französischsprachige Literatur finden.

Kann man das eigentlich? Im Buchladen gibt es bis auf 2-3 französische Bücher gar nichts, und bestellen kann man das auch nicht im normalen Buchladen.

Gibt es hier französische Buchläden? Ich wüsste ehrlich gesagt nicht, wie man in Deutschland an französische Literatur herankommt, außer von amazon.fr.

やられてなくてもやり返す!八つ当たりだ!
12.04.13 23:47
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Japanisches TV Online
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
Nihongo Otsu - ein neues Online Japan Magazin aretan 136 17.167 09.03.18 21:08
Letzter Beitrag: Nia
Japanisches Pendant zum Forum? torquato 9 2.273 10.03.13 01:08
Letzter Beitrag: adv
japanisches honda forum, gibt es so etwas richie_b 5 3.605 01.04.11 09:43
Letzter Beitrag: richie_b
Japanisch Online Kurs Cloonix 11 7.436 17.08.10 07:47
Letzter Beitrag: Sakurasky
Lerner-Lehrer-Portal Nihongo-Online.de ralferly 0 1.639 24.02.09 20:44
Letzter Beitrag: ralferly