Antwort schreiben 
Kurze Frage zu On und Kun
Verfasser Nachricht
Nia


Beiträge: 3.673
Beitrag #11
RE: Kurze Frage zu On und Kun
Biologie ist aber nicht deutsch. zunge

Das ist ein Fremdwort. Schlechtes Beispiel. zwinker

“A poet is a musician who can't sing.”
― Patrick Rothfuss, The Name of the Wind
09.02.13 21:00
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
torquato


Beiträge: 2.733
Beitrag #12
RE: Kurze Frage zu On und Kun
Das ist ja der Witz an der Sache. Die On-Yomi ist ja nicht Japanisch. Das ist altes Chinesisch!
09.02.13 21:06
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Hellstorm
Moderator

Beiträge: 3.897
Beitrag #13
RE: Kurze Frage zu On und Kun
Naja, man müsste halt nur so schreiben, wie man spricht, und schon könnte man alles in Hiragana schreiben. Das muss nicht unbedingt kango komplett ausschließen, sondern nur manche Wörter.

やられてなくてもやり返す!八つ当たりだ!
09.02.13 22:42
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
moustique


Beiträge: 1.811
Beitrag #14
RE: Kurze Frage zu On und Kun
Wenn man alle Woerter wegnehmen wuerde die mit der ON-kun-Lesung oder ON-ON oder kun-ON Lesung geschrieben werden, dann bleiben eventuell noch 3% der Woerter uebrig.
Und damit kommt man echt nicht weit.

Also muss man schon diese ON-Lesungen lernen.
Und wie Hellstorm es schrieb, kann man alles in Hiragana einpacken oder auch in Romaji.
Das Resultat bleibt das Gleiche.

Nur jmd der sich mit Kanji abgeben will, kommt nicht drumherum die ON-kun Lesungen zu lernen. Wie soll er sonst Texte mit Kanji lesen wollen?
10.02.13 01:42
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
torquato


Beiträge: 2.733
Beitrag #15
RE: Kurze Frage zu On und Kun
(10.02.13 12:16)Nephilim schrieb:  Ich würde mal sagen, dass mehr oder weniger 30% 和語 Wörter sind (Ich schätze nur nach Gefühl, hat jemand da vielleicht genauere Zahlen?).

Habe gerade auf der Wikipedia unter Begriffen wie wago, kango und dergl. ein bißchen rumgestöbert und bin dabei zufällig auf das hier gestoßen

https://en.wikipedia.org/wiki/Sino-Japanese_vocabulary

Zitat:Approximately 60% of the words contained in a modern Japanese dictionary is estimated to consist of kango,[1] and it forms about 18% of words used in speech, as measured by the National Institute for Japanese Language in its study of language use in NHK broadcasts from April to June, 1989.

Das hieße, in der gesprochenen Sprache entfielen die verbleibenden 72% auf wago und gairaigo. Interessant.
10.02.13 12:46
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Yano


Beiträge: 2.102
Beitrag #16
RE: Kurze Frage zu On und Kun
Noch nie habe ich von einer machtvollen Bewegung des japanischen Sprachpurismus gehört. Doch wir können ja schon mal anfangen und uns was ausdenken. Kanji brauchen wir dafür nicht, aber viele Silben.

Elektrischer Strom - Akadamakawa
Elektron - Akadamakawatsubu
Elektronik - Akadamakawatsubumanabigoto
E-Mail - Akadamakawatsubumanabigototekino okurigaki

oder so
10.02.13 14:40
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
moustique


Beiträge: 1.811
Beitrag #17
RE: Kurze Frage zu On und Kun
Da wollt ich was schreiben.
Aber es hat ja doch keinen Sinn.
Was ist eigentlich ein gutes Woerterbuch?
Ich nehme mal an in dem alles drin steht, oder etwa nicht.
Irrtum, es gibt kein solches Woerterbuch. Weder im englischen noch im deutschenn und auch nicht im japanischen. Es gibt immer noch Floskeln, Woerter, Begriffe die nicht drin stehen.

Ein wa-doku Woerterbuch und ein doku-wa Woerterbuch.
Da sehen wir es ja schon. Was A ist soll B sein. Doch umgekehrt ist B kein A sondern ein C.

In einem Buch findet man Uebersetzungen zu einem Begriff die in einem anderen Buch nicht mal erwaehnt werden. Und in einem dritten Buch gibt es nur einen Eintrag, wogegen ein viertes Buch dann noch zig Beispielsaetze zu diesem Begriff hat. Und von diesen deutschen Begriffen, sucht man diese in entgegengesetzter Folge, wird dieser japanische Begriff nirgendwo mehr erwaehnt.

Und viele andere Begriffe auch nicht die in einem wa-doku standen. Aber man hat in einem doku-wa wiederrum andere Begriffe, die in allen wa-doku's gar nicht drin stehen.

Echt es ist eine Herausforderung mit dem Japanischen.
Wenn sich die paar Autoren schon nicht einig werden koennen.

Kommt hinzu die Schreibweise. Es gibt mehrere Schreibweisen fuer eine Kanjiausgabe. Und dann wenn der Autor nicht weiss wie es geschrieben wird, schreibt er es halt in Hiragana hin.


Warum hat ein Kuckuck so viele Schreibweisen?

1 KUCKUCK fujoki 杜鵑
2 KUCKUCK fujoki 杜宇
3 KUCKUCK hototogisu 不如帰
4 KUCKUCK hototogisu 時鵑
5 KUCKUCK hototogisu 時鳥
6 KUCKUCK hototogisu 杜鵑
7 KUCKUCK hototogisu 杜宇
8 KUCKUCK hototogisu 蜀魂
9 KUCKUCK hototogisu 霍公鳥
10 KUCKUCK kakkoodori 郭公鳥
11 KUCKUCK kankodori 閑古鳥
12 KUCKUCK kankodori 閑子鳥
13 KUCKUCK ken 鵑
14 KUCKUCK kokyu
15 KUCKUCK kukkuu
16 KUCKUCK kukuu
17 KUCKUCK shiki 杜宇
18 KUCKUCK shiki 杜鵑
19 KUCKUCK token
20 KUCKUCK yobukodori
21 KUCKUCK (AUS DEM HIMALAYA kakkoo 郭公
22 KUCKUCK (KLEINER KUCKUCK fujoki 田鵑
23 KUCKUCK (KLEINER KUCKUCK hototogisu 田鵑
24 KUCKUCK (KLEINER KUCKUCK shiki 田鵑

Von Deutsch nach Japanisch gibt es nur einen Namen. kakkoo. Alles weitere sind Beispielsaetze zu diesem Begriff.

Also welches Woerterbuch ist komplett?

Und so wie es mit dem Kuckuck ist, gibt es tausende von Begriffen die aehnliche Symptome haben.
Und es gibt auch mannigfache Schreibweisen. Da werdet ihr einige finden die mit Kanji gleich aussehen, mit Hiragana aber anders umschrieben werden koennen.

Und wie ist es in der Politik jetzt wieder zu sehen?
Man hat einen Doktortitel. Aber ueberpruefen tut da niemand bis es dann herauskommt dass man schon wieder jemand gefunden hat der anscheinend gemogelt hat.

In Frankreich gibt es sowas nicht. Nichts mit Doktortitel.
Nur ihr lasst euch von solchem Silberschmuck immer wieder verblenden.
Wann zaehlt der Mensch eigentlich ein Mensch zu sein?
Erst wenn er einen Doktortitel hat, oder was?

Bei den Japanern ist es gleich so. Da muss einer auf der Todai gewesen sein, Sonst ist er nichts. Das ist jedenfalls, was man mich oft gefragt hat. Haette ich gelogen, waer es spaetestens in einigen Wochen herausgekommen.

Es mag wie ein Aufschrei klingen. Ist es nicht. Es ist eine Erkenntnis die nicht nur seit gestern existiert. Und warum machen die Leute ueberhaupt noch einen Doktortitel? Es ist doch schon alles gesagt worden was gedacht wurde. Da kommt man halt nicht mehr drumherum als die gleichen Gedankengaenge zu zitieren. Und damit hat man schon ein Plagiat geschaffen.

Und etwas ganz neues schaffen geht auch nicht, denn alles was man einliest ist mit Copyright so belegt, dass es nicht mehr zu verwenden ist.

Kein Wunder dass Woerterbuecher nicht besser werden, bzw. werden koennen.
Und solange die Literatische Gemeinschaft hier nichts aendert, wird es keinen Fortschritt mehr geben.

Na dann eben nicht.
10.02.13 14:44
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Hachiko


Beiträge: 2.575
Beitrag #18
RE: Kurze Frage zu On und Kun
moustique, ich möchte dir es gerne erklären, weshalb man sich immer wieder gerne von einem Dr.-Titel verblenden lässt.
Da bis vor nicht allzulanger Zeit ein Studium und ein akademischer Titel ein Privileg der Ober(Geld)schicht war und das
deutsche und japanische Volk irgendwie immer noch obrigkeitshörig ist, obwohl dies nicht gerne zugegeben wird,
richtet man sich sich immer noch nach diesem Titel, auch wenn er eine reine Luftblase sein mag.
Siehe mal nach Österreich, da wird die Frau eines Arztes automatisch mit Frau Dr. angesprochen, obwohl sie selbst nicht
einmal die Matura in der Tasche hat.
10.02.13 14:54
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
hez6478


Beiträge: 309
Beitrag #19
RE: Kurze Frage zu On und Kun
gelöscht ... Ich möchte hier niemanden provozieren ...
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 10.02.13 17:17 von hez6478.)
10.02.13 16:45
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Sanyuu


Beiträge: 104
Beitrag #20
RE: Kurze Frage zu On und Kun
(10.02.13 14:40)Yano schrieb:  Noch nie habe ich von einer machtvollen Bewegung des japanischen Sprachpurismus gehört. Doch wir können ja schon mal anfangen und uns was ausdenken. Kanji brauchen wir dafür nicht, aber viele Silben.

Elektrischer Strom - Akadamakawa
Elektron - Akadamakawatsubu
Elektronik - Akadamakawatsubumanabigoto
E-Mail - Akadamakawatsubumanabigototekino okurigaki

oder so
Naja, du musst ja nicht gleich von "Bernstein" ableiten wie bei unserer griechischen Wurzel. Wenn du das von Blitz oder Funke ableitest geht das auch. Wobei 閃き/ひらめき auch nicht viel kürzer ist.
Ich würde aber mehr so was wie 寒火 samubi "kaltes Feuer" nehmen.
Elektrischer Strom - 寒火河 Samubikawa
Elektron - 寒火粒 Samubitsubu
Elektronik - 寒火技 Samubiwaza
E-Mail - 寒火途な手紙/文 Samubimichi na tegami / fumi

Aber trotz allem mach natürlich extremer Sprachpurismus wenig Sinn. Versuch das mal beim Deutschen, es wird nicht klappen.

神は昊から土に降る。
10.02.13 21:29
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Kurze Frage zu On und Kun
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
Partikeln-Frage Yamahito 9 816 09.05.17 16:16
Letzter Beitrag: cat
Frage zu fünfstufigen Verben Yakuwari 20 2.917 07.04.17 21:39
Letzter Beitrag: vdrummer
Kurze Frage zu Zeitangabe! Yakuwari 2 638 23.01.16 10:47
Letzter Beitrag: Mihaeru60
Fragenzeichen und die Frage "Was ist das" DaTrumic 5 1.452 30.01.13 12:44
Letzter Beitrag: Horuslv6
を前 - Frage zur Satzstruktur afi 7 1.913 04.01.13 17:55
Letzter Beitrag: komarunda