Antwort schreiben 
Kanji lernen
Verfasser Nachricht
atomu


Beiträge: 2.664
Beitrag #21
RE: Kanji lernen
Eselsbruecken sind fuer mich auch total wichtig. Je absurder destso besser. Buchtip:

Kenneth G. Henshall: A Guide to remember japanese Characters. Tuttle Language Library. ISBN : 4-8053-0509-6

Dort gibt es (leider auf Englisch) zu jedem Jouyou-Kanji eine historische Ableitung und dann eine kurze Eselsbruecke, ein sogenanntes Mnemonic. Manche gefallen mir nicht, andere sind ganz originell. Am besten sind aber immer eigene Ideen.

正義の味方
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 02.11.03 00:42 von atomu.)
30.05.03 13:41
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Finder


Beiträge: 2
Beitrag #22
RE: Kanji lernen
Kanji sind keine Buchstaben, die man einfach so lesen kann, sondern Ideogrammen. Eine gute Analogie - die ganzen mathematische Zeichen. Man lernt doch niemals, wie man ein Integral-Zeichen in verschiedenen Kontexten lesen muß.
So müssen Kanji irgenwie getrennt von der Sprache selbst geprägt werden. Ohne Bezug zur Aussprache, sondern nur im Bezug zur Bedeutung.
10.06.03 12:29
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
InspectorHon


Beiträge: 9
Beitrag #23
RE: Kanji lernen
Hallo Nora!

In Kanjilexika sind notwendigerweise immer gleich alle Lesungen eines Kanji angegeben, egal, wie selten sie sind. Ich glaube, es ist gut, immer nur die wichtigsten Lesungen zu lernen.

Das Kanji für "Leben" zum Beispiel: wie viele Lesungen hat das im Langenscheidt? Elf? Zwölf? Wenn man nur "SEI", "u(mareru)" und "i(kiru)" kennt, kommt man gut zurecht, das sind die häufigsten. Und wenn einem wirklich einmal eine seltenere Schreibweise begegnet, schlägt man halt schnell unter "SEI" nach.

Dazu ist es gut, sich ein, zwei gebräuchliche Wörter zu merken, in denen die On-Lesung vorkommt. Im obigen Fall zum Beispiel "sensei" oder "seisan". Du kannst ja mal ausprobieren, wie Du mit meiner Methode zurechtkommst.

Noch was: Ich bin verblüfft, wie viele Leute hier mit Karteikarten lernen! Ich hab das auch versucht, aber bei mir hat das überhaupt nicht funktioniert. Wenn ich Kanji übe, schreib ich sie wild durcheinander auf Karopapier, und am Ende sieht es so aus, als wäre jemand beim Kanjiüben wahnsinnig geworden. hoho Naja, bei mir klappt's so jedenfalls am besten.

Gruß an alle! zunge
14.07.03 16:00
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
atomu


Beiträge: 2.664
Beitrag #24
RE: Kanji lernen
Also ich bleibe bei meinen Karteikarten.

Und ich lerne auch immer möglichst alle wichtigen Lesungen mit (also nicht die ganz exotischen, es gibt naemlich meist noch viel mehr als die, die im Langenscheidt angegeben sind). Diese staendige Nachschlagerei geht mir ziemlich auf den Keks, und mein Ziel ist, moeglichst unabhaengig von Zeichenlexika und Computern zu werden.

Gerade jenes Kanji fuer "Leben" ist ein gutes Beispiel. Mir sind schon alle im Langenscheidt aufgefuehrten Lesungen in der Praxis untergekommen. Sie sind natuerlich unterschiedlich haeufig anzutreffen, aber durchaus alle gebraeuchlich. Ich habe auch keine Lust, ein Kanji mehrmals wieder von vorne anzugehen, wenn mir eine neue Lesung begegnet. Also beschaeftige ich mich mit jedem Kanji einmal ziemlich gruendlich, und wiederhole es dann nur noch nach einer bestimmten Systematik mit meinen Karteikarten. Det funzt janz jut.

正義の味方
02.11.03 01:19
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
zongoku
Inaktiv

Beiträge: 2.973
Beitrag #25
RE: Kanji lernen
Ich finde dass InspectorHon Recht hat.
Es sind nur die ON-yomi und die kun-yomi fuer das erste Verb und Adjektiv von groesster Wichtigkeit.
Beim Aufbau der Woerter, wenn es Nomen sind, wird zu 90% die ON-Lesung verwendet.
Die Restlichen Prozent werden in einem Mischmasch System verwendet.
kun-ON. ON-kun. kun-kun.
Auch die Schreibweise variert, je nach dem wie gebildet der Autor ist. Und ob er alle Kanji kennt.
Und wenn er unsicher ist, dann schreibt er sich ganz einfach in Hiragana hin.
02.11.03 02:37
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
murasame


Beiträge: 200
Beitrag #26
RE: Kanji lernen
Jup, ich denke auch, dass unser Inspector recht hat. Ich könnte auch nicht mit Karteikarten lernen (habs schon dreimal probiert und bin immer wieder gescheitert). Ich schreibe die Wörter einfach ein paarmal in einen A4 Block (der dann, wenn er voll ist, mit allen möglichen Kanji lückenlos zugepflastert ist) und kann mir die so eigentlich ziemlich gut merken. Dazu noch Vokabelheft und regelmäßiges Wiederholen.

Und wegen den Lesungen: Ich denke auch man sollte es so machen, wie im SEI Beispiel von InspectorHon. Die anderen Lesungen lernt man dann in der Praxis, also wenn sie einem unter die Finger kommen. Gerade am Anfang sind die Millionen anderen Lesungen einfach nur Wissensbalast, der einen daran hindert schnell Fortschritte zu machen.

edit: Was ich vielleicht noch die Lesungen betreffend erwähnen sollte: Ich lerne Kanji eigentlich nur im Kontext, also in den entsprechenden Wörtern. Ich hab auch mal eine zeitlang versucht, Kanji nach dem kanji to kana 1 zu lernen, aber das funktioniert mir nicht gut genug. Wenn man einfach lernt, wie man seine gelernten Vokabeln in Kanji schreibt (was ja eigentlich das naheliegendste ist, wenn man Wörter lernt - gleich mitzulernen wie man sie schreibt), dann finde ich hat man meistens auch mit den Lesungen nicht so die Probleme, weil entweder kennt man das Wort schon und weiß wie man es ausspricht, oder man kann es sich von anderen Wörtern her denken. Wobei ich mich frage weshalb man ein Wort, dessen Bedeutung man nicht kennt, lesen können will? Dann muss man ja sowieso im dic nachschauen.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 02.11.03 11:37 von murasame.)
02.11.03 11:31
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
atomu


Beiträge: 2.664
Beitrag #27
RE: Kanji lernen
Aber genau das ist ja gerade das Gute. Ich brauche es nicht nachzuschauen. Es kommt gar nicht selten vor, dass ich ein Wort mit 2 Kanji sehe, dessen Bedeutung ich eigentlich nicht kenne. Weil ich aber beide Kanji gelernt habe und die Lesung meistens kombinieren kann, verstehe ich das Wort dennoch, und wenn ich es dann haeufiger sehe, speichert es sich automatisch in meinem Kopf ab, ohne dass ich gross ein dic bemuehen muss.
Ganz am Anfang moegen die "Millionen" von Lesungen noch Wissensballast sein, aber du musst sie sowieso lernen, und irgendwann ab dem 300. oder 500. Kanji fragst du dich, warum du sie nicht gleich mitgelernt hast.

正義の味方
03.11.03 01:40
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Bernd


Beiträge: 93
Beitrag #28
RE: Kanji lernen
Tip zum Kanji lernen:

http://www.nanzan-u.ac.jp/SHUBUNKEN/publ..._Kanji.htm

Kennt jemand diese Lernart? Ich habe mit Heisig zusammen Japanisch gelernt. Heisig sagte damals, dass er ein sehr gutes System zum Behalten der Kanjis erarbeitet hat. Leider waren seine Bücher erst in Bearbeitung, also musste ich alles auf den alten Weg mir in den Kopf schlagen. So oder anders ist es trotzdem nicht einfach. Gambatte.
03.11.03 11:36
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
JapanIry


Beiträge: 333
Beitrag #29
RE: Kanji lernen
huhu,

hier in Japan laufen mir halt haeufiger Kanjis ueber den Weg, ich kann mittlerweile schon eine ganze Menge schreiben und Lesen, allerdings hab ich haeufiger das Poblem, Kanjis nur zur erkennen inkl. Bedeutung. Aber den Text dann frei in Japanisch vorzulesen funktioniert dann ja nicht wirklich. Weiss einer von euch was man da machen kann, weil so kenne ich unglaublich viele kanjis fuer die kurze Zeit, die ich erst lerne, aber brauchbar ist es, wenn es ueber das still fuer sich Arbeitende hinausgeht ja nicht.....

@--}--}--Iry--{--{--@

日本語を まだ にがてなので、もっと 勉強を したい。 だから entschuldigt bitte meine Fehler...und es heisst ja auch "aus Fehlern wird man schlau"
@--}--}--弥奈--{--{--@
03.11.03 15:04
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
zongoku
Inaktiv

Beiträge: 2.973
Beitrag #30
RE: Kanji lernen
Hier hab ich mal wieder eine Seite gefunden, wie Kanji geschrieben werden. Und zwar welcher Strich zuerst kommt etc.

http://kanji.free.fr/kanji.php?unicode=5E74

Die letzen 4 Zeichen am Ende sind UNICODE.

Nun fragt man sich, wie wird mein Kanji geschrieben?
zB. 耳
Also da hilft wieder wadokuwa. Und zwar ueber die Suche von zB. "mimi" oder "Ohr".
oder Radikal mit Taste-1 mit Eingabe von "06" Striche.
Dann Taste-B druecken.
Und in der Regie oben in der Mitte steht der Unicode von diesem Kanji.
Also fuegt man diese Zahl an den Link an und erhaelt dann wie dieses Kanji geschrieben wird.

NJStar hat in seinem Kanji-Verzeichnis auch UNICODE eingebaut. Fuer all jene die nicht mit wadokuwa arbeiten.

Des weiteren werden auf diesem Site alle bekannten Komposita dieses Kanji angezeigt.

Jedoch muss darauf hingewiesen werden dass manche Kanji noch nicht, oder gar nicht angezeigt werden, da diese aus mehreren Teilen bestehen.

Um aber ein Unicode in wadokuwa wiederzufinden drueckt man im Hauptmenu Taste-4
und gibt den Code ein und Enter.

So denn viel Spass.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 05.12.03 02:14 von zongoku.)
05.12.03 02:11
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Kanji lernen
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
Lernmethodik Kanji und deren Bedeutungen Raguna 5 528 06.11.17 21:56
Letzter Beitrag: moustique
Kanji lernen mit Heisig namako 283 76.851 21.05.17 11:40
Letzter Beitrag: Nia
Spiel zum Kanji lesen lernen Kokujou 1 684 26.12.16 11:41
Letzter Beitrag: Nia
Kanji-Häufigkeit (oder: muss man wirklich alles lernen?) icelinx 21 9.677 04.12.16 14:59
Letzter Beitrag: vdrummer
Kanji lernen Aporike 29 3.546 25.10.16 05:55
Letzter Beitrag: Mayavulkan