Antwort schreiben 
The Book of Japanese Language auf Kickstarter
Verfasser Nachricht
Oda Nobunaga
Gast

 
Beitrag #1
The Book of Japanese Language auf Kickstarter
Alex Adler, der Autor des exzellenten Kanjilehrbuchs "The World of Kanji", möchte ein Japanischlehrbuch für die Stufen N5-N3 per Kickstarter finanzieren:

The Book of Japanese Language
https://www.kickstarter.com/projects/the...e-language

Es soll sich an erwachsene Lerner richten. Leider nur auf Englisch.
Er hat schon mehrere Bücher per Kickstarter finanzieren lassen und darf daher als vertrauenswürdig und pflichtbewusst angesehen werden.
06.09.19 18:10
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
cat


Beiträge: 1.050
Beitrag #2
RE: The Book of Japanese Language auf Kickstarter
Sieht interessant aus und ist ja nichtmal teuer (wieviel Seiten wird das Buch haben? Konnte ich nicht finden)

Was mir negativ auffällt: es fehlen Beispielsätze
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 06.09.19 19:17 von cat.)
06.09.19 19:06
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
cat


Beiträge: 1.050
Beitrag #3
RE: The Book of Japanese Language auf Kickstarter
Hat keiner sonst eine Meinung dazu? Was denkt ihr, lohnt sich das?
09.09.19 19:50
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Dorrit


Beiträge: 910
Beitrag #4
RE: The Book of Japanese Language auf Kickstarter
(09.09.19 19:50)cat schrieb:  Hat keiner sonst eine Meinung dazu? Was denkt ihr, lohnt sich das?

Ich finds nicht so überzeugend.

"The Book of Japanese Language is a book that offers in a single volume all the necessary knowledge to be able to speak and understand the Japanese language."

Wie denn, ohne Texte, ohne Audio, mit nur sehr wenig Beispielsätzen ..
Und auch als zusätzliches Buch zum Lehrbuch / Unterricht, wär mir das zu karg.

Ob das als (zusätzliches) Vorbereitungsmaterial zum JLPT taugt, kann ich nicht beurteilen. Aber auch da würden ein paar (mehr) Beispielsätze nicht schaden, und für Kikitori und Textverständnis und Grammatikübungen (irgendwas vergessen? ach ja, Kanji.. aber Oda meinte ja, dass sein Kanji-Buch gut ist) bräuchte man nochmal etwas anderes.

Hm, er schreibt ja "Each Grammatical Explanation section has detailed information in the formation and fucntions of each grammatical forms, filled with example sentences and conjugation paradigms.", vielleicht gibts ja dann doch ein paar mehr Beispielsätze ?
Aber was ich auf den Beispielseiten da sehe, wär mir, wie gesagt, zu wenig.

In der " Expressing Yourself" - Abteilung hätte ich gern noch mehr Beispielseiten gesehen.

Was ich gut finde, ist, dass er die Tonhöhenakzente mit drin hat.


Na ja, vielleicht hab ich ja auch etwas übersehen, und warte auf weitere Meinungen..
09.09.19 23:09
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
vdrummer


Beiträge: 1.161
Beitrag #5
RE: The Book of Japanese Language auf Kickstarter
(09.09.19 19:50)cat schrieb:  Hat keiner sonst eine Meinung dazu? Was denkt ihr, lohnt sich das?

Eine Meinung dazu konnte ich mir erst bilden, nachdem ich mir heute in Ruhe die Beispielseiten angesehen habe.

Erstmal meine Anmerkungen zu den einzelnen Seiten:

1. Preliminaries

Sehr schön, dass auf das Pitch-Accent-System eingegangen wird. Das System mit ò, o und ó erscheint logisch.
Seitenzahlen wären in einem Buch vielleicht nicht schlecht zwinker

Für jemanden, der noch nie mit der japanischen Schrift zu tun hatte, ist die Einführung recht abstrakt.
Falls im Voraus noch nicht auf Begriffe wie "mora", "voiced consonant" und "diphtong" eingegangen wurde, wäre natürlich eine Erklärung sinnvoll.
Consistency: Im Abschnitt über den Pitch-Accent wird von "moras" geschrieben; im Hiragana-Abschnitt von "morae" (Beide Formen sind korrekt, aber man sollte sich auf eine davon festlegen).
Vielleicht sollte man noch erwähnen, dass es wesentlich mehr als 2136 Kanji gibt.

2. Common nouns: Mankind

Die Anmerkungen zur Etymologie fand ich sehr interessant zu lesen. Das mit 娘 und 息子 zum Beispiel wusste ich noch gar nicht. Für einen Anfänger der Sprach e ist das aber nicht unbedingt relevant; eventuell hilft es aber beim Merken.
Zerlegung von Komposita in Einzelbestandteile (お姉さん = お+姉+さん) hingegen finde ich relevant.
Vokabeln scheinen keinem JLPT-Level zugeordnet zu sein.

3. Conjunctions

Hier wären Beispiele und Erklärungen wünschenswert. Es werden zum Beispiel 4 Konjunktionen mit der Bedeutung "(and) then" aufgezählt ohne den Unterschied zu erklären.
Bei "sore de" sind zwei Semikola hintereinander.

4. Grammar Explanations

Copy and paste: "The gerundive form of the verb tou and kou is tōte and kōte".
Die te-Form hat mehr Funktionen als nur "succession of actions". Siehe DBJG bzw. Thread-Adventskalender-3-Dezember-12月3日-te-Form
Wenn man die nicht hier erklärt, wo dann?
広くて明るい ist definitiv keine "Succession of actions". Also weder eine "succession" noch handelt es sich um "actions"...
Er selbst definiert "event" als "action or state", also wäre "succession of events" hier besser gewesen.

"If a phrase endes with the connective termination directly, it indicates an implocot succession of events" --> Beispiele!

Warum werden in den Beispielsätzen plötzlich Furigana verwendet? Bei den Vokabeln waren es noch Rōmaji. Meiner Meinung nach gibt es zwei Einsatzgebiete für Rōmaji:
1. Wenn der Leser die Kana nicht beherrscht
2. Wenn man auf phonetischer Ebene in Einheiten kleiner als Moren argumentieren will
Der einzige Grund, der mir hier für Rōmaji einfällt, ist die Einfachheit, Diakritika auf diese Setzen zu können. Da man nur 3 Zustände unterscheiden muss, hätte man das aber auch mit Kana bewerkstelligen können (siehe z.B. Wadoku)
Bei Japanischlehrwerken bin ich also dafür, so gut es geht Kana einzusetzen, um Lesungen zu vermitteln (Rōmaji kann man immer noch benutzen, wenn sie relevant werden).

食べって ist keine te-Form!
食べ (Imperativ) + って (Zitatpartikel)
Man hätte noch sagen sollen, was hier weggelassen wird.

Bei der Perfective Form finde ich die Begriffe "Strong Conjugatuion" / "Weak Conjugation" (Kann ich mir schon im Deutschen nie merken; der Rest der Welt nennt sie ein- und fünfstufig) und "Verbal Adjective" (!= 形容動詞) unglücklich gewählt.

Was bitteschön sind "kaseda" (→ kaseida) und "umakuta" (→ umakatta)?

Consistency: Beim ersten Beispielsatz werden "I, you, he, she, we they" aufgezählt. Beim Beispielsatz eine Seite zuvor war es nur "he".
Das "it" bei "It was interesting" steht so nicht im Original-Satz und sollte daher in Klammern geschrieben werden. Siehe auch 分かりました am Ende der Seite.

5. Aspect

Auch hier wären wieder Erklärungen wünschenswert. Zum Beispiel "V I-masen" vs. "V A-nai desu".
Es klingt so, als sei "indicative" das Gegenteil von "negative". Meiner Meinung nach steht "Indikativ" im Kontrast zu "Imperativ", "Konjunktiv" etc. Das Gegenteil von "negative" müsste daher "affirmative" heißen.

6. Grammar Dictionary

Warum stehen bei manchen Einträgen keine Level? Ist "ageku" etwa N5?
Hier sind auf jeden Fall Beispielsätze notwendig! Gute Beispiele können besser sein als exakte linguistische Erklärungen.

Fazit

Alleine auf den 10 Beispielseiten sind mir einige gravierende Fehler aufgefallen. Dazu kommen noch Kleinigkeiten wie Inkonsistenzen. Auf den Seiten, die man zeigt, um Geld für das Buch zu sammeln, hätte man sich aber wenigstens Mühe geben können zwinker

Insgesamt empfinde ich dieses Buch eher als Nachschlagewerk.
"The Book of Japanese Language is a book conceived so that the student of Japanese can have in a single volume all the necessary information to begin to understand and express oneself in the language." ist damit definitiv nicht gegeben.
Des Weiteren heißt es Es sei ein "book to learn Japanese in a logical and comprehensive way". "logical" beißt sich m.M.n mit der Struktur eines Nachschlagewerkes. Für mich bedeutet "logical", dass man das Buch von vorne bis hinten durchlesen kann und dabei Schritt für Schritt neue Konzepte eingeführt werden, die sinnvoll und logisch aufeinander aufbauen. Das scheint hier nicht gegeben zu sein. Warum sollte man gleich alle Konjunktionen lernen, obwohl mehr als die Hälfte davon noch nicht für das Level eines Anfängers gedacht sind?
Wo wir gerade bei "Level" sind: N3 als "advanced" zu bezeichnen, halte ich für etwas übertrieben...
"The Book of Japanese Language is actually four books in one". Das mag sein (etymologische Informationen findet man zum Beispiel selten in Grammatik- / Lehrbüchern), allerdings ist das nicht unbedingt ein Vorteil. Die "Dictionary of {basic, intermediate, advanced} japanese grammar"-Serie ist zum Beispiel auf 3 Bände aufgeteilt, bietet dafür aber ausführlichere Erklärungen und mehr Beispiele.

Wenn die hier gezeigten Seiten (inkl. Fehlerrate und Beispielsatzhäufigkeit) repräsentativ für das ganze Buch sind, würde ich keine 15€ in dieses Buch investieren...

Meine Kritik ist jetzt recht negativ ausgefallen, aber es sind ja auch noch 4 Monate bis zur Erscheinung des Buches. Wenn es dann nochmal neue Beispielseiten gibt, werde ich nochmal reinschauen.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 10.09.19 09:35 von vdrummer.)
10.09.19 09:20
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
cat


Beiträge: 1.050
Beitrag #6
RE: The Book of Japanese Language auf Kickstarter
Danke für eure Einschätzungen!

Ja, ich dachte mir auch, dass die Tonhöhenakzente gut sind, aber Beispiele fehlen.
Mich hat vor allem die Grammatik interessiert, aber wenn da so arg viele Fehler drin sind, macht das wohl keinen Sinn.
10.09.19 20:33
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
olo


Beiträge: 51
Beitrag #7
RE: The Book of Japanese Language auf Kickstarter
Liebe cat,
"
Mich hat vor allem die Grammatik interessiert, aber wenn da so arg viele Fehler drin sind, macht das wohl keinen Sinn.
"
Da würde ich die Bände "A (Basic) dictionary of japanese Grammar" empfehlen, die auch vdrummer oben in seinem Beitrag genannt hat. Die sind wirklich gut und haben sich sehr bewährt. Der gelbe (für den Anfang auch nur der) und der blaue Band reichen dabei in der Regel locker aus, den roten brauchst du vermutlich nicht. Wenn du so weit bist, dass du die Bände "abgespeichert" hast, ist dein Japanisch vermutlich so gut, dass du die notwendige Grammatik auch in einem einsprachigen Japanischwörterbuch finden kannst.

VG
11.09.19 08:12
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
yamaneko


Beiträge: 3.038
Beitrag #8
RE: The Book of Japanese Language auf Kickstarter
(10.09.19 20:33)cat schrieb:  Danke für eure Einschätzungen!

Ja, ich dachte mir auch, dass die Tonhöhenakzente gut sind, aber Beispiele fehlen.
Mich hat vor allem die Grammatik interessiert, aber wenn da so arg viele Fehler drin sind, macht das wohl keinen Sinn.

Ich habe unter meinen Basiskassetten und Lehrbüchern auch Phonetik und habe schon überlegt, ob ich eine Seite kopieren werde. Aber ich bin halt eine Seniorin, die Japanisch ohne PC gelernt hat mit Rōmaji und Kassetten und ob ich Tonhöhenakzente kopieren kannkratz kratzkratz
aber ohnerotrotrot

11.09.19 09:09
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
cat


Beiträge: 1.050
Beitrag #9
RE: The Book of Japanese Language auf Kickstarter
(11.09.19 08:12)olo schrieb:  Da würde ich die Bände "A (Basic) dictionary of japanese Grammar" empfehlen, die auch vdrummer oben in seinem Beitrag genannt hat.

Aufgrund der zahlreichen Empfehlungen habe ich mir das Basic Buch nun bestellt.
12.09.19 09:53
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
cat


Beiträge: 1.050
Beitrag #10
RE: The Book of Japanese Language auf Kickstarter
Das Buch ist angekommen! Hatte es über Marketplace bei Verasia bestellt. Das Buch kam in einer Kartonbox und der Zwischenraum war gleich mit japanischem Zeitungspapier ausgestopft grins Mit im Paket war Werbung für ihren eigenen Shop (https://verasia.de), ich glaube das nächste Mal bestelle ich gleich direkt dort, Versand ist auch nicht teuer.

Das Buch macht einen guten Eindruck - wusste nicht, dass das schon aus den 80ern ist (ich habe die 78! Auflage von Anfang des Jahres)
Viele Beispiele, in Kanji und Umschrift, Querverweise, Vergleiche zwischen ähnlichen oder gegensätzlichen Konstrukten,...
19.09.19 20:54
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
The Book of Japanese Language auf Kickstarter
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
Kanji Dictionary Kickstarter Nemi 2 398 30.05.18 17:07
Letzter Beitrag: FelixH
Japanese for Busy People SunSet84 38 8.696 13.07.17 21:38
Letzter Beitrag: yamaneko
Japanisch Schritt für Schritt oder Japanese From Zero! für den Einstieg? Lucain 14 4.216 18.12.16 20:40
Letzter Beitrag: Colutea
Der neue Henshall ("The Complete Guide to Japanese Kanji", Tuttle, 2016) Mikasa 0 721 22.04.16 14:53
Letzter Beitrag: Mikasa
Japanese from Zero - Reihe: wie und wann sinnvoll? Mikasa 31 6.516 16.03.15 23:11
Letzter Beitrag: Mikasa