Antwort schreiben 
Lautschrift für japanische Deutschlerner?
Verfasser Nachricht
Bernd_B
Unregistriert

 
Beitrag #1
Lautschrift für japanische Deutschlerner?
Hallo,

leider wusste ich nicht so recht, wohin mit meiner Frage, deshalb hab ich die hier gepostet... wird/muss/sollte aber wahrscheinlich verschoben werden.

Nun, was ich gern wissen würde, ist: Was für eine Lautschrift bietet sich an, wenn ein japanischer Muttersprachler Deutsch lernen möchte? Sicher, man KÖNNTE die IPA-Zeichen oder eine auf lateinischen Buchstaben basierende Umschrift verwenden, aber einerseits macht es ja wenig Sinn, von den für ihn völlig fremden lateinische Buchstaben auszugehen, und andererseits würde das auch sicher zu Interferenzen führen, wenn er dann anfängt die "normale" Schrift zu lernen ... (ich mein, wir würden ja auch nen Knoten ins Hirn bekommen, wenn wir fürs sagen wir Chinesische erst die Zhuyin Fuhao-Umschrift lernen würden ...)

Also wisst ihr, ob es da Lautschriften oder Umschriften gibt, die tatsächlich vom Japanischen ausgehen?

Viele Grüße
20.07.16 14:42
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
frostschutz
Technik

Beiträge: 1.626
Beitrag #2
RE: Lautschrift für japanische Deutschlerner?
Wikipediaartikel dazu: https://ja.wikipedia.org/wiki/ドイツ語音韻論 oder https://ja.wikipedia.org/wiki/ドイツ語アルファベット

Zitat:von den für ihn völlig fremden lateinische Buchstaben auszugehen

Kann man das wirklich so sagen? ABC gibt es in Japan durchaus, wenn auch eher mit englischer Aussprache. Und in den Schulen gibt es Englischunterricht...

Daß die Aussprache trotz gleicher Schrift je nach Land unterschiedlich ist, das muss man vermitteln, aber sonst?

Ansonsten mit Audiomaterial arbeiten. Auf dict.leo.org gibts zu praktisch jedem Wort auch ein Hörbeispiel, auf translate.google.com kann man sich das auch vorlesen lassen, oder eben ein Lehrbuch mit Audio-CD verwenden. Sicher steht in den Büchern zur Aussprache auch was drin?

Umschrift funktioniert eigentlich in keiner Sprache gut.

Lernen ist wie Rudern gegen den Strom. Sobald man aufhört, treibt man zurück.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 20.07.16 15:41 von frostschutz.)
20.07.16 15:26
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Robato


Beiträge: 143
Beitrag #3
RE: Lautschrift für japanische Deutschlerner?
Normalerweise benutzen Japaner doch Katakana, um fremdsprachige Wörter als Lautschrift darzustellen. Zumindest meine Frau handhabt das so, wenn ihr ein neues Wort begegnet. Und ich glaube in den japanischen Wörterbüchern wird das auch so gemacht - habe gerade keines zur Hand.

Sports Bakka... wenn schon Sport, dann dieser *^-^*
20.07.16 15:43
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
vdrummer


Beiträge: 850
Beitrag #4
RE: Lautschrift für japanische Deutschlerner?
(20.07.16 15:43)Robato schrieb:  Normalerweise benutzen Japaner doch Katakana, um fremdsprachige Wörter als Lautschrift darzustellen. [...] Und ich glaube in den japanischen Wörterbüchern wird das auch so gemacht [...].

Ja, genau. In japanischen Wörterbüchern gibt es meistens eine Katakana-Umschrift dazu. Zum Beispiel (クラウン独和辞典) Glück: /glʏk グリュっク/ (das kleine tsu steht da wirklich in Hiragana...)
Ich habe hier ein Paper gefunden, das ganz vielversprechend aussieht. Muss mich aber erst noch reinlesen.
Ansonsten findet man durch eine Suche nach "ドイツ語 カタカナ表記" einiges.

IPA ist zwar toll, wenn man sich mit auskennt, aber ein Anfänger ist damit wahrscheinlich eher überfordert.

Edit:
frostschutz schrieb:Und in den Schulen gibt es Englischunterricht...

In der dritten Klasse der Grundschule lernt man sogar Rōmaji. Das lateinische Alphabet dürfte also hinreichend bekannt sein.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 20.07.16 22:41 von vdrummer.)
20.07.16 15:51
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Hellstorm
Moderator

Beiträge: 3.890
Beitrag #5
RE: Lautschrift für japanische Deutschlerner?
(20.07.16 14:42)Bernd_B schrieb:  (ich mein, wir würden ja auch nen Knoten ins Hirn bekommen, wenn wir fürs sagen wir Chinesische erst die Zhuyin Fuhao-Umschrift lernen würden ...)

Findest du? Ich habe auch erst Zhuyin gelernt, als ich mit Chinesisch angefangen habe, und in Taiwan ist (bzw. war) es normal, dass die Ausländer mit Bopomofo die chinesische Aussprache lernen.

Koreanische Aussprache lernt man ja auch mit Hangul, und Japanisch direkt mit Hiragana.

やられてなくてもやり返す!八つ当たりだ!
20.07.16 17:00
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Dorrit


Beiträge: 717
Beitrag #6
RE: Lautschrift für japanische Deutschlerner?
(20.07.16 15:43)Robato schrieb:  Normalerweise benutzen Japaner doch Katakana, um fremdsprachige Wörter als Lautschrift darzustellen.

Aber das hat auch so seine Tücken, oder?
Wie in dem Glück: /glʏk グリュっク - Beispiel: mit 'normalem' Katakana kann ich nicht deutlich machen, dass das Wort auf 'k' endet, und nicht auf 'ku'. Oder dass zwischen g und lü/rü kein Vokal kommt.
Mal in einem dorama gehört:"ichi liebe dichi".

Die von vdrummer verlinkte Datei scheint ganz interessant zu sein; Moren, deren Vokal stumm bleibt, kleiner zu schreiben, ist doch schonmal eine gute Idee.

(20.07.16 17:00)Hellstorm schrieb:  Koreanische Aussprache lernt man ja auch mit Hangul, und Japanisch direkt mit Hiragana.
Wobei Hiragana ja auch nicht immer die richtige Aussprache abbilden kann. Ich meine jetzt nicht Tonhöhenakzente, sondern wann Vokale verschluckt werden, Unterschiede bei う, じ u.s.w..
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 20.07.16 17:31 von Dorrit.)
20.07.16 17:20
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Hellstorm
Moderator

Beiträge: 3.890
Beitrag #7
RE: Lautschrift für japanische Deutschlerner?
(20.07.16 17:20)Dorrit schrieb:  Aber das hat auch so seine Tücken, oder?
Wie in dem Glück: /glʏk グリュっク - Beispiel: mit 'normalem' Katakana kann ich nicht deutlich machen, dass das Wort auf 'k' endet, und nicht auf 'ku'. Oder dass zwischen g und lü/rü kein Vokal kommt.
Mal in einem dorama gehört:"ichi liebe dichi".

Das wird aber doch genau so genutzt (eher noch etwas beschränkter) wie Romaji in deutschen Texten: Wenn man einzelne deutsche Wörter in einem japanischen Text hat, dann schreibt man sie in Katakana. Aber alles was richtiges Deutsch sein soll, d.h. wo man tatsächlich den Text lesen soll, schreibt man im lateinischen Alphabet.

Das ist eigentlich sinniger geregelt als im Deutschen, wo man auch ganze japanische Sätze in Umschrift schreibt.

(20.07.16 17:20)Dorrit schrieb:  Wobei Hiragana ja auch nicht immer die richtige Aussprache abbilden kann. Ich meine jetzt nicht Tonhöhenakzente, sondern wann Vokale verschluckt werden, Unterschiede bei う, じ u.s.w..

Ja, gut, das deutsche Alphabet zeigt auch nicht immer die richtige Aussprache. Daher braucht man ja noch immer die Sachen zum Hören oder im Kontext.

やられてなくてもやり返す!八つ当たりだ!
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 20.07.16 18:06 von Hellstorm.)
20.07.16 18:04
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Firithfenion


Beiträge: 1.189
Beitrag #8
RE: Lautschrift für japanische Deutschlerner?
(20.07.16 15:26)frostschutz schrieb:  
Zitat:von den für ihn völlig fremden lateinische Buchstaben auszugehen

Kann man das wirklich so sagen? ABC gibt es in Japan durchaus, wenn auch eher mit englischer Aussprache. Und in den Schulen gibt es Englischunterricht...

Ich habe auch den Eindruck, das den meisten Japanern das lateinische Alphabet durchaus geläufig sein dürfte. Aus diversen Szenen in Doramas habe ich auch in Erinnerung das ein Durchschnittsjapaner ohne Fremdsprachenkenntnisse ein Wort (z.b. ein Name) in lateinischen Buchstaben zumindest halbwegs buchstabieren kann, auch wenn er arge Probleme mit der richtigen Aussprache hat.

Viele Produkte in japanischen Supermärkten scheinen auch zweisprachig (japanisch / Englisch) beschriftet zu sein, wie ich aus der Google-Bildersuche weiß und dazu kommt noch die Tatsache, das gewisse Abkürzungen auch in originalen japanischen Texten gewöhnlich mit lateinischen Buchstaben geschrieben werden, z.b. NHK oder JR (Japan Railways) oder JAXA die japanische Raumfahrtbehörde usw.

Hier mal ein zufälliges Bild aus der Google-Bildersuche für Tokyo:
https://www.dropbox.com/static/images/jo...o-left.jpg

Schon in dieser Straßenszene kann ich zahlreiche lateinische Buchstaben sehen: "Miami Garden" "Calorie" "Energy" "Burger King" "Family Mar(ket)" usw. Völlig unvertraut dürften sie dem Durchschnittsjapaner demzufolge nicht sein.

Selbst eine für Kinder entwickelte Seite wie News Web Easy verwendet lateinische Buchstaben in ihren Texten und setzt deren Kenntnis also offenbar voraus.

Truth sounds like hate to those who hate truth
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 20.07.16 19:28 von Firithfenion.)
20.07.16 18:51
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Nia


Beiträge: 3.617
Beitrag #9
RE: Lautschrift für japanische Deutschlerner?
Auch bei dem Spiel, das ich gerade im Kana-Modus spiele, tauchen vereinzelt lateinische Buchstaben auf.
Spontan fallen mir drei Beispiele ein.

“A poet is a musician who can't sing.”
― Patrick Rothfuss, The Name of the Wind
20.07.16 21:42
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Dorrit


Beiträge: 717
Beitrag #10
RE: Lautschrift für japanische Deutschlerner?
(20.07.16 18:04)Hellstorm schrieb:  Das wird aber doch genau so genutzt (eher noch etwas beschränkter) wie Romaji in deutschen Texten: Wenn man einzelne deutsche Wörter in einem japanischen Text hat, dann schreibt man sie in Katakana. Aber alles was richtiges Deutsch sein soll, d.h. wo man tatsächlich den Text lesen soll, schreibt man im lateinischen Alphabet.

O.k..Aber als Lautschrift für deutsche Wörter finde ich Kata immer noch schwierig.
Ich meine, ich hätte mal irgendwo gelesen, dass jemand meinte, einige Leute in ihrer japanischen Klasse hätten eine merkwürdige Aussprache im Englischen, eben weil der Lehrer das immer in Katakana dazuschrieb. Mag natürlich auch mit der Motivation zu tun haben, obs einen wirklich interessiert oder nicht.
Vielleicht muss man sich einfach sein eigenes System schaffen, mit dem man sich die Aussprache dazuschreibt. Egal ob für Deutsch oder Japanisch.

@ Roumaji: Die Frage ist ja auch, ob Bernd aus allgemeinem Interesse gefragt hat, oder ob er einem bestimmten Japaner beim Deutschlernen helfen möchte.
@ Bernd: Allgemeines Interesse?
20.07.16 22:29
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Lautschrift für japanische Deutschlerner?
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
Japanische Morphosyntax - Versuch DigiFox 0 573 04.11.14 12:47
Letzter Beitrag: DigiFox
Japanische Aussprache Solvinden 7 2.158 14.10.14 19:47
Letzter Beitrag: Nia
Nur Japanische Sprache lernen, kein Kanji etc. Niku 14 3.949 27.07.13 17:39
Letzter Beitrag: okoko
Ist es Sinnvoll japanische Songs zu lernen? Saki22 34 6.715 25.03.13 05:27
Letzter Beitrag: L'arc-en-Ciel
Deutsche Tastaur und Japanische Karina(Miya)Mucc 42 7.018 07.03.13 20:27
Letzter Beitrag: Hellstorm