Antwort schreiben 
Visitenkarten
Verfasser Nachricht
wool


Beiträge: 5
Beitrag #291
RE: Visitenkarten
@ Reizouko: Katatsumuri hat es erfasst...

@ Katatsumuri: Ja, ganz privat. Zwei Wochen Nagasaki, Hiroshima, Osaka/Kyoto und dann eine Woche Tokyo/Yokohama (dort ist mein Bruder z.Z. zuhause).
Vielen Dank für die Infos.
Das mit den geschäftlichen Karten habe ich gefunden - aber ist nicht bezweckt, danke trotzdem. ;-)

Okay dann lieber ein Bild hinten drauf, mal sehen was ich da passendes finde. Oder Mobil und Mail.
Vorne Zentral den Namen, wie schon beschrieben.

Jetzt bräuchte ich nur noch jemanden der mir meinen Nachnamen transkribiert: Strößner
rot
12.11.15 15:07
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
junti


Beiträge: 1.565
Beitrag #292
RE: Visitenkarten
Wie waere es mit シュトレースナー?

http://www.flickr.com/photos/junti/
12.11.15 15:30
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Reedmace Star


Beiträge: 183
Beitrag #293
RE: Visitenkarten
Zum Nachnamen: Die Transkription folgt der Aussprache, ö oder oe sollte insofern eigentlich keinen Unterschied machen.

Der paraguayanische Miltär Alfredo Stroessner wird in der japanischen Wikipedia ストロエスネル geschrieben (rücktranskribiert: sutoroesuneru, o und e werden in dieser Variante getrennt gesprochen). Mein Vorschlag wäre シュトレスナー (rücktranskribiert: shutoresunā).

Ergänzung: Juntis Variante (rücktranskribiert: shutorēsunā) ist besser, wenn das ö lang gespochen wird.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 12.11.15 15:40 von Reedmace Star.)
12.11.15 15:33
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
wool


Beiträge: 5
Beitrag #294
RE: Visitenkarten
Ihr seid super...

"Wir" (also in meiner Familie) sprechen den Namen mit kurzem "ö" aus...
Jetzt ist noch die Frage ob ich die Verwandtschaft über "15 Ecken" mit Alfredo öffentlich machen will, oder ob mir deine Version besser gefällt.

ども ありがとう ございます
zwinker
12.11.15 16:09
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Adok


Beiträge: 2
Beitrag #295
RE: Visitenkarten
Liebe Leute,

mein Name lautet Claus Volko. Gehe ich richtig in der Annahme, dass mein Name auf Japanisch クァウスヴォゥコ lautet? Oder wie lautet die korrekte Schreibweise?

LG Claus
16.09.22 16:19
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Haruto


Beiträge: 324
Beitrag #296
RE: Visitenkarten
Hallo Claus,
herzlich willkommen!
Ein paar Fehler waren drin, und zwischen Vor- und Nachnamen gehört üblicherweise ein Trennungspunkt:

クラウス・ヴォルコ

ausgesprochen wird das kurausu voruko, besser geht nicht.
Manche haben mit dem im Japanischen nicht vorhandenen "v" Schwierigkeiten, früher wurde das anstandslos und regelmäßig durch "b" ersetzt (Beethoven = bētōben). Man kann diese vereinfachte Schreibweise auch bewusst anwenden, z.B. wenn sich daraus eine schöne Kanji-Schreibweise ergibt (bei deinem Namen sehe ich das nicht), oder um es den Japanern leichter zu machen. Ich meine, wenn es eh schon nicht komplett richtig geht, weil es kein "l" und keine alleinstehenden Konsonanten gibt, dann kann einem das korrekte "v" eventuell auch egal sein.
Diese Version wäre dann:
クラウス・ボルコ

Viele Grüße
Haruto
17.09.22 09:22
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Adok


Beiträge: 2
Beitrag #297
RE: Visitenkarten
Vielen Dank für deine ausführliche Antwort, Haruto! Ich glaube, die Variante mit "b" ist die bessere, weil sie für japanische Ohren vertrauter ist.
17.09.22 10:05
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Haruto


Beiträge: 324
Beitrag #298
RE: Visitenkarten
(17.09.22 10:05)Adok schrieb:  Ich glaube, die Variante mit "b" ist die bessere, weil sie für japanische Ohren vertrauter ist.
ja, normalerweise ist das besser, solange für unsere Ohren und die der Japaner nichts unangenehmes dabei herauskommt. Hauptvorteil ist übrigens dass sich die Japaner die vertrauten "Buchstaben" auch viel besser einprägen können.

Den Gegencheck, ob es für Japaner komisch klingt, sollte man vielleicht noch mit einem native speaker machen. Für boru zeigt das Wörterbuch die Bedeutungen "abzocken" und "Bolschewik".
Die erste Bedeutung kenne ich, wenn auch nur im Passiv (あの店にはぼられる "in dem Laden wird man übers Ohr gehauen"), auf die zweite wäre ich nicht gekommen. Aber ich bin ja nur Möchtegern-Japaner hoho
In einem ausländischen Namen muss es deswegen nicht gleich negativ klingen. Dass die Silbe -ru- ein typischer Namensbestandteil ist, kennt man. Der tschechische Komponist Dvořák wird z.B. zu ドボルジャーク doborujāku. Voilà (das deutsche"Dvorschack" ist übrigens auch ziemlich daneben).

Ob mit voruko die Assoziation mit boruko wirklich vermieden wird, hmm, weiß nicht. Und überhaupt, Ausländer haben nun mal komische Namengrins
17.09.22 12:54
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Dorrit


Beiträge: 981
Beitrag #299
RE: Visitenkarten
Spricht man Volko wie "Wolko" oder wie "Folko"?

Ich hätte gedacht, wie "Folko", dann wäre vielleicht フォルコ passend?

Es geht ja nicht um die "Buchstaben", sondern darum, den Laut wiederzugeben.

Wenn man bei wiki mal nach "Volker" sucht, gibts z.B. Volker Schlöndorff → フォルカー・シュレンドルフ, oder auch Volkswagen → フォルクスワーゲン.
17.09.22 14:22
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Haruto


Beiträge: 324
Beitrag #300
RE: Visitenkarten
(17.09.22 14:22)Dorrit schrieb:  Spricht man Volko wie "Wolko" oder wie "Folko"?

Diese Frage ist natürlich berechtigt. Ich bin von Claus' erstem Posting ausgegangen, wonach die w-Aussprache naheliegt (bzw. eben die v-Aussprache, die irgendwo zwischen f- und w- liegt).
Da fällt mir gerade das seltsame kleine -u- in dem ersten Umschriftbeispiel auf: ヴォゥコ

Das hatte ich noch nie gesehen, aber es könnte tatsächlich sein, dass es z.B. für das polnische ł verwendet wird. Ist der Name ursprünglich polnisch, also Wołko?
Und hat es etwa jemand danach transkribiert? Falls Japaner mit dieser Transskription etwas anfangen können, käme das der polnischen Aussprache sicher am nächsten.
Sähe allerdings recht exotisch aus, würde vermutlich entsprechende Nachfragen provozieren und wäre vor allem wenig einprägsam. Das alte Problem.
Überhaupt, müsste dann nicht ヴォ korrekter- (aber unleserlicher-)weise noch zu ヲ geändert werden...?
Spekulieren macht so viel Spaß, sorry.

LG Haruto
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 18.09.22 00:04 von Haruto.)
18.09.22 00:02
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Visitenkarten
Antwort schreiben