Antwort schreiben 
kanji pict-o-graphix
Verfasser Nachricht
Botchan


Beiträge: 642
Beitrag #41
RE: kanji pict-o-graphix
@Anonymer User
Zitat:ich bin nicht begeistert.
Das ist Dein gutes Recht. Niemand wird Dich überreden oder gar zwingen wollen, das Buch zu kaufen.
Zitat:Ich warte immernoch auf einen Erfolgsbericht von jemandem, der sich das Buch geschnappt hat und ohne Probleme von vorne bis hinten durchgelernt hat.
Wieso? Sind wir hier in der Bringschuld?
Zitat:Ich höre immer nur von Leuten die begeistert sind aufgrund eines Zufallsfundes, eines Tips, etc... das sind auch meist Leute, die zuvor noch keine Kanji kannten.
Dann lies Dir bitte z. B. meine Beiträge zum Buch hier durch. Ich kannte schon vorher Kanji und auch diverse andere Bücher/Methoden. Übrigens: Was ist schlecht an Zufallsfunden oder Tips?
Zitat:Aber diese Dinge wie der "stoppende Polizist", das gute alte Baum-Hain-Wald- Spielchen... kennt ja nun jeder.
Ja, und? Warum soll man Dinge, die einfach gut sind, auf Teufel-komm-raus anders machen? Ist doch ok, wenn Bewährtes weiterhin genutzt wird. Und wenn man mit dem Kanji-Lernen erst anfängt, kennt man auch diese Dinge sicher noch nicht.
Zitat:nach gut der Hälfte der Kanji hat sich dieses System erschöpft.
Nicht das System, sondern vielleicht die Phantasie des Autors. Aber das Buch hat ja auch gar nicht den Anspruch, ALLE Kanji zu lehren, sondern will einen Einstieg (!) in die Welt der Kanji bieten... und zwar nicht den einzig möglichen, sondern eben EINEN von vielen. Welchen Weg man selbst gehen will, muß man selbst ausprobieren. (Zu genau diesem Punkt paßt z. B. auch mein Posting aus diesem Thread, 2. Seite ganz oben).

Ich kann nur wiederholen: MIR hat das Buch gefallen und genützt.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 11.05.04 21:40 von Botchan.)
11.05.04 21:02
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Mangus


Beiträge: 254
Beitrag #42
RE: kanji pict-o-graphix
Ryu, es bleibt einem nichts anderes übrig, als beide Lesungen zu lernen. Hilfreich finde ich es, wenn man sich die Lesungen immer irgendwie schematisch merkt - wie hier ON oben (groß), kun unten (klein).

Falls jemand Fragen hat, lege ich auch auch noch mal eine Seite auf den Scanner, die nicht bei Amazon ist.

Baustelle
12.05.04 10:48
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
charmelos


Beiträge: 33
Beitrag #43
RE: kanji pict-o-graphix
Ich wollte diesen Thread nutzen, um allen, die die pict-o-grafix Bücker nicht haben davon abzuraten sich "kana pict-o-graphix" zu kaufen. Zum einen sind im "kanji pict-o-grafix" alle kana hinreichend erklärt drin - zum anderen ist es meiner Ansicht nach nicht sinnvoll, kana über Assoziationen mit Gegenständen zu lernen.
Kana sind sinnleere Zeichen, die einzig eine phonetische Bedeutung haben. Wenn man Kana nach dem pict-o-grafix Konzept lernt, kann es leicht passieren, daß man einsilbige Worte oder Partikeln falsch übersetzt, weil die Assoziation sich tiefer im Gedächnis verankert als die phonologische Gestalt des kana.
Dazu gibts überigens ein sehr interessantes Buch:
Florian Coulmas "Über Schrift", Suhrkamp Wissenschaft 1981. ISBN 3-518-07978-6

Caelum non animum mutant qui trans mare currunt.
09.06.04 19:50
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Lucy


Beiträge: 17
Beitrag #44
RE: kanji pict-o-graphix
hallihallo zwinker
um mich mal kurz einzubringen- ich besitze das Buch ebenfalls und bin auch ziemlich begeistert. Aber welches Buch ich auch ziemlich genial finde, ist:
"Nicht überall schreibt man mit ABC"- dort wird die Herkunft oder die Begründung für die Gestaltung des Kanjis erzählt
Allerdings sind es nur ca. 150 Kanjis und natürlich sehr einfache (auch Piktogramme). Ich als Kanji Anfänger rot fand es sehr hilfreich, ein Gefühl für die Kanjizusammensetzung zu bekommen. Es ist einfach und unterhaltsam geschrieben und wer (besonders absolute Anfänger mit Null Vorkenntniss- auf Aussprache oder Grammatik wird nicht eingegangen) mal 16 euro übrig hat, der kann ruhig mal einen Blick riskieren zwinker
14.07.04 16:11
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
chiisai hakuchoo


Beiträge: 530
Beitrag #45
RE: kanji pict-o-graphix
Ich habe eben mal einen Blick über den großen Teich geworfen und bei amazon.com in das Buch hineingeschaut. Ich werde es auf jeden Fall kaufen und - da bin ich ziemlich sicher - mit demselben Enthusiasmus durchackern, mit dem ich immer noch Japanisch lerne.

Die Zeichnungen sind hervorragend gelungen, sehr einprägsam, nebenbei amüsant und durch und durch amerikanisch, was ich persönlich ganz witzig finde. Besonders gut gefällt mir das "u", das durch ein Männchen dargestellt wird, das einen Baseball mit ziemlicher Wucht in den Bauch bekommt und ein unmissverständliches Uuuuuh! ausstößt. Dieses Zeichen werde ich schon jetzt nie wieder vergessen.

Was charmelos über diese Art Kana zu lernen gesagt hat, hat durchaus Hand und Fuß. Ich hatte das selbst nicht bedacht, aber wenn man im Kopf das Bild hat, dann sollte dieses Bild auch der Bedeutung entsprechen, was ja nun bei Kana keinesfalls gegeben ist. Aber das hängt wieder vom Einzelnen ab, ob er das auseinanderhalten kann, nicht nur bewusst, sondern vor allem unbewusst. Ich denke schon, dass ich es kann, werde mich aber trotzdem auf das "Kanji-pict-o-graphix" beschränken, zumindest vorläufig.

Ich frage mich aber, warum einige so darauf herumhacken, dass dieses Buch "nur" 1200 Zeichen umfasst... Der Langenscheidt beinhaltet nur rund 600 Zeichen, aber dafür ist es eben kein Wörterbuch, sondern ein Lehrbuch. Um Kanji nachzuschlagen, sollte man sich zusätzlich ein Wörterbuch zulegen. Wer nach japanischer Methode lernt, indem er das Kanji immer wieder ansieht und zeichnet, dem ist mit dem Wörterbuch allein natürlich gedient, aber zu dieser Fraktion gehöre ich nicht, dafür blüht meine Phantasie vermutlich zu sehr...

Was die Frage nach Erfolgsberichten betrifft, so ist doch eigentlich jedes Loblied ein Erfolgsbericht, denn wenn jemand von dem Buch begeistert ist, dann hat es doch wohl funktioniert, oder nicht?

Im Englischen muss man natürlich ziemlich fit sein, damit die Begriffe geläufig sind. Wenn ich mich aber auf dem Markt für japanische Lehrbücher so umsehe, dann stelle ich fest, dass man ohnehin ziemlich eingeschränkt ist, wenn man sich auf deutsche Bücher beschränkt. Zwei Beispiele sind eben dieses Buch und "Breaking into Japanese" Literature. Zu beiden gibt es meines Wissens nach kein deutsches Gegenstück. Ich persönlich lerne ohnehin ganz gerne mit englischen Büchern, weil ich dadurch meine mühsam erarbeiteten Englischkenntnisse nicht ganz hinten in der Schublade vergraben muss. Für alle anderen gilt: Ganz schnell Englisch lernen und dann die Lehrbuch-Sammlung ordentlich aufstocken grins

Eine fremde Sprache zu beherrschen knüpft ein Band zwischen den Menschen, das ohne dieses Wissen niemals existieren könnte.
www.edition-ginga.de
15.07.04 13:19
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
kanji pict-o-graphix
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
Kana & Kanji-Übungsblätter gesucht Shino 10 6.708 10.09.18 09:36
Letzter Beitrag: Phil.
Rezension zu Kanji und Kana Hellstorm 22 5.529 25.06.18 06:38
Letzter Beitrag: Phil.
Kanji Dictionary Kickstarter Nemi 2 217 30.05.18 18:07
Letzter Beitrag: FelixH
Niveauabsenkung in Japanischen Grundschul-Kanji-Lehrbüchern? adv 2 2.093 02.09.17 09:09
Letzter Beitrag: adv
World of Kanji von Alex Adler Oda Nobunaga 0 394 27.07.17 20:03
Letzter Beitrag: Oda Nobunaga