Antwort schreiben 
Kanji - was ist zu lernen?
Verfasser Nachricht
Lori


Beiträge: 533
Beitrag #21
RE: Kanji - was ist zu lernen?
Jaja die Wiener! Ich habe auch einen Kurs bei Holu besucht (fuer Eingeweihte Jap. - Deutsch Plus 2), war ganz witzig.

Aber mal ein paar Hinweise fuer die Japanisch-Anfaenger hier: Japanisch ist sehr viel Arbeit, egal wie ihr lernt ihr werdet sehr viel Zeit benoetigen.

Zum lernen der Kanji selbst: Wichtig ist Dinge selbst zu machen, vor allem selbst zu schreiben! Macht euch eigene Karteikarten. Schreibt jedes Kanji mindestens 10 Mal. Denkt euch ein System aus, wie ihr die Kanji nicht stur 10 mal nacheinander schreibt, sondern wie ihr 10 mal innerhalb einer Stunde dasselbe Kanji schreibt (am besten variiert ihr innerhalb dieser Lektion so 20 - 25 Kanji). So muesst ihr euch naemlich jedes Mal wirklich erinnern.

Ich habe am Anfang (bei fleissigem lernen) etwa 20 Kanji pro Woche geschafft. Wobei man spaeter schneller wird, aber auch andauernd Kanji vergisst.

Ganz wichtig lernt REGELMAESSIG am besten jeden Tag so zwei Stunden. Wiederholt Gelerntes regelmaessig!

Und lernt alle Lesungen (ausser Namenslesungen), es gibt keine "ueberfluessigen" Lesungen.

Denkt immer daran: Japaner haben allein in der Schule gut 10 Jahre Zeit Kanji zu lernen mit 5 Stunden reinem Japanisch-Unterricht in der Woche. Dazu kommen dann noch andere Faktoren wie kulturelle Immersion, das taegliche sehen und benoetigen von Kanji.

Ihr habt nur 3 Jahre Zeit und keinerlei kulturelle Vorteile.

Da heisst es FLEISS, DISZIPLIN, ORDNUNG
und nochmal FLEISS!

Ohne Fleiss keine Japanologie, glaubt mir ich weiss wovon ich spreche.

(Buh ich Spiesser hoho )

Edit: Oh ich sehe grade, dass der Thread ein halbes Jahr alt ist. Naja was solls.

http://japanbeobachtungen.wordpress.com

(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 08.05.08 03:11 von Lori.)
08.05.08 03:10
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
icelinx


Beiträge: 716
Beitrag #22
RE: Kanji - was ist zu lernen?
(08.05.08 03:10)Lori schrieb:Da heisst es FLEISS, DISZIPLIN, ORDNUNG
und nochmal FLEISS!

Ohne Fleiss keine Japanologie, glaubt mir ich weiss wovon ich spreche.

(Buh ich Spiesser hoho )

Nee, n' Streber......

Aber in meinem Wörterbuch ist das 'ne positive Vokabel...... zwinker
08.05.08 09:13
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
yamaneko


Beiträge: 2.749
Beitrag #23
RE: Kanji - was ist zu lernen?
(08.05.08 03:10)Lori schrieb:.

Zum lernen der Kanji selbst: Wichtig ist Dinge selbst zu machen, vor allem selbst zu schreiben! Macht euch eigene Karteikarten. Schreibt jedes Kanji mindestens 10 Mal. Denkt euch ein System aus, wie ihr die Kanji nicht stur 10 mal nacheinander schreibt, sondern wie ihr 10 mal innerhalb einer Stunde dasselbe Kanji schreibt (am besten variiert ihr innerhalb dieser Lektion so 20 - 25 Kanji). So muesst ihr euch naemlich jedes Mal wirklich erinnern.
klingt nach "Wiener Schule" von EINST, als es noch keinen PC mit IME-Pad gab. Ich hatte es auch so erlernt - seinerzeit. hoho

09.05.08 01:41
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Kanji - was ist zu lernen?
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
Lernmethodik Kanji und deren Bedeutungen Raguna 5 631 06.11.17 20:56
Letzter Beitrag: moustique
Kanji lernen mit Heisig namako 283 77.742 21.05.17 10:40
Letzter Beitrag: Nia
Spiel zum Kanji lesen lernen Kokujou 1 758 26.12.16 10:41
Letzter Beitrag: Nia
Kanji-Häufigkeit (oder: muss man wirklich alles lernen?) icelinx 21 10.092 04.12.16 13:59
Letzter Beitrag: vdrummer
Kanji lernen Aporike 29 3.931 25.10.16 04:55
Letzter Beitrag: Mayavulkan