Antwort schreiben 
Wie komplex baut man japanische Sätze?
Verfasser Nachricht
Reedmace Star


Beiträge: 182
Beitrag #1
Wie komplex baut man japanische Sätze?
Guten Tag liebe Japanisch-Interessierte.

(初めまして。よろしくお願いします。)

Gerade beschäftige ich mich mit Lektion 18 aus dem Saitō/Silberstein. Thema ist dort unter anderem der Satzbau mit て-Formen; in den Lektionen davor wurden bereits einige Attributivsatz-Konstruktionen und Formalsubstantive behandelt.

Nun eröffnet Text 1 mit folgendem netten Schachtelsatz (Umbrüche und Einrückungen von mir):

Code:
   田中さんは

     きのう、

     三か月前から日本に来て、
       東京のある日本語学校で日本語を勉強している
         ドイツ人のレーマンさんといっしょに、

     最近、問題になって関心を集めているある日本映画を

       見に行く約束をしました。

Mein Versuch, dies halbwegs textnah in einem Satz zu übersetzen, gebar folgende fast schon Kleistsche Hypotaxe:

Zitat:Gestern war Herr Tanaka verabredet, gemeinsam mit der vor drei Monaten nach Japan gekommenen und an einer Tokioter Japanisch-Schule Japanisch lernenden Deutschen Frau Lehmann einen japanischen Film anschauen zu gehen, den sie kürzlich genannt hatte, als sie ihre Interessen, nach denen sie gefragt worden war, zusammenstellte.

Dies ist womöglich nicht fehlerfrei, und ich bin dankbar für Korrekturen, aber darum geht es mir jetzt nur am Rande.

Meine eigentliche Frage lautet: Sind so komplexe Sätze in der japanischen Alltags-Schriftsprache gängig? Auf Deutsch würde ich es
kaum wagen, einen Bandwurmsatz wie den obigen in einem selbstgeschriebenen Text unterzubringen.

Ist man da im Japanischen schmerzfreier? Oder ist das Beispiel übertrieben konstruiert?
17.09.14 21:10
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
junti


Beiträge: 1.560
Beitrag #2
RE: Wie komplex baut man japanische Sätze?
Das japanische kommt schon mit sehr vielen Bandwurmsaetzen daher, besonders wenn man ein bisschen in die Wissenschaft eindringt, allerdings sieht man da in meinen Augen weniger die Te-Form und insgesamt einen etwas anderen Sprachstil.

http://www.flickr.com/photos/junti/
18.09.14 00:13
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Yano


Beiträge: 2.097
Beitrag #3
RE: Wie komplex baut man japanische Sätze?
Was verstehst du unter Alltags-Schriftsprache?
Niemals würde ich dergleichen Schachtelsatz auf einem Zettel auf dem Küchentisch hinterlassen, aber du kannst dir Offenlegungsschriften aus dem japanischen Patentamt angucken (heutzutage sind die in leserlicher Qualität), da wird oft sehr geschachtelt, vor allem vorne, bei der Zusammenfassung der Patentansprüche.
18.09.14 00:18
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
yamada


Beiträge: 957
Beitrag #4
RE: Wie komplex baut man japanische Sätze?
(17.09.14 21:10)Reedmace Star schrieb:  Meine eigentliche Frage lautet: Sind so komplexe Sätze in der japanischen Alltags-Schriftsprache gängig?
Sie kommen oft vor, aber man hält sie für 悪文, schlechte Sätze also.
Es tut mir leid, dass du schon als Japanisch-Lernender ausgerechnet ein so schlechtes Muster übersetzen musst
es sei denn, es wurde an dich als 罰ゲーム vergeben, oder aber es handelt sich um eine Herausforderung, solche 悪文 zu analysieren.
Ich empfehle dir vehement, solche unverständliche Sätze in Zukunft zu vermeiden, die dich schlecht beeinflussen können.
Auf 田中さんは、きのう、三か月前から日本に来て、würde man schon denken, dass Herr/Frau Tanaka gestern seit drei Monaten in Japan sei
... und bemerkt aber dann, dass Herr/Frau Lehmann nach Japan gekommen sei, und so weiter.
Zudem ist es nicht klar, ob Herr/Frau Lehmann seit drei Monaten in Japan ist oder seit drei Monaten Japanisch lernt.
Es muss in ersterem Fall heißen:
3ヶ月前に日本に来て・・・ oder 3ヶ月前から日本に来ていて
in letzterem Fall 日本に来て、・・・日本語学校で、3ヶ月前から日本語を勉強している・・・
Du solltest z.B. folgenden Satz übersetzen:
ドイツ人のレーマンさんは、三か月前に日本に来て、 東京のある日本語学校で日本語を勉強していますが、
きのう、田中さんは、そのレーマンさんと一緒に、ある日本映画を見に行く約束をしました。
最近、問題になって関心を集めている映画です。
Noch möglich:
Herr/Frau Tanaka kam vor drei Monaten nach Japan und hat sich gestern mit Herrn/Frau Lehmann verabredet...
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 18.09.14 04:56 von yamada.)
18.09.14 01:09
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
yamaneko


Beiträge: 2.668
Beitrag #5
RE: Wie komplex baut man japanische Sätze?
@Reedmace Star
Mein altes Herz klopft vor Freude schneller, was es nicht machen sollte, weil es gerade ohne die Freude verrückt spielt.
Ich habe neben den Vorlesungen auf der Uni dieses dein Buch aus der DDR gekauft, gelesen und übersetzt vor vielen Jahren (als Seniorenstudentin auf der Uni in Wien von 1984 bis 1988) und im Jahr 2005, als Mitglied des japanischen Netzwerks den Link zur geschenkten CD-ROM der Universität Chemnitz geschenkt bekommen! und das Hörmaterial gehört, aber keine Übersetzung mehr gemacht.

Ich freue mich, dass sich noch jemand so intensiv mit der Sprache beschäftigt, wie ich EINST!

Willkommen im Forum und viel Freude mit Japanisch (vielleicht sogar auch mit Japanernkratz Japanerinnenkratz )
yamaneko

[IMG]http://www.boxhamsters.net/smilies/icon_prof.gif[/IMG] Geschenk von shakkuri zum 80.Geburtstag
18.09.14 02:54
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Reedmace Star


Beiträge: 182
Beitrag #6
RE: Wie komplex baut man japanische Sätze?
Vielen Dank für die ersten Antworten und, yamaneko, für die besonders freundliche Aufnahme.

(18.09.14 00:13)junti schrieb:  Das japanische kommt schon mit sehr vielen Bandwurmsaetzen daher, besonders wenn man ein bisschen in die Wissenschaft eindringt, allerdings sieht man da in meinen Augen weniger die Te-Form und insgesamt einen etwas anderen Sprachstil.

Ach, in der Wissenschaft? Interessant. Nicht-japanische (natur-)wisseenschaftliche Texte habe ich sonst eher als grammatisch einfach strukturiert kennengelernt. Da mag die Hauptpublikationssprache mit dem Ideal des "Plain English" abfärben. Außerdem hat man dort ganz andere Möglichkeiten, die Informationsdichte zu erhöhen.

(18.09.14 00:18)Yano schrieb:  Was verstehst du unter Alltags-Schriftsprache?
Niemals würde ich dergleichen Schachtelsatz auf einem Zettel auf dem Küchentisch hinterlassen, aber du kannst dir Offenlegungsschriften aus dem japanischen Patentamt angucken (heutzutage sind die in leserlicher Qualität), da wird oft sehr geschachtelt, vor allem vorne, bei der Zusammenfassung der Patentansprüche.

Nun, ich dachte an verschiedenste Arten von Gebrauchstexten, die für Japaner sprachlich unauffällig sind. Beispielsweise Zeitungs- und Zeitschriftenartikel, geschäftliche und private Korrespondenz, allgemeinverständliche Sachtexte; Prosaliteratur nur, soweit sie nicht bewusst sprachspielerisch daherkommt.

Patentoffenlegungsschriften und Fachjargon sind wohl Grenzfälle. Auch auf deutsch schreiben ja beispielsweise Bürokraten oder Juristen teils nach anderen Regeln als denen, die Deutschlehrer und Lektoren als guten Stil durchgehen lassen würden. Irgendwie musste ich da gerade an die Gemeinsame Erklärung über die deutsch-französische Zusammenarbeit (deutsch, französisch) denken, die wir seinerzeit im Französichunterricht einmal auseinandergenommen haben. Ein Satz, sechs Absätze.

(18.09.14 01:09)yamada schrieb:  
(17.09.14 21:10)Reedmace Star schrieb:  Meine eigentliche Frage lautet: Sind so komplexe Sätze in der japanischen Alltags-Schriftsprache gängig?
Sie kommen oft vor, aber man hält sie für 悪文, schlechte Sätze also.
Es tut mir leid, dass du schon als Japanisch-Lernender ausgerechnet ein so schlechtes Muster übersetzen musst
es sei denn, es wurde an dich als 罰ゲーム vergeben, oder aber es handelt sich um eine Herausforderung, solche 悪文 zu analysieren.
Ich empfehle dir vehement, solche unverständliche Sätze in Zukunft zu vermeiden, die dich schlecht beeinflussen können.

Danke für die klare Einschätzung. Ungefähr so hatte ich das schon vermutet, daher meine Frage.

„Herausforderung“ trifft es wohl ungefähr; so, wie das Lehrwerk aufgebaut ist, dient Text 1 einer Lektion immer dazu, Grammatikkonzepte einzuführen und zu illustrieren. In Versuchung, solche Sätze selbst zu bilden, bringt mich das nicht, und nach dieser Warnung natürlich schon gar nicht mehr.
18.09.14 09:20
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Yano


Beiträge: 2.097
Beitrag #7
RE: Wie komplex baut man japanische Sätze?
"Gebrauchstexte" sind in J eigentlich noch stärker auf Doofies zugeschnitten als in D., Bedienungsanleitungen für Haushaltsgeräte zum Beispiel enthalten immer so Art Manga, Grußbriefe sind zumeist formelhaft usw.
19.09.14 03:33
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Wie komplex baut man japanische Sätze?
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
Satzstellung - In welcher Reihenfolge werden Sätze gebildet? Pennywisegames 26 1.855 17.12.17 00:47
Letzter Beitrag: Aporike
Japanische Steigerung ohne Bezugswort Kokujou 9 879 16.10.16 16:19
Letzter Beitrag: Kokujou
Sätze mit ほど Terveo 3 1.043 08.05.16 16:12
Letzter Beitrag: Dorrit
Japanische Grammatik ist einfach...? junti 20 4.233 01.11.14 03:01
Letzter Beitrag: LionYO
Japanische Zahlen kobudo 70 27.815 27.04.13 10:06
Letzter Beitrag: Schützin