Antwort schreiben 
Wie lerne ich am besten Japanisch als totaler Anfänger?
Verfasser Nachricht
marbo


Beiträge: 12
Beitrag #1
Wie lerne ich am besten Japanisch als totaler Anfänger?
Hallo,

entschuldigt wenn die Überschrift etwas mau ist. Ich schaue seit einem halben Jahr Animes natürlich bisher mit Deutschem Subtitel. Schon früher war ich jedoch angetan von der Asiatischen Welt und habe gefallen an Japan und der dortigen Sprache gefunden. Es ist aber keine "kleine Jungen" Idee sondern ich bin wirklich daran interessiert Japanisch zu können da ich zudem demnächst meine Kaufmännische Ausbildung abschließe und die Japanische Sprache ein Netter Skill für das spätere Berufsleben sein könnte. Eine Reise nach Japan ist für mich auch nicht all zu fern und auch die Animes würde ich gerne mal ohne den Subtitel verstehen.

Jetzt stellt sich natürlich die Frage wie man am besten Japanisch lernen kann da die nächste Sprachschule in Köln ist was etwa 70 Km entspricht und damit wohl eher nicht in Frage kommt.
Aus Büchern kann ich gut lernen wobei die Ausprache wohl zu kurz kommt. Zeit hätte ich noch genügend nach der Arbeit um mich um das lernen zu kümmern.

Danke für Vorschläge und Hilfen zu meiner Frage grins
(Wenn jemand aus RLP/Hessen kommt und Nachhilfe anbietet wäre das sehr wilkommen)
09.01.16 22:31
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Mihaeru60


Beiträge: 70
Beitrag #2
RE: Wie lerne ich am besten Japanisch als totaler Anfänger?
Willkommen ^_^

Volkshochschulen bieten Japanisch-Abendkurse für Anfänger ohne Vorkenntnisse an.
Die neuen Kurse beginnen im Februar, wobei Anfängerkurse stärker besucht und evtl. schon voll sind.
Ich weiß nicht, welche Stadt in RLP/Hessen in deiner Nähe liegt.
Wenn du im Browser z.B. nach "VHS Wiesbaden" (bzw. Mainz, Koblenz oder Kaiserslautern) suchst und dort unter Programm - Sprachen- Japanisch nachsiehst, findest du evtl. einen geeigneten Abendkurs.
Als Lehrbuch wird sich natürlich das Buch empfehlen, das im Kurs verwendet wird.

Falls du keinen geeigneten Kurs findest, kannst du dir "Japanisch Schritt für Schritt Band 1" mal ansehen.
Thread-Japanisch-Schritt-für-Schritt-empfehlenswert?pid=130160#pid130160
Lehrbuchempfehlungen sind aber Geschmackssache.
Jeder muss für sich selbst entscheiden, was ihm am Besten gefällt.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 10.01.16 02:03 von Mihaeru60.)
10.01.16 01:46
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
marbo


Beiträge: 12
Beitrag #3
RE: Wie lerne ich am besten Japanisch als totaler Anfänger?
Ich habe mal ein bisschen geschaut und habe eine VHS in Koblenz gefunden (etwa 40 km von mir). In Neuwied und Siegen soll es noch welche geben die aber erst ab A1 Stufe 2 Anfangen. Da ich vielleicht maximal nur 3 Wörter kenne und in der Schrift überhaupt nicht kundig bin sollte A1 Stufe 1 wohl erstmal das beste sein. Zu den Büchern bin ich recht Neutral eingestellt da ich eher auf die Empfehlung andere höre die bereits Erfahrungen gemacht haben.

Andere Frage:
Wie verhält sich denn die Japanisch Sprache in Sachen Lerntempo und Schwierigkeit? Mal im vergleich zu Englisch oder Französisch gesehen.
Außerdem welche Stufe sollte man mindestens erreichen um sich einigermaßen Normal Unterhalten zu können?
10.01.16 12:21
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
DeJa


Beiträge: 133
Beitrag #4
RE: Wie lerne ich am besten Japanisch als totaler Anfänger?
Erstmal herzlich willkommen.

Wie du am besten Japanisch lernen kannst, musst du entscheiden. Ich denke es ist gut möglich es sich selbst beizubringen. Jedoch geht es mit einem Lehrer / einer Lehrerin deutlich schneller und man bekommt schneller die Bestätigung, dass das was man kann auch richtig ist, wodurch man sich sicherer in der Sprache fühlt.

Wie schwierig Japanisch ist, lässt sich nicht so einfach sagen, denke ich. Bei Englisch und Französisch hat man den Vorteil, dass man sich einige Wörter herleiten kann, oder sie zumindest nicht so fremd sind. Dafür ist die Aussprache im Japanischen, meiner Meinung nach, recht einfach, da man es so liest, wie es geschrieben wird. Durch die Kanji, wird das aber wieder erschwert, da man nicht direkt sieht wie sie ausgesprochen werden und man sie ebenfalls lernen muss.
Am Anfang wird es sicherlich etwas schwieriger sein, in die Sprache hineinzufinden, aber mit der Zeit geht wird es immer leichter.

Auf einer Internetseite (japaneselevelup.com) werden diese Werte angegeben um die einzelnen Bereichen "flüssig" zu bewältigen:

einfache Unterhaltung (Wetter, Wochenende, Hobbys, ...): 9 Monate - 1,5 Jahre
Unterhaltungen mit mehreren Personen über die meisten Themen: 2,5 - 4 Jahre
Unterhaltungen auch über Politik, Recht, Wissenschaft und Technik: 4 - 6 Jahre
Eine japanische Zeitung lesen: 3,5 - 4,5 Jahre
Strukturierte Aufsätze, (Geschäfts-) Briefe schrieben: 3 - 4,5 Jahre

Auf der Wikipediaseite zum JLPT werden folgende Lerndauern und folgende Stufen des GER angegeben:

JLPT N4 entsprich B1 des GER (Verstehen von Basic-Japanisch): 575 - 1000 Lernstunden (ohne Kanji-Kenntnisse)
JLPT N3 entspricht B2 des GER (Verstehen von Alltagsjapanisch bis zu einem bestimmten Grad): 950 - 1700 Lernstunden (ohne Kanji-Kenntnisse)
JLPT N2 entspricht C1 des GER (Verstehen von Japanisch im Alltag und in anderen Situationen bis zu einem bestimmten Grad): 1600 - 2800 Lernstunden (ohne Kanji-Kenntnisse)
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 10.01.16 15:51 von DeJa.)
10.01.16 15:46
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Katatsumuri


Beiträge: 88
Beitrag #5
RE: Wie lerne ich am besten Japanisch als totaler Anfänger?
Ich würde gerade am Anfang einen Lehrer empfehlen, kenne aber auch genügend Leute, die ohne Unterricht gut Japanisch gelernt haben. Die VHS ist eine gute Möglichkeit, es hängt dann natürlich sehr an dem jeweiligen Kurs und Lehrer, ob der Unterricht viel oder nur mäßig viel bringt, denn die meisten VHS orientieren sich am Lerntempo der Lerner - und das kann eben sehr unterschiedlich schnell sein. Trotzdem würde ich es auf jeden Fall mal probieren. Was dir ein Lehrer abnimmt, ist, den Stoff zu sortieren, und das ist grade wenn man noch am Anfang steht eine Menge Arbeit.
Ein VHS-Kurs bietet dir außerdem Kontakt zu anderen Lernern, was auch sehr hilfreich sein kann.
Du kannst wegen der Kurse A1 - Stufe 2 mal bei den dortigen Lehrern nachfragen, wie das Level genau ist und ob du einsteigen könntest, wenn die VHS für dich günstiger als Koblenz liegen. Z.B. macht der Kurs der VHS Siegen auf mich den Eindruck, als ob man noch nicht unbedingt die Schrift beherrschen können müsste, denn das verwendete Lehrbuch kommt mit einer zusätzlichen Umschrift, also könntest du dir das dann im Laufe des Semesters erarbeiten. Allerdings werden grundlegende Satzkonstruktionen und Vokabular wie z.B. Zahlen, Familienmitglieder etc., vorausgesetzt. Da der Kurs schon nächste Woche startet, wird das wohl schwierig. Der in Neuwied startet erst Mitte Februar, je nachdem könntest du dir vielleicht das Material vom dortigen Lehrer noch besorgen und bis dahin vorbereiten.
Japanisch ist hauptsächlich sehr anders als Deutsch und daher braucht es länger, ein Sprachgefühl dafür zu entwickeln, die Grammatikkonzepte zu verstehen und sich die Vokabeln einzuprägen als z.B. bei Englisch oder Französisch.
10.01.16 16:24
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
cat


Beiträge: 861
Beitrag #6
RE: Wie lerne ich am besten Japanisch als totaler Anfänger?
@marbo
Willkommen im Forum!
Die meisten Sprachkurse beginnen im Herbstsemester (das ist an den VHS September oder Oktober), im Sommersemester beginnen dann meist die darauf aufbauenden Kurse.
Du könntest also noch bis Herbst warten, dann beginnt vielleicht wieder ein Anfängerkurs. Bis dahin könntest du mal anfangen, Hiragana und Katakana (die japanischen Silbenschriften, Lernmaterial gibt es zuhauf im Netz) zu lernen.
Oder du nimmst die weite Anfahrt zum anderen Kurs auf dich.
Selbststudium ist natürlich auch eine Möglichkeit.

@DeJa Die Einstufung von japaneselevelup finde ich jetzt sehr optimistisch (bzw. muss man auch bedenken, mit welcher täglichen Stundenanzahl da gerechnet wird huch ) Ich lerne jetzt schon über 3 Jahre und nähere mich gerade JLPT 4 Niveau...
10.01.16 19:22
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
DeJa


Beiträge: 133
Beitrag #7
RE: Wie lerne ich am besten Japanisch als totaler Anfänger?
@cat
Ich habe das auch schon gedacht. Auf einer anderen Seite wird als Anfänger von etwa 2-3 Stunden täglich gesprochen, später von ungefähr 7 Lernstunden täglich. Zu dieser Zeit zählen sie zwar auch passives Lernen, etwa durch hören, allerdings weiß ich trotzdem nicht, wie man es schaffen soll(außer man studiert Japanologie oder lebt in Japan) täglich 7 Stunden zu lernen. Und auch bei den Zeiten der Wikipediaseite wird von einem Japanologiestudierenden in Japan ausgegangen
Allerdings halte ich da erste zum Beispiel für noch recht realistisch. Ich lerne jetzt seit etwa 3 Monaten Japanisch und habe etwa die Hälfte des JLPT N5 Niveaus.
10.01.16 20:56
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
marbo


Beiträge: 12
Beitrag #8
RE: Wie lerne ich am besten Japanisch als totaler Anfänger?
Ich muss zugeben mit Englisch hatte ich bisher noch keine Probleme gehabt also in Sachen lernen ging das relativ schnell sodass ich trotz keiner weiteren Kurse durchaus normale Unterhaltungen führen könnte. Bei Japanisch ist mir aber schon im vorhinein klar das da ein ganz schöner Brocken auf mich zukommt da die Sprache ja doch etwas komplexer scheint als wie Deutsch. 3 Jahre und "erst" JLPT 4 Niveau zeigen auch das es wohl nicht so einfach wird. Das könnte auch in etwa mein Lerntempo dann sein. Die Kurse in Koblenz werden wohl mit dem unbeliebten Buch "Japanisch, bitte! Nihongo de dooso" abgehalten und erst ab der 3 Stufe gibt es dann das Japanisch im Sauseschritt.
In Neuwied werden keine Angaben zur Lektüre gemacht.

Ich habe mir jetzt mal das "Japanisch Schritt für Schritt Band 1" bestellt hoffe das ist für den Anfang ganz ok. Gibt es noch Zusatz Lektüre die man schon noch dabei nehmen sollte?
11.01.16 08:31
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Viennah
Banned

Beiträge: 129
Beitrag #9
RE: Wie lerne ich am besten Japanisch als totaler Anfänger?
Ich komme zwar aus Koblenz, weiß aber auch nur von dem VHS-Kurs. Als ich 2010 mit dem Japanischlernen angefangen hab, hab ich mich aber gegen den Besuch eines solchen Kurses entschieden. Die bekommen im Internet nämlich immer desaströöööse Bewertungen.

Hab stattdessen die Unterlagen der Uni Duisburg genommen und auf eigene Faust angefangen zu lernen. Für Kanji hab ich "Kanji lernen und behalten" von Heisig genommen. Für Hiragana und Katakana gibt es ebenfalls ein Buch von Heisig.
11.01.16 11:37
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
marbo


Beiträge: 12
Beitrag #10
RE: Wie lerne ich am besten Japanisch als totaler Anfänger?
Und wie sind deine Sprachkenntnisse nach immerhin 6 Jahren?
11.01.16 15:58
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Wie lerne ich am besten Japanisch als totaler Anfänger?
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
Lehrmaterial (speziell Bücher) für Anfänger mit Chinesisch-Vorkenntnis BadNose 4 858 05.04.17 13:57
Letzter Beitrag: retikulum
Anfänger sucht Mange アレックス 10 2.279 15.12.14 22:42
Letzter Beitrag: Nia
Mein kleiner Fragen-Thread (Anfänger) MCSens 21 3.288 16.09.14 10:31
Letzter Beitrag: frostschutz
Wie beginne ich am besten die Vokabeln zu lernen? Lightfull 2 1.390 13.04.14 13:03
Letzter Beitrag: Lightfull
Totaler Beginner hat Fragen Ryuu 10 2.445 26.08.13 14:27
Letzter Beitrag: 虹-hime