Antwort schreiben 
Meine 1000 Fragen zu Japan und der Mentalität seiner Menschen.
Verfasser Nachricht
junti


Beiträge: 1.565
Beitrag #21
RE: Meine 1000 Fragen zu Japan und der Mentalität seiner Menschen.
Generell ist das meiste Sushi roh.
Je nach Sushi-Belag (ネタ/neta) gibt es Sachen, die es auch mal in geraeuchert oder gekocht gibt.
Du kannst aber im Normalfall nicht sagen: Thunfisch gekocht. Thunfisch oder Lachs z. B. sind bei Sushi generell roh.
Seeaal hingegen ist normalerweise gekocht. Geraeuchert sind manchmal Fischeier.
Es gibt also nicht diese von dir gewuenschte Moeglichkeit, Sushi mit gesichert abgetoeteten Parasiten zu essen, denn dann waere das meiste eben kein Sushi mehr.

200 Infektionen ist ja auch eine extrem geringe Anzahl und generell weiss man, welche Fische zu welchen Zeiten von was befallen sind, und die werden in dieser Zeit dann eben nicht als Sushi angeboten. Wenn du auf Nummer sicher gehen willst, kannst du ja erst mal neumodernes Sushi mit Fleisch, klassisches Gemuesesushi oder eben Sachen wie Seeaal (穴子/anago) essen. Sonst ist fast alles roh, oder nur angeschmort.

http://www.flickr.com/photos/junti/
25.12.20 07:10
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Jerry


Beiträge: 104
Beitrag #22
RE: Meine 1000 Fragen zu Japan und der Mentalität seiner Menschen.
(25.12.20 07:10)junti schrieb:  Generell ist das meiste Sushi roh.

Das ist ein Gedanke an den ich mich erst einmal gewöhnen muss. Aber es wird sicher auch andere Sachen zu essen geben. Eintöpfe, Reis und Nudelgerichte die gekocht oder gebraten wurden. Schauen wir mal.

Ist das (Misu ? in JP) von der Herstellung und vom Inhalt her ähnlich den Fischsaucen in VN, China & Co ?

Nachtrag:
* Zumindest in Thailand wird die Fischsouce wohl vor dem Abfüllen pasteurisiert. Q: https://de.wikipedia.org/wiki/Fischsauce
* "Die japanische Fischsauce (魚醤) heißt Shottsuru (塩魚汁) aus „Hatahata“ Arctoscopus japonicus oder Isil (いしる) von Kalmaren und Yoshiri (よしり) aus Sardinen." Q: https://de.wikipedia.org/wiki/Fischsauce
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 26.12.20 22:56 von Jerry.)
26.12.20 19:30
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Yano


Beiträge: 2.632
Beitrag #23
RE: Meine 1000 Fragen zu Japan und der Mentalität seiner Menschen.
Eigentlich ist "Sushi" lediglich gesäuerter Kochreis, den es z.B. auch gezuckert-süß gibt, zumindest im Norden Japans.
Sushi wird im Prinzip nicht erst durch rohen Fisch zu Sushi, wird aber zumeist so verkauft.
Soweit du in Japan nicht selber kochst, ist das mit vegan nicht so einfach. Leeren Kochreis kannst du im Prinzip überall kriegen, aber schon die einfachsten Nudelsuppen sind mit Fischsoße. Im Kaffeehaus kann man vielleicht butterlosen, trockenen Toast bekommen, ich habe das noch nicht ausprobiert.
Sake hat zuviel Alkohol, da wird man ja süchtig. Aber Bier ist so vegan wie Sake, allgemein erhältlich, nur war früher die Bierversorgung im hohen Nordens beeinträchtigt, weil es einfriert.
26.12.20 21:55
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Jerry


Beiträge: 104
Beitrag #24
RE: Meine 1000 Fragen zu Japan und der Mentalität seiner Menschen.
(26.12.20 21:55)Yano schrieb:  Eigentlich ist "Sushi" lediglich gesäuerter Kochreis, den es z.B. auch gezuckert-süß gibt, zumindest im Norden Japans.
Sushi wird im Prinzip nicht erst durch rohen Fisch zu Sushi, wird aber zumeist so verkauft.
Soweit du in Japan nicht selber kochst, ist das mit vegan nicht so einfach. Leeren Kochreis kannst du im Prinzip überall kriegen, aber schon die einfachsten Nudelsuppen sind mit Fischsoße. Im Kaffeehaus kann man vielleicht butterlosen, trockenen Toast bekommen, ich habe das noch nicht ausprobiert.
Sake hat zuviel Alkohol, da wird man ja süchtig. Aber Bier ist so vegan wie Sake, allgemein erhältlich, nur war früher die Bierversorgung im hohen Nordens beeinträchtigt, weil es einfriert.

Das mit dem gesäuerten Kochreis hatte ich mal irgend wo so gelesen, das das ein Verfahren aus dem Mekongdelta wäre, welches der Haltbarmachung von Fleisch & Co dient und über China nach Japan gekommen wäre. Irgend wo las ich auch, das man früher mal den sauren Reis entsorgt hat und vmtl. dieser mehr oder weniger als Verpackung diente.

In VN gibt es heute verschiedene Gerichte die am Straßenrand verkauft werden, bei denen Fleisch und Co in Reis eingepackt ist und dann noch einmal in Bananenblätter. Ach ja und in diesem Zusammenhang, das diese Gerichte gerne in Quaderform verkauft werden, habe ich mal gehört, das es dort im Mekongdelta die Ansicht gibt oder gab, das die Erde eine Quaderform hat oder hatte. Und an diese Ansicht sollen die in Quaderform verkauften wohl erinnern (besonders wohl zum Tet Fest).

Gibt oder gab es zur Form der Erde in JP ähnliche Ansichten ? Bzw. was für Ansichten gab oder gibt es in JP zur Form der Erde ? In Europa war man früher wohl mal der Ansicht das die Erde eine Scheibe ist und das man am Rand der Erde runter fallen würde.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 27.12.20 14:13 von Jerry.)
26.12.20 22:50
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Jerry


Beiträge: 104
Beitrag #25
RE: Meine 1000 Fragen zu Japan und der Mentalität seiner Menschen.
Nach dem ich ein paar JP Filme gesehen habe, ein bischen was gelesen habe aber noch immer nicht selbst in Japan war, frage ich mich, aus was für einem Material in JP üblicher Weise heutzutage Außenfenster sind.

Hierbei interessiert mich das aus thermischer Sicht und aus der Sicht vom Schutz vor Verletzungen bei Erdbeben.

In Filmen die ein oder zweistöckige Reihenhäuser oder Schulgebäude zeigten, schienen mir die Fenster vom Aussehen und vom Klang her evtl. aus einer Scheiben und eventuell nicht aus Glas sondern aus Kunststoff zu bestehen.

Nun mag es sein das die Filme aus einem Studio stammen und die im Film verwendeten Geräusche aus einer Konserve und somit ohnehin vlt. nicht haargenau die Realität wieder spiegeln.

Und nicht zuletzt, betrachte ich auch alles durch meine Augen und schicke das was ich sehe durch meinen eigenen Such und Bewertungsfilter. Und genau dieser, ist eben nur bedingt auf andere Kulturen anwendbar. Aber einen anderen habe ich halt nicht.
15.01.21 14:23
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
AwesomeSepp


Beiträge: 54
Beitrag #26
RE: Meine 1000 Fragen zu Japan und der Mentalität seiner Menschen.
Vorweg fällt mir ein, vorsicht, Glas in Filmen ist nicht immer Glas, sonst hätte jede Western-Saloon-Prügelei schwere Kopfverletzungen verursacht, Glasflaschen brechen nämlich schwerer als ein Schädel, zumindest wenn man durchschnittlich bis unglücklich zuschlägt. Aber Du meinst wahrscheinlich Dokumentationen?

Ich bin da jetzt sicherlich viel zu sehr Amateur auf dem Gebiet der Baukunst im Allgemeinen, aber ich könnte mir vorstellen, dass wenn es mal Glasfenster waren, sobald die zu Bruch gehen gegebenenfalls durch sicherere Varianten (also Kunststoff oder wie bei der Windschutzscheibe Verbundglas) ausgetauscht worden sind, man will ja auf dem Stand der Technik bleiben. Ausserdem hat (staatlich geförderter) sicherer Bau ja am Ende eine Entlastung des Krankensystems und der Krankenversicherungen, und auch der Arbeitswelt zur Folge, da weniger und weniger schwere oder tötliche Verletzungen.
Allerdings weiß ich auch nicht ob japanische (bezahlbare) Versicherungen Erdbebenschäden abdecken. Hier kannst Du ja auch keine Hochwasserschäden versichern wenn Du in nem Hochwassergebiet lebst. Versichern kann man nur Risiken, aber keine Gewissheiten.

Das andere, mit der Isolation, wird wohl auch auf den Breitengrad ankommen, siehe Länder wie USA, und ich glaube mal gehört zu haben, dass japanische Häuser allgemein schlecht isoliert sind und man deswegen sehr viel Heizung braucht, Du dafür aber im Sommer ohne Klimaanlage eingehst. Tolle Fenster würden das Leck in der Energiebilanz also eh nur bedingt stopfen bzw. wären halt mal ein Anfang.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 15.01.21 18:10 von AwesomeSepp.)
15.01.21 18:08
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Yano


Beiträge: 2.632
Beitrag #27
RE: Meine 1000 Fragen zu Japan und der Mentalität seiner Menschen.
Als ich neu in Japan war, waren die einfachen Holzhütten (immerhin in Tokyo Stadtmitte) oft noch mit dünnen Glasscheiben ausgestattet, die leicht zerbrachen, wenn auch nicht so leicht, wie z.B. die deutsche Fernsehreklame für Versicherungen suggerierte. Wir in Ebersberg hatten solche Scheiben im Hühnerstall, aber einen knackigen Schneeballwurf haben die schon ausgehalten (scheppernd), und mit der bloßen Faust zerstören wie im Film war auch nicht so leicht. Vor langer Zeit haben meine Schwiegereltern das im ganzen Haus gegen Fenster mit Alurahmen und robusterem Glas ausgetauscht. Die Dinger (die schwereren) laufen auf Art wie Kugellagern und lassen sich nicht geräuschlos öffnen/schließen. Solche Glasqualitäten waren zuvor schon in Hochhäusern verbaut worden. Welche Patente da im einzelnen eingeflossen sind, weiß ich nicht. Ich habe in Ebersberg schwere Doppelscheiben, die nur mit einem Lattenhammer ohne schweres Erdbeben kaum kaputtzukriegen sind und habe in den Gegenden Japans, wo ich manchmal bin, nie dergleichen gesehen. Da ist aber auch das Klima milder, und die Energiepreise im Vergleich ein Klacks. Mal hatte ich alleine Dienst im Yano Saketen, da kam der Gasmann und hat die Monatsrechnung kassiert, und das waren keine 2000 Yen. Hier zahle ich etwa das Zehnfache.
Gleichwohl wird in herkömmlichen, zweistöckigen Wohnhäusern in Japan (auf dem Land, woanders weiß ich nicht) inzwischen auch Dämmaterial verbaut. Das habe ich gesehen aber nicht untersucht, von weitem wie Glaswolle und Alufolie.
Nach einer heftigen Kältewelle mit extrem viel Schnee (wie früher normal in Hokuriku) rollt nun eine Hitzewelle auf Japan zu, für Tokyo sind (kurzzeitig) Höchstwerte nahe 20° vorhergesagt.
15.01.21 22:04
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Jerry


Beiträge: 104
Beitrag #28
RE: Meine 1000 Fragen zu Japan und der Mentalität seiner Menschen.
(15.01.21 22:04)Yano schrieb:  ... wird in herkömmlichen, zweistöckigen Wohnhäusern in Japan (auf dem Land, woanders weiß ich nicht) inzwischen auch Dämmaterial verbaut. Das habe ich gesehen aber nicht untersucht, von weitem wie Glaswolle und Alufolie...
In einem Video über den Bau eines Hauses in Japanischer Holzständerbauweise habe ich die Dicke einer Dachdämmung sehn könne die dort eingebaut wurde. Sie war etwa zwei Kopfhöhen des Bauarbeiters dick. Das macht dann so um die 40 bis 50 cm Dicke bei der Dachdämmung (wo es auch am wichtigsten ist). Das würde selbst bei nicht übermäßig stark dämmenden Dämmaterial einen K Wert von eher unter 0,1 bedeuten. Wenn die Wände auch nur halb so stark gedämmt sein sollten (was im Video nicht zu sehnen war), würde das so auf um die 10W/m2 Wohnfläche an Heizleistung heraus laufen. Was ein hervorragender Wert wäre.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 10.04.21 01:52 von Jerry.)
10.04.21 01:01
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Haruto


Beiträge: 216
Beitrag #29
RE: Meine 1000 Fragen zu Japan und der Mentalität seiner Menschen.
was die Dachdämmung betrifft, spielt eventuell die Isolation gegen die Sonneneinstrahlung im Sommer eine größere Rolle als der Wärmeverlust im Winter (für den Fenster, Türritzen, Fußboden vielleicht die entscheidenderen Schwachstellen sind). Bin allerdings kein Fachmann.
Jedenfalls vergisst man diesen Aspekt leicht, wenn man nie im Sommer in Japan war.
10.04.21 01:24
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
yamaneko


Beiträge: 3.365
Beitrag #30
RE: Meine 1000 Fragen zu Japan und der Mentalität seiner Menschen.
Hallo Jerry, ohne deine Fragen würde überhaupt niemand mehr im Forum schreiben, da Phil. sich wieder einmal zurückgezogen hat - und ich meist wieder lösche, wenn ich keine Antwort bekomme. Wenn fünf Antworten nur von yamaneko kommen, einer Greisin, die von manchen schon seit Jahren für senil oder dement gehalten wird dann kann ich meinen geliebten Nick nicht mehr lesen und du kannst kein Japanisch, wie du schreibst, aber das Land interessiert dich und die Manga ( die übrigens im Duden auch als Plural Mangas vorkommen, was zwar im Japanischen falsch ist, aber in deutschen Texten nur hier im Forum kritisiert wirdzunge
aber: jetzt gesucht, aber schon aus 2017 stammend: Die Antwort ist einfacher als man denkt. Viele Fans von Anime und Manga benutzten Anime als Plural von Anime, da sie sich an der japanische Sprache ein Beispiel nehmen. Im japanischen gibt es nur den Anime nicht die Animes. Es gibt nur den Manga nicht die Mangas.23.08.2017 https://www.google.com/search?q=Mangas+r...&ie=UTF-8a
aber vor sechs Jahren schon:
Da sich der Begriff Manga in Deutschland inzwischen größtenteils etabliert hat, wird es automatisch eingedeutscht. Viele selbsternante Profis echauffieren sich darüber, denn es muss ja alles so bleiben wie im Original.

Ansonsten zählt immer was der Duden sagt, und das ist:
das/der Manga - die Manga(s)

Wir schreiben das Wort ja auch automatisch groß, da es ein Substantiv ist, obwohl es in Japan keine Groß- und Kleinschreibung gibt. Wieso sollten wir dann nicht auch auf deutsch die Mehrzahl bilden?
Wir steigern ja auch englisch Adjektive wie die deutschen. (cool - cooler - am coolsten)
https://www.gutefrage.net/frage/plural-von-manga
Zusammenfassung
ich wünsche einen schönen Sonntag, oder sogar ein schönes Wochenende und fleißige Leser und Leserinnen - ohne das I als LeserInnen,, aber dann fängt man mit den männlichen Angesprochenen an, und das ist uns ja auch nicht Recht. Recht groß oder klein?

(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 10.04.21 11:10 von yamaneko.)
10.04.21 10:35
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Meine 1000 Fragen zu Japan und der Mentalität seiner Menschen.
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
Wie viele Menschen lernen Japanisch ? tc1970 16 5.102 14.04.21 09:21
Letzter Beitrag: Phil.
Paketsendung nach Japan Fragen Rudolf30 2 388 09.02.21 09:35
Letzter Beitrag: tachibana
Fragen zu anderen Sprachen Nia 5 1.382 10.05.16 21:25
Letzter Beitrag: Nia
Japan Diary - Ihr wollt Japan sehen ? OtakuPat 0 1.306 16.11.14 01:26
Letzter Beitrag: OtakuPat
Fragen zum Studium Timäh95 1 986 25.09.13 23:00
Letzter Beitrag: Hachiko