Antwort schreiben 
how to: Kanji und andere Fragen
Verfasser Nachricht
Yasara


Beiträge: 7
Beitrag #1
how to: Kanji und andere Fragen
Guten Abend JN-Community,

ich habe mich entschlossen, mir die japanische Sprache und Schrift anzueignen und habe gleich ein paar Rückfragen hierzu. Ich hoffe Ihr könnt mir hierbei helfen ;)

Kurz vorab was ich mir schon an Lernmaterial zugelegt habe:
- Kana Flashcards
- Langenscheidt - Kanji und Kana 1 + 2
- Japanisch im Sauseschritt 1 (mit Kana und Kanji)
- PONS Power-Sprachkurs Japanisch (inkl. CD)
- diverse Audiodateien (teils auf englisch)
- Langenscheidts Praktisches Lehrbuch - Japanisch 1
- Langenscheidt Wörterbuch

Eine richtige, kostenpflichtige, Lehrerin konnte ich auch schon auftreiben (ein Freund hat das vor mir gemacht und mir diese empfohlen). Diese hat jedoch zur Zeit beruflich viel zu tun, so das ich Ihre Hilfe noch nicht in Anspruch nehmen kann.

So nun zu meinen Fragen:

1)
Ich habe einen Bestell-Link hier im Forum ausgemacht. Dieser führte mich auf die Seite von whiterabbitpress, genauer zu z.B. http://www.whiterabbitpress.com/catalog/...16723.html .

Dieses erste Buch ist scheinbar auf deutschen Seiten (ebay, amazon) nicht lieferbar und da ich keine Mastercard o.ä. besitze und ich die Bezahlung per PP ablehne, würde es mich freuen wenn mir jemand sein altes Buch (am besten keine Notizen etc.) verkaufen würde. Preis VB je nach Qualität, Überweisung ist nach max. einem Tag draußen.

2)
Die Kanas habe ich mir die letzte Woche mit Hilfe der Lernkarten angeeignet (kann ich übrigens jedem sehr empfehlen). Ich habe nun vor erstmal Vokabeln zu lernen.

Als Lernmethode habe ich mir, wie in der Schule, dass lernen in Themengruppen ausgesucht (z.B.: "Schule", "Arbeit", "Freizeit", "Sport", "Nahrung" etc.). Ich denke, dass ich hiermit die meisten Erfolge verzeichnen werde. Weiterhin habe ich vor, dass entsprechende Kanji Symbol mit zu erlernen. Ich hoffe auf diese Weise, mir ca. 15-20 Wörter pro Woche, inkl. Schrift, aneignen zu können.
- Gibt es hierzu einen Möglichkeit diese Online zu erlenen oder hat jemand eine Quelle mit solchen Themengruppen?

Bezüglich den Kanjis und zum besseren Verständnis derselben, habe ich mir die geschichtliche Entwicklung der japanischen Schrift in meinen Büchern auch schon durchgelesen um das Thema mit den vielen Homonymen besser zu verstehen.

Was ich (noch) nicht verstehe
- Was genau sind die 214 Radikale?
- Wieso haben Radikale eine eigene Aussprache (z.B. "ninben" oder "nisui"), wenn diese im Kanji nicht ausgesprochen werden. Was bringt s mir also wenn ich diese aneigne?


Das wäre es was mir so spontan beim durchblättern aufgefallen ist. Hoffe die Wand aus Text erschlägt euch nicht :-)

Gruß


(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 31.07.11 19:10 von Yasara.)
31.07.11 18:46
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
mau


Beiträge: 173
Beitrag #2
RE: how to: Kanji und andere Fragen
Willkommen hier!

Entschuldige, wenn ich nur einen Teil der Fragen beantworte, aber bei einigen Dingen bin ich selbst nicht gut im Erklären. hoho

(31.07.11 18:46)Yasara schrieb:  Ich habe nun vor erstmal Vokabeln zu lernen.

Als Lernmethode habe ich mir, wie in der Schule, dass lernen in Themengruppen ausgesucht (z.B.: "Schule", "Arbeit", "Freizeit", "Sport" etc.). Ich denke, dass ich hiermit die meisten Erfolge verzeichnen werde. Weiterhin habe ich vor, dass entsprechende Kanji Symbol mit zu erlernen. Ich hoffe auf diese Weise, mir ca. 15-20 Wörter pro Woche, inkl. Schrift, aneignen zu können.
- Gibt es hierzu einen Möglichkeit der Online zu erlenen oder hat jemand eine Quelle mit solchen Themengruppen?

Du hast Dir doch Lehrbücher gekauft? Warum lernst Du nicht erst einmal die Vokabeln, die dort Lektion für Lektion häppchenweise angeboten werden? kratz
Da kannst Du die Wörter gleich auch im Kontext sehen, sie üben und wiederholen. Das ist sinnvoller als pure Wortpaukerei (zumindest für den Grundwortschatz - irgendwann kommst Du eh nicht mehr drumrum).
Mach Dir auch keine festen Ziele, sondern schaue individuell, wie viele Vokabeln pro Tag möglich sind, ohne am Overflow zu leiden. Du wirst dann bald schon ein gute Gefühl dafür bekommen.
Wenn Du fortgeschrittener bist, empfehle ich Dir "Grundwortschatz Japanisch für junge Leute", da sind die Vokabeln nach Themen geordnet und mit Beispielen versehen. Wirklich sein Geld wert.


Zitat:Was ich (noch) nicht verstehe
- Wieso habe Radikale eine eigene Aussprache (z.B. "ninben" oder "nisui"), wenn diese im Kanji nicht ausgesprochen werden. Was bringt s mir also wenn ich diese aneigne?

Das ist eher für die Klassifizierung und die Linguistik wichtig, also musst Du Dir die Namen der einzelnen Radikale gar nicht aneignen. Für den durchschnittlichen Lerner ist erst einmal nur wichtig, welche Radikale da gerade wo angeordnet werden, also bspw. "links ein Mensch, rechts ein Baum; ergibt ausruhen" (人+木=休).
31.07.11 19:18
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
frostschutz
Technik

Beiträge: 1.661
Beitrag #3
RE: how to: Kanji und andere Fragen
(31.07.11 18:46)Yasara schrieb:  Kurz vorab was ich mir schon an Lernmaterial zugelegt habe:
- Kana Flashcards
- Langenscheidt - Kanji und Kana 1 + 2
- Japanisch im Sauseschritt 1 (mit Kana und Kanji)
- PONS Power-Sprachkurs Japanisch (inkl. CD)
- diverse Audiodateien (teils auf englisch)
- Langenscheidts Praktisches Lehrbuch - Japanisch 1
- Langenscheidt Wörterbuch

Hui, da hast du ja was zu tun. grins

Zu 1), dafür haben wir für Mitglieder hier die Kategorie "Schwarzes Brett", vielleicht stellst du deine Suchanzeige dort noch einmal, falls es hier untergeht.

Zu 2), der Grundwortschatz Japanisch für junge Leute (Buske Verlag) hat so einen thematisch gruppierten Index und auch mind. einen Beispielsatz zu jeder Vokabel; leider auf Papier und in einer Form die sich nur mit sehr viel Aufwand in Karteikarten umsetzen läßt. Aber vielleicht trotzdem einen Blick wert. Eine brauchbare online/digitale Fassung kenne ich in dieser Form leider nicht.

Zumindest nicht als eigenständiges/alleinstehendes Vokabelwerk. Was du immer machen kannst und was ich dir auch empfehlen würde als Einsteiger, ist eine gute Kurs-Buchreihe zu nehmen (Genki, Minna no Nihongo, ...) und die mal durchzuarbeiten. Die einzelnen Lektionen haben da ja immer ein Thema, somit bekommt man auch gleich die thematisch passenden Vokabeln dazu, ebenso Kanji und Grammatik in verdaubaren Portionen, mit passenden Übungen. Das ist (aus meiner Sicht) der bestmögliche Einstieg in eine Sprache, da man ja erstmal einen Grundüberblick braucht um beurteilen zu können, ob diese oder jene Kanji/Vokabelsammlung dann später auch tatsächlich für dich persönlich nützlich ist.

Zitat:- Was genau sind die 214 Radikale?

Sollte in deinem Langenscheidt stehen. Bei mir auf Seite 47, Erklärung Seite 46 oben links "Tafel 13".

Zitat:- Wieso habe Radikale eine eigene Aussprache (z.B. "ninben" oder "nisui")

Das ist nicht die Aussprache sonder die Bezeichnung davon. Als Beispiel wo man das wissen braucht wird im Langenscheidt "telefonische Übermittlung von Eigennamen" genannt. Als Anfänger ist das erstmal nicht interessant. Aber zu wissen, daß es Bestandteile gibt die wiederverwendet werden, ist lerntechnisch nicht verkehrt...

Lernen ist wie Rudern gegen den Strom. Sobald man aufhört, treibt man zurück.
31.07.11 19:26
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Yasara


Beiträge: 7
Beitrag #4
RE: how to: Kanji und andere Fragen
Hallo Ihr beiden und schonmal vielen Dank für die Antworten.

@Mau.
Die Bücher "Japanisch im Sauseschritt" sowie der "Power-Sprachkurs" sind m.E. zu sehr auf Grammatik fixiert, man lernt auf den meisten Seiten (habe die Bücher ja erst seit kurzem) 5-10 Vokabeln und ist schon fast im nächsten Themengebiet drinne grins . Das Buch habe ich mir zusammen mit Kanji Flashcards erstmal in die Bestellliste gepackt. Danke für den Hinweis.

@ frostschutz
Das mit den Radikalen habe ich auch schon gelesen. Was mir nicht klar war ist, wie oder warum ich diese brauche um die Kanjis zu erlenen.
Hast du ein Bsp. mit der telefonischen Übermittlung von Eigennamen, z.B. Honda oder Suzuki (ich weiß ein Klischee hoho ). Ich kann mir darunter nichts vorstellen; vermutlich auch, weil ich noch zu westlich denke. Ich habe hier in einem Thread das japanische "Nato-Alphabet" (halt mir jap. Wötern) gefunden, wieso nimmt man nicht das wie bei uns (bzw. halt unser deutsches Glücksrad Alphabet)
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 31.07.11 19:51 von Yasara.)
31.07.11 19:46
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
WedgeAntilles


Beiträge: 104
Beitrag #5
RE: how to: Kanji und andere Fragen
(31.07.11 19:46)Yasara schrieb:  Die Bücher "Japanisch im Sauseschritt" sowie der "Power-Sprachkurs" sind m.E. zu sehr auf Grammatik fixiert, man lernt auf den meisten Seiten (habe die Bücher ja erst seit kurzem) 5-10 Vokabeln und ist schon fast im nächsten Themengebiet drinne grins .
Eine Lektion in Japanisch im Sauseschritt 1 umfasst im Schnitt 23 Vokabeln, also mehr als du pro Woche zu lernen gedenkst. Wenn Du alle 5 Sauseschritt Bücher durcharbeitest, lernst du etwa 3000 Vokabeln.
Ich würde daher mal behaupten, dass du mit dem Sauseschritt-Vokabular allein schon gut zu tun hast, vor allem wenn du auch gleich alles in Kanji-Schreibweise lernst. Wenn du zusätzlich noch weitere Vokabeln lernst, kommst du ja kaum mit der Grammatik voran...
31.07.11 20:31
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Yasara


Beiträge: 7
Beitrag #6
RE: how to: Kanji und andere Fragen
Oh, ich glaube ich habe einen riesen Denkfehler gehabt. Bisher bin ich davon ausgegangen, dass Hiragana und Katagana anders gesprochen werden als die Kanjis. Maßgebend hierbei war ein Bsp. mit dem Wort "Japan" -> Sonne + Land = NICHI + HON was auf einmal zu NIHON wird. Deswegen habe ich vermutet (heute ist mein Japanisch Lerntag Nummer 1 wenn man mal die Kana Zeichen abzieht), dass es zusätzlich zu ON und KUN noch eine Kana Lesung gibt. Bestärkt in meinem Glauben hat mich Einzelaussprache der Radikalen.

Sehe ich das nun richtig so, dass ich vom Prinzip aus her alles in Kana schreiben könnte? Die Kanjis brauche ich dann nur (wenn ich die Basis irgendwann auswendig kann) um vom Zeichen direkt auf den Begriff zu kommen (quasi als Bild) und nicht erst vom Satzinhalt her (wie in der Sprache?)

Ich sehe schon, dass wird noch sehr lustig grins
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 31.07.11 21:38 von Yasara.)
31.07.11 21:31
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Aenea


Beiträge: 127
Beitrag #7
RE: how to: Kanji und andere Fragen
Das "日" verliert einfach sein hinteres chi. (Siehe auch: Thread-Frage-zu-日-in-seiner-Verwendung-bei-日本)
Jedes Kanji hat mehrere Aussprachen, welche man wann verwendelt, muss man einfach lernen. Das hat nichts mit den Kana zu tun. Auch wenn du alle Kanji mit Kana umschreiben kannst, also auch komplette Texte nur in Kana schreiben kannst. Das ist aber etwas unübersichtlich. Die Kanjis werden immer noch gebraucht, um sich unmissverständlich in Texten zu verständigen, da es sehr viele gleich klingende Worte gibt. Es wurde nach dem 2. Weltkrieg angeblich versucht die Sprache in Romanji zu schreiben, aber das hat sich nie durchgesetzt (und glaube ich auch gar nicht richtig funktioniert).
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 01.08.11 07:32 von Aenea.)
01.08.11 07:31
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
how to: Kanji und andere Fragen
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
cats Fragen cat 36 3.717 16.11.18 21:15
Letzter Beitrag: cat
Fragen über Fragen, mal wieder Pytroxis 2 194 07.11.18 20:36
Letzter Beitrag: Morienus
Die klassischen Fragen Kael 23 2.549 12.07.18 09:17
Letzter Beitrag: yamaneko
Fragen von Dorrit Dorrit 19 2.203 16.04.18 22:04
Letzter Beitrag: torquato
Kennt ihr Kanji abc & gutes Wörterbuch??? Tsukuyomi 5 672 09.07.17 15:05
Letzter Beitrag: DigiFox