Antwort schreiben 
Welches Lehrwerk nach PONS Power Sprachkurs & Tipps für´s Kanji-Lernen
Verfasser Nachricht
Raex
Unregistriert

 
Beitrag #1
Welches Lehrwerk nach PONS Power Sprachkurs & Tipps für´s Kanji-Lernen
Ich habe mir vorgenommen Japanisch zu lernen, und habe zum Einstieg erstmal den PONS Power-Sprachkurs für Änfänger Japanisch benutzt, war denke ich ganz okay um rein zukommen.
Ich möchte die Sprache natürlich jetzt vertiefen, grammatikalisch sowie auch lexisch.
Ich lerne lieber Zuhause, und bestimme mein Lerntempo gerne selbst. Ich bin immer noch auf der Suche nach Büchern mit denen ich jetzt weiter machen könnte.. Könnt ihr mir da vielleicht was empfehlen?
Wie dem auch sei, ich hatte jedenfalls vor, mich zunächst einmal mit den Kanji zu beschäftigen. Vom Lernen her muss ich sagen, Vokabeln sitzen bei mir sofort, und bleiben auch lange gespeichert, damit habe ich überhaupt keine Probleme.. nur mit den Zeichen tue ich mich wohl etwas schwer. Bin wohl ein auditiver Lerntyp. Das, was ich bis jetzt über die Reisig Methode gehört habe, fand ich eigentlich recht passend, speziel für meine Lernweise...
Was mir jedoch nicht gefallen hat, ist das man im Buch bloß die deutsche Übersetzung der Zeichen lernt, jedoch nicht die japanische.
Es gibt aber ja auch noch einen zweiten Band. Ich würde gerne wissen ob es sich lohnt den zu kaufen, oder ob es mir nicht genauso viel bringen würde, wenn ich mir einfach anhand irgendner Liste auch die japanische Übersetzung daneben kritzeln würde.
Würde sich das lohnen, oder gibts im zweiten Teil irgendwas Überlebensnotwendiges, weshalb ich den mir unbedingt kaufen sollte?
Vielen Dank schonmal für eure Antworten, lg Raex!
Titel geändert. Bitte eindeutige Titel.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 07.07.11 11:56 von Shino.)
06.07.11 23:22
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Hellstorm
Moderator

Beiträge: 3.895
Beitrag #2
RE: Ich hätte da mal zwei Fragen:
Also so als „Standardwerk“ für Kanji ist immer das Kanji und Kana von Langenscheidt relativ interessant. Kostet 25€ und zeigt die ca. 2000 gebräuchlichen Kanji mit Schreibweise und den grundlegenden Lesungen, sowie immer einigen Komposita an, so dass man nicht direkt überfordert wird. (Trotzdem hat man an dem Buch einige Jahre zu knabbern!)

Die Infos findet man zwar auch alle im Netz, aber wenn man natürlich lieber mit Büchern lernen möchte, ist das auch ganz interessant. Es ist allerdings nicht unbedingt als Lehrbuch aufgebaut, sondern ein didaktisch etwas sinnvoller angeordnetes Wörterbuch.

Zu den Kanji selber: Mach dir da am besten nicht so einen Kopf drüber. Dass man als Deutscher mit Kanji Probleme hat, ist normal, gibt sich aber oft mit der Zeit. Außerdem ist es gar nicht notwendig, die alle auswendig schreiben zu können. Mit der Zeit kann man viele Kanji einfach, und die, die man nicht kann, kann man ja kurz nachschauen. Und die Kanji lesen zu können, gibt sich meistens schon direkt mit den Unterrichtsmaterialien.

やられてなくてもやり返す!八つ当たりだ!
07.07.11 09:47
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
tlnn


Beiträge: 169
Beitrag #3
RE: Welches Lehrwerk nach PONS Power Sprachkurs & Tipps für´s Kanji-Lernen
Zum Lernen an sich: Mir hatte Minna no Nihongo gut gefallen. Du musst zwar mindestens zwei Bücher anschaffen und der Einstieg ist nicht ganz ohne, da gleich mit japanischer Schrift gestartet wird. Wenn du alleine lernst UNBEDINGT die CDs dazu kaufen. Auch dann wirst du dir noch den einen oder anderen Aussprachefehler antrainieren, aber zumindest hast du ne Ahnung, wie es tönen sollte. (MnN wendet sich u.a. an Leute, die in Japan wohnen und die Sprache asap lernen wollen. Deshalb viele Referenzen aus dem japanischen Leben)

Falls du sehr gut englisch kannst, ist auch die Genki Reihe sehr empfehlenswert. Wieder mit CDs! Die Übungen sind weniger schematisch als in MnN und es ist mehr aus dem Leben im Westen gegriffen.
10.07.11 00:03
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
konchikuwa


Beiträge: 951
Beitrag #4
RE: Ich hätte da mal zwei Fragen:
(07.07.11 09:47)Hellstorm schrieb:  Und die Kanji lesen zu können, gibt sich meistens schon direkt mit den Unterrichtsmaterialien.

Na ja, das würde ich nicht sagen... die Frage ist, wie viel man dann lesen kann...

Zu den Heisig-Büchern: Band 2 lohnt sich m.E. überhaupt gar nicht, da ist man mit dem angesprochenen Kanji und Kana wesentlich besser bedient.
Zu Heisig I und der Lernmethode gibt es hier schon genug Diskussionen, bitte dort weiterlesen (es hat einen Grund, warum dort nur die deutsche 'Bedeutung' drin steht)

Kanji und Kana kann man auch hervorragend als Lehrbuch verwenden. Es ist so angeordnet, dass man alle Kanji inklusive Komposita in der angegebeben Reihenfolge lernen kann, ohne in den Komposita auf Zeichen zu stoßen, die noch nicht behandelt wurden. Perfekt. Eines der sinnvollsten Kanji-Bücher, die ich kenne. (Eigentlich DAS sinnvollste deutschsprachige Lehrwerk, so man denn die 'traditionelle' Lernmethode und nicht die Heisig-Methode wählt.)
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 10.07.11 08:01 von konchikuwa.)
10.07.11 08:01
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Ablïarsec


Beiträge: 287
Beitrag #5
RE: Welches Lehrwerk nach PONS Power Sprachkurs & Tipps für´s Kanji-Lernen
"Minna no Nihongo" / "Japanisch im Sauseschritt" / "Genki" (falls du GUT Englisch kannst)
sind gängige und gute Werke, die ich sehr empfehlen kann.

Von Kanji-Büchern jedwelcher Art rate ich ab. Es ist vertane Zeit, maximal als Unterstützung zu Vorbereitung auf JLPT 1.
Die Zeit ist besser genutzt, die Lehrwerke zügig durchzuarbeiten und sich Tandem-Partner zur Konversation zu suchen.

f'a rume catmé gereulacr - f'a flare rycmal gereulacr.
---------------------------------------------------
http://j-rock.megaweb.de
10.07.11 14:10
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
konchikuwa


Beiträge: 951
Beitrag #6
RE: Welches Lehrwerk nach PONS Power Sprachkurs & Tipps für´s Kanji-Lernen
Zitat:Von Kanji-Büchern jedwelcher Art rate ich ab. Es ist vertane Zeit, maximal als Unterstützung zu Vorbereitung auf JLPT 1.

Im Gegensatz zu Lerhbüchern wie Minna no Nihongo, Genki, oder auch Pons, Sauseschritt und Nihongo Shoho/Chuukyuu (die alle beliebig untereinander austauschbar sind, in allen werden in etwa die gleichen Grundkenntnisse vermittelt), sind "Kanji-Bücher" etwas, was man wirklich braucht, wenn man Japanisch lernen will.

Die Kanji, die beim JLPT 1 verlangt werden, sind übrigens völlig alltägliche Kanji, die überall ständig vorkommen. Es ist die Basis, sonst nichts. Ob es vertane Zeit ist, sich diese zu Gemüte zu führen, muss jeder für sich selbst entscheiden.
10.07.11 17:00
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
lekro


Beiträge: 316
Beitrag #7
RE: Welches Lehrwerk nach PONS Power Sprachkurs & Tipps für´s Kanji-Lernen
(10.07.11 17:00)konchikuwa schrieb:  Die Kanji, die beim JLPT 1 verlangt werden, sind übrigens völlig alltägliche Kanji, die überall ständig vorkommen.
Das unterschreib ich sofort. Ich würde sogar so weit gehen und behaupten, dass der JLPT N1 hunderte von gängigen Kanji gar nicht enthält.
10.07.11 19:24
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Welches Lehrwerk nach PONS Power Sprachkurs & Tipps für´s Kanji-Lernen
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
Lernmethodik Kanji und deren Bedeutungen Raguna 5 514 06.11.17 21:56
Letzter Beitrag: moustique
Tipps für erfolgreiches Tandem? Yamahito 5 1.022 02.10.17 15:24
Letzter Beitrag: そうですね
Kanji lernen mit Heisig namako 283 76.683 21.05.17 11:40
Letzter Beitrag: Nia
Spiel zum Kanji lesen lernen Kokujou 1 661 26.12.16 11:41
Letzter Beitrag: Nia
Kanji-Häufigkeit (oder: muss man wirklich alles lernen?) icelinx 21 9.622 04.12.16 14:59
Letzter Beitrag: vdrummer