Antwort schreiben 
Welches Anfängerbuch ohne Wiederholung der Kanas?
Verfasser Nachricht
sakadaru


Beiträge: 5
Beitrag #1
Welches Anfängerbuch ohne Wiederholung der Kanas?
Hi,
ersteinmal möchte ich mich entschuldigen, falls mein Post hier unpassend ist, ich bin neu in diesem Forum und in der ganzen Thematik..
Ich habe seit nocht nicht all zu langer Zeit rieseiges Interesse an der japanischen Sprache bekommen, und daher auch relativ selbstständig damit angefangen..
Jedoch nicht sonderlich effektiv oder strukturiert. Ich kann sowohl alle Hiragana als auch Katakana lesen und schreiben.
Ansonsten kenne ich zwar ein paar Floskeln etc. aber neben den Kanas kann man meinen Wissensstand lehrtechnisch gleich null setzen.
Was ich also suche ist ein Buch, welches sich strukturiert und effektiv mit der Grammatik, Vokabeln und teils schon mit Kanjis auseinandersetzt...
Ich habe oft gelesen "Hol dir Genki!" und direkt als nächster Post "Hol dir Minna no Nihongo"
Wie ich es verstanden habe, ist Genki wohl deutlich besser strukturiert, jedoch für Studenten ausgelegt, woraus Partnerarbeit etc. resultiert.. Jedoch bin ich Schüler, und will mit dem Buch alleine lernen, ich kann also auch nichts von einem Lehrer kontrollieren lassen ö.ä.
In einem Review des Genki steht Folgendes:
"So kann man nach 5 Lektionen schon Zahlen und Uhrzeiten, Verben in Gegenwart, Vergangenheit und verneint benutzen, Adjektive gebrauchen und noch einiges mehr. Wenn man von Anfang an konsequent dabei bleibt und lernt, stellen sich schnell Erfolgserlebnisse ein." Solchen Umfang sollte das Buch schon haben, jedoch habe ich viel Kritik über das Genki gelesen, grade auf Selbstlerner wie mich bezogen, daher bin ich nicht sicher, ob ich es kaufen sollte...
Ich suche ein Buch, welches sich nicht mit Kanas befasst, diese also vorraussetzt (und auch ausschließlich benutzt, ich will mich nicht unnötig an die Romaji-Schreibweise gewöhnen)
Die genannten Bereiche sollten gut verteilt, und intensiv behandelt werden...
Da ich nach langem googlen sowohl viel gutes als auch schlechtes über beide Bücher gelesen habe, bin ich jetzt sehr verunsichert, welches Buch ich, gerade für meine Situation holen soll..
Also, was meint ihr? Gibt es vielleicht sogar andere Bücher, die sich für meine Situation besser eignen?
Naja wie dem auch sei, danke jedenfalls für das Durchlesen dieses leider doch sehr langen Posts.
Ich bin gespannt auf eure Vorschläge grins Danke schonmal im Vorraus..
24.09.13 22:24
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Nia


Beiträge: 3.677
Beitrag #2
RE: Welches Anfängerbuch ohne Wiederholung der Kanas?
Japanisch im Sauseschritt 1 Uniausgabe benutzt von Anfang an Kana und Kanji mit Furigana.
Klar ist ne Tabelle mit drin. Aber romaji fällt weg.
Du musst aber darauf achten wirklich die Universitätsausgabe zu kaufen, gibt auch eine Version mit romaji.

“A poet is a musician who can't sing.”
― Patrick Rothfuss, The Name of the Wind
24.09.13 22:46
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
sakadaru


Beiträge: 5
Beitrag #3
RE: Welches Anfängerbuch ohne Wiederholung der Kanas?
Sieht erstmal nicht schlecht aus...
Es hat zwar auch Kritik geerntet, gerade was die Struktur angeht, aber sowas ist ja immer subjektiv...
Ist die CD dabei, oder muss sie einzeln gekauft werden? Das wurde auf der Amazon-Seite nicht wirklich deutlich..
Danke auf jeden Fall für deine Antwort, ich werd den Vorschlag im Kopf behalten, würde aber gerne noch weitere Meinungen abwarten..
24.09.13 23:06
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
frostschutz
Technik

Beiträge: 1.648
Beitrag #4
RE: Welches Anfängerbuch ohne Wiederholung der Kanas?
(24.09.13 22:24)sakadaru schrieb:  Wie ich es verstanden habe, ist Genki wohl deutlich besser strukturiert, jedoch für Studenten ausgelegt, woraus Partnerarbeit etc. resultiert.. Jedoch bin ich Schüler, und will mit dem Buch alleine lernen, ich kann also auch nichts von einem Lehrer kontrollieren lassen ö.ä.

Studenten sind auch nur Schüler...

Genki eignet sich super zum selber lernen, mußt dir halt das Workbook und Answer Key dazu holen. Aber das ist bei Minna no nihongo glaube ich auch so, daß man zum Buch noch "Zubehör" braucht.

Fürs Selbststudium ist auch Audio wichtig, bei Genki (der neuen Auflage) sind die CDs direkt dabei, wie sieht das bei Minna no nihongo aus?

Zwischen Sauseschritt und Genki liegen ein paar Welten...

Lernen ist wie Rudern gegen den Strom. Sobald man aufhört, treibt man zurück.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 24.09.13 23:09 von frostschutz.)
24.09.13 23:07
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
sakadaru


Beiträge: 5
Beitrag #5
RE: Welches Anfängerbuch ohne Wiederholung der Kanas?
(24.09.13 23:07)frostschutz schrieb:  Studenten sind auch nur Schüler...

Gut, ich hätte vielleicht deutlicher machen sollen, dass ich damit meine, dass ich komplett alleine Lerne, und so wie ich es verstanden habe, ist es für Studenten ausgelegt, die alle den Lehrgang Japanisch haben und somit zusammen (->Partnerarbeit) lernen können.
Dass die CD direkt dabei ist, ist jedoch sehr vorteilhaft... Ich habe schon von einer Minna no Nihongo CD gehört, weiß aber nicht, ob diese direkt dabei ist..
Derzeit neige ich dann jedoch zum Genki..
http://www.amazon.de/gp/product/38359404...e=&seller=
meinst du diese Version? Recht teuer ist es ja schon.. Ist es ein englisches oder deutsches Buch? Der Produkttitel ist da irgendwie keine große Hilfe hoho
Aber naja, englisch kann ich ja, also sollte das kein Problem sein..
Und answer key und workbook sind tatsächlich nötig? Da kommt man ja auf kappe 100€ oO
Lohnt sich das wirklich, oder sollte ich dann doch lieber 2 andere Bücher kombinieren? Vielleicht ein Pons und ein anderes zur Ergänzung? Ich kenn mich da wirklich nicht aus, aber mir stellt sich doch grade die Frage, ob das nicht etwas günstiger geht...
24.09.13 23:18
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
yamaneko


Beiträge: 2.697
Beitrag #6
RE: Welches Anfängerbuch ohne Wiederholung der Kanas?
Ich habe vor 30 Jahren mit dem Linguaphonkurs als Fernunterricht begonnen und er hat mir ohne Kana und Kanji ca. 10 Lektionen Freude gemacht. Dann bin ich entmutigt gewesen, weil es so viele gleichlautende Wörter gibt, die ich mir nicht merken konnte. Ich habe ein paar Jahre bis zum Ruhestand gewartet und dann als Seniorenstudentin auf der Universität als ordentliche Hörerin mit Japanologie begonnen. Ich wollte nur die Sprachausbildung mitmachen. Vorlesungen zur Literatur, Religion, Soziologie und Geschichte habe ich zwar besucht, aber keine Prüfungen gemacht. Dieses Verhalten war vor 20 Jahren möglich, ist es vermutlich derzeit nicht mehr..
Ich war mit der Kanjiprüfung über die 1945 Kanji, die damals Prüfungsstoff waren, zufrieden. Dann habe ich mit Japanisch aufgehört, aber ich habe nie flüssig lesen gelernt, owohl ich mehr Lehrbücher durchgearbeitet hatte, als in sechs Semstern auf der Uni im Unterricht vorgekommen sind.
Zwanzig Jahre nach den letzten Prüfungen habe ich angefangen zu wiederholen, weil ich wissen wollte, wieviel ich von den Kanji behalten habe und wie rasch ich weiter komme.
Ich habe dieses Forum gefunden, habe viel gelesen und dann auch geschrieben, wie ich gelernt habe usw.

Zu deiner Frage: beim Wiederholen 2005 habe ich alles durchgearbeitet, was neu war für mich:
Assimil mit den Audio-CDs, mit dem CD-ROM- Programm und dem mir ausgezeichnet positiv erscheinenden Buch hat mir sehr gut gefallen. Das möchte ich dir jetzt empfehlen , weil du damit allein lernen kannst. Aber es gibt Kritik dazu, trotzdem, ich habe mir vorgenommen, dieses Programm wieder einmal zu wiederholen, da ich derzeit wieder eine lange Pause mache, um Slowakisch, Tschechisch und Kroatisch zu lernen. Außerdem habe ich vor, mir http://www.book2 Deutsch Japanisch genauer anzuschauen. Ich habe das kostenlose Hörprogramm heute heruntergeladen und das Buch bei Amazon bestellt.
Es stammt aus dem Goethe Institut und ich würde es dir als Einstieg ohne Grammatik empfehlen. Als Ohrschulung.
Minna no Nihongo 1 und 2 habe ich mit allen Hilfsbüchern durchgearbeitet, aber ich habe nicht mehr das Niveau von einst erreicht, allerdings habe ich immer einige Monate Russisch wiederholt mit Kursen auf einer Uni in Petersburg.
Die slawischen Spachen, die ich jetzt mit http://www.book2 durcharbeite, sollen mir eine Unterhaltung mit Heimhilfen aus diesen Ländern ermöglichen! Für Japanisch hat die Motivation von einst nicht mehr gereicht.
Zusammenfassung: Kaufe dir um 10 Euro das Buch aus dem Goetheverlag und lade das Audioprogramm herunter aus dem Internet.
Lass dir die CD-Ausgabe von Assimil von einer Tante oder Großmutter schenken, falls die Eltern über den Preis erschrecken.

Verlier nicht die Freude, aber andere Sprachen kann man früher "erlernen" als Japanisch, wenn man nicht im Land lernt.
LG
yamaneko
P.S. Den Linguaphonkurs habe ich mit "gut" abgeschlossen, nachdem ich schon über zwei Semester auf der Uni gute Zeugnisse erhalten hatte. Der Fernunterricht war nur drei Jahre gültig, ich hatte aber mehrere Kurse gekauft und daher wurde eine Ausnahme gemacht, aber die ersten, mißglückten Fernaufgaben wurden in die Note eingerechnet!

[IMG]http://www.boxhamsters.net/smilies/icon_prof.gif[/IMG] Geschenk von shakkuri zum 80.Geburtstag
24.09.13 23:28
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
frostschutz
Technik

Beiträge: 1.648
Beitrag #7
RE: Welches Anfängerbuch ohne Wiederholung der Kanas?
(24.09.13 23:18)sakadaru schrieb:  Da kommt man ja auf kappe 100€ oO

Was meinst du was erst der Japan-Aufenthalt kostet (alleine der Flug)? Japan(isch) ist nun mal ein teures Hobby. Was ich schon an Geld für Lehrwerke ausgegeben habe die ich dann doch nie wirklich nutze...

Bei Amazon Japan komm ich auf rund 120€ für Genki 1+2, Workbook 1+2 und Answer Key. Inklusive Versand. Bei Amazon Deutschland (die Drittanbieter dort) bekommt man dafür nicht mal Genki 1+2... also, Eigenimport lohnt sich. Der Kurs ist gerade auch gar nicht so schlecht, 130 Yen für 1 Euro, letztes Jahr war das mal unter 100...

Und ein gutes Lehrbuch ist Gold wert.

Lernen ist wie Rudern gegen den Strom. Sobald man aufhört, treibt man zurück.
24.09.13 23:55
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
yamaneko


Beiträge: 2.697
Beitrag #8
RE: Welches Anfängerbuch ohne Wiederholung der Kanas?
Ich hatte die englische Originalversion von Sauseschritt im japanischen Kulturinstitut entlehnt, habe dann die deutsche Bearbeitung ab Band zwei gekauft und sehr gerne durchgearbeitet (und bin auf Sumo gekommen durch eine Lektion, die mich neugierig gemacht hatte).
Minna no nihongo habe ich mit allen Beiheften und der CD für den Band zwei als Leihgabe bekommen. Günstig ist es, wenn man mit einem Austauschstudenten Bekanntschaft macht, der in Japan Minna no Nihongo durchgearbeitet hat und es dann los werden will. Ob man die englische Version haben will oder die Deutsche ist für das Arbeitsbuch wichtig, die Kanji dazu habe ich in der englischen Version.
Und zum Einschlafen habe ich 10 Lektionen Deutsch- Kroatisch aus http://www.book2 gehört (aber keinen Schlaf gefunden! - ich habe Politiker zur Wahl gehört, die wir am Sonntag haben werden, das raubt den Schlaf!)
Beispiel
56 [sechsundfünfzig] Gefühle 56 [五十六]感情
Lust haben
やる気がある
yaruki ga aru

Wir haben Lust.
私達はやる気があります。
watashi tachi ha yaruki ga ari masu

zu allen 100 Themen können Beispiele aufgerufen, gelesen und gehört werden

[IMG]http://www.boxhamsters.net/smilies/icon_prof.gif[/IMG] Geschenk von shakkuri zum 80.Geburtstag
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 25.09.13 04:40 von yamaneko.)
25.09.13 04:32
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Reizouko


Beiträge: 634
Beitrag #9
RE: Welches Anfängerbuch ohne Wiederholung der Kanas?
Von allen Lehrbüchern, die ich mir bisher angeschaut habe (und das sind einige) ist Genki das einzige, von dem ich der Meinung bin, dass es den Titel "Lehrbuch" verdient hat. Alle anderen (inklusive Minna no nihongo) sind eher Formelsammlungen oder etwas in der Richtung. Strukturlos, ohne sinnvolle Erklärungen, sinnlose Übungsaufgaben. Mindestens eines davon (meist eher alles) trifft auf jedes andere mir bekannte Lehrbuch zu.

Allerdings sind Menschen unterschiedlich. Manche Leute wollen gar keine Erklärungen und Strukturen um eine Sprache zu lernen. Es hängt also auch vom Lernenden selbst ab.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 25.09.13 08:41 von Reizouko.)
25.09.13 08:38
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
moustique


Beiträge: 1.811
Beitrag #10
RE: Welches Anfängerbuch ohne Wiederholung der Kanas?
Lehrbuecher gibt es wie Sand am Meer.
Was gut ist und was nicht gut ist, kann der Student bei der ersten Begegnung nicht beurteilen.
Alle haben in etwa das gleiche Ziel, die Grundstrukturen der Sprache zu vermitteln.

Es wurde hier schon oefter gefragt nach einer Methode ohne Kanji und Kana.
Einige gehen auf alle Kleinigkeiten der Sprache ein, andere nicht.
Es kommt auf den Studenten an.

Aber egal welches Lehrbuch du abarbeitest, am Ende sind alle in etwa gleich. Sie kennen die Grundstrukturen der japanischen Grammatik. Der Rest kommt viel spaeter.

Es gibt Werke die wenig kosten und gut sind. Und es gibt solche die viel kosten und nicht gut sind.
25.09.13 11:57
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Welches Anfängerbuch ohne Wiederholung der Kanas?
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
Hiragana ohne Katakana, ohne Kanji neugieriger 8 423 28.02.18 22:28
Letzter Beitrag: moustique
ASSIMIL -Japanisch ohne Muehe kane tensen 14 8.689 15.07.17 15:47
Letzter Beitrag: yamaneko
Lehrbuch, ja oder nein und wenn ja, welches? Katatsumuri 11 2.533 20.12.15 23:02
Letzter Beitrag: aretan
Welches Buch mit Geschichten zu den Kanji? riki-chan 8 2.041 06.10.14 18:08
Letzter Beitrag: adv
Wieviel sinn macht Kanji lernen ohne Lesung? alcedo707 10 9.472 16.05.14 09:39
Letzter Beitrag: Woa de Lodela