Antwort schreiben 
On-Yomi im Vergleich zu heutigem Chinesisch
Verfasser Nachricht
Firithfenion


Beiträge: 1.188
Beitrag #1
On-Yomi im Vergleich zu heutigem Chinesisch
Als ich angefangen habe, mich mit den Kanji auseinanderzusetzen, habe ich irgendwo gelesen, das die On-Yomi Lesungen historische Lesungen wären, die sich inzwischen radikal geändert hätten und mit dem heutigen Chinesisch so gut wie gar nichts mehr zu tun hätten.

Vor einiger Zeit habe ich angefangen mir einige Chinesisch Grundkenntnisse anzueignen. Nicht das ich vorhätte diese Sprache auch noch ernsthaft zu erlernen, dazu reicht meine Zeit nicht aus, aber weil ich glaube, das ein paar Chinesisch-Basiskenntnisse mir dabei helfen können, tiefer in die japanische Sprache einzudringen und einige Zusammenhänge besser zu verstehen.

Dabei ist mir aufgefallen, dass das oben geschriebene so nicht stimmt. Einiges hat sich komplett geändert, möglich wäre es auch das einiges damals falsch übermittelt wurde usw. Es ist aber auffällig und hörbar das doch viele chinesischen Aussprachen den japanischen On-Yomi Lesungen noch sehr ähnlich sind.

Meine persönliche, auf meinen unzureichenden chinesisch Kenntnissen basierende grobe Pi x Daumen Schätzung ist gegenwärtig, das mindestens ein Drittel der Yojou Kanji, vielleicht sogar noch mehr, eine On-Yomi Lesung haben die noch gut mit dem gegenwärtigen chinesischen korrespondiert.

Nehmen wir beispielsweise Wörter wie:
túshūguǎn (Bibliothek)
Na aber Hallo! Das klingt ja wohl ganz deutlich nach としょかん

oder
diànhuà (Telefon)
Wer da nicht sofort an でんわ denkt...

Natürlich muss man berücksichtigen, das bei der Übermittlung die Tonhöhen verloren gehen, da es diese in dieser Form im japanischen nicht gibt. Die "4" gilt ja im japanischen als Unglückszahl, da sie so wie der Tod klingt: し

Im chinesischen dagegen sind beide durch die Tonhöhen relativ gut unterscheidbar:
四 sì (4.Ton) 死 sǐ (3. Ton)

Alles in allem sind die Ähnlichkeiten anscheinend doch etwas größer, als ich anfangs dachte.

Truth sounds like hate to those who hate truth
18.11.16 15:01
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Dorrit


Beiträge: 715
Beitrag #2
RE: On-Yomi im Vergleich zu heutigem Chinesisch
(18.11.16 15:01)Firithfenion schrieb:  Natürlich muss man berücksichtigen, das bei der Übermittlung die Tonhöhen verloren gehen, da es diese in dieser Form im japanischen nicht gibt. Die "4" gilt ja im japanischen als Unglückszahl, da sie so wie der Tod klingt: し

Im chinesischen dagegen sind beide durch die Tonhöhen relativ gut unterscheidbar:
四 sì (4.Ton) 死 sǐ (3. Ton)

In China scheint das wohl trotzdem auch eine Unglückszahl zu sein.

Zitat:Daher wird in diesen Kulturen (ganz besonders in China) während Festtagen, oder wenn ein Mitglied der Familie erkrankt, darauf geachtet, das Auftreten dieser Zahl in jeglicher Form zu vermeiden; ebenso wenig sollten 14, 24 und 42 vorkommen, da diese ebenfalls die Ziffer "4" enthalten.
https://de.wikipedia.org/wiki/Tetraphobie

Zitat:Daher ist es nicht ungewöhnlich, wenn chinesische Hotels kein viertes Stockwerk haben, Nummernschilder von Autos möglichst auf die Zahl Vier verzichten, und selbst bei einer Preisverhandlung auf dem Wochenmarkt ist es üblich, dass im vereinbarten Preis keine Vier vorkommt.
https://www.forumchina.de/kultur-china/c...ahlen.html

Generell zu den On-Lesungen fällt mir Fēng Shuǐ ein. 風 - フ;フウ | 水 - スイ. Ist ja auch recht ähnlich.

P.S. Was ich mich gerade frage; die beiden Wörter sind ja bestimmt sehr alt. Und das wird den Menschen ja auch schon damals aufgefallen sein, dass die sich sehr ähnlich sind. Wieso da nicht mal jemand gesagt hat "Leute, das ist unpraktisch. Lasst uns einen anderen Laut für die Zahl 4 nehmen."
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 18.11.16 17:22 von Dorrit.)
18.11.16 17:07
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
vdrummer


Beiträge: 846
Beitrag #3
RE: On-Yomi im Vergleich zu heutigem Chinesisch
Solche Ähnlichkeiten und Unterschiede fallen mir auch immer im Chinesischunterricht auf. Diese Woche kam yǐn liào in einer Hörverständnisübung vor und ich dachte mir "Das ist bestimmt 飲料 (いんりょう)" und hatte recht.
Andererseits fragt man sich dann, wie die Japaner bei 行 (xíng) auf こう gekommen sind...
18.11.16 17:26
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Firithfenion


Beiträge: 1.188
Beitrag #4
RE: On-Yomi im Vergleich zu heutigem Chinesisch
Ein Beispiel für Ähnlichkeiten wäre auch die Insel 台湾

Das Tai kennen wir ja auch aus 台風 und das wan begegnet einem z.b. in der Tokyoter Bucht 東京湾

Schräg wird es dann wieder wenn man hört, das der Name von Mao Zedong 毛沢東 in Japan allen ernstes もうたくとう ausgesprochen wird.

Truth sounds like hate to those who hate truth
18.11.16 18:43
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Hellstorm
Moderator

Beiträge: 3.890
Beitrag #5
RE: On-Yomi im Vergleich zu heutigem Chinesisch
Das Tai birgt aber eine Falle zunge das wird nämlich eigentlich jeweiks 臺灣 bzw 颱風 geschrieben. Außerdem würde ich statt Insel eher Land sagen zunge

Allgemein gibt es zwar einige ähnliche Aussprachen, aber so oft ist es dann imho doch nicht. Bzw man denkt sich, dass die Lesung natürlich ähnlich ist, aber nur weil man das Kanji sieht. Ansonsten ist es villeicht doch nicgt so offentlich. Bzw diese Änderungen sind ja genau eben das, was sich verändert hat. ryō und liao sind erst einmal auch nicht unbedingt so ähnlich, aber wenn man es einmal weiß, dann weiß man es auch woanders.

Aber schon sowas wie guo und koku 國 oder 火 huo und ka sind ja nicht wirklich ähnlich.

Ich würde auch nicht vom heutigen Putonghua ausgehen, sondern eher von anderen chinesischen Sprachen. Da sind die Ähnlichkeiten wohl besser erkennbar, weil diese wohl die ältere chinesische Aussprache besser beibehalten haben. Besonders fällt das meiner Meinung nach bei dem k im Auslaut auf.

やられてなくてもやり返す!八つ当たりだ!
18.11.16 23:51
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
vdrummer


Beiträge: 846
Beitrag #6
RE: On-Yomi im Vergleich zu heutigem Chinesisch
(18.11.16 23:51)Hellstorm schrieb:  Das Tai birgt aber eine Falle zunge das wird nämlich eigentlich jeweiks 臺灣 bzw 颱風 geschrieben.

Ich sollte wirklich anfangen, Langzeichen zu lernen!
Danke für diesen Hinweis; ich find das total faszinierend grins
19.11.16 00:54
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
M1603


Beiträge: 26
Beitrag #7
RE: On-Yomi im Vergleich zu heutigem Chinesisch
Das Wort 電話 stammt aus dem Japanischen und wurde von den Chinesen rueckuebernommen.
Es gibt auch noch einige andere Kanjiwoerter, die sich die Japaner ausgedacht haben und die dann von den Chinesen uebernommen wurden.
Auch wenn man die ebenfalls mit der ON-Lesung liest, so sind sie doch in Japan entstanden.

Kanji an sich wurden in vielen verschiedenen Epochen von den Japanern uebernommen und dort hat man sich dann natuerlich an der jeweils aktuellen Lesung orientiert.
Teilweise hat man das gleiche Kanji (in anderen Komposita) ueber mehrere hundert Jahre sogar oefter eingefuehrt, weswegen manche Kanji mehr als eine ON-Lesung haben.
Da die ersten Uebernahmen aus dem 5. bis 6. Jahrhundert stammen, kann man davon ausgehen, dass sich auch das Chinesische in der Zeit soweit veraendert hat, dass man da mit dem modernen Chinesisch nicht mehr weit kommt.
19.11.16 09:18
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
On-Yomi im Vergleich zu heutigem Chinesisch
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
Vergleich Türkisch - Japanisch Shino 81 34.090 07.03.12 00:57
Letzter Beitrag: Shino
Video übersetzen: Brauche jmd, der Japanisch als auch Chinesisch perfekt liest Ugur 91 0 1.207 31.08.11 16:19
Letzter Beitrag: Ugur 91
Japaner-Deutsche im Vergleich, Luis Frois in der Moderne Ma-kun 22 6.153 04.09.05 15:01
Letzter Beitrag: Ma-kun
Warum japanisch und nicht chinesisch? Anonymer User 28 5.554 06.08.05 13:42
Letzter Beitrag: Thinhuy Tran
Chinesisch einfacher bei Japanisch-Vorkenntnissen? LH400 4 1.534 21.03.05 22:12
Letzter Beitrag: Ex-Mitglied (bikkuri)