Antwort schreiben 
Lernen mit vielen Unterbrechungen ?!
Verfasser Nachricht
chouchaso


Beiträge: 172
Beitrag #1
Lernen mit vielen Unterbrechungen ?!
Zuerst einmal möchte ich mich für den Titel entschuldigen. Mir ist einfach keine gute Zusammenfassung für meinen Beitrag eingefallen. Also wenn einer der Moderatoren einen besseren Titel findet, bitte abändern zwinker

Soweit mir bekannt ist wurde etwas in dieser Form noch nie genauer im Forum besprochen, mich persönlich betrifft es aber öfter und ich stehe schon wieder vor diesem Problem, daher dieser Thread. Ich erhoffe mir evtl. Tipps von anderen Usern, die vielleicht ähnliche Probleme haben kratz

Worum es eigentlich geht:
Ich lerne jetzt aktiv Japanisch seit 2002.
Jetzt haben wir Anfang 2007. Ich bin allerdings immer noch blutiger Anfänger und würde mich knapp hinter Level 4 auf dem laaangen Weg zu Stufe 3 einstufen.
Ja, das ist lächerlich für fast 5 Jahre, aber das hat auch seinen Grund.
Ich habe einen studienbegleitenden Sprachkurs an meiner Uni besucht, nach 2 Semestern aber abbrechen müssen, weil mein eigentlicher Studiengang (Zwischenprüfung, Nebenjob etc.) mich einfach zu sehr in Anspruch genommen hat.
Seitdem ging es immer wieder so ... hab dann versucht, mich mit Selbststudium einigermaßen auf dem Laufenden zu halten bzw. das, was ich wieder verlernt hatte, aufzufrischen und dann nochmal 2 weitere Semester an der Uni besucht.

Mit diesen vielen Unterbrechungen (Zwischenprüfungen, Abschlussprüfungen etc.) bin ich einfach nicht wirklich vorangekommen - wie man sieht.

Und nun sitze ich an meiner Diplom-Arbeit, die jetzt doch WESENTLICH arbeitsintensiver ist und vor allem auch seeehr viel länger dauern wird als ursprünglich geplant.
Dabei hab ich die letzten Monate so viel Japanisch aufgefrischt und hab endlich das Gefühl, dass es ein paar Mal "klick" gemacht hat und dass ich vorwärts komme ... ich möchte NICHT SCHON WIEDER über ein halbes Jahr eine Unterbrechung hinnehmen ... bzw. nur seeehr langsam vorankommen.

Daher meine Frage:
Ich bin mir sicher, dass sich hier im Forum nicht nur Japanologie-Studenten befinden, sondern sicher auch solche, die wie ich "nebenher" in welcher Form und wo auch immer Japanisch lernen.
Ich bin sicher nicht die Einzige, die zweitweise monatelang außer ihren (nicht Japanisch)-Lernbüchern nichts mehr zu sehen bekommt und daher: Wie geht ihr mit solchen Zeiten um ??? Legt ihr euer Japanisch komplett auf Eis ? Oder habt ihr irgendwelche Tricks oder "Japanischschichten", die sich in solchen Zeiten bewährt haben ??

Wäre für Tipps, Kommentare etc. jeglicher Art sehr dankbar ! grins
05.02.07 21:38
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Richard


Beiträge: 53
Beitrag #2
RE: Lernen mit vielen Unterbrechungen ?!
Hi,

bei mir war es dieses Semester auch so und wird wahrscheinlich erstmal so bleiben Studium ist wichtiger als Jap. und Nein, ich studiere nicht Japanologie hoho

ich hab immer mein Langenscheidt Lernwoerterbuch und nen Filzstift in der Tasche. Da kann man sich hinsetzen und zumindest ein bisschen lesen: Die Saetze sind nicht schwer und wiederholen sich nicht. Man kann da auch einfach ne Seite aufschlagen, 5 Minuten lesen und dann was anderes machen hoho
showthread.php?tid=4553hier hab ich es mal kurz vorgestellt aber vielleicht sind die Texte fuer dich zu einfach.
(leider wird es nicht mer verlegt glaub ich....)
05.02.07 22:57
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
icelinx


Beiträge: 716
Beitrag #3
RE: Lernen mit vielen Unterbrechungen ?!
Es ist nun 'mal so, dass der Tag nur 24 Stunden und die Woche nur 7 Tage hat. Dass man neben seiner Arbeit / Studium noch essen und trinken muss, plus Erledigungen zu absolvieren hat, ist nichts Neues.
Was machen ich jetzt mit meinen 1 - 2 Stunden Freizeit? Der eine oder andere macht noch Sport, trifft sich mit Freunden etc. und plötzlich ist für das Hobby Japanisch nicht mehr all' zu viel Zeit über. So ist das eben, wenn's nur ein Hobby ist. Man kann einfach nicht allen Hobbies und Interessen gerecht werden, sonst müsste der Tag wohl 72 Stunden haben ...................... zwinker
Ein Tipp von meiner Seite:
Da ich immer mal wieder irgendwo Wartezeiten habe (Stau, Bahnhof, Wartezimmer etc.), packe ich mir immer ein Lehrbuch ein oder ein paar Vokabellisten. Wenn man das jeden Tag 30 Minuten macht, kommt da schon 'ne stolze Zeit zusammen ........
Über die Dauer, wieviel Jahre es dauert bis ....... darüber würde ich mir keine Gedanken machen. Es dauert eben so lange, wie es dauert. Und so lange es Spaß macht: Kein Problem ............. zwinker
06.02.07 01:32
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
chouchaso


Beiträge: 172
Beitrag #4
RE: Lernen mit vielen Unterbrechungen ?!
Ja, mir ist schon klar, dass der Tag (leider!) nur 24h hat und dass in meinem Fall Japanisch lernen "nur" ein Hobby ist. Nichtsdestotrotz ist es mir natürlich ernst mit dem Lernen und genau deshalb regt es mich so auf, dass ich immer wieder Unterbrechungen hinnehmen muss.
Dass sich das nicht vermeiden lässt ist auch klar, aber vielleicht gibt´s ja IRGENDWELCHE kleinen Kniffe oder Tricks wie man trotz allem "dranbleiben" kann .. irgendwas, was sich schon bewährt hat grins

Normalerweise nutz ich auch jede freie Sekunde (im Zug, StraBa etc.) aber dann eben auch mit "meinem Unizeugs" und nicht mit Japanisch traurig ...

Wobei mir aufgefallen ist, dass ich noch sehr gut Japanisch lernen kann, wenn ich ziemlich müde und geschafft im Zug sitze, während andere Dinge (für die Uni) nicht mehr gehen ... wäre ja vielleicht mal ein Ansatzpunkt hoho
08.02.07 13:55
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
gakusei


Beiträge: 495
Beitrag #5
RE: Lernen mit vielen Unterbrechungen ?!
Also ohne meine Lernzeiten im Zug/Bus/Auto als Mitfahrer (auf Rücksitzbank. Sonst unterhalte ich mich als sozialer Mensch natürlich mit dem Fahrer grins ) oder wenn ich mal irgendwo auf jemanden warten muss, oder wenn ich mal in der Bibliothek sitze eigentlich für mein Studium büffle aber mal Lust auf ne halbstündige Japanischsession habe, oder, oder, oder..... wäre ich wohl nicht so weit gekommen wie ich heute bin, was nicht heißen soll dass das weit ist, aber halt auch nicht nah... *häh?* egal zunge ...
Die Lösung die ich für mich gefunden habe, und in anderen Threads von mir aber auch anderen usern z.B. atomu schon mehrfach in alle Höhen gelobt wurde, ist einfach ein PPC mit entsprechender Softwareaustattung (v.a. Stackz zum lernen, aber auch JWPce und BagojIME zum erstellen von Vokabellisten.) Da es seg´hr handlich ist (POCKET!!!pc), hab ich dass Ding fast immer dabei, außer ich geh abends rocken (will ja nicht das mein "Baby" kaputt geht), und dementsprechend ist es immer einsatzbereit. Mit Stackz kann man große Mengen an Vokabeln, Kanjis schön übersichtlich nach Karteikastensystem geordnet mit sich rumschleppen und egal wo trainieren. Da es so unumsttändlich ist das Ding anzuwerfen, und man auch ruhig einfach mal mittten in einer Session aufhören und später weitermachen kann, sind da auch durchaus mal kleine 5min Sessions drin, die in der Summe dann auch eine enorme Wirkung entfalten. Ich hab mir für den nikkyu auch eine Vokabeldatei mit den grammatikalischen Wendungen samt Beispielsätzen gebastelt (ist zwar viel Arbeit, aber die ist ja gleichzeitig ne Übung) was eigentlich auch ganz gut klappt.
Unabhängig vom PPC sind es halt die üblichen Dinge. In ner Sprache wird man nur besser wenn man sie benutzt, soll heißen ich schau halt kaum Fernsehen wenn ich mich mal vom Unilernstress entspannen will, sondern oft jap. Filme und JDoramas, außerdem versuch ich mich an japanischer Belletristik, was aber halt auch noch sehr zeitaufwendig ist, weswegen so ein Buch bei mir schonmal ein paar Wochen rumliegt bis ich mal wieder ein bisschen weiterlese. Bücher und Filme sind aber halt leider erst Übung für zwischendurch wenn man ein gewisses Level hat (Filme bringen mit Untertitel imho nur sehr wenig). Vorher seh ich bloß eine effiziente Lösung um auch wenn man wenig Zeit hat immer am Ball zu bleiben: PPC+Stackz (oder halt ein anderes Vokabelprogramm für PDAs)!!! Denn der Tag hat zwar weiterhin 24h, aber die können wenn gewünscht bis auf die letzte Minuten effizient ausgenutzt werden. Hinzu kommt noch der Motivationsaspekt durch das Karteikartensystem, das würde jetzt aber den Rahmen sprengen, nur soviel, auch auf die Gefahr hin dass es sich seltsam anhört: Ich freu mich immer auf meine nächste jap. Vokabelsession, und dass lernen Spaß macht ist ja wohl einer der entscheidendsten Faktoren für Lernerfolg!!!
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 08.02.07 18:45 von gakusei.)
08.02.07 18:40
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
chouchaso


Beiträge: 172
Beitrag #6
RE: Lernen mit vielen Unterbrechungen ?!
Also erstmal danke für deine Tipps gakusei grins

Aber PDAs und PPCs sind doch nicht gerade billig oder ? Und wenn man das Ding dann erst noch aufrüsten muss mit Stackz und Co., die ebenfalls nochmal kosten, dann kommt da schon ein hübsches Sümmchen zusammen oder ? Und bei mir fliegt das Geld nicht gerade durch´s Zimmer augenrollen

Ansonsten: Ich schau auch sehr wenig TV und wenn dann JDramas oder Animes MIT Untertitel (versteht sich) .. aber ich seh das eigentlich nicht als Übung an kratz
08.02.07 18:45
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Tara


Beiträge: 25
Beitrag #7
RE: Lernen mit vielen Unterbrechungen ?!
Ich habe auch ungefähr ein Jahr Pause gemacht, bis ich mit JiS fortgesetzt habe. Bei mir sind recht viele Vokabeln durch das damalige passiv Hören im Gedächtnis geblieben.

Passiv hören kannst du auch machen, wenn du etwas anderes lernst. Oder gestalte dein Lernen so, daß es für dein Gehirn eher Spiel ist. Bei den Langenscheidt Vokabeltrainer gibt es z.B. Mutiple-Choice, Zuordnen, Kreuzworträstel. Das macht eigentlich Spaß. Wenn man die Vokabeln vertont hat, prägt es sich auch fürs Hören gut ein.
08.02.07 22:09
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Lernen mit vielen Unterbrechungen ?!
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
Kanji lernen mit Heisig namako 283 77.413 21.05.17 11:40
Letzter Beitrag: Nia
Spiel zum Kanji lesen lernen Kokujou 1 723 26.12.16 11:41
Letzter Beitrag: Nia
Kanji-Häufigkeit (oder: muss man wirklich alles lernen?) icelinx 21 9.911 04.12.16 14:59
Letzter Beitrag: vdrummer
Kanji lernen Aporike 29 3.807 25.10.16 05:55
Letzter Beitrag: Mayavulkan
Die Kanji lernen und behalten ~ Frage zu den Kanji Bedeutungen kanji_illustrator 2 1.382 01.02.16 13:42
Letzter Beitrag: Katatsumuri