Antwort schreiben 
Meine 1000 Fragen zu Japan und der Mentalität seiner Menschen.
Verfasser Nachricht
Jerry


Beiträge: 104
Beitrag #11
RE: Meine 1000 Fragen zu Japan und der Mentalität seiner Menschen.
(22.11.20 19:03)yamaneko schrieb:  deine Fragen beantwortet Google ausführlicher, als wir das hier im Forum machen,

Wie bereits in meiner Frage angedeutet, hat meine Recherche zu dem Thema Zeitsystem folgendes ergeben:
* das Japan sich geographisch vermutlich komplett in einer Zeitzone befindet
* das Japan nicht zwischen einer Sommer und Winterzeit hin und her wechselt

Zum Thema Jahreswechselfest, hat sich folgendes Rechercheergebnis erhärtet:
* das Japan derzeit den Gregorianischen Kalender verwendet und einen Jahreswechsel nach diesem feiert
* das das Kirschblütenfest nicht mit dem Jahreswechsel nach dem Mondkalender (der z.B. in cn und vn für ihr Jahreswechselfest das deutlich bedeutendere ist) zusammen fällt und eher um die zwei Monate nach diesem statt findet und eher mit dem regional leicht unterschiedlichen Zeitpunkt der Kirschblüte zusammen fällt, als mit einem festem Termin.

Was mich etwas überrascht hat war:
* das in jp scheinbar die Woche laut Kalenderblatt an einem Sonntag und nicht wie vermutet an einem Montag an fängt
* Quellen die etwas darüber aus sagen, ob das wirklich so ist und woran das wohl möglich liegen mag, habe ich bisher noch nicht gefunden. Aber früher oder später finde ich da sicher etwas zu.
24.11.20 13:41
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
vdrummer


Beiträge: 1.267
Beitrag #12
RE: Meine 1000 Fragen zu Japan und der Mentalität seiner Menschen.
(24.11.20 13:41)Jerry schrieb:  Wie bereits in meiner Frage angedeutet, hat meine Recherche zu dem Thema Zeitsystem folgendes ergeben:
* das Japan sich geographisch vermutlich komplett in einer Zeitzone befindet
* das Japan nicht zwischen einer Sommer und Winterzeit hin und her wechselt

Die Ergebnisse deiner Recherche sind korrekt: Japan befindet sich unabhängig von der Jahreszeit in der Zeitzone UTC+9 (während Deutschland zwischen UTC+1 und UTC+2 wechselt).

Zitat:Zum Thema Jahreswechselfest, hat sich folgendes Rechercheergebnis erhärtet:
* das Japan derzeit den Gregorianischen Kalender verwendet und einen Jahreswechsel nach diesem feiert

Genau. Der Jahreswechsel ist in Japan ganz klassisch am 1.1.

Zitat:* das das Kirschblütenfest nicht mit dem Jahreswechsel nach dem Mondkalender (der z.B. in cn und vn für ihr Jahreswechselfest das deutlich bedeutendere ist) zusammen fällt und eher um die zwei Monate nach diesem statt findet und eher mit dem regional leicht unterschiedlichen Zeitpunkt der Kirschblüte zusammen fällt, als mit einem festem Termin.

Auch das ist richtig. Im Süden Japans wird es geographisch bedingt früher warm, weshalb dort die Kirschblüten zuerst blühen. Über den Blütenstand der Kirschblüten wird dann sogar täglich in den Nachrichten berichtet. Hier ist ein Beispiel:
https://www.youtube.com/watch?v=AFO4PHWnZBQ

(Die automatische deutsche Übersetzung hat einige gravierende und amüsante Fehler, sollte aber ausreichen, um ungefähr zu verstehen, worum es geht)

Zitat:Was mich etwas überrascht hat war:
* das in jp scheinbar die Woche laut Kalenderblatt an einem Sonntag und nicht wie vermutet an einem Montag an fängt
* Quellen die etwas darüber aus sagen, ob das wirklich so ist und woran das wohl möglich liegen mag, habe ich bisher noch nicht gefunden. Aber früher oder später finde ich da sicher etwas zu.

Der Wochenanfang ist ein interessantes Thema. Wenn man auf Japanisch dazu recherchiert, findet man beide Varianten (Montag und Sonntag) und auch Geschichten über Missverständnisse, die darauf zurückzuführen sind, dass man an einem Sonntag den Begriff "nächste Woche" unterschiedlich auslegen kann.
Während nach dem japanischen Arbeitsrecht die Woche von Sonntag bis Samstag geht, meint man mit 週末 (Wochenende) meist den Samstag und Sonntag und mit 週の頭 (Anfang der Woche) den Montag. Kalender fangen meist mit dem Sonntag an.
(Auch in dem oben verlinkten Video wird von "Wochenende" gesprochen und damit sind dann Samstag und Sonntag gemeint)

Als gute Quelle kann ich nur auf den japanischen Wikipedia-Artikel über Wochentage verweisen: https://ja.wikipedia.org/wiki/%E6%9B%9C%...E%E3%82%8A (Der Link geht direkt auf den Unterabschnitt über den Anfang der Woche)

Außerdem habe ich gerade noch eine Studie aus dem Jahr 2018 gefunden, in der gefragt wurde, welchen Zeitraum Japaner als "Wochenende" empfinden. Ergebnis: für 47% sind das Samstag und Sonntag (Somit beginnt für sie eine neue Woche also mit dem Montag) (https://www.nhk.or.jp/bunken/research/ko...201_5.html)
24.11.20 17:24
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Yano


Beiträge: 2.681
Beitrag #13
RE: Meine 1000 Fragen zu Japan und der Mentalität seiner Menschen.
(24.11.20 13:41)Jerry schrieb:  * das in jp scheinbar die Woche laut Kalenderblatt an einem Sonntag und nicht wie vermutet an einem Montag an fängt
* Quellen die etwas darüber aus sagen, ob das wirklich so ist und woran das wohl möglich liegen mag, habe ich bisher noch nicht gefunden. Aber früher oder später finde ich da sicher etwas zu.
Zum Beispiel hier sieht man das. Wenn ich mich recht erinnere, ist im Jahre 1981 von der UNO oder so wem der Wochenanfang (nach vielen Jahrhunderten) plötzlich vom Sonntag auf den Montag verlegt worden. Es gab somit in dem Jahr eine 8-tägige Woche mit zwei Sonntagen, wer Quizsendungen im Fernsehen schaut, hat von diesem Kuriosum wohl schon gehört. Ich kann mich nicht daran erinnern, daß in Japan groß diskutiert worden wäre, aber damals war ich sprachlich noch auf die "Japan Times" angewiesen, das ist/war der mit japanischen Inhalten angereicherte "Chicago Tribune" und auch da war es nur eine Randmeldung, obwohl es sehr wohl in USA und auch Deutschland oppositionelle Stimmen gegeben hatte, von christlicher Seite (die in Japan keine Rolle spielt).
Ich vermute, daß es in Japan zu Zeiten eine Sechstagewoche gab, aber damit begebe ich mich auf dünnes Eis.
24.11.20 17:27
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
vdrummer


Beiträge: 1.267
Beitrag #14
RE: Meine 1000 Fragen zu Japan und der Mentalität seiner Menschen.
(24.11.20 17:27)Yano schrieb:  Zum Beispiel hier sieht man das.

Zwar Off-Topic, aber das ist noch eine richtig schöne, alte japanische Webseite. Sowas sollte es öfter geben...

Zitat:Wenn ich mich recht erinnere, ist im Jahre 1981 von der UNO oder so wem der Wochenanfang (nach vielen Jahrhunderten) plötzlich vom Sonntag auf den Montag verlegt worden.

ISO 8601 definiert den Montag als "1" und den Sonntag als "7", somit fängt eine Woche mathematisch gesehen also mit dem Montag an. Das kam aber erst 1988...
(https://en.wikipedia.org/wiki/ISO_8601#Week_dates)
24.11.20 17:48
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
yamaneko


Beiträge: 3.435
Beitrag #15
RE: Meine 1000 Fragen zu Japan und der Mentalität seiner Menschen.
@Jerry es freut mich, dass du so viel selbst gesucht hast ind die Diskussion richtig interessant geworden ist. Ich habe mich an meine Staunen erinnert beim Hebräischlernen:
dazu Wikipedia
Hebräischer Wortschatz :: Tage der Woche
Die Wochentage ימות השבוע
Montag יום שני jom scheni =zweiter Tag usw. dritter, vierter..
Dienstag יום שלישי
Mittwoch יום רביעי
Donnerstag יום חמישי
Freitag יום שישי
Samstag יום שבת
Sonntag יום ראשו = jom rischon erster Tag


und weil ich heute einen Schreibtag habe: in der katholischen Kirche wird an Sonntagen vor der Wandlung gesagt: http://kathpedia.com/index.php?title=Hochgebet_I
An Sonntagengrins In Gemeinschaft mit der ganzen Kirche feiern wir den ersten Tag der Woche als den Tag, an dem Christus von den Toten erstanden ist, und gedenken deiner Heiligen:....
und weil wir im japanisch netzwerk sind:
Google Translator:

教会全体との交わりで、私たちは週の最初の日をキリストが死からよみがえった日として祝い、あなたの聖人を覚えています:...
Kyōkai zentai to no majiwari de, watashitachiha shū no saisho no hi o Kirisuto ga shi kara yomigaetta hi to shite iwai, anata no seijin o oboete imasu: ...

zum ersten Tag der Woche in der Übersetzung shū no saisho no hi zu machen, wird die Kritiker des Google Translators wachrütteln. Oder?

(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 25.11.20 09:48 von yamaneko.)
25.11.20 04:48
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
yamaneko


Beiträge: 3.435
Beitrag #16
RE: Meine 1000 Fragen zu Japan und der Mentalität seiner Menschen.
@ Phil. soll ich meinen Beitrag vom 25.11. wirklich löschen? Ich habe noch nachgefragt, an welchem Tag Jesus nach Meinung der christlichen Kirchen auferstanden ist.
Antwort: Am Sonntag, aber es kann schon in der Nacht vom Samstag auf den Sonntag gefeiert werden - mit Osterfeuer!

Es ist der Beweis, dass in der Kirche vom Sonntag als dem ersten Tag der Woche gesprochen wird.
Vielleicht gibt es Menschen, die nachgerechnet haben, dass die Christen zwar davon reden, dass Jesus am dritten Tag nach dem Tod (am Karfreitag) auferstanden ist. Da müssen sie aber den Todestag mitzählen, wenn es der Sonntag sein soll.
Warum soll ich kein Beispiellaus dem Hebräischen bringen dürfen? Ich glaub ja doch dass der Hinweis auf die Auferstehung zu den Problemen mit dem ersten Tag der Woche geführt hat.

(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 30.11.20 05:11 von yamaneko.)
30.11.20 05:03
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Jerry


Beiträge: 104
Beitrag #17
RE: Meine 1000 Fragen zu Japan und der Mentalität seiner Menschen.
Nach etwas Recherche, habe ich mir nun die folgenden Bücher für meinen kleinen Einstieg bestellt:
* Ein Büchlein über kulturelle Besonderheiten, Etikette usw.
* Reise Know-How Kauderwelsch Japanisch - Wort für Wort
* Langenscheidt Fit in 30 Tagen - Japanisch - Sprachkurs für Anfänger und Wiedereinsteiger, mit mp3 CD

Damit habe ich erst einmal etwas um die kommenden Feiertage zu nutzen.

Vlt. hole ich mir irgend wann noch mal was in der folgenden Art:
* ein Sagen, Mythen, Märchen, Bräuche
* ein Buch über Lebensstil/Lebensart
17.12.20 02:24
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Jerry


Beiträge: 104
Beitrag #18
RE: Meine 1000 Fragen zu Japan und der Mentalität seiner Menschen.
Stellenwert und Erscheinungsformen von Weihnachten in Japan

Meiner Recherche zu Folge scheint es mir so zu sein:
* das Weihachten in Japan keinen nennenswerten Stellenwert besitzt. Das mag sicher mit daran liegen, das das Christentum in _jp eher eine Randerscheinung dar stellt und nach dem was ich gelesen habe, deren Verbreitung bei knapp unter 1% liegt.
* Tauchen Weihnachtsbäume oder vergleichbare Symbole zu irgend einem Zeitpunkt des Jahres in Japan in irgend einer Form punktuell in Erscheinung ? Also vlt. im Eingangsbereich eines Kaufhauses, eines Hotels oder in der Werbung um dies vlt. wie hier in _de der nicht gerade von hier stammende Valentinstag und Halloween vermarktet wird?

* Als ich mal vor >10 Jahren ein paar mal in Vietnam war, habe ich zur Weihnachtszeit irgend wo mal an ein oder zwei Stellen einen kleinen künstlichen Weihnachtsbaum in einem privaten Fenster oder in einem Schaufenster gesehen.

* Würde es in jp gegen die Gefühle der Menschen verstoßen, wenn jemand einen, vlt. 30 oder 40 cm großen, beleuchteten künstlichen Weihnachtsbaum im Dezember in sein Fenster stellen würde ? Wäre es wohl möglich irgend wie unpassend, diesen vor dem 24. auf zu stellen ?
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 25.12.20 00:10 von Jerry.)
25.12.20 00:07
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Yano


Beiträge: 2.681
Beitrag #19
RE: Meine 1000 Fragen zu Japan und der Mentalität seiner Menschen.
In Japan wird kein Mensch Anstoß nehmen, wenn du Weihnachten so feierst, daß jemand in der Nachbarschaft das bemerkt. Die sehen das nicht so verbissen. Geschmückte Christbäume sieht man durchaus in den großen Kaufhäusern, die auch wahrlich nichts dagegen haben, wenn du Geschenke kaufst. Als ich neu in Japan war (vor einem Menschenalter), zuerst in einem ärmlichen Studentenheim mitten in Tokyo, kam bald Weihnachten. In dem Studentenheim (mit kleinem Ausländeranteil) haben wir Weihnachtsparty gefeiert. Nach "amerikanischer" Art, d.h. die ganze Nacht durch. Da Damenbesuch strikt verboten war, hatte ich um ca. 3 Uhr morgens genug. Da bin ich mit einem Kumpel nach Tsukiji gefahren, sonderlich weit war es ja nicht. Und da waren wir dann in dem legendären Fischmarkt von Tokyo. Der war noch frei zugänglich, damals, und wir beide waren die einzigen, die da herumschlenderten und nix zu tun hatten. Ein touristischer Höhepunkt, heutzutage undenkbar.
Um etwa 6 Uhr früh (in Tokyo wird es früh hell) öffneten in der Nachbarschaft des Fischmarktes die ersten Cafés und Läden. Wir aßen Buttertoast, fuhren danach wieder ins Heim, es war immer noch sehr früh am Tag, viele andere waren da noch am saufen, wir kriegten auch noch was ab und sanken zu einer Tageszeit ins Bett, zu der wir normalerweise aufstünden.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 25.12.20 01:08 von Yano.)
25.12.20 01:06
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Jerry


Beiträge: 104
Beitrag #20
RE: Meine 1000 Fragen zu Japan und der Mentalität seiner Menschen.
(25.12.20 01:06)Yano schrieb:  In Japan wird kein Mensch Anstoß nehmen, wenn du Weihnachten so feierst ...

Danke. Dann weiß ich in diesem Punkt erst einmal Bescheid. Ich dachte das das vlt. ein Weihnachtsbaum wohl möglich mit dem Geburtstag des Kaisers und dem entsprechendem Feiertag am 23.12. irgend wie kollidieren könnte und sich das somit aus Gründen die mir nicht bekannt sind wohl möglich nicht schickt oder gar ein Affront wäre.

Danke auch für die Preisabschätzung zu dieser und jener Wohnmöglichkeit , die du mir vor einer Weile gegeben hast. Ich werde mir da wohl möglich mit einem Webübersetzungsservice mal ein paar Sachen, mit ein paar hundert Kilometern Mindestabstand zu Tokio, ansehen.

Dank nokoribetsu und yamaneko, hatte ich vor ein paar Tagen, Fragen zu in der Natur umher fleuchenden Tieren ein wenig abschätzen gelernt.

Nun habe ich eine Frage zu Lebensmittel und Parasiten:

Meinen Recherchen zu Folge wird:
* in JP durchaus, zumindest auch, roher Fisch oder vlt. auch Fleisch gegessen.
* Es gibt wohl heutzutage um die 200 (erkannte) Parasiteninfektionen durch Nahrung pro Jahr in JP.
* Manche Quelle sprechen davon, das eher Süsswasserfische mit Parasiten belastest sind. Das in manchen Ländern ( gelesen habe ich glaube irgend etwas von D oder der EU) vorgeschrieven ist bei roh geplant zu servierenden Fisch, diesen mind. 24h bei -24°C ? zu lagern.
* Manche Quellen sprechen davon das Sushi teilweise roh, teilweise eingelegt und teilweise geräuchert serviert wird.
* Eine Quelle sprach davon, das Sushi ein Verfahren gewesen sei um mit Hilfe von Reis, Fisch haltbar zu machen. Es wäre wohl aus dem Mekonggebiet, über China nach Japan gekommen wäre mittlerweile wohl, zumindest in China wohl in Vergessenheit geraten.
* Bei Parasiten gibt es wohl ausgesprochen viele Sorten. Die Größe der Eier, Sporen oder was auch immer das war, beträgt z.B. nur um 5µm. Was wohl ausschließt, das man da mit blosem Auge die Vorstufen sehen könnte.

"Erfahrungswerte":
* Bisher habe ich bis auf vlt. zwei mal, immer erfolgreich einen Bogen um Sushi gemacht, weil mir das unheimlich ist, vmtl. rohen Fisch oder Fleish zu essen.
* Beim Kontakt mit aus dem Mekonggebiet stammender Leuten, habe ich die Erfahrung gemacht, das diese peinlich darauf bedacht sind, auch in D, Fisch aus Dosen erst heiß zu machen. Selbst wenn sie den Fisch nachher kalt essen. Und auch Wasser ab zu kochen und nicht etwa direkt aus dem Wasserhahn zu trinken.

Frage:
* Kann man in JP, wenn man im Imbiss oder im Supermarkt Sushi kauft oder bestellt, wählen und auch zusätzlich erkennen, ob man diesen roh oder geräuchert oder sonst wie gesichert nur mit abgetöteten Parasiten bekommt ? Irgend wie würde ich mittlerweile ganz gerne mal in Ruhe etwas Sushi probieren um zu sehen wie das mir schmeckt.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 25.12.20 02:49 von Jerry.)
25.12.20 01:33
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Meine 1000 Fragen zu Japan und der Mentalität seiner Menschen.
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
Wie viele Menschen lernen Japanisch ? tc1970 16 5.620 14.04.21 09:21
Letzter Beitrag: Phil.
Paketsendung nach Japan Fragen Rudolf30 2 495 09.02.21 09:35
Letzter Beitrag: tachibana
Fragen zu anderen Sprachen Nia 5 1.489 10.05.16 21:25
Letzter Beitrag: Nia
Japan Diary - Ihr wollt Japan sehen ? OtakuPat 0 1.392 16.11.14 01:26
Letzter Beitrag: OtakuPat
Fragen zum Studium Timäh95 1 1.064 25.09.13 23:00
Letzter Beitrag: Hachiko