Antwort schreiben 
Lernen auf Englisch sinnvoll?
Verfasser Nachricht
サシャ


Beiträge: 10
Beitrag #1
Lernen auf Englisch sinnvoll?
Hallo zusammen.
Viele Lernmaterialien sind auf Englisch viel umfangreicher als im Deutschen. Meine Englischkentnisse sind hier auch nicht das problem.
Allerdings habe Ich etwas Angst, dass mein Gehirn beim übersetzten dann immer den weg Japanisch->Englisch->Deutsch geht.
Ist die Angst berechtig oder blendet das Gehirn das Englische später aus?
Hat hier jemand Japanisch teilweise oder sogar komplett auf Englisch gelernt und kann hier Erfahrungen schildern?

Gruß サシャ
31.01.14 16:13
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
cat


Beiträge: 886
Beitrag #2
RE: Lernen auf Englisch sinnvoll?
Im Idealfall blendet das Gehirn später sogar Deutsch aus (d.h. dein Gehirn verbindet ein japanisches Wort direkt mit einem Konzept, ohne den Umweg über ein anderssprachiges Wort).

Ich lerne auch oft mit englischen Materialien (einfach auch weil es viel mehr davon gibt). Bei einzelnen Vokabeln ist es hilfreich, diese nochmal im Wörterbuch nachzuschlagen (sowohl J-D als auch E-D). Denn manchmal kenne ich die englischen Worte nicht, oder aber ich kann sie im Kontext nicht einordnen. Im besten Fall lernt man dann bei Englisch und Japanisch etwas dazu.
31.01.14 18:21
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Yano


Beiträge: 2.119
Beitrag #3
RE: Lernen auf Englisch sinnvoll?
Natürlich geht das ohne Probleme. Die Art, wie man Japanisch mit normalen Buchstaben üblicherweise schreibt (Hepburn-Shiki) ist gut genug.
Mal war ich an einem Projekt der japanischen Fluggesellschaft JAL beteiligt, die wollten ein Büchlein Japanisch für Anfänger, in dem die Aussprache möglichst genau mit den Mitteln der amerikanischen, französischen, deutschen usw. Phonetik dargestellt werden sollte. Konnitz-schiewa, joroschku ohne gei schimass.
Es kam letztlich nicht zur Veröffentlichung, aber mein Honorar haben sie bezahlt.
31.01.14 18:27
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
NL
Unregistriert

 
Beitrag #4
RE: Lernen auf Englisch sinnvoll?
So lange man genug Englisch kann, braucht man vor Lernmaterialien auf Englisch keine Angst zu haben. Im Gegenteil, dass ist eine super Sache und sogar sehr hilfreich. Habe ich auch so gelernt.

Aber, so lange du versuchst japanisch deutsch darzustellen, englisch darzustellen oder in welcher Sprache auch immer, sprichst du sowieso kein Japanisch. Sprache bedeutet immer in den Strukturen der neuen Sprache zu denken.

Und genau dann, wenn du in den Japanisch Modus umschaltest, wird es interessant. Andere Sprachen sind dann sehr hilfreich. Machmal ist der Englische Beriff passender, machmal der Deutsche. Das ist eine wirkliche Bereicherung Zeitersparnis beim Verständnis und der Suche im Lexikon.

Schalte einfach den Japanisch Modus ein, und du wirst keine Probleme haben.

Englisches Lehrmaterial finde ich super und hat mich nie behindert.

Aber, aber, aber

Ich habe mich in Japan super unterhalten und dabei ist Englisch nie störend gewesen.

Was mir aber wirklich Probleme bereitet hat, war zwischen mehrern Sprachen umzuschalten. Ich kann mich prima auf Englisch unerhalten oder auch ein wenig auf Japanisch. Das stört sich auch nicht. Aber mehrfach am Tag wechseln oder sogar mehrfach im Gespräch wechseln, war einfach zu viel. Das hat fast eine Woche gedauert, bis das im Kopf funktionierte, danach war es aber auch kein Problem mehr. Das hat auch nichts mit Japanisch zu tun, und war früher auch bei Fanzösich so.
31.01.14 19:07
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
サシャ


Beiträge: 10
Beitrag #5
RE: Lernen auf Englisch sinnvoll?
Danke für die vielen antworten.
Dann kann Ich mich nun guten Gewissens ans lernen machen grins
31.01.14 21:37
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Firithfenion


Beiträge: 1.220
Beitrag #6
RE: Lernen auf Englisch sinnvoll?
Auch ich lerne hauptsächlich mit englischen Materialien da es so eine Unmenge an wirklich guten Sachen kostenlos auf Englisch gibt. Natürlich wäre es besser wenn es all diese Materialien auch in Deutsch gäbe, dann wäre mein Lerntempo wahrscheinlich noch etwas schneller, aber es ist halt so wie es ist.

Es ist schon so wie es gesagt wurde. Solange man einigermassen gut Englisch kann, ist das kein Problem. Die Übersetzungen braucht man eh nur für eine Übergangsphase. Wie schon erwähnt, fängt man nach einer gewissen Zeit an, den Satz im Original zu verstehen, anstatt ihn geistig zu übersetzen.

Ausserdem haben sich durch dieses Lernen auch meine Englischkenntnisse verbessert. Ich dachte anfangs das ich ganz gut Englisch kann, musste aber bald feststellen, das ich auf viele Vokabeln stiess, die ich vorher noch nie gehört habe. Besonders wenn ich mit meinem Anki-Shared Deck von Heisigs Remembering the Kanji arbeite, tauchen da manchmal Worte auf, die ich erst nachschlagen muss um sicher zu gehen. Das ist aber auch kein so großes Problem, die trage ich dann halt in mein eigens angelegtes Anki-Englisch Deck ein.

Ansonsten muss man sich da aber, wie schon gesagt, keine Sorgen machen. Es dauert vielleicht halt ein bissel länger als wenn es all das auch in Deutsch gäbe, aber ansonsten gibt es keinen Grund diese vielen tollen und kostenlosen Lernmöglichkeiten nicht zu nutzen.

Truth sounds like hate to those who hate truth
31.01.14 22:14
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Lissie


Beiträge: 42
Beitrag #7
RE: Lernen auf Englisch sinnvoll?
Ist der TE eigentlich noch hier?? Als der Thread hier aktuell war, hatte ich keine Zeit meine Gedanken hier mitzuteilen.

Ich gehöre auch zur großen Gruppe derer, die Japanisch auf Englisch lernten. Und nein, es war kein Problem, ich habe nicht auf Englisch gedacht, sondern sehr schnell begriffen, daß man Japanisch am besten auf Japanisch denkt, ohne Umwege über andere Sprachen. Das, was wir in der Schule mit Englisch machen konnten, einfach Sätze einfach so mit englischen Worten sagen, das geht mit Japanisch aufgrund völlig anderer Satzstrukturen beim besten Willen nicht.

Was mir beim Lernen mit den englischen Büchern immer mehr gefehlt hat, waren die feinen Nuancen in den Bedeutungen der Wörter. Bei den ersten paar Hundert Vokabeln hat das noch keine Rolle gespielt, aber jenseits der Tausend waren dann schon einige Worte da, die immer mit dem gleichen englischen Wort übersetzt wurden.

Unsere deutsche Sprache ist und bleibt nun mal unsere Muttersprache, zumindest für viele von uns. Und sie hat verflixt viele Facetten, die enorme Wortwahl, mit der man zum Beispiel "schön" ausdrücken kann, angefangen von "na ja, geht so" über mittelprächtig bis hin zu wunderschön, überwaltigend, traumhaft schön und einfach göttlich - könnte vermutlich noch ein paar Zeilen vollschreiben mit Umschreibungen von "schön" in allen Graden.

In Japan habe ich mir ein schönes dickes Worterbuch geschenkt, so einen dicken Schinken mit rund 60.000 Einträgen, dessen Grenzen ich im ganzen Leben nicht annähernd erreichen werde. Das Ding war die beste Investition in meinen Lernfortschritt zum genau richtigen Zeitpunkt. Ich habe vor ein paar Wochen begonnen, viele Worte nachzuschlagen, deren deutsche Bedeutung ich über den Umweg Englisch mit einheitlicher Übersetzung erstmals gelernt hatte und war überrascht, über welche feinen Abstufungen und Nuancen ich im Wörterbuch beim Nachschlagen dann gestolpert bin. Seitdem ist mir manches klarer geworden und die Wahl der Worte fällt mir leichter, ich benutze auch mehr Worte, wenn ich Satzstrukturen aus Büchern und Aufgaben einfach in andere Themen übertrage.

Ich kann jedem zuraten, die englischen Materialien zu verwenden und Japanisch in Englisch zu lernen, da klappt prima - aber macht Euch die Mühe, Vokabeln auf Deutsch nachzuschlagen. Die englische Sprache nutzt im Alltag leider nicht im Ansatz die Feinheiten der deutschen Sprache, da ist manches einfach auf der Strecke geblieben, entsprechend finde ich manche der englischen Übersetzungen recht oberflächlich.

Ich persönlich hätte meinen Sprachschatz in Japanisch dauerhaft ganz sicher massiv beschränkt, wenn ich nicht irgendwann das Japanisch-Deutsch Wörterbuch dazugenommen hätte.
21.02.14 10:14
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Lernen auf Englisch sinnvoll?
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
Kanji lernen mit Heisig namako 283 77.706 21.05.17 11:40
Letzter Beitrag: Nia
Spiel zum Kanji lesen lernen Kokujou 1 751 26.12.16 11:41
Letzter Beitrag: Nia
Kanji-Häufigkeit (oder: muss man wirklich alles lernen?) icelinx 21 10.071 04.12.16 14:59
Letzter Beitrag: vdrummer
Kanji lernen Aporike 29 3.909 25.10.16 05:55
Letzter Beitrag: Mayavulkan
Die Kanji lernen und behalten ~ Frage zu den Kanji Bedeutungen kanji_illustrator 2 1.400 01.02.16 13:42
Letzter Beitrag: Katatsumuri