Antwort schreiben 
Lehrer in Japan - hat sowas Zukunft?
Verfasser Nachricht
Woa de Lodela


Beiträge: 1.538
Beitrag #41
RE: Lehrer in Japan - hat sowas Zukunft?
(21.03.13 07:27)Kasu schrieb:  
(20.03.13 23:21)Woa de Lodela schrieb:  Stimmt. Des Geldes wegen geht ja auch kein Mensch arbeiten...augenrollen
Es bringt halt aber auch genauso wenig, wenn man eine Arbeit ausübt, an der man so gar keinen Gefallen hat, die einem nur zusetzt und einen zermürbt... Ich kenne selbst solche Leute, die irgendein Fach oder einen Beruf nur gewählt haben, weil das Gehalt stimmt und keinem von denen geht es in diesen Belangen wirklich gut in seinem Leben.

Klar, sehe ich auch nicht anders. Hätte Kulturrevolution "einen Beruf nur um des Geldes Willen zu erlernen ist in meiner Ansicht vollkommen unnütz" geschrieben, hätte ich ihm sofort zugestimmt. Aber ist es wirklich so wenig naheliegend, einen Beruf auch des Geldes wegen zu erlernen, bzw. finanzielle Aspekte in die Berufswahl einfließen zu lassen? Schließlich arbeitet man ja vorrangig, um sein Leben zu finanzieren. Natürlich ist Arbeit auch (im besten Fall) weit mehr als das: soziale Kontakte, Bestätigung, die gute alte Selbstverwirklichung, usw. Aber was bringt es, wenn man dann gar nichts verdient? Ich kann aus eigener Erfahrung bestätigen: Idealismus hin oder her, etwas Geld braucht man schon. Sonst kann man sich seine ganzen tollen Interessen ja auch gar nicht leisten. Stell dir vor, du bist immer noch so ein Japanliebhaber und möchtest dir Bücher auf Japanisch kaufen, hast aber nicht genug Geld, um dir so etwas leisten zu können. Oder du hast einfach nie ausreichend Geld, um nach Japan reisen zu können, vielleicht dein ganzes Leben nicht mehr (und bei einigen Berufen ist dieses Szenario leider realistisch). Wäre doch schade, oder? Und immer die Eltern anpumpen will man irgendwann auch nicht mehr.

Zitat:Das kann man mal einige Monate lang machen, vielleicht auch in Jahr oder zwei, aber nicht 30, 40 Jahre...

Nicht jedem stellt sich die Frage, ob der Beruf erfüllend oder sonst etwas ist. Da geht es darum, überhaupt Geld ranzuschaffen. Mit Selbstverwirklichung hat das nicht das Geringste zu tun. Zwar eher im Niedriglohnsektor, aber davor wollte man den TE ja gerade bewahren...
21.03.13 08:47
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
hez6478


Beiträge: 309
Beitrag #42
RE: Lehrer in Japan - hat sowas Zukunft?
(20.03.13 23:21)Woa de Lodela schrieb:  
(19.03.13 17:02)Kulturrevolution schrieb:  Einen Beruf um des Geldes Willen zu erlernen ist in meiner Ansicht vollkommen unnütz.

Stimmt. Des Geldes wegen geht ja auch kein Mensch arbeiten...augenrollen

Ironie vom Feinsten grins
21.03.13 11:01
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Kulturrevolution


Beiträge: 34
Beitrag #43
RE: Lehrer in Japan - hat sowas Zukunft?
Also, es ist schon erstaunlich, das bei solchen Formulierungen auf einmal alle genau den Wortlaut übernehmen, bei den eigenen auf ihre Art und Weise nicht achten.

Nein, ich habe nicht behauptet und sagen wollen, das man von Luft und Leidenschaft leben kann. Nur bringt einem kaum ein Beruf, der NUR des Geldes wegen ist. Ich hoffe, der Satz ist verständlicher.

Es ging mir mehr darum, das hier ganz schön getrampelt wird.

_______________________
Aller Anfang ist schwer....
05.04.13 11:36
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Lehrer in Japan - hat sowas Zukunft?
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
Fragen für die japanische Zukunft. Aporike 81 16.387 24.08.16 16:48
Letzter Beitrag: Yamahito
Arbeit und Zukunft in Japan Mag_Japan 4 836 20.08.16 13:30
Letzter Beitrag: Nia
Lehrer in Japan werden Lingua 15 2.714 07.03.14 11:28
Letzter Beitrag: Mayavulkan
Zukunft in Japan DateX 6 2.599 25.11.11 13:11
Letzter Beitrag: konchikuwa
Japanisch? Lernen Sie Chinesisch – das ist die Zukunft! 3ur4s1a 11 6.576 20.08.11 12:15
Letzter Beitrag: konchikuwa