Antwort schreiben 
Wie am besten lernen ?
Verfasser Nachricht
nyc718


Beiträge: 3
Beitrag #41
RE: Wie am besten lernen ?
Zitat: öchsten Respekt vor dieser Leistung, auch wenn natürlich nicht klar ist, wie perfekt du jetzt genau mit "perfekt" meinst.
Naja... also sagen wir so. Seine Freundin kommt jetzt aus Japan und nach dem Studium (nicht Japanisch!) geht er fix ins Land der Sonne. Also ich würde sagen sehr perfekt. Wobei es natürlich immer noch besser geht!

Zitat: Wenn man sich beispielsweise Grammatik, Schriftsystem etc. der einzelnen Sprachen ansieht und vergleicht, läßt sich schon ein ziemlich objektives Ranking nach "Schwierigkeit" erstellen, auf dem Japanisch recht weit -wenn auch nicht ganz- oben steht. Und das hilft wesentlich mehr als Orientierung als eine subjektive Betrachtung nach den eigenen oder den Erfahrungen anderer.
Da bin ich anderer Meinung. Japanisch ist ja nur "so schwer" da es ganz anders ist als die Sprachen die ein normaler Mensch hier in Europa kennt. Nur heisst das für mich nicht gleich schwer. Nur anders, und es möge Menschen geben die sich sogar dabei leichter tun als mit einer z.b "normalen" Grammatik. Und daher ist für mich diese Sache sehr subjektiv! zwinker
Aber das ganze kann man bei allen Sprachen anwenden!


Zitat:Nein, soo schnell geht das nicht! Unbeliebtheit muß man sich erst durch lange, harte und intensive Arbeit verdienen!
Na ich werde mein bestes geben! hoho

Danke dir
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 05.02.05 16:59 von nyc718.)
05.02.05 16:58
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Datenshi


Beiträge: 819
Beitrag #42
RE: Wie am besten lernen ?
Ohne dir zu nahe treten zu wollen... Aber wie willst du denn als jemand, der Japanisch seit etwa 1 Woche lernt, beurteilen können, wie perfekt jemand diese Sprache spricht? Also bitte, das ist doch ein Widerspruch in sich. Du verstehst doch sicher kein Wort von dem, was er sagt, hast gar nicht die Möglichkeit, Fehler zu erkennen, und so weiter und so fort. Ich kenne einige, die auf Japanisch schnell und viel reden (können), aber als perfekt würde ich da nicht einen einzigen von bezeichnen. Für einen, der die Sprache nicht mal ansatzweise versteht, mag das "flüssig" und "perfekt" klingen, ist es aber nicht.

Und nur zur Vorsicht: Mag ja sein, daß er perfekt Japanisch sprechen kann (ich kann das wohl am wenigsten beurteilen, da ich die betreffende Person ja noch nicht einmal kenne), aber das kann nur jemand beurteilen, der auch selber ziemlich gut Japanisch kann. Insofern sollte sich hier auch niemand von solchen Aussagen entmutigen lassen...

(So, damit ich mich selbst auch mal wieder etwas unbeliebter mache.)

種種求生剥逆剥阿離溝埋屎戸上通通婚馬婚牛婚鷄婚犬婚之罪類
05.02.05 18:57
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Anonymer User
Unregistriert

 
Beitrag #43
RE: Wie am besten lernen ?
:l0a_d1v: Beitrag von:"Sternenkind" Hab erst über den Umweg Deutsch->Englisch-> Japanisch
Mir erstmal angeschaut, ob ma des überhaupt begreifen kann, dann mir son Rosetta Stone Kurs gekauft, weiß jemand, ob der gut ist und kann mir jemand noch n paar sinnvolle ISBN für Anfänger sagen?

(Mein Grund war Ayumi Hamasaki und die Musikstudentinnen, die immer durch Lübeck laufen zwinker
05.02.05 20:42
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Anonymer User
Unregistriert

 
Beitrag #44
RE: Wie am besten lernen ?
:l0a_d1v: Beitrag von:"Sprachenliebhaber ;-)" Kann die Aussage von Datenshi nur bestätigen. Ich hab z.B. in der 11. Klasse angefangen von mir aus französisch zu lernen (also nicht nur weil ichs musste..früher hat ich darauf gar keinen Bock) und hatte dann immer 2er und alle wow kannst du das gut...hab da aber ehrlich gesagt höchstens den ein oder anderen Wortfetzen auf französisch verstanden..dann hatte ich Französisch LK wo ich immer 1er hatte und im Abi auch und alle dachten, dass ich deswegen französisch fließend können müsste (was absolut nicht der Fall war lol). Seitdem hab ich immern bischen weitergelernt und kanns jetz bald 2 Jahre nach meinem Abi einigermaßen fließend (aber "perfekt" bestimmt nicht). Ich muss dazu aber auch sagen, dass ich dafür nicht mehr soooviel gemacht hatte. Aber jedenfalls glaub ich das jemand der eine Sprache nicht kann dazu tendiert das Können von jemand anders der ne ganze Nummer besser ist als er überzubewerten (sowas dacht ich selbst früher auch immer als ich mich noch nicht so für Sprachen interessiert hab).
Naja Ich hab übrigens eine Studie gelesen, nach der man ungefähr fast 3 mal solange braucht um in Japanisch ein vergleichbares Niveau zu erreichen wie in Französisch oder Spanisch (inklusive Kanji natürlich).
Das soll jetzt aber niemanden abschrecken (mich selbst auch nicht ;-)), denn Englisch hab ich z.B. viel viel viel schneller gelernt als französisch, aber nicht weil die Sprache soviel leichter ist sondern weil ich mich mit Englisch einfach jeden Tag automatisch beschäftigt hab..Musik..Filme..chatten..im Inet lesen und ich war nie in meinem Leben in Frankreich (auch wenn ich hier schon mal mit dem ein oder anderen Franzosen gesprochen hab) und hier hat man ja einfach nich so viele Möglichkeiten sich mit Französisch auseinanderzusetzen wie mit Englisch. Deswegen denk ich persönlich schon, dass es gut machbar sein dürfte japanisch zu lernen, aber dass es halt ungemein nützlich ist, wenn man auch Dinge hat bei denen man die Sprache fast unbewusst anwenden kann sobald man nach einiger Zeit mal einen einigermaßen passenden Wissensstand erreicht hat (also denk ich schon, dass es ein großer Vorteil ist wenn man sich gerne Animes anschaut)...und das man halt davon ausgehen muss, dass es stimmt, dass man 3mal so lange lernen muss um japanisch so gut zu können wie z.b. franz. oder spanisch.

Diese Studie findet man übrigens wenn man bei http://www.google.de "how hard is chinese" eingibt und das erste Suchergebnis anklickt ;-)

Und naja natürlich hängts auch damit zusammen wie gut einem Sprachen liegen..das ist ja genauso wie mit Mathe manche ham eine höhere sprachliche Intelligenz und können sowas schnell lernen aber sind dafür in Mathe nicht gut oder umgekehrt.

Was mich aber noch wahnsinnig interessieren würde:

Wie lange braucht ihr ungefähr um die Kanjis zu lernen? Wahrscheinlich könnt ihr mir jetzt nicht sagen 43,5 minuten pro Kanji oder so da mans ja immer wiederholen muss zwinker aber wieviel Zeit vom Japanischen lernen geht für die Kanjis "drauf" wenn man Sprache und Schrift gleich schnell lernen will? An sich hört sich das was ich über die japanische und chinesische Sprache gelesen hab wirklich nicht schwerer an als die Französische oder Spanische. (Ich mein jetzt natürlich NUR die Sprache..komplett ohne die Schrift!)

thx


zwinker
05.02.05 20:58
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
nyc718


Beiträge: 3
Beitrag #45
RE: Wie am besten lernen ?
@Datenshi:

Naja, wenn er bereits ein Jobangebot aus Japan hat, und eine Freundin aus dem selben Land wird er soo schlecht schon nicht sprechen. Aber du hast recht, ich kann das sicher nicht beurteilen, glauben tue ich es halt!

Zitat: Insofern sollte sich hier auch niemand von solchen Aussagen entmutigen lassen...
Ich hoffe damit meinst du nicht mich weil ich kA habe was ich entmutigentes gesagt habe? Ich vertete nur die Ansicht, dass man keine Sprache studieren muss um sie zu können! Und das kann ich sagen ohne perfekt Japanisch zu können. Das zählt bei jeder Sprache!

Ich will ja alle ermutigen inc. mir selbst.... augenrollen
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 05.02.05 21:39 von nyc718.)
05.02.05 21:38
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Anonymer User
Unregistriert

 
Beitrag #46
RE: Wie am besten lernen ?
:l0a_d1v: Beitrag von:"Sprachenliebhaber" Noch eine Frage zu den Kanjis: Wie sehr unterscheiden sich diese von den chinesischen Schriftzeichen? Sind ja aus dem chinesischen übernommen, jedoch angepasst worden, wenn mich nicht alles täuscht.
05.02.05 21:50
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Anonymer User
Unregistriert

 
Beitrag #47
RE: Wie am besten lernen ?
Also, ich glaube du verwechselst da was...
Die Kana wurden aus den Kanji entwickelt, aber die Kanji sehen genauso aus, wie chin. Zeichen, nur daß sie noch zusätzlich jap. Lesungen haben, es also mehr Möglichkeiten gibt es auszusprechen, ich hab auch mal wo gelesen, daß Japaner und Chinesen mit Hilfe der Kanji kommunizieren können.
15.03.05 14:05
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Ma-kun
Administrator

Beiträge: 2.020
Beitrag #48
RE: Wie am besten lernen ?
Was Sprachenliebhaber meint, sind wahrscheinlich die unterschiedlichen Schriftreformen, die in China und Japan durchgeführt haben. In der Volksrepublik China wurden viele Zeichen 1949 (?) zum Teil radikal vereinfacht. In Japan hat man 1946 zwar auch Vereinfachungen durchgeführt, aber bei nicht so vielen Kanji und meist auch etwas moderater.
15.03.05 17:04
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Shinja


Beiträge: 636
Beitrag #49
RE: Wie am besten lernen ?
Zuerst mal zu dem etwas älteren Beitrag von zongoku, in dem er sein Grammatikheftchen beschrieben hat: Er hat mir das Heft mal gezeigt, glaubt mir, das ist, denke ich, für Leute die schon viel japanisch können, äußerst nützlich. Ich werde in nächster Zeit, da ich sowieso alle Regeln noch einmal durchgehen werde, die ich bereits kenne (sehr wenige, wenn man es genau nimmt) ebenfalls so ein Heftchen zulegen!
Ich bin aber noch am überlegen, mit welchem Computer-Programm man sich das noch vereinfachen könnte... vielleicht mit einer eigenen Datenbank... mal sehen.

Japanisch leicht oder schwer? Nun, es hat schon jemand erwähnt: das hängt ganz davon ab. Dem würde ich voll und ganz zustimmen. Es gibt Leute die haben eine gewisse Begabung, andere nicht... das gilt nun nicht nur für Mathematik uä, sondern auch für Sprachen, und sogar insbesondere für das Japanische. Das liegt daran, dass Kanji-lernen ja nicht viel anders ist, als Bildchen mit Wörtern in Verbindung zu bringen. Es gibt Leute, die das super können, andere müssen sich schon sehr abmühen. (das soll jetzt nicht heißen dass man weniger lernen müsste, nur vielleicht nicht so angestrengt)

Es hängt dann natürlich auch von der Lern-Methode ab. Mir persönlich fällt es zum Beispiel leichter, ein Kanji zu behalten, wenn ich weiß, was es darstellen soll. Allerdings muss ich da hinzufügen, dass ich im Augenblick noch recht wenige Kanji beherrsche, ob diese Methode also nützlich ist oder nicht muss ich erst noch feststellen.

Allem voran jedoch: Egal wo oder wie ihr lernt: es bringt nichts wenn ihr keine Motivation dazu habt. Ob das nun ist, dass man einfach nur Animes verstehen will, ob man Mangas lesen will oder sich perfekt mit andern unterhalten möchte ist egal, Hauptsache ist, ihr habt irgendetwas, das euch motiviert, weiterzulernen.

"Knowing is not enough we must apply. Willing is not enough we must do" (Bruce Lee)
Ob du glaubst etwas erreichen zu können oder ob du nicht glaubst etwas erreichen zu können du hast immer recht.
"The world has enough for everybody's need, but not for everybody's greed" (Mahatma Ghandi)
From the moment you wake you shall seek the perfection of whatever you pursue.
18.03.05 22:42
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Anonymer User
Unregistriert

 
Beitrag #50
RE: Wie am besten lernen ?
"Tsh'iriann"
So hab gerade diesen wirklich interessanten "thread" gefunden.
Also ich habe auch vor japanologie und sinologie zu studieren.
weiß aber nicht, ob ich das schaffe. kann man beides parallel?

Ich lerne seit 4 Jahren chinesisch an der volkshochschule (mit einem jahr auszeit... scheiß schulzeiten...) und seit 2 jahren japanisch (auch vhs).

zum japanischen kann ich aus eigener erfahrung sagen, daß es für mich schwer ist die katakana zeichen zu lernen... *@_@*
leider ist der vhs kurs für japanisch sehr mies... da man jedes halbe jahr mit den anfängern von vorne anfängt. und ich somit immernoch auf den stadium eines blutigen-anfängers bin.
privat unterricht ist für mich unbezahlbar (ca. 30 ? pro sitzung , 90 min. ) grr ...

chinesisch bringt mir sehr viel spaß. es ist sehr schwer die kanji zu behalten, wenn man sie nicht oft genug anschaut und verinnerlicht. ich habe das glück einen chin. mönch zu kennen, dadurch bin ich "gezwungen" jede woche einmal mich mindestens mit der sprache auseinander-zu-setzten. dennoch möchte ich behaupten, daß mein chinesisch nichtr schlecht ist. ich würde einen urlaub in china überleben, ohne wirkliche probleme. fürs normale leben reichts natürlich noch nicht.

beweggründe für das erlenen der sprache gabs keine grins ich wollte einfach nur chinesisch lernen...
japanisch wollte ich lernen, weil meine freundin deutsch studiert (sie ist japanerin).
Ich denke der beste weg ist in das land zu fahren und dort die sprache zu lernen. (plus kulturschock zu bekommen hoho )
ich habe in meinem japan-aufenthalt (urlaub?) viel japanisch gelernt, jedoch hier nach kürzester zeit vergessen. huch huch huch

grüßchen,
tsh'iriann
17.04.05 19:27
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Wie am besten lernen ?
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
Japanisch lernen wie Französich? moustique 73 10.878 07.10.18 00:56
Letzter Beitrag: Phil.
Lernen wie die Chinesen- Strichfolge yamaneko 4 198 05.10.18 17:21
Letzter Beitrag: Koumori
Wann Kanji / Hiragana / Katakana? (+ Buchtipps zum lernen) marbo 81 6.837 23.08.18 22:12
Letzter Beitrag: Nia
Japanisch lernen Kael 6 257 12.07.18 10:18
Letzter Beitrag: Kael
Vokabeln lernen マティアス 7 1.386 10.10.17 20:02
Letzter Beitrag: マティアス