Antwort schreiben 
Partikel "no" erklären
Verfasser Nachricht
Anonymer User
Unregistriert

 
Beitrag #11
RE: Partikel "no" erklären
Und wenn wir schon dabei sind... es heißt DIE Partikel.

Tag noch,
Bernd.
31.01.06 08:22
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Anonymer User
Unregistriert

 
Beitrag #12
RE: Partikel "no" erklären
Vielen Dank für eure Antworten! Vieles von dem Geschriebenen wird mir sicherlich die Erklärungen erleichterngrins
@AU, Mitlerweile bin ich ca. 1 1/2 Jahre wieder aus Japan zurück und habe mir überlegt, dass ich mit meinem Japanisch doch irgendwas anfangen möchte. Da sich auf meiner Schule einige für Japanisch interessieren, habe ich unseren Schulleiter gefragt, ob eine AG, in der wir Anfängerjapanisch (und auch nur die Sachen, wo ich 100%ig weiß, dass sie richtig sind) unterrichten. Mitlerweile sind wir 22 Leute von der 8. bis zur 13. Klasse. Wie du schon geschrieben hast, muss man ja versuchen sich auf die unterschiedlichen Altersklassen einzustellen, da ein 9. Klässler anders lernt/versteht als einer aus der 13.. Ich verstehe schon, wenn eine so eine AG bei einigen in Kritik gerät, doch wissen die Leute, die die AG besuchen, dass ich Austauschschüler in Japan war und dannach weiter meine Kenntnisse durch Sprachaustausch, etc. vertieft habe...also mache ich kein Geheimnis daraus, dass ich kein "Lehrer" bin, sondern einfach jemand, der seine Erfahrungen weitergeben möchte grins

Viele Grüße, Mina
31.01.06 12:54
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
shinobi


Beiträge: 920
Beitrag #13
RE: Partikel "no" erklären
Zitat:Und wenn wir schon dabei sind... es heißt DIE Partikel.

Ich weiß dem schon. Aber mich macht der nix. hoho
31.01.06 21:02
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Ex-Mitglied (AU)
Unregistriert

 
Beitrag #14
RE: Partikel "no" erklären
@Mina:

Vielen Dank für Deine Antwort! Da ich persönlich derlei Projekte nicht kenne, war es einfach mal interessant für mich zu erfahren wie das abläuft und in welcher Grössenordnung. Bisher war mir nur bekannt, dass Schüler maximal als eine Art Assistenzlehrer fungieren dürfen, aber keinesfalls allein den Unterricht steuern. Ein waghalsiges Projekt von Eurem Schulleiter (vor allen Dingen falls Du minderjährig sein solltest). 22 Leute mit diesem breit gefächerten Altersunterschied zu unterrichten halte ich ebenfalls für ein schwieriges Anliegen. Da Du zwar länger in Japan warst (auch anscheinend ernsthaft etwas gelernt hast), aber keinerlei Erfahrung im Unterrichten besitzt, scheint dieser Schuh für Dich wirklich viel zu gross (aber ich denke, dass Du das selbst auch schon gemerkt hast).

Dennoch schätze ich Deinen Mut und Tatendrang in dieser Sache. Ich finde den Gedanken, dass Du Dein Wissen weitervermitteln möchtest sehr schön und wenn es keine Probleme in Bezug auf Beschwerden Deiner Schüler in Richtung Schulleitung gibt und Du Dich in die Aufgabe schnellstmöglich hineinarbeiten kannst, dann wünsche ich Dir viel Erfolg.

Bei so viel Geschwafel und Kritik muss nun natürlich auch eine konstruktive Anregung meinerseits folgen ;-)) Ich gehe davon aus, dass Du Dir bereits vor dem heissen Tipp mit dem Grammatikbuch ein ebendieses angeschafft hast, oder? Falls nicht, solltest Du das schleunigst nachholen … da stehen wertvolle Tipps und Mustersätze drin, um Deinen Schützlingen das ein oder andere zu veranschaulichen und es wird Dir persönlich Arbeit erleichtern und Du wirst selbst noch eine Menge lernen können.

Auf allzu fremdes Gebiet würde ich mich an Deiner Stelle auch nicht wagen … das machst Du schon richtig für meine Begriffe. Die Verunsicherung in der Gruppe wird gross genug sein, einen unsicheren Wissensvermittler können die da wohl weniger gebrauchen ;-) Generell würde ich dazu tendieren, nicht stur ein bestimmtes Lehrbuch durchzuarbeiten, sondern selbst geeignete Lektionen zu entwerfen. Mittels geeigneter Literatur (da wird die Schule wohl ein paar Euronen für Dich abwerfen), dem Internet und einem hohen Engagement lässt sich da Einiges schaffen. Da es sich hier um Kinder handelt, die vermutlich mindestens zu 80 % über Themen wie Manga und Anime in Deinem Unterricht gelandet sind, würde ich versuchen in dieser Richtung geeignete Vorlagen zu schnitzen (Nebenbei halte ich Visualisierung immer für eine ganz wichtige Methode im Sprachunterricht … bau Bilder ein um Verben zu lernen, schlepp eine Karte von Japan an etc. etc.). Daneben solltest Du so viel Praktisches wie möglich in Deinen Unterricht integrieren. Kein Mensch in dem Alter wird wissen wollen, wie man Herrn Suzuki nach der letzten Geschäftsreise befragt, sondern eher, wie man jemanden auf ein Bier (O-Saft pardon ;-)) einlädt, wie man Einkaufen geht etc. Mach keinen „Dienst nach Vorschrift“ im Sinne von langweiligem Lehrbuchunterricht (das haben die den ganzen Tag wie Du weißt), sondern bring Spass an der Materie mit ein und lass sie vor allen Dingen viel Sprechen.

Da diese AG wohl eher ein kurzfristiges Projekt ohne langjährige Stammschülerschaft sein wird, wäre es wichtig, dass alle einfach Spass daran haben und Japanisch auf eine angenehme Art und Weise lernen.

Was ich damit sagen möchte: Du kannst vielleicht nicht professionell Japanisch unterrichten, aber die Möglichkeit junge Menschen für Land und Leute zu begeistern hast Du allemal. Nutze sie!

Grüsse
AU
31.01.06 21:24
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Anonymer User
Unregistriert

 
Beitrag #15
RE: Partikel "no" erklären
Hi AU! Danke für deine ausführliche Antwort zwinker
In vielen Dingen kann ich dir nur zustimmen. Ich denke auch, dass es wichtig ist eine Sprache (insb. wie die Japanische) zu veranschaulichen und alltagsbezogen zu vermitteln. In unserem Kurs soll es in erster Linie darum gehen, dass wenn man auf einen Japaner treffen würde, sich vorstellen und eine einfache Konversation führen kann. Ich denke jedoch nicht, dass Unterrichten ein viel "zu großer Schuh" für mich ist, sondern, dass ich mich eher erst einmal einarbeiten und damit vertraut machen muss, auch mal auf der "anderen Seite" zu stehen. Auch das unsere Kids aus 80% Mangafans bestehen, ist sehr vage...die meisten bringen aus unterschiedlichsten Gründen ihr Interesse für Japanisch mit...sei es nun einfach, da sie eine neue oder exotische Sprache lernen möchten, ihr Austauschjahr vorbereiten, etc.. Ansonsten wärs ja auch en bisschen einseitig, nicht?
Trotzdem nochmal vielen Dank für deine lieben Tipps grins
Viele Grüße, Mina
31.01.06 23:42
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Ex-Mitglied (AU)
Unregistriert

 
Beitrag #16
RE: Partikel "no" erklären
Hallo Mina!

Sicherlich war das mit den 80 % eine Vermutung meinerseits, allerdings ist es eine, die sich im Alltag (und dieser Altersgruppe) nur allzu oft bestätigt. Sollte dem nicht so sein, umso besser für Dich zwinker Dann kannst Du etwas ernsthafter über die japanische Kultur erklären.

Mit dem "grossen Schuh" meinte ich in erster Linie natürlich Deine Tätigkeit als Lehrerin/Pädagogin ... das ist auch keine Schande, denn niemand kann von Dir verlangen, dass Du das alles auf der Pfanne hast (in Deinem Alter und ohne Studium + Berufserfahrung). Als Wegbereiter in das Thema Japan und Japanisch könntest Du allerdings sicherlich einen guten Job machen und ich hoffe, dass Du das weiterhin als die spannende Aufgabe siehst, die es darstellt und mit grossem Engagement Deine Ziele verfolgst.

Vielleicht schreibst Du mal von Zeit zu Zeit hier wie es läuft, wie Deine Erfahrungen sind und wo Deine Erfolgserlebnisse, aber auch Deine Probleme liegen, wenn Du magst. Den Thread hier könntest Du dann analog umbenennen, so dass jeder, der an diesem Gesamt-Thema Interesse hat schnell Zugang findet.

Viele Grüsse
AU zwinker

EDIT: Pardon, selbst umbenennen kannst Du den Thread nicht, da Du kein Member bist. Du müsstest den Admin darum bitten ... solltest Du aber in Zukunft öfter hier Beiträge liefern wollen, wäre eine Mitgliedschaft sinnvoll, weil Du dann auch in der Lage wärst Deine Beiträge zu korrigieren/ergänzen und Kontakt via PN mit anderen Mitgliedern aufzunehmen.
31.01.06 23:57
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Partikel "no" erklären
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
Partikel と Katzelone 2 52 Heute 07:05
Letzter Beitrag: vdrummer
Partikel na, ni, no moustique 19 664 22.01.18 22:11
Letzter Beitrag: moustique
Partikel が (Identifier) Aporike 5 610 03.10.16 21:19
Letzter Beitrag: moustique
Partikel bei Passivsätzen Viennah 4 605 11.09.16 07:55
Letzter Beitrag: Yano
Partikel と ケヴィン 2 464 06.09.16 22:25
Letzter Beitrag: ケヴィン