Antwort schreiben 
Den Sinn von Kanji noch nicht verstanden?
Verfasser Nachricht
yamaneko


Beiträge: 2.705
Beitrag #21
RE: Den Sinn von Kanji noch nicht verstanden?
(18.03.14 10:16)yamaneko schrieb:  Die Freude beim Kanjilernen und dabei die Übungsbögen auszufüllen war groß, das Prüfungsergebnis sehr gut nach drei Jahren, das Lesen und Übersetzen hat bei mir aber gelitten und nach einer Pause von 20 jahren konnte ich feststellen, dass noch 300 Kanji sicher für eine Prüfung vorhanden wären, dass das Wiedererlernen an der Motivation scheiterte und dass die Vokabeln in allen Sprachen länger gespeichert waren, auch nach großen Pausen, durch die Ähnlichkeit mit anderen europäischen oder slawischen Sprachen.
Trotzdem betrachte ich Japanisch nicht als verlorene Zeit, es hat Freude gemacht als Seniorenstudentin mit netten Kollegen und Lektoren..grins

Aber darüber, wie ich gelernt habe, habe ich oft geschrieben und mit anderen verglichen. hoho

Und jetzt sind wieder ein paar Monate vergangen und ich muss leider feststellen, dass der Verlust von Dingen, die ich einmal gut beherrscht habe, viel rascher vor sich geht, als ich befürchtet hatte. Ich zähle gerne die Sprachen auf, in denen ich Prüfungen gemacht habe, aber ich sage dazu, dass es sich um Polyglott-Prahlerei handelt, denn es ist sogar mein Spanisch nach dem Höhepunkt mit der DELE-Superior-Prüfung vor 14 Jahren (im Jahr 2000) entsetzlich schlecht geworden.
Da ich im Forum eine schöne Zeit verbracht habe, lese ich gerne gelegentlich wieder einige Zeit neue Beiträge und freue mich, wenn ich einen Beitrag von mir dabei finde. Und heute habe ich notiert:
https://www.erin.ne.jp/en/lesson01/index.html
falls ich Lust haben sollte, Japanisch zu wiederholen und mit Tschechisch eine Pause zu machen, [weil die 20 CD Schwejk, der brave Soldat (Ausgabe zum 100 Jahr- Gedenken an den Beginn des ersten Weltkrieges) doch mit dem Originaltext und Übersetzung noch immer viel Zeit in Anspruch nimmt].
Es hat mich heute der Beitrag #8 besonders interessiert mit den vielen Links zur Schrift und zur Aussprache:
RE: Japanisch sprechen lernen, nicht schreiben
Ich habe 1980 den sehr teuren Linguaphon Fernkurs gekauft und zu lernen begonnen. Da wurde auf japanische Schrift verzichtet, aber ich war bald verzweifelt, weil ich mir gleichlautende Vokabeln ohne Kanji nicht merken konnte, weshalb ich zunächst aufgegeben habe. Aber ich wollte Japanisch lernen daher habe ich inskribiert 1984. Die letzte Prüfung habe ich 1988 gemacht und dann beschlossen, das Vergessen zu überprüfen nach 20 Jahren Pause!)
"Wie ein Kind lernen" kann man, wenn man mit bemühten Eltern in japanisch sprechender Umgebung lebt. Als Erwachsener in einem Hotelzimmer auf Dienstreise allein zu lernen stelle ich mir so enttäuschend vor, wie es mir mit dem Linguaphonkurs gegangen ist. Ich habe als Seniorenstudentin die Kanji dazu geschrieben und den Kurs mit GUT abgeschlossen, weil ich eine Ausnahmsverlängerung bekommen habe für die Gültigkeit. Auf der Uni hatte ich schon zwei "sehr gute" Semesterzeugnisse.

[IMG]http://www.boxhamsters.net/smilies/icon_prof.gif[/IMG] Geschenk von shakkuri zum 80.Geburtstag
21.06.14 05:23
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Den Sinn von Kanji noch nicht verstanden?
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
Katakana gehen nicht in den Kopf SnowyGlitzerding 8 660 16.08.17 07:54
Letzter Beitrag: SnowyGlitzerding
Kennt ihr Kanji abc & gutes Wörterbuch??? Tsukuyomi 5 668 09.07.17 16:05
Letzter Beitrag: DigiFox
Zu starker Fokus auf Kanji? RedSunFX 11 985 03.07.17 01:15
Letzter Beitrag: RedSunFX
Autodidakt sucht Bücher die noch erhältlich sind Lausebengel 6 861 14.03.17 18:35
Letzter Beitrag: cat
no oder nicht no ... Nyarly 2 665 16.03.16 10:27
Letzter Beitrag: Nyarly