Antwort schreiben 
Kulinarische Geheimtipps
Verfasser Nachricht
Elmar


Beiträge: 11
Beitrag #41
RE: Kulinarische Geheimtipps
Hallo,

gibts eigentlich auch Süßes? Also ohne Fleisch, ich meine eher Deserts, denn Soja Soße mit Pferd mag zwar Süßlich sein aber kein Desert! augenrollen

Also bis denn
---
Elmar
06.07.04 19:41
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
nekono-te


Beiträge: 81
Beitrag #42
RE: Kulinarische Geheimtipps
Also Süßigkeiten, die ich sehr gerne esse :

大福(Daifuku)
あんパン (Anpan)

@gokiburi~~~
hilf mir bitte zu erklären, was die sind ..... hoho

♪♪
ねこふんじゃった ねこふんじゃった ねこふんづけちゃったら ひっかいた ♪♪

(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 07.07.04 08:54 von nekono-te.)
07.07.04 00:40
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
yuxel


Beiträge: 299
Beitrag #43
RE: Kulinarische Geheimtipps
Meine Empfehlung:

Taiyaki: 鯛焼き

[Bild: shop1.jpg]

Ein Gebäck in Fischform mit traditionell süßer Bohnenpaste als Füllung. Es gibt aber auch Matcha-Teefüllung, Creamfüllung, Schokoladenfüllung und ein paar weitere. Sehr beliebt auf Matsuri. Hier noch ein Bild vom Zubereitungsprozeß.
[Bild: kata.JPG]

Man kommt also in Japan auch bei Süßigkeiten (fast) nicht an Fisch vorbei.
07.07.04 05:15
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
gokiburi


Beiträge: 1.415
Beitrag #44
RE: Kulinarische Geheimtipps
Ähnlich nekono-te und yuxel fällt auch mir beim Begriff "Süßes" in Japans Küche zunächst einmal Bohnenmus aus den kleinen, roten azuki-Bohnen (小豆) ein. Da Zucker erst sehr spät ins Land gelangte, wurde dieses Mus (anko 餡子) eine Art "Grundlage" für die meisten typisch japanischen Süßigkeiten (wa-gashi 和菓子). Man unterscheidet zwei Qualitäten: das gröbere tsubu-an 粒餡, in dem die Bohnen noch erkennbar sind, und das fein pürierte koshi-an 漉し餡, welches oft für die "nobleren" Süßwaren verwendet wird.
Auf zwei leckere Speisen mit anko hat nekono-te bereits hingewiesen: auf daifuku 大福 und anpan あんパン. Und natürlich, ich helfe außerordentlich gern beim Erklären, dazu bin ich doch da! hoho
Daifuku sind eine Art mochi 餅, also ursprünglich Reiskuchen aus gestampftem, speziellen mochi-Reis, gefüllt mit der roten Bohnenpaste. Mir am besten schmecken sie, wenn sie in dem kleinen Laden um die Ecke von Hand zubereitet in kleinen Mengen verkauft werden, sie sind dann meist nicht so süß wie die abgepackte Ware aus dem Supermarkt oder dem konbini. (Obwohl, bei nächtlichem Heißhunger tun's die dann auch...)
Neben der "üblichsten" Variante der einfachen, mit an(ko) gefüllten daifuku kann und sollte man auch mal die verschiedensten anderen sorten probieren, die sich die Japaner einfallen ließen und immer noch lassen: mochi-Kuchen gefüllt mit Schoggi, Erdbeeren, Maronen oder auch Pflaumen:
[Bild: dsc00825.jpg]

Anpan übersetzt bedeutet soviel wie "Bohnenmusbrötchen", kann man vielleicht mit unserem "Berliner Pfannkuchen" vergleichen, nur daß anpan mit der Bohnenpaste gefüllt ist und eben "brotiger" (mein Kandidatenbeitrag zur Wahl des "Unworts des Jahres 2004").
[Bild: 020502_02.jpg]
Hab aber in Japan auch schon "echte" Pfannkuchen mit anko gefüllt gegessen!
Und da anpan so ungeheuer populär in Japan ist, gibts natürlich auch ein passendes Werbe-Maskottchen, inclusive Manga, Anime, Puppen etc.: den Anpan-man! grins
[Bild: am002.gif]

Für die von yuxel genannten taiyaki noch einen "Geheimtip": Der wahrscheinlich beste und berühmteste Laden für diese Leckerei in Tokyo befindet sich in Ningyô-chô 人形町! In diesem Viertel kann man noch einen Rest des "alten" Tokyo erleben, mit ursprünglichen Häuschen und altertümlichen Läden für Tee, tamago-yaki (dazu evtl. später mal mehr) und eben tai-yaki. Wenn man Pech hat, kann man schon mal eine gute halbe Stunde anstehen, aber umso leckerer schmeckt dann das von Hand in speziellen Formen gebackene oyatsu! Nach möglichkeit heiß essen!
[Bild: n_yanagiya.JPG]

Einen weiteren sehr empfehlenswerten Laden kenne ich in Mitaka 三鷹, dummerweise muß man hier auch öfter mal anstehen, seit das Geschäft im TV vorgestellt wurde. Aber als Ossi macht einem das nicht sooo viel aus... zunge

Soviel solls heute dazu gewesen sein! Mir fallen grad noch wesentlich mehr süße Leckereien ein, aber das würde dann doch zuviel werden. Leider bin ich auch nicht grad ein Experte für wagashi, wenn wer etwas zu berichtigen hat, ich bitte darum! Hab mir zwar seinerzeit ein Buch dazu kopiert, aber noch nicht gelesen... rot

gokiburi, der nun erstmal an den Kühlschrank geht.

♪♪あぁ蝶になる、あぁ花になる、
恋した夜はあなたしだいなの、♪♪
あぁ今夜だけ、あぁ今夜だけ、
もうどうにもとまらない!!! ♪♪  山本リンダ
07.07.04 22:22
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
atomu


Beiträge: 2.664
Beitrag #45
RE: Kulinarische Geheimtipps
Ich liebe Daifuku in allen Variationen. (Vielleicht interessiert das ja niemanden, aber nach gokiburis Beitrag musste ich das einfach hier rein schreiben, mir läuft von den Bildern schon wieder das Wasser im Munde zusammen).


augenrollen

正義の味方
07.07.04 23:11
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
gokiburi


Beiträge: 1.415
Beitrag #46
RE: Kulinarische Geheimtipps
Danke, atomu! grins
Kann ja nicht ausschließlich über -naja- "ungewohnte" Köstlichkeiten schreiben, die kriegen wir später wieder... hoho
Hab außerdem grad gemerkt, wenn's um daifuku und mochi geht, krieg ich "Heimweh" nach Japan... traurig

gokiburi, der sich grad informiert, wie man das selbst zubereiten kann

♪♪あぁ蝶になる、あぁ花になる、
恋した夜はあなたしだいなの、♪♪
あぁ今夜だけ、あぁ今夜だけ、
もうどうにもとまらない!!! ♪♪  山本リンダ
07.07.04 23:23
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Koorineko


Beiträge: 913
Beitrag #47
RE: Kulinarische Geheimtipps
Zitat:Danke, atomu! grins
Kann ja nicht ausschließlich über -naja- "ungewohnte" Köstlichkeiten schreiben, die kriegen wir später wieder... hoho
Hab außerdem grad gemerkt, wenn's um daifuku und mochi geht, krieg ich "Heimweh" nach Japan... traurig

gokiburi, der sich grad informiert, wie man das selbst zubereiten kann

Wenn ich dann vielleicht eine Kopie des Rezeptes haben könnte rot
08.07.04 00:42
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
nekono-te


Beiträge: 81
Beitrag #48
RE: Kulinarische Geheimtipps
Danke, @ gokiburi ! grins
Das ist ein toller Beitrag. Seit gestern habe ich chronisches Heimweh nach Japan. traurig
Kommt zu nächst hier vielleicht etwas gemüsiges ?

nekono-te, die früher oft bei nächtlischem Heißhunger auf Inari-zushi zum Konbini um die Ecke rennen musste. hoho

♪♪
ねこふんじゃった ねこふんじゃった ねこふんづけちゃったら ひっかいた ♪♪

(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 08.07.04 16:33 von nekono-te.)
08.07.04 13:04
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
gokiburi


Beiträge: 1.415
Beitrag #49
RE: Kulinarische Geheimtipps
@Koorineko
Jaaa, über die Zubereitung von homemade-daifuku grübeln nekono-te (einen schönen Gruß, und die Recherchen zu Gemüse laufen bereits... zwinker ) und ich noch etwas nach. Ein Teig aus Reismehl, Wasser und etwas Zucker ist sicher schnell angerührt, auch die Dose mit dem anko zu öffnen stellt gewiß noch kein Problem dar.
Das Ganze dann noch zu füllen und in eine halbwegs ansprechende Form zu bringen mag schon etwas schwieriger sein, und auch über Reihenfolge Methode des Garens sind wir uns noch nicht ganz einig. Nekono-te empfiehlt eine Mikrowelle, ich denke mangels derselben an Dämpfen. Und schließlich: erst garen und dann füllen oder umgekehrt, das ist hier die Frage...
Wie auch immer, sobald die Experimentalphase erste brauchbare Ergebnisse liefert, werden sie hier dokumentiert und veröffentlicht! (Hab nur ein bisschen Angst um meine neue Küche... traurig )

gokiburi, der auch gern öfter mal nachts in den Konbini um die Ecke rennen würde, wenn es hier welche gäbe... augenrollen

♪♪あぁ蝶になる、あぁ花になる、
恋した夜はあなたしだいなの、♪♪
あぁ今夜だけ、あぁ今夜だけ、
もうどうにもとまらない!!! ♪♪  山本リンダ
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 08.07.04 19:39 von gokiburi.)
08.07.04 19:38
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
beru


Beiträge: 14
Beitrag #50
RE: Kulinarische Geheimtipps
Hallo!^^
Ich habe da eine Frage, und ich hab gedacht, sie passt wohl am ehesten hier rein. *g*
Weiß jemand, was das ist?
[Bild: sukonbu.jpg]
08.07.04 21:02
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Kulinarische Geheimtipps
Antwort schreiben