Antwort schreiben 
Anime und Manga - Teil der Kultur Japan?
Verfasser Nachricht
Botchan


Beiträge: 642
Beitrag #21
RE: Anime und Manga - Teil der Kultur Japan?
Hier [ http://de.wikipedia.org/wiki/Manga ] gibt's neben geschichtlichen auch viele andere Informationen zu Manga... oder hier [ http://www.manga-geschichte.de/ ]... oder...
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 16.09.04 09:08 von Botchan.)
16.09.04 09:07
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Ex-Mitglied (bikkuri)
Unregistriert

 
Beitrag #22
RE: Anime und Manga - Teil der Kultur Japan?
Zum Thema "Kultur" gibt es ein paar vorzügliche Essays.

Zum Download:
http://www.lrz-muenchen.de/~ls_nassehi/l...assehi.pdf
(Ein sehr verschiedene Sichtweise des inflationären und fast metaphysischen Begriffs "Kultur")

In Buchform:
BAECKER, Dirk 2000: Wozu Kultur?, Berlin
(Essaysammlung)
16.09.04 14:10
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Anonymer User
Unregistriert

 
Beitrag #23
RE: Anime und Manga - Teil der Kultur Japan?
Zitat:Gerade daran, wie wir sterben (sollen), kann man heute
„Subjektivierungsstrategien“ erkennen, die Domestikation eines Prozesses nämlich,
der sich einem kontrollierenden Zugriff letztlich entzieht. Deshalb bleibt im Hinblick
auf politische Forderungen auch kaum mehr zu sagen, als für mehr palliative
Betreuungsformen einzutreten und Räume entstehen zu lassen, in denen Sterbende
sterben können – mit möglichst wenig Schmerzen und unter Bedingungen auf der
Höhe der technischen Möglichkeiten.
Uaah da bekomm ich Bauchschmerzen bei [Bild: xsmile.gif]

Habt dank für die Links, werd mich mal durchlesen ^^
16.09.04 14:58
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
X7Hell


Beiträge: 671
Beitrag #24
RE: Anime und Manga - Teil der Kultur Japan?
@FF7Cayn
Das Manga ein Bestandteil japanischer Kultur sind, versteht sich von selbst, und bedarf eigentlich keiner Diskussion.
Anscheinend ist dir dieser Punkt aber deshalb wichtig, weil du glaubst, aus dem Wort Kultur Anspruch ableiten zu können. Von daher begehst du dasselbe Mißverständnis wie atomu.
Genausowenig lassen sich jetzige Manga irgendwie aufwerten, indem man sie mit ihren historischen Vorreitern in Verbindung bringt. Natürlich stehen Manga in einer Tradition, aber wer sich heute z.B. mit Film beschäftigt, wird seinen Vorläufer, die magische Laterne, auch nur bestenfalls am Rande behandeln.
Das Stigma was Manga anlastet, ist das es ein Medium nur für Kinder und Jugendliche ist. Oder für wenig Gebildete, denn von Erwachsenen erwartet man, daß sie "richtige" Bücher lesen. Daran ändert sich auch nichts, wenn man darauf hinweist, daß es Teil der Kultur ist, oder daß es diese Kultur schon seit langer Zeit gibt.
Versteh mich nicht falsch, ich stimme mit dir grundsätzlich überein, daß Manga besser sind als ihr Ruf, aber die beiden oben genannten Argumente sind für mich genau der falsche Weg um das zu zeigen.
@Botchan
Inwiefern ist Doraemon denn ein Lehrmanga? Das würde mich schon interessieren. Zwar gilt Doraemon genauso wie die Manga von Tezuka Osamu als empfehlenswerte Jugendliteratur in Mangaform, hat also einen guten Ruf, aber Lehrmanga halte ich für übertrieben.
Was den Wikipedia-Artikel angeht, da stehen auch solche Versuche drin, Manga durch Tricks aufzuwerten, z.B. daß Tezuka Arzt gewesen sein soll. Tatsächlich hat er sein Medizinstudium abgebrochen, um professioneller Mangaka zu werden. Müßte das endlich mal ändern, aber einen anständigen Eintrag zu schreiben artet immer ziemlich in Arbeit aus.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 16.09.04 15:39 von X7Hell.)
16.09.04 15:39
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Botchan


Beiträge: 642
Beitrag #25
RE: Anime und Manga - Teil der Kultur Japan?
Zitat:Inwiefern ist Doraemon denn ein Lehrmanga?

Insofern, daß die Doraemon-Figur benutzt wird, um in ihrer Funktion als quasi Alleskönner-Superkatze den gestrengen, aber auch wieder witzigen Wissensvermittler in zig Übungs- und Pauk-Büchern für Schulkinder zu mimen.

Natürlich spreche ich jetzt nicht von den Fernsehfilmchen mit Doraemon, sondern von seiner Vermarktung in unzähligen didaktischen Materialien. Ich besitze auch selbst einige Doraemon-Lehrbücher. Und wahrscheinlich gibt es nur wenige japanische Kinder, die das nicht tun...

Zum Beispiel:

[Bild: doraemonnokanjijiten.jpg]

Das Bild stammt aus folgendem Thread [ showthread.php?tid=1747]... aber es gibt nicht nur Kanji-Lernbücher mit Doraemon, sondern wirklich Bücher zu allen Themen, die man sich vorstellen kann... auch etliches, was nie und nimmer Schulstoff ist.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 16.09.04 15:58 von Botchan.)
16.09.04 15:50
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Anonymer User
Unregistriert

 
Beitrag #26
RE: Anime und Manga - Teil der Kultur Japan?
Zitat:Anscheinend ist dir dieser Punkt aber deshalb wichtig, weil du glaubst, aus dem Wort Kultur Anspruch ableiten zu können.
Öhm, nö. grins

Zitat:Das Stigma was Manga anlastet, ist das es ein Medium nur für Kinder und Jugendliche ist. Oder für wenig Gebildete, denn von Erwachsenen erwartet man, daß sie "richtige" Bücher lesen. Daran ändert sich auch nichts, wenn man darauf hinweist, daß es Teil der Kultur ist, oder daß es diese Kultur schon seit langer Zeit gibt.

Nun jede Form von Bild un Text trägt auf seine eigene Art der Geschichte bei.
Mir ging es eher darum, was Manga in der Vorzeit ausgemacht hat, und wie es dazu kam, das Manga heute das ist wie es ist.
Sowohl als auch, ob es dadurch bedingt ist, das Manga ein Teil der Kultur Japans ist.
Ich hab den Thread keineswegs gestartet um irgendwas in den Himmel zu loben.

Ich seh Manga auch nicht als geistige Weiterentwicklung an, sondern eher als geistige Freiheit zwinker
16.09.04 15:55
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
X7Hell


Beiträge: 671
Beitrag #27
RE: Anime und Manga - Teil der Kultur Japan?
@Botchan
Es gibt natürlich Lehrmaterialien, die die Beliebtheit von Doraemon ausnutzen (das hätte ich dir auch ohne Link geglaubt), aber Doraemon an sich ist kein Lehrmanga.
16.09.04 16:10
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Botchan


Beiträge: 642
Beitrag #28
RE: Anime und Manga - Teil der Kultur Japan?
Wie Du meinst.
16.09.04 16:15
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
atomu


Beiträge: 2.664
Beitrag #29
RE: Anime und Manga - Teil der Kultur Japan?
Zitat: @atomu
Ich würde es nett finden, wenn du zugeben würdest, daß FF7Cayn recht hatte, und du nicht.
Es geht nicht darum, wer recht hat. Er hat Recht. Ich habe Recht.

Zitat: Man kann Wörter nicht einfach so definieren, wie es einem paßt...
Genau das wollte ich ja vermeiden. Deshalb habe ich meiner subjektiven Auffassung von "Kultur" eine objektivere Definition gegenübergestellt. Und wie du inzwischen bemerkt hast, impliziert FF7Cayn in seinem "Kultur"-Verständnis auch einen gewissen Anspruch und der war auch in seinen ersten Beiträgen zwischen den Zeilen zu lesen. Und jetzt wurde hier versucht, das ganze Genre "Manga" auf eine Stufe mit Werken von Hokusai oder französischen Impressionisten zu stellen. Dagegen wehre ich mich als hauptberuflich Kulturschaffender. Es gibt wie gesagt selbstverständlich künstlerisch wertvolle Manga, sonst wäre ich nicht atomu...

正義の味方
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 16.09.04 16:49 von atomu.)
16.09.04 16:48
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Anonymer User
Unregistriert

 
Beitrag #30
RE: Anime und Manga - Teil der Kultur Japan?
Nun mir ist bewusst das man ein Dragonball Manga nicht mit einem Atomu Manga vergleichen kann, aber irgendwie hat sich alles daraus ethabliert.

Mir gehts nicht darum einen Picasso mit einem Bild meiner kleinen Schwester gleichzusetzen.

Der 15 Bändige Hokusai ist doch eine Art vorreiter für die danach kommenden Manga oder etwa nicht?

Genauso wie die Hölenmalerei ein vorreiter von Geschichtlichen überlieferungen ist.

Ich will nicht vergleichen, sondern verbinden.

Vieleicht hab ich es auch Falsch ausgelegt.

Daher nochmal meine Frage:
Hat sich die Heutige Manga / Anime Kultur aus den Anfängen solcher Werke wie von Hokusai entwickelt, oder ist das alles nur eien Phase und eine Marktentwicklung um Geld zu scheffeln.

Hat Manga und Anime einen Kulturellen Wert in Japan, oder ist das lediglich nur Tinte auf Papier? Bzw. Druckfarbe auf Papier.

Hat Manga une Anime in der Kultur Japans zu irgendwas beigetragen, oder ist es nur ein beiläufer?
16.09.04 17:15
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Anime und Manga - Teil der Kultur Japan?
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
Manga und Goethe yamaneko 0 215 27.02.18 15:16
Letzter Beitrag: yamaneko
Suche Buchtipp etc. über Aktuelle Kultur Jabadu 4 1.044 01.09.15 14:09
Letzter Beitrag: cat
Sprache, Kultur und Geschichte restfulsilence 3 945 28.06.14 13:54
Letzter Beitrag: restfulsilence
Kultur Japans Michster 10 3.745 28.07.11 20:19
Letzter Beitrag: Michster
Kultur Westjapan VS. Ostjapan U^o^U 2 1.686 28.07.11 17:12
Letzter Beitrag: U^o^U