Antwort schreiben 
Work and Travel Japan | Fragen und hoffentlich ein paar Antworten
Verfasser Nachricht
st0x
Unregistriert

 
Beitrag #1
Work and Travel Japan | Fragen und hoffentlich ein paar Antworten
Hallo ihr Lieben,

ich stelle mich einfach mal kurz vor, damit ihr meine Situation etwas besser beurteilen könnt.

Ich bin 21 Jahre alt, momentan im 3. LJ meiner Ausbildung zum Fachinformatiker Anwendungsentwicklung und überlege nach Abschluss meiner Ausbildung einen Work and Travel Aufenthalt in Japan nachzuschieben.
Wichtig zu sagen wäre vielleicht noch, dass ich Diabetiker Typ 1 bin und keine japanisch Sprachkenntnisse besitze(außer ein paar Wortfetzen^^).

Jedenfalls würde ich gerne für ein Jahr rüber und gerne etwas von diesem Land sehen und erleben, da ich denke, dass man sowas machen sollte bevor man beruflich etc. voll eingehängt ist.

Fragen:
- Diabetiker Typ 1, gibts da irgendwelche Probleme in Japan?
- Macht es Sinn, dass direkt nach der Ausbildung zu machen oder lieber 1-3 Jahre noch arbeiten um mehr Geld anzusammeln?
- Wieviel Geld würdet ihr für so einen Aufenthalt einplanen? (Lebensmittel, Unterkunft, Bahnticket, Handy(Prepaid) etc.)
- Wo würdet ihr starten? Direkt in Tokyo?
- Welche Jobs sind in Japan typisch für Work and Traveler? Habe ich überhaupt eine Chance, da ich ja keine japanisch Sprachkenntnisse habe?

Das sind jetzt erstmal ein paar Fragen, ich denke aber, falls es in eine konkretere Planung geht, werde ich noch 1-241354314234 mehr haben hoho

Viele Grüße
Daniel
06.09.15 13:31
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Hellstorm
Moderator

Beiträge: 3.892
Beitrag #2
RE: Work and Travel Japan | Fragen und hoffentlich ein paar Antworten
Hallo Daniel,

Diabetiker wird kein Problem sein, die gibt es in Japan ja auch. Das einzige, was ich als Problem sehen könnte, ist, dass du als Working-Holiday-Teilnehmer nicht in der dortigen staatlichen Krankenversicherung bist, sondern dich in Deutschland privat über eine Auslandskrankenversicherung versichern musst. Soviel ich weiß bezahlen die ja oft nur für Unfälle oder andere plötzlich neu auftretende Krankheiten, aber nicht für bereits bestandene Sachen. Sonst kenne ich mich aber nicht viel aus, da würde ich mich mal informieren.

Ich denke es wäre sinnvoller direkt nach der Ausbildung, weil du danach ja im Job bist und wahrscheinlich schwer ein Jahr Pause machen kannst. Working Holiday ist ja meistens eher so etwas, was man nach dem Abi, im Studium oder nach dem Studium einschiebt, eben dann, wenn man noch nicht irgendwie fest im Beruf ist.


Geld ist natürlich so eine Sache. Du willst dort ja arbeiten, das heißt später solltest du ja sinnvollerweise deinen Lebensunterhalt durch die dortigen Jobs bestreiten. Du musst aber bereits um das Visum zu erhalten 2000€ nachweisen + ein Flugticket (also sagen wir grob 3000€). Und das ist dann schon sehr knapp bemessen. Das Problem ist, dass du für deine Unterkunft Kaution bezahlen musst, du musst die ersten Monate über die Runden kommen, du wirst wahrscheinlich nicht direkt nach der Ankunft einen Job bekommen und du kriegst dein erstes Gehalt wahrscheinlich erst 1,5 Monate nachdem du angefangen hast zu arbeiten. Also ich würde zur Sicherheit schon 3500 Euro mindestens mitnehmen, insbesondere wenn du kein Japanisch kannst. Und das ist wie gesagt nur für die ersten Monate.

Naja, was heißt wo man starten will hoho Willst du nach Tokio? Japan besteht ja nicht nur aus Tokio. Ich würde mir erst mal im Klaren werden, welche Region dich interessiert. Tokio ist zwar der typische Einstieg für die meisten Leute, die nach Japan wollen, ich persönlich finde aber andere Städte wesentlich interessanter. Aber das ist Geschmackssache.


Hm, typisch ist so eine Frage... Ich persönlich habe z.B. in einer IT-Firma gearbeitet (Computer und Netzwerke einrichten), aber da kam ich auch nur herein, weil ich ganz gut Japanisch konnte (war auch minimal besser bezahlt als andere Jobs hoho). Ohne Japanisch wird so etwas schwierig. Typisch sind wohl auch billige Aushilfsjobs in Restaurants. Japan hat ein sehr großes Angebot an mies bezahlten Aushilfsjobs (um die 750-800 Yen pro Stunde) im Einzelhandel und der Gastronomie, worauf sich die ganze Wirtschaft stützt. Da kann man schon ganz gut hereinkommen und muss nicht viel Japanisch können.

やられてなくてもやり返す!八つ当たりだ!
06.09.15 15:13
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
junti


Beiträge: 1.560
Beitrag #3
RE: Work and Travel Japan | Fragen und hoffentlich ein paar Antworten
Ich habe uebrigens schon des oefteren gehoert, dass in Japan Diabetis I-Patienten wie Diabetis II-Patienten behandelt werden, die Behandlung auf die Dauer also nicht so toll sein soll. Was da dran ist, weiss ich allerdings nicht.

http://www.flickr.com/photos/junti/
06.09.15 16:14
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Zeichen
Unregistriert

 
Beitrag #4
RE: Work and Travel Japan | Fragen und hoffentlich ein paar Antworten
(06.09.15 15:13)Hellstorm schrieb:  Aushilfsjobs (um die 750-800 Yen pro Stunde)
Ist damit überhaupt ein vernünftiges Leben möglich? Sind die Beschäftigen dort vor allem Schüler, Studenten oder gibt es auch viele Erwachsene, die so ihren Lebensunterhalt bestreiten müssen? Dürfte für den OP ja auch interessant sein.

Wir hatten ja auch diesen Thread Thread-Rekrutierungsfirma-und-Stellenangebot?highlight=235000
in dem steht, dass ein Bachelorabsolvent fast doppelt soviel erhält.
06.09.15 17:57
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
remikun


Beiträge: 201
Beitrag #5
RE: Work and Travel Japan | Fragen und hoffentlich ein paar Antworten
(06.09.15 17:57)Zeichen schrieb:  
(06.09.15 15:13)Hellstorm schrieb:  Aushilfsjobs (um die 750-800 Yen pro Stunde)
Ist damit überhaupt ein vernünftiges Leben möglich? Sind die Beschäftigen dort vor allem Schüler, Studenten oder gibt es auch viele Erwachsene, die so ihren Lebensunterhalt bestreiten müssen? Dürfte für den OP ja auch interessant sein.

Wir hatten ja auch diesen Thread Thread-Rekrutierungsfirma-und-Stellenangebot?highlight=235000
in dem steht, dass ein Bachelorabsolvent fast doppelt soviel erhält.

Nein, solche Arbeiter nennt man freeter, sie brauchen meist mehrere Jobs und haben eine Sparquote von 0.
Heiraten und Kinder kriegen ist natürlich unvorstellbar. Das betrifft fast den gesamten Service-Bereich.
https://www.youtube.com/watch?v=b1Xt4-QutM8

Mit freundlichen Grüßen
レミ君
06.09.15 19:27
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
torquato


Beiträge: 2.703
Beitrag #6
RE: Work and Travel Japan | Fragen und hoffentlich ein paar Antworten
Interessant. Den Begriff フリーター kannte ich nicht. Zu dieser Beschäftigungsgruppe gibt es auch einen Englischen WP-Artikel Freeter.

An einer Stelle in der Dokumentation, die ich ebenfalls noch nicht kannte - Danke dafür -, wurden Aushilfsstundenlöhne so um 970 bis 1250 JPY erwähnt, wenn ich das jetzt richtig im Kopf behalten habe.

Abgesehen vom eigentlichen Thema fand ich es interessant zu bemerken, daß einer der Japanischen Interviewpartner 'Franzosen' sagte, der Deutsche Kommentar aber von 'Europäern' sprach.
06.09.15 21:30
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Reizouko


Beiträge: 634
Beitrag #7
RE: Work and Travel Japan | Fragen und hoffentlich ein paar Antworten
Ich hab in Tokyo noch keinen Stundenlohn von weniger als 850yen pro Stunde gesehen. Ich denke 900-950 ist schon recht realistisch. Ausserhalb von Tokyo kann es aber tatsaechlich sein, dass man weniger verdient.

Kann man wirklich in Restaurants arbeiten, wenn man kein Japanisch kann? Ich denke so ein typischer eikaiwa Job waere da noch realistischer. Alternativ ein internationaler Kindergarten oder so.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 07.09.15 02:36 von Reizouko.)
07.09.15 02:31
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
torquato


Beiträge: 2.703
Beitrag #8
RE: Work and Travel Japan | Fragen und hoffentlich ein paar Antworten
Hab' aus purer Neugierde einmal nachgeguckt. Japan scheint auch eine Mindestlohngesetzgebung zu kennen. Die genauen Stundenlöhne werden dabei wohl differenziert nach Präfektur festgelegt. Von Oktober 2014 bis Oktober 2015 liegen die Stundensätze so zwischen 677 JPY (Tottori, Kochi, Nagasaki, Kumamoto, etc.) und 888 JPY (Tokyo). Als gewichteter Landesdurchschnitt ergibt sich 780 JPY/Stunde. [Quelle: Japanisches Arbeits- und Sozialministerium]

(07.09.15 02:31)Reizouko schrieb:  Kann man wirklich in Restaurants arbeiten, wenn man kein Japanisch kann?

Klar. Als Tellerwäscher oder dergl., sofern das Restaurant groß genug ist, solch eine Stelle zu haben.
07.09.15 04:06
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Yano


Beiträge: 2.057
Beitrag #9
RE: Work and Travel Japan | Fragen und hoffentlich ein paar Antworten
(07.09.15 04:06)torquato schrieb:  Klar. Als Tellerwäscher oder dergl., sofern das Restaurant groß genug ist, solch eine Stelle zu haben.

Anscheinend sind sie in D gar nicht so selten: japanische Tweeter, die sich tatsächlich oft als Tellerwäscher durchfretzen, trotz mangelhafter Sprachkenntnisse bisweilen seit Jahrzehnten. Hat wohl auch was mit Schwulenszene zu tun.
07.09.15 09:04
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Hellstorm
Moderator

Beiträge: 3.892
Beitrag #10
RE: Work and Travel Japan | Fragen und hoffentlich ein paar Antworten
(07.09.15 02:31)Reizouko schrieb:  Ich hab in Tokyo noch keinen Stundenlohn von weniger als 850yen pro Stunde gesehen. Ich denke 900-950 ist schon recht realistisch. Ausserhalb von Tokyo kann es aber tatsaechlich sein, dass man weniger verdient.

Keine Ahnung, ich kenn die Szene in Tokio nicht. hoho

(07.09.15 02:31)Reizouko schrieb:  Kann man wirklich in Restaurants arbeiten, wenn man kein Japanisch kann? Ich denke so ein typischer eikaiwa Job waere da noch realistischer. Alternativ ein internationaler Kindergarten oder so.

In der Küche vielleicht? Wird wahrscheinlich darauf ankommen wie gut man kann. Aber es gibt ja auch Leute die wirklich mit 0 Japanischkenntnissen in Japan zurechtgekommen sind, also von daher würde ich so etwas auch nicht ausschließen.

やられてなくてもやり返す!八つ当たりだ!
07.09.15 10:01
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Work and Travel Japan | Fragen und hoffentlich ein paar Antworten
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
Fragen zur Einreise (Visum, Medikamente) Slaxl 16 872 05.12.17 08:12
Letzter Beitrag: tachibana
Fragen zum Leben in Japan Lea 7 596 04.10.17 16:27
Letzter Beitrag: kenting
Fragen zum Auslandsjahr (Dokumente, Bankkonto, ...) Cowboy Bebop 4 434 03.08.17 18:37
Letzter Beitrag: そうですね
Fragen zur Reise/Reisebuchung usw. Dream~ 2 404 20.05.17 10:15
Letzter Beitrag: Vlad
Fragen zur Reiseplanung Spitfire84 22 1.639 05.05.17 09:02
Letzter Beitrag: Spitfire84