Antwort schreiben 
Zeit für einen geschlossenen Stammuserbereich?
Verfasser Nachricht
Elsa


Beiträge: 81
Beitrag #1
Zeit für einen geschlossenen Stammuserbereich?
In einem anderem Thread wurde das Konzept eines Stammuserbereichs angesprochen. Nia hat den Vorschlag vorgebracht, nachdem ich meinte, ich würde gerne einen Steckbrief-Thread für Stammuser aufmachen, um mal mehr über die Leute herauszufinden, die hier wirklich aktiv sind. Zu Recht war Nia dabei der Meinung, dass ein solcher Thread in einem geschützten Bereich eröffnet werden sollte, der eben auch nicht von Hunz und Kunz, die sich gerade mal eben im Forum anmelden, drei Sachen schreiben und dann wieder verschwinden, einsehbar sein sollte.

Ob Interesse besteht, so was überhaupt technisch umsetzbar ist und wie die Auswahl der „Stammuser“ oder „VIPs“ erfolgen könnte, soll hier im Thread besprochen werden.

Ich hatte den Gedanken dazu, das Ganze über eine Mindestkommentarzahl (z.B. 20 Kommentare) plus eine Prüfung der Kommentare auf Seriosität (gehaltvolle Kommentare, kein Rumgetrolle, sinnvoller Input) zu regeln.

Nia hatte dabei eher an ein Empfehlungssytem/Einladungssystem gedacht, sodass Leute, die bereits im VIP-Bereich drin sind neue Mitglieder empfehlen können. So ein System kenne ich auch von anderen Seiten und das funktioniert dort ganz gut. Bei einigen Seiten läuft das auch über Realkontakte, aber das könnten wir hier nicht leisten (wobei ich persönlich nichts gegen ein Forentreffen hätte, mal irgendwann grins)
23.06.15 21:57
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
frostschutz
Technik

Beiträge: 1.639
Beitrag #2
RE: Zeit für einen geschlossenen Stammuserbereich?
Mitgliedsgebühr 5€/Monat?

Ich kenne ehrlich gesagt kein Forum, das so einen VIP-Bereich hat. Ich sehe das sehr skeptisch. Wenn es nicht automatisch über die Beitragszahl läuft ist es Arbeit - wer soll beurteilen wer in diesen Bereich reindarf und wer nicht? - und es schafft eine Zweiklassengesellschaft bei der es automatisch menscheln wird. Und wenn die Stammuser nur noch "unter sich" diskutieren was für Gäste/neue Mitglieder nicht sichtbar ist, dann wird das Forum weniger aktiv wirken als es tatsächlich ist, Aktivität ist aber wichtig für das Überleben eines jeden Forums...

Für ein "mehr über die Leute herauszufinden" (klingt nach: privater Information preisgeben) ist es so oder so ungeeignet, da letztlich auch ein VIP-Bereich kein starker Schutz ist. Die Privatnachricht erfüllt diese Aufgabe deutlich besser.

Lernen ist wie Rudern gegen den Strom. Sobald man aufhört, treibt man zurück.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 23.06.15 22:22 von frostschutz.)
23.06.15 22:12
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Nia


Beiträge: 3.637
Beitrag #3
RE: Zeit für einen geschlossenen Stammuserbereich?
Ich hätte nichts dagegen, wenn wir das mal testen würden. Wenn man nach einem Monat feststellt, so ein Stammuserbereich bringt dem Forum mehr negatives als positives könnte man den ja wieder dicht machen.

“A poet is a musician who can't sing.”
― Patrick Rothfuss, The Name of the Wind
23.06.15 23:00
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
moustique


Beiträge: 1.811
Beitrag #4
RE: Zeit für einen geschlossenen Stammuserbereich?
Doch das gibt es in diesem Forum.
Ich glaub sogar dass es 2 Ebenen gibt.
Erst mal das "Schwarze Brett". Da kommen Nichtmitglieder nicht rein.
und "Uebungen".

Aber selber geb ich nicht gerne meine Daten preis.
Es wird halt zuviel Scheiss damit getrieben.
Daher bin ich auf keiner Plattform taetig oder angemeldet.
Nur hier bin ich anwesend und schreibe fuer Tische und Stuehle oder wie die Leute so heissen.

Ist nicht boes gemeint.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 24.06.15 00:28 von moustique.)
24.06.15 00:25
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Hellstorm
Moderator

Beiträge: 3.894
Beitrag #5
RE: Zeit für einen geschlossenen Stammuserbereich?
Ich persönlich möchte auch ungern einen Steckbrief von mir veröffentlichen.

Letztlich kann man mit 3x googeln meinen Nick sofort meiner richtigen Person zuordnen. Hier dann noch einen öffentlichen Steckbrief reinstellen möchte ich dann nicht. Ich sehe es da ganz wie Moustique.

Man kann mich gerne in einer PN fragen, aber solche öffentlich lesbaren Steckbriefe finde ich nicht gut. Dafür bin ich nicht prominent genug.

やられてなくてもやり返す!八つ当たりだ!
24.06.15 09:07
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Mayavulkan


Beiträge: 513
Beitrag #6
RE: Zeit für einen geschlossenen Stammuserbereich?
Wozu?
So gross ist die Teilnehmerzahl sowieso nicht, ein geschlossener Bereich hätte dann noch 3 Mitglieder.
Das Forum funktioniert doch gut, warum sollte man an etwas gut Funktionierendem herumwerkeln?
24.06.15 09:12
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
moustique


Beiträge: 1.811
Beitrag #7
RE: Zeit für einen geschlossenen Stammuserbereich?
Ausserdem, finde ich hat man sich an Tischbeine und Matrazzen gewoehnt und wenn dann einer Paul oder Thomas heisst, hat man gar keinen Bezug mehr zu dieser Person.
Und was ist denn ueberhaupt von Wichtigkeit.
Wie man richtig heisst? Oder wo man wohnt? Geburtsdatum, verheiratet ob man Kinder hat? Das ist doch alles unwichtig. Bei mir auf der Arbeit, als ich noch arbeitete, wollte man auch viel zu viel wissen. Sogar dort hab ich nichts verraten.
Es hat sich immer herausgestellt, dass man damit, verletzlich wurde.
Das groesste Hindernis, waren immer die Frauen.
Und egal was man sagte, es kam der Tag wo man dies unter die Nase gerieben bekam.
Von da an, hab ich mich ganz abgekapselt. Aus dem was man schreibt, und wie man reagiert, kann der andere schon erlesen, wie der eine oder andere ist.

Man muesste nur etwas acht geben. Aber zu so was hab ich auch keine Zeit.
Und des weiteren, lege ich prinzipiell keine Datenbank an, fuer ganz gleich wen auch immer. Das macht man nicht.

Ich merke schon sehr bald, wer mir gut ist und wer nichts mit mir zu tun haben will.
Das ist schon mal wichtig.
Und solche die einem in einer PN nicht antworten, da ist es nicht mal mehr wichtig sie noch zu unterstuetzen. Geschweige denn, einen Beitrag von denen zu beantworten. Auch wenn man die beste Loesung fuer sie hat.

Es gibt immer welche, die denken sie stuenden ueber einem. Und solchen soll ich dann noch meine Daten geben, kommt nicht in die Tuete.

Auch hab ich in meinem Leben gelernt, dass zuviel Freundschaft keinen Sinn macht.
Freunde sind dann Freunde, wenn sie noch da sind, wenn man in Not ist.
Und die sind so rar wie weisse Maeuse. Und wenn man viel gibt und nichts zurueckbekommt, zeigt wieder einmal wer ein Freund ist.
Ich kann viel geben und das tue ich auch jetzt, nur Antworten oder Sonstiges werde ich womoeglich vergeblich darauf warten.
Wer sich davon betroffen fuehlt, kann sich ja das mal ueberlegen.

Im Grunde sind wir hier eine Gruppe von Leuten, die in etwa die gleichen Ziele haben. Als Gruppe, koennen wir helfen und einigen das Leben leichter machen, aber ich finde dass man es nicht uebertreiben sollte. (dies ist durch die Blume zu verstehen).

Oder man ist dann Freund, wenn man das gleiche tut wie diese.
Hab ich auch niemals benoetigt. Dann sollen sie doch. (bezogen zB auf rauchen und Dummheiten machen).

Zuviel Intimitaet koennte zu noch mehr Problemen fuehren.
Daher gibt es sogar in meinem Land immer weniger Klassentreffen, eben weil es Herren gibt, die denken, sie koennen mit den Weibern anderer rumturteln. Ich finde das eklig.

So auf so eine Aeusserung, meinerseits, kann man sich seinen Reim daraus machen.
Ich helfe wo es geht, versuche wegzubleiben, wenn man es nicht so haben will.
Bin dankbar, wenn man mir hilft.
So bin ich.
Ausser dass ich noch einige Eigenschaften habe, die man hier nachlesen kann, ueber die ich aber nicht springen kann. Das ist schon ein Kreuz.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 24.06.15 10:21 von moustique.)
24.06.15 10:11
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
frostschutz
Technik

Beiträge: 1.639
Beitrag #8
RE: Zeit für einen geschlossenen Stammuserbereich?
(24.06.15 00:25)moustique schrieb:  Ich glaub sogar dass es 2 Ebenen gibt.
Erst mal das "Schwarze Brett". Da kommen Nichtmitglieder nicht rein.
und "Uebungen".

Hmmm. kratz

Bei Übungen steht in der That ein Beitrag von Nora von 2003, in dem von einem privaten Unterforum nur für Mitglieder die Rede ist. Das Unterforum ist jedoch tatsächlich öffentlich einsehbar und es finden sich auch Gastbeiträge darin (von Gästen die sowohl Übungsfragen gestellt wie auch bei Übungen geholfen haben).

Wenn das tatsächlich anders sein sollte dann ist es seit dem Umzug vom RapidForum niemandem aufgefallen (seit 2009). Und ich würde sagen das bleibt so wie es ist.

Das Schwarze Brett ist nur für Mitglieder weil es da auch um Geld geht und man ja Adressen usw. austauschen muss wofür sich die PN-Funktion anbietet. Ein VIP-Bereich ist das deswegen aber nicht, registrieren kann sich ja trotzdem jeder.

Lernen ist wie Rudern gegen den Strom. Sobald man aufhört, treibt man zurück.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 24.06.15 12:04 von frostschutz.)
24.06.15 12:03
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Elsa


Beiträge: 81
Beitrag #9
RE: Zeit für einen geschlossenen Stammuserbereich?
Ganz ehrlich, Leute, von was redet ihr hier eigentlich? Hat denn einer mal meinen ursprünglichen Vorschlag aus dem anderen Thread gelesen?

Mir ist doch völlig egal, wie hier jemand heißt, woher er kommt, wie groß, klein, dick, dünn oder alt er ist. Geburtsdatum, Sternzeichen, Blutgruppe, Autokennzeichen, Geschlecht, sexuelle Ausrichtung, Hunde- oder Katzenliebhaber ... das interessiert mich garantiert nicht und auch sonst keinen im Forum.

Wir sind doch ein JAPAN-Forum und ich hätte einfach gerne mal mehr über den japanbezogenen Hintergrund der Mitglieder gewusst (das, was man sich sonst nur zwischen den Zeilen denken muss und kann).

Ich zitiere aus dem anderen Thread (inkl. ein paar Ergänzungen), was ich mir unter einem Steckbrief für Stammuser hier im Forum vorgestellt hätte:
- Selbstlerner oder nicht (Sprachschule, Studium whatever)
- wie lange lernt jemand schon
- lebt/lebte in Japan + wie lang (ggf. auch mit Tätigkeit dort)
- Selbsteinschätzung Jap.-Niveau (CEF-Skala): gerne auch nach Schlüsselqualifikationen (Hörverstehen, Lesen etc.) aufgeschlüsselt
- JLPT ja/nein; wer möchte, gerne mit Level
- Interessengebiete im Bereich Japanisch/Japan (z.B. Altjapanisch, Kampfsport, Sprache als Sprache an sich interessant, Popkulturelles, Enka, God knows what)
- lang-, kurz-, mittelfristige Ziele im Bezug auf Japan und die japanische Sprache (N3 bestehen, ohne langes Kanjinachschlagen lesen können, einer japanbezogenen Arbeit nachgehen, "ich wandere nächsten Monat nach Japan aus und muss noch mein Japanischlevel auf N1 raufpimpen, so wie ich es im Vorstellunggespräch dem neuen Arbeitgeber versprochen habe" ...)
...

Den Vorstellungsthread finde ich diesbezüglich zu seicht, außerdem kommentieren die Stammuser da nicht rein (und schon gar nicht nach einem Schema), sondern meist nur irgendwelche Eintagsfliegen. Solche Infos sind ja nur interessant bei den Leuten mit denen man hier öfter mal zu tun hat. Die Fragen sind unverfänglich und man kann sie so ausführlich oder spärlich beantworten wie einem beliebt.

Damit jene Eintagsfliegen da nicht reinposten, wäre es halt schön gewesen, wenn der Thread in einem Bereich liegen würde, wo zumindest nur registrierte User reinsehen können.

Ich stimme allerdings Frostschutz zu (daran habe ich auch gar nicht gedacht): jede Form von begrenztem Mitgliederbereich schadet dem Forum langfristig vielleicht mehr, als das es ihm hilft.
Vergessen wir also das Thema Mitgliederbereich und Steckbrief (sei er auch noch harmlos) an dieser Stelle und schließen diesen Thread.
24.06.15 18:17
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Hellstorm
Moderator

Beiträge: 3.894
Beitrag #10
RE: Zeit für einen geschlossenen Stammuserbereich?
Naja, wenn du das jetzt so auflistet, frage ich mich allerdings, wieso das dann unbedingt geschlossen sein muss. Das sind ja nicht unbedingt private Sachen.

Ich lerne schon seit ca. 10 Jahren Japanisch, habe den JLPT 2, bin 2x durch den JLPT 1 durchgerasselt, habe mal das typische Working Holiday in Japan gemacht; an Japanisch mag ich Kanji am liebsten, wobei sich das mittlerweile etwas gelegt hat, weil ich die meisten Standardkanji jetzt eben schon kann (habe deswegen zwischendurch auch mal Chinesisch angefangen; was ich allerdings nur in der Langzeichen-Version lerne, weil die Kanji dort einfach toller aussehen – Allerdings macht mir Chinesisch von der Sprache her nicht so viel Spaß wie Japanisch, weswegen mein Niveau ziemlich stagniert).
Für Japanisch war jahrelang mein Ziel, japanische Bücher lesen zu können. Mittlerweile klappt das auch eigentlich halbwegs, bei etwas schwierigeren Büchern muss ich allerdings passen. Im Moment lese ich Harry Potter 1, das geht ganz gut, wobei mir die Furigana etwas auf die Nerven gehen (Allerdings sind sie nützlich, weil ich bei manchen Kanji felsenfest von einer Lesung überzeugt war, die dann aber gar nicht stimmt hoho). Mein letztendliches Ziel ist halt, ungefähr auf mein Englischniveau zu kommen (wobei das wohl schon bald der Fall sein könnte, aber eher weil mein Englisch immer schlechter wird... uwah).

So ungefähr zu mir zwinker

やられてなくてもやり返す!八つ当たりだ!
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 24.06.15 19:10 von Hellstorm.)
24.06.15 18:36
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Zeit für einen geschlossenen Stammuserbereich?
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
Bin gerade in Tokyo fuer laengere Zeit. Jemand hier? Pach 0 292 02.05.17 05:44
Letzter Beitrag: Pach
Wer kann mir einen Gefallen tun? Feelein 4 848 24.07.15 09:25
Letzter Beitrag: Feelein
Ich suche für einen deutscher/in Freund in der Nähe von Düsseldorf. Ruka 5 1.607 06.12.13 15:32
Letzter Beitrag: frostschutz
Zur Zeit sind... Zelli 2 1.020 13.02.08 01:37
Letzter Beitrag: Ma-kun