Antwort schreiben 
Wie funktioniert Japan?
Verfasser Nachricht
Ex-Mitglied (AU)
Gast

 
Beitrag #51
RE: Wie funktioniert Japan?
@Denkbär: Also, soweit ich weiß, fehlt den Japanern (etwa 50 %, wie Du richtig bemerkt hast) ein bestimmtes Enzym, um den Alkohol wie unsereins abzubauen. Ich glaub es hieß AlDH ... läßt sich aber sicherlich ergoogeln für die, die's genauer interessiert.
18.06.04 21:03
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
gokiburi


Beiträge: 1.415
Beitrag #52
RE: Wie funktioniert Japan?
Ich sag es mal ganz direkt: ich habe kein Problem damit, mich japankritisch zu äußern, obwohl oder gerade weil ich insgesamt über zwei Jahre dort verbracht habe. Und JA, dazu gehört auch, sich über dieses und jenes lustig machen zu dürfen (warum auch nicht, andere machen das mit uns ja ebenso) solange es ein gewisses Niveau hat...
Auch wenn ich vieles in "Darum nerven Japaner" nicht unterschreiben kann, hab ich doch oft gedacht: "JAA, der Mann hat recht!", und es zu 90% mit Begeisterung gelesen.
Damit will ich mich keineswegs in die Truppen der harschen Japan-Kritiker einreihen (die ich allerdings verstehen kann!), mich aber von verklärten Japanophilen deutlich abgrenzen, die vielleicht noch nie dort waren, aber in jedem Schnipsel mit einem Kanji, den sie im Mülleimer finden, eine fernöstliche Weisheit vermuten hoho

Aber um die vielen Feinde, die ich mir nun wohl gemacht habe, wenigstens etwas zu besänftigen, komme ich vielleicht mal auf den Link zurück, mit dem diese Diskussion eröffnet wurde: ich fand die Seiten nicht wirklich lustig, schließe mich denen an, die da sagen, die Berichte irgendwelcher Touris über die "erschröcklichen Absonderlichkeiten" Japans sind doch eh alle irgendwo gleich. Darum will ich hier einen Link zu einem Reisebericht posten, den ich so richtig nett und unterhaltsam fand und als "positives" Gegenbeispiel guten Gewissens empfehlen kann:
http://www.ragi.de/Reisetagebucher/Japan..._2001.html

(Hoffentlich) viel Spaß beim lesen!

gokiburi, der nicht viel von political correctness hält, aber dafür sehr viel von Harald Schmidt...

PS: Denkbär, bist du sicher, daß man mit dem Gen, daß Menschen keinen Allohol vertragen läßt, EHER abhängig wird? Immerhin entgeht denen ja dann der positiv verstärkende "Kick", der sie immer wieder zur Flasche greifen läßt, wenn es ihnen mehr oder weniger sofort richtig dreckig geht... kratz
Hast du eine Empfehlung, wo man das mal nachlesen kann?

♪♪あぁ蝶になる、あぁ花になる、
恋した夜はあなたしだいなの、♪♪
あぁ今夜だけ、あぁ今夜だけ、
もうどうにもとまらない!!! ♪♪  山本リンダ
18.06.04 21:17
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Anonymer User
Gast

 
Beitrag #53
RE: Wie funktioniert Japan?
Wie kann jemand sachlich bleiben, der mit folgenden Worten fuer ein Buch wirbt:

"Wer mehr über die abgedrehten
Japaner erfahren möchte, dem
empfehle ich ..."
18.06.04 23:36
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Anonymer User
Gast

 
Beitrag #54
RE: Wie funktioniert Japan?
Ein weiteres Beispiel?

"In einem Ryokan (traditionelle Herberge) schläft man auf dem Fußboden. Es wird einfach eine kleine Matratze im selben Zimmer ausgerollt, in dem vorher der Esstisch stand. Das machen die Hotel-Bediensteten. Dabei ROBBEN sie NUR auf dem Boden herum. Aufstehen ist ihnen nicht erlaubt."



Ich mag vielleicht ein bischen lange im Ausland leben, aber eines habe ich nicht verlernt: Die Deutsche Sprache und ihre Nuancen. Es macht einen Unterschied ob ich davon spreche, dass jemand die ganze Zeit auf dem Boden herumrobbt, wie ein kleines Kind oder ob er seine Arbeit im Knieen erledigt.

Ich mag Deine Seite nicht weil Du ein Spassvogel bist, der lediglich darauf aus ist sich an seinen laecherlichen Eindrucken mit anderen zu belustigen. Ich finde es schoen, dass Du dort drueben ein paar Menschen gefunden hast, die Deine Seite gut finden.
Aber ich verspreche Dir es gibt genausoviele, die sich verletzt fuehlen. Allen voran wahrscheinlich die Ryokanarbeiterinnen, dessen Job Du nicht mal ansatzweise ausfuehren koenntest.
18.06.04 23:44
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
gokiburi


Beiträge: 1.415
Beitrag #55
RE: Wie funktioniert Japan?
will die Chance nutzen, um gleich mal auf die letzten beiden Statements der/des Anonymen Users einzugehen, ehe es wieder schwer wird, klarzustellen, auf wen man mit seinem Text sich bezieht. Leider ist mir (und sicher auch dem Rest der werten Leserschaft nicht klar, WESSEN Seiten du meinst, doch sicherlich nicht die von mir empfohlene, zumal ich die ja auch nicht geschrieben habe kratz )
hmm, und ich kann mir nicht helfen, irgendwie steigt mir doch so ein starker Moralin-Geruch in die Nase, kann mich aber sicher täuschen, immerhin bleibt dein Background, vor dem du deine Meinung bildest ja so anonym wie du.
Falls du tatsächlich MICH damit angesprochen haben solltest, gib mir doch bitte nochmal ein Zeichen, freue mich immer über eine Diskussion. Ansonsten würd ich empfehlen, die Nuancen der deutschen Sprache, die du so treffend angesprochen hast, etwas tiefgründiger zu hinterfragen, manchmal geht die boshafte Nuance nicht vom SPRECHER aus, sondern wird so vom HÖRER aufgefaßt...

gokiburi, der auch manchmal abgedreht ist und das NICHT immer als Beleidigung auffaßt...

♪♪あぁ蝶になる、あぁ花になる、
恋した夜はあなたしだいなの、♪♪
あぁ今夜だけ、あぁ今夜だけ、
もうどうにもとまらない!!! ♪♪  山本リンダ
19.06.04 00:13
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Anonymer User
Gast

 
Beitrag #56
RE: Wie funktioniert Japan?
http://www.onemission.com/japan/wie_funk...an_95.html
Irgendwie scheinen die Japaner aiuch Masochisten zu sein.


Wenn auch teilweise einige Kommentare wirklich witzig sind (siehe die Fische koennen den Koechen beim Kochen zusehen) basiert Deine gesamte Seite auf einer einzigen Beleidigung. Und zwar denjenigen gegenueber, denen die Sache wirklich was bedeutet.
Due schreibst: "auf dem Boden steht eine Vase oder sowas". Warum erkundigst Du Dich nicht was es ist und schreibst dann Deine Witzchen drueber?
Du gehst mit einem so desolaten Interesse an fremde Laender heran, dass Dir nicht mal aufgefallen ist, dass die Japaner von oben nach unten schreiben. Das muss sich wirklich schoen lesen, Dein Name im Gaestebuch des Ryokan.
Warum reist Du ins Ausland? Damit Du Dir auf der Heimreise das Maul ueber andere zerreisen kannst?
Damit Du diejenigen beleidigen kannst, die es hier schon seit Jahren "aushalten"? So auf die Art: "Seht mal, wie koennt ihr dort nur leben?"
Du sagst, Du willst andere Menschen fuer Japan begeistern und das geht nunmal nur auf diese Art. Wenn es nur auf diese Art geht, dann bitte gar nicht. Wenn diese Menschen den Spass haben wollen, dann richten wir in Deutschland halt ein paar "Spass-Japan"-Strassen ein, in denen sich jeder nach Herz und Laune amuesieren kann.
Ich jedenfalls will nicht, dass das Japan das ich kenne irgendwie so in Verruf geraet, wie das Thailand das ich kenne und im Deutschen Volksmund eigentlich zum "Einkaufsviertel fuer Japsenmuschies" geworden ist.

Auslaender die die Dinge verdrehen nur um witzig zu sein gibt es genug. Aber Fakt ist, dass auch Japaner sich waschen und nicht einfach nur mit Wasser ueberschuetten, bevor sie in ein Gemeinschaftsbad gehen. Aber wenn Du Dich in der Schwimmhalle vor dem Schwimmen nicht waschen solltest, dann gehoerst Du wohl auch zu den Schweinen fuer die man das Wasser clohren muss.
Warum war der Einkauf fuer Dich ein Lottospiel? Weil Du nicht lesen kannst. DU bist ein Analphabet gewesen und prangerst Deine eigene Dummheit an.
Woran eigentlich erkennst Du eine japanische Feierlichkeit? Wenn dem so ist, dann ist ja in Japan jeden Tag Feiertag, denn es gibt so viele Frauen, die jeden Tag im Kimono rumlatschen - so viel feiern kannst Du gar nicht.
Noch eines: In Japan ist Prostitution verboten. Aber Deine Aussage klang ja so selbstsicher, dass Du ja sehr plausible Hintergrunderfahrungen eingeholt hast, oder???

"Japanische Schulmädchen tragen immer Uniform" - Jungen zufaelligerweise auch

Ich koennte tausend Dinge zeigen bei denen Du Behauptungen aufgestellt hast, nur um mit Deiner Selbstwitzigkeit anzugeben. Ich kann nur eines dazu sagen. Du hast teilweise ganz schoen an den Tatsachen vorbeierzaehlt. Japan ist bestimmt ein komisches Land, aber das was Du erzaehlt hast ist Scheise. UNd weist Du warum? Weil Du Dich mit Deiner Bildreportage hinstellst wie jemand, der schon 10 Jahre in Japan lebt. Aber Du hast lediglich eine Sightseeingtour gemacht.
Und dass beist hier alle Leute. Du redest wie ein Meister, hast haber noch nicht einmal die Aufnahmepruefung bestanden.





Und Am Ende kann ich Dich nur zitieren:
"Ich glaub, ich werde die Japaner nie verstehen" - Ich hoffe Du verstehst Dich wenigstens selbst gut genug
19.06.04 00:17
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Anonymer User
Gast

 
Beitrag #57
RE: Wie funktioniert Japan?
@kokiburi
Ich spreche lediglich und ausschliesslich den Anonymen User and, der hier seine HP verteidigen moechte. Und sonst niemanden.

Allen anderen, die sioch angegriffen fuehlen, mein Beileid. Mir geht es aber wirklich ausschliesslich um die Fotoreportage, die eine bodenlose Frechheit ist und eigentlich im Klo heruntergespuelt gehoert.
19.06.04 00:23
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
gokiburi


Beiträge: 1.415
Beitrag #58
RE: Wie funktioniert Japan?
hmm, denke trotzdem, daß die direkte DU-Anrede doch etwas unpassend gewählt ist, auch das "BEILEID" für die anderen sich "angegriffen" fühlenden find ich etwas sarkastisch gewählt, aber ich wäre schön blöd, wenn ich dir das vorhalten würde, wo ich doch selbst so gern zu diesem stilistischen Mittel greife.

Aber da ich nun mal ein nachtmensch und grad online bin, will ich den Faden doch wieder aufgreifen und weiterspinnen. Ich weiß nicht, ob und wie du Japan erlebt hast, und ob du nur (achtung: Sarkasmus!) Kirschblüten und Sushi als das wahre Japan begreifst. Egal, ich gehe dahin mit, daß die Art und Weise dieser "Berichterstattung" nicht viel wert ist, obwohl doch vieles in unseren Augen dennoch sehr seltsam erscheint. Ist nun mal so, wir sehen nun mal alles subjektiv mit unseren Augen, mit wessen denn sonst? Und ob wir unseren Blick nun schulen oder nicht, ist unsere eigene Verantwortung, egal, wo wir nun zufällig herkommen, oder? Man kann sagen, diese "Spaß-Japan-Touristen" (auch ich halte Japan für ein Land, in dem man jede Menge spaß haben kann, wenn man sich nur etwas auskennt!) werden nie das "wahre Japan" kennenlernen (was immer das nun genau sein mag). Andererseits, glaubst du, daß die Touris aus Übersee, die in 5 Tagen 6 europäische Länder bereisen, das "wahre Europa" auch nur ansatzweise kennenlernen?
Ist es nicht ebenso ein verstümmeltes Image Deutschlands, das Herr Tanaka aus Tokyo oder Frau Smith aus Ohio haben, wenn sie nur die "Romantische Straße", Neuschwanstein, Bier und Würstchen kennenlernen und den strangen/fushigi na "Schuhplattler" für typischstes deutsches Kulturgut halten?

ICH hab damit kein Problem so gesehen zu werden, tu aber mein bestes, um dieses Image von mir und meinem Land zu verbessern. Ebenso freu ich mich über jeden Japaner, mit dem ich offen und freundschaftlich über diese Problematik diskutieren kann, was in der Regel mehr Spaß macht als mit "Japanfans" mit Scheuklappen und Weltverbesserungsambitionen.

gokiburi, der empfiehlt, vieles nicht so ernst zu nehmen, das Leben könnte dann viel lustiger sein

♪♪あぁ蝶になる、あぁ花になる、
恋した夜はあなたしだいなの、♪♪
あぁ今夜だけ、あぁ今夜だけ、
もうどうにもとまらない!!! ♪♪  山本リンダ
19.06.04 00:42
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Anonymer User
Gast

 
Beitrag #59
RE: Wie funktioniert Japan?
Um weiteren Anfragen wie der von gokiburi zuvorzukommen, will ich mich bei allen entschuldigen, denen ich zu nahe getreten bin.

Ich habe durch Zufall von dieser Diskussion mitbekommen, aber ich finde diese Homepage im hoechsten Masse beleidigend.

Ich suche jetzt schon seit einer halben Stunde im Netz nach einem Arfahrungsbericht eines Deutschen, den ich vor 3 Jahren gefunden habe. Er hat auch viele komische Dinge berichtet, aber er hat nie die Menschen angegriffen. Ein Beispiel:
"Japanische Taxifahrer blinken erst nach dem Abbiegen, sozusagen um dem Hintermann mitzuteilen: So ich bin jetzt nach links abgebogen"

Man muss nicht andere Menschen verletzen, um Lustige Erfahrungen zu berichten, und mann sollte bei der Wahrheit bleiben.
Ich erinnere mich an eine Fernsehsendung, die ich einmal in Deutschland gesehen habe. Sie hiess "Parevka??? in Japan". Das Erste was er tat war der Frage nachzugehen, ob Japan wirklich so teuer sein, wie behauptet und geht in ein Geschaeft, in dem man spezielle Fruechte fuer Schreine, kranke Leute oder zu speziellen Anlaessen kaufen kann. UNd bezahlt natuerlich 18 Euro fuer einen Apfel. Aber den Menschen in Deutschland zu verkaufen, dass dies normales Preisniveau ist, ist schlichtweg unfair.

Und ich fuehle mich nicht den Japanern gegenueber verplichtet sie zu verteidigen, aber ich moechte offen und ehrlich an dieses Thema rangehen, und dazu gehoert die Dinge zu sehen, wie sie wirklich sind. Und dass hat der Ersteller der Homepage mit Ausnahme von einigen Glueckstreffern nicht getan. Aber das wiederum treibt Menschen in meiner Umgebung zu Aussagen wie: "In Japan stehen alle aelteren Maenner auf 16-jaehrige Maedchen"

Ich bin mir nicht sicher, ob dies das Ziel des Autors war, aber wenn es dass nicht gewesen ist, dann sollte er sich bewusst machen, wass die Folgen sind.

UNd dann wuerde er feststellen, dass er in Deutschland wahrscheinlich auch nicht in eine Oper oder Operette gehen wuerde. Und dass ihm wahrscheinlich auch nicht viele Deutsche kulturelle DInge etwas bedeuten. Warum also sollte er denn Interesse an Kabuki entwickeln? Im Spielecenter hat er es laenger ausgehalten. Und dass meinte ich mit selbst verstehen.

So und jetzt geh ich arbeiten.
19.06.04 01:00
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Anonymer User
Gast

 
Beitrag #60
RE: Wie funktioniert Japan?
@gokiburi:

Fuer Dich lasse ich meine Arbeit im Stich zwinker . Versteh mich nicht falsch, es geht nicht darum, ob der Autor das Japan verstanden hat.

1. Die Wortwahl war teilweise so beleidigend, dass meine Frau mich gefragt hat, ob dieser Mensch ueberhaupt etwas positives in Japan entdeckt hat. Ihrer Ansicht nach nicht.

2. Viele Dinge waren schlichtweg gelogen, erfunden, gedichtet, ...

3. Das Sahnehaeubchen ist er selbst. Er schreibt eigentlich ueber seinen Geschmack und verkauft dass als Japan. Wenn er sich vor dem Baden nicht waschen will, ist das seine Sache. Wenn er kein Kabuki mag ist das auch seine Sache. Aber er soll dass nicht als schlecht darstellen. Ausserdem braucht er sich nicht dafuer zu entschuldigen dass er an, etwas fuer Europaer "Komischen" Gefallen gefunden hat. Ich mag die Spielhoellen wirklich nicht. Und ich habe nie daran gespielt und trotzdem sollen alle, die ihren Spass daran finden, diesen auch haben. Es ist nichts Verwerfliches dran zu finden.
19.06.04 01:10
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Wie funktioniert Japan?
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
Google funktioniert nicht mehr richtig. Phil. 0 120 13.07.18 20:35
Letzter Beitrag: Phil.
Japan Diary - Ihr wollt Japan sehen ? OtakuPat 0 864 16.11.14 00:26
Letzter Beitrag: OtakuPat
"International" - bedeutet das in Japan "Wohnsitz in Japan"? Fred 3 3.518 24.03.09 07:49
Letzter Beitrag: Fred