Antwort schreiben 
japanischer Wahn nach weissen Slips
Verfasser Nachricht
Anonymer User
Unregistriert

 
Beitrag #61
RE: japanischer Wahn nach weissen Slips
:l0a_d1v: Beitrag von:"chikan" Auch für Nicht-Fetischisten wie "mich" ist das Thema interessant. Weisse Slips kommen aber nicht so schäbig wie Strings rüber oder? Eigentlich ganz normal.
Ich kann mir nicht vorstellen wie man nur auf sowas stehen kann.
weisse Sliiiiiipppppsssss!
weisse weisse Slippippislips!!
aiiaiaiaiaiiii!!! *leeeechtzzz* cool
25.08.04 16:54
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
chiisai hakuchoo


Beiträge: 530
Beitrag #62
RE: japanischer Wahn nach weissen Slips
Zitat:@chiisai hakuchoo:
Hab dich doch gar nicht gemeint. Mir fiel nur plötzlich auf, dass meine Beiträge so wirken, als lechze ich nach spärlich bekleideten Muskelpaketen. rot Das trügt aber!!!!!!!!! (Sag ich mal so.) Dein Chippendale-Motiv hab ich nur als sehr passend aufgegriffen.

Sorry, das hat meine empfindliche Seele dann wohl etwas falsch aufgefaßt und mal wieder viel zu persönlich genommen. rot

Eine fremde Sprache zu beherrschen knüpft ein Band zwischen den Menschen, das ohne dieses Wissen niemals existieren könnte.
www.edition-ginga.de
25.08.04 17:19
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
X7Hell


Beiträge: 671
Beitrag #63
RE: japanischer Wahn nach weissen Slips
erstellt von Denkbär am 24.08.2004 14:41:
Zitat:Tja, was soll ich sagen. Mich stört, dass es hier bei 'weissen Slips' automatisch um die Unterwäsche des weiblichen Geschlechts geht. Nicht nur in Aika fällt auf, dass die Damen mal gerade ein längeres Shirt tragen mit (gerade noch) dem obligatorischen Slip darunter, während die Männer drumherum in antarktisch-geeigneter Kleidung zu sehen sind. Mir gehen auch gewisse Musikvideos im Kopf herum. Männer: Turnschuhe, mindestens 3 Paar Socken, weite Hosen, mehrere Pullover, Sportjacke, Sonnenbrille und Mütze. Frauen: ein paar Flecken Stoff, strategisch plaziert, damit das Video noch zugelassen wird.
In Musikvideos kriegt man aber durchaus auch viel männliche nackte Haut zu sehen. Genauso wie männliche Interpreten ihre Videos mit leichtbekleideten Damen ausstaffieren, dekorieren auch weibliche Rap und R'n'B Künstlerinnen ihre mit entsprechenden Tänzern. Mal davon abgesehen, daß auch viele männliche Künstler sehr zeigefreudig sind. Frauen kaufen auch Platten.
Und das was du beschrieben hast, gibt es auch genau umgekehrt, in "Red Light Special" von TLC gibt es Szenen wo die Mädels in langen Klamotten, also ohne Haut zu zeigen, gangsterlike am Pokertisch sitzen, und von Jungs in Unterwäsche bedient werden.
Fazit: Weniger rausgehen, und auch mal fernsehen.

Was die Faszination für Slips in Japan angeht, dort sind photorealistische Darstellungen von Genitalien verboten und müssen ausgepixelt werden. Da man eh nie was zu sehen kriegt, können die Mädels die Höschen also eigentlich auch gleich anlassen. Der einzige Unterschied ist, daß die Höschen nicht kariert sind, und man sich wenigstens noch vorstellen kann, was darunter verborgen bleibt.
Das erklärt vielleicht auch diesen Fetisch des Panchira (auf deutsch Panty Shots), der Anblick eines Höschens ist für japanisches erotisches Empfinden praktisch dasselbe wie der Anblick einer nackten Vagina bei uns.
Der unterstellte Zusammenhang zu Pädophilie erschließt sich mir hierbei also nicht so ganz.

Was die geposteten Bilder angeht, die sind ja bestätigterweise Fakes. Echte See-Through Pants, aus leicht transparentem Material, gibts wie Miki schon erwähnt hat in Japan, aber auch bei uns. Der See-Through Effekt ist da natürlich dezenter als bei einem Aufdruck.
Solche Aufdrucke könnte es als Scherzartikel vielleicht geben, gibt ja auch bei uns derartige T-Shirts mit nackten Brüsten drauf, aber die Geschichte, daß das der letzte Schrei in Japan sein soll, ist eine Ente.
26.08.04 10:36
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Botchan


Beiträge: 642
Beitrag #64
RE: japanischer Wahn nach weissen Slips
Auch wenn ich Dir in vielem zustimmen würde, so halte ich doch "der Anblick eines Höschens ist für japanisches erotisches Empfinden praktisch dasselbe wie der Anblick einer nackten Vagina bei uns" für äußerst spekulativ.

Abgesehen davon, daß Du wohl eher Vulva als Vagina meintest (im Zweifel siehe Fremdwörterbuch), halte ich es für ausgeschlossen, daß sich durch welche Zensurmaßnahmen auch immer der erotische "Geschmack" des männlichen Teils eines Volkes von "Wohlgefallen an den nackten Tatsachen" auf "Wohlgefallen an weißen Höschen" "umpolen" läßt. Ich halte es für eine nicht sehr glaubwürdige Erklärung, daß männliche Japaner deswegen auf weiße Unterhosen abfahren, weil sie angeblich keine ungepixelten Geschlechtsteile zu sehen bekommen. (Wer als Japaner so etwas sehen will, schaltet mal schnell das Internet an. Pornos kennen keine Grenzen - im Unterschied zur japanischen Zensur.)

Außerdem dürfte sich die Höschen-Vorliebe bei Japanern, die eine Frau/Freundin/Geschlechtspartnerin haben, dann ja doch recht schnell wieder abbauen. Oder ist das dann konditioniert?

Wie gesagt, ich stimme Dir in vielem zu, aber Deine "Erklärung" der Slip-Vorliebe halte ich für nicht besonders stichhaltig.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 26.08.04 12:17 von Botchan.)
26.08.04 12:09
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
chiisai hakuchoo


Beiträge: 530
Beitrag #65
RE: japanischer Wahn nach weissen Slips
Hat eigentlich mal jemand daran gedacht, wie diese Bilder eigentlich entstehen? Klar sind es fakes, die Höschen sind per Computer aufgemalt, aber die Bilder stammen von echten Frauen, die - aller Voraussicht nach ohne ihr Wissen - fotografiert wurden. Das allein geht schon viel zu weit in die Intimsphäre, ich würde es sogar als Mißbrauch bezeichnen, auch wenn das Opfer es vermutlich nie mitbekommt.

Foto-Handys machen diese Form des Mißbrauchs sehr einfach, und es ist meines Wissens nach gerade in Japan und Korea ein sehr großes Problem, weil man die Täter praktisch nie erwischt. Je kleiner die Handys werden, desto leichter geht´s.

Hier geht es also nicht nur um die Vorliebe für weiße Slips. Wenn jemand auf sowas steht, ist das völlig okay, das ist weder krankhaft noch pervers, eigentlich ist es noch nicht mal Fetischismus. Wenn sich jemand Zeitschriften oder von mir aus auch Wäschekataloge ansieht, um seinen Spaß zu haben, dann ist das auch okay, denn die Frauen lassen sich für sowas ablichten oder sollten zumindest damit rechnen. Wenn aber eine Frau irgendwo an der Kasse steht und damit rechnen muß, daß sie heimlich fotografiert und für solche teils pornografischen (nicht die hier abgebildeten, aber auf diese Weise entstehen auch ganz andere fakes) Bilder mißbraucht wird, dann geht das entschieden zu weit!

Eine fremde Sprache zu beherrschen knüpft ein Band zwischen den Menschen, das ohne dieses Wissen niemals existieren könnte.
www.edition-ginga.de
26.08.04 12:16
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Botchan


Beiträge: 642
Beitrag #66
RE: japanischer Wahn nach weissen Slips
Ja, Schwänchen, ich stimme Dir vorbehaltlos zu - zu mindestens 150 Prozent. Ich fürchte nur, daß Beiträge, die in Richtung Moralvorstellungen bzw. Hinweise auf sexuelle Belästigung, Unterdrückung, Ausbeutung usw. gehen, hier alsbald wieder mit Alice-Schwarzer-Links niedergeknüppelt werden.


(Zum Punkt Fetischismus... Fetischismus ist es durchaus: Fetischismus definiert sich dadurch, daß jemand durch einzelne Aspekte des Partners - also nicht völlig gleichmäßig durch dessen gesamte Person - sexuell erregt wird. Es gibt auch Hand-, Busen-, Fuß-, Handschuh-, Haar-, Gesäß-, Parfüm- usw. -Fetischismus. Wenn jemand also merkt, daß es für ihn einen starken Reiz darstellt, wenn eine Frau ein weißes Höschen anhat, dann ist er - laut Definition - ein Fetischist... da kann er machen, was er will. Aber natürlich ist Fetischismus nicht per se eine Krankheit. Die meisten Menschen haben irgend einen Fetisch oder irgendwelche Fetische.)
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 26.08.04 12:45 von Botchan.)
26.08.04 12:26
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
chiisai hakuchoo


Beiträge: 530
Beitrag #67
RE: japanischer Wahn nach weissen Slips
Zitat:Ja, Schwänchen, ich stimme Dir vorbehaltlos zu - zu mindestens 150 Prozent. Ich fürchte nur, daß Beiträge, die in Richtung Moralvorstellungen bzw. Hinweise auf sexuelle Belästigung, Unterdrückung, Ausbeutung usw. gehen, hier alsbald wieder mit Alice-Schwarzer-Links niedergeknüppelt werden.

Der Gedanke ist mir auch schon gekommen, und ich hatte auch darüber nachgedacht, zu erwähnen, daß ich die Emma NICHT abonniert habe und mich auch nicht als Feministin bezeichnen wollte. Ich hab es absichtlich nicht getan, weil man keine Feministin sein muß, wenn man Wert auf seine Intimsphäre und den Schutz derselben legt, eigentlich halte ich das für selbstverständlich. Gut, daß du es trotzdem angesprochen hast.

Zitat:(Zum Punkt Fetischismus... Fetischismus ist es durchaus: Fetischismus definiert sich dadurch, daß jemand durch einzelne Aspekte des Partners - also nicht völlig gleichmäßig durch dessen gesamte Person - sexuell erregt wird. Es gibt auch Hand-, Busen-, Fuß-, Handschuh-, Haar-, Gesäß-, Parfüm- usw. -Fetischismus. Wenn jemand also merkt, daß es für ihn einen starken Reiz darstellt, wenn eine Frau ein weißes Höschen anhat, dann ist er - laut Definition - ein Fetischist... da kann er machen, was er will. Aber natürlich ist Fetischismus nicht per se eine Krankheit. Die meisten Menschen haben irgend einen Fetisch oder irgendwelche Fetische.)

Eine gewisse Form von Fetischismus ist es sicher, wenn jemand bestimmte Dinge bevorzugt, aber ich denke, ein Slip hat ohnehin etwas Erotisches, wenn es sich nicht gerade um einen Liebestöter handelt, der mit seinem Volumen schon eine halbe Waschmaschine ausfüllt. Wenn sich jemand Babykleidung anzieht, einen Schnuller in den Mund steckt und sich in den Laufstall setzt, dann ist das schon um einiges krasser, und das würden wohl nur wenige so offen zugeben wie die Vorliebe für erotische Kleidungsstücke.

Aber Fetischismus ist völlig okay, und wenn jemand beim Anblick von eigentlich harmlosen Anime seinen Spaß hat, dann ist dagegen auch nichts einzuwenden. Das Problem, das ich eben mit diesen Bildern habe, ist die Tatsache, daß die "Darstellerinnen" keine Möglichkeit hatten, sich dafür oder dagegen zu entscheiden, daß sie es noch nicht einmal wissen.

Eigentlich kann ich noch nicht einmal diejenigen verurteilen, die sich diese Bilder ansehen, sondern die die sie machen, obwohl ich selbst immer noch diese Illusion von einer gewissen Fairneß und Gerechtigkeit habe. Daher würde mein schlechtes Gewissen keine anderen Gefühle zulassen, wenn ich mir heimlich gemachte Bilder ansehe, die mich eigentlich in irgendeiner Weise ansprechen würden.

Eine fremde Sprache zu beherrschen knüpft ein Band zwischen den Menschen, das ohne dieses Wissen niemals existieren könnte.
www.edition-ginga.de
26.08.04 13:14
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
X7Hell


Beiträge: 671
Beitrag #68
RE: japanischer Wahn nach weissen Slips
@Botchan
Zitat:Abgesehen davon, daß Du wohl eher Vulva als Vagina meintest (im Zweifel siehe Fremdwörterbuch),
Ich wollte zuerst M****i schreiben, habe mich dann aber doch für ein gewählteres Wort entschieden. Ich dachte, Vagina sei das allgemeine Wort um das weibliche Genital als ganzes zu bezeichnen (und damit eine geeignte Alternative zu obigem Ausdruck), aber wie dein Hinweis und Nachschlagen im Wörterbuch ergeben haben, ist dem nicht so. Naja, wieder was dazugelernt.
Zitat:Auch wenn ich Dir in vielem zustimmen würde, so halte ich doch "der Anblick eines Höschens ist für japanisches erotisches Empfinden praktisch dasselbe wie der Anblick einer nackten Vagina bei uns" für äußerst spekulativ.
Eigentlich habe ich nur paraphrasiert, was mir Japaner erklärt haben (und dabei vielleicht auch eigene Interpretationen dazugemischt), aber du hast recht, in der Formulierung ist die Aussage zu verallgemeinernd. Ich meinte sie allein im Kontext von photographischen Erotika. Also, die Abbildung eines Slips ist in ihrer Wirkung in etwa gleichzusetzen mit der der Abbildung einer Vulva bei uns.
26.08.04 20:05
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Koorineko


Beiträge: 913
Beitrag #69
RE: japanischer Wahn nach weissen Slips
Bleiben wir doch Japanisch:
Das japanische Wort ist "manko" ^^;
27.08.04 00:16
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
chiisai hakuchoo


Beiträge: 530
Beitrag #70
RE: japanischer Wahn nach weissen Slips
Zitat:Bleiben wir doch Japanisch:
Das japanische Wort ist "manko" ^^;

Stimmt, das hätte auch den Vorteil, daß gewisse User mit gewissen Vorlieben nach Eingabe gewisser Begriffe NICHT auf dieses Netzwerk stoßen. Genau aus dem Grund bin ich mit gewissen (tschuldigt die ständigen Wiederholungen...) nämlich eher vorsichtig.

Eine fremde Sprache zu beherrschen knüpft ein Band zwischen den Menschen, das ohne dieses Wissen niemals existieren könnte.
www.edition-ginga.de
27.08.04 06:07
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
japanischer Wahn nach weissen Slips
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
japanischer Forscher aktuell im oe1 ORF yamaneko 0 71 07.07.18 09:13
Letzter Beitrag: yamaneko
Suche nach Protagonisten für das Fernsehformat 'Galileo' BWeissMuc 2 275 02.01.18 19:29
Letzter Beitrag: Yano
Einladung nach Japan von Japanerin charlie7694 3 329 28.11.17 13:57
Letzter Beitrag: Mayavulkan
Japanischer Lesekreis - Organisationsthread Katatsumuri 21 1.691 13.10.16 16:14
Letzter Beitrag: moustique
Japanischer Kumpel ist sauer? Why? 5 1.127 11.04.15 09:51
Letzter Beitrag: Woa de Lodela