Antwort schreiben 
"Großes japanisch-deutsches Wörterbuch" des DIJ (erscheint erst 2010/11)
Verfasser Nachricht
Yano


Beiträge: 2.119
Beitrag #101
RE: "Großes japanisch-deutsches Wörterbuch" des DIJ (erscheint erst 2010/11)
(06.10.18 22:36)torquato schrieb:  Dazu fällt mir spontan Philipp Amthor ein. Kann das sein, daß Du ihn meinst und statt 'seine Partei' 'seine Schwesterpartei'? Das ist wirklich ein Milchbubi. Ich gewöhne mich ja inzwischen daran, daß Abgeordnete mittlerweile oft jünger sind als ich, aber als der geboren wurde, hab ich Abitur gemacht. o_O

Das war ein einer von der SED-Nachfolge. Infostand zur Landtagswahl. Der hat sich gefreut, daß ich ihn ein wenig beschäftigt habe, weil Publikum war nicht viel, auch nicht beim Infostand der CSU ein paar Meter entfernt, und die beiden Parteien waren höflich-nett zueinander.
Mein Thema war die Wohnungsnot. Es ist bekanntlich schwierig, in einem im wirtschaftlichen Aufschwung stehenden Ballungsraum in Deutschland eine bezahlbare Wohnung zu finden, doch als ich jung war, ging das in Tokyo durchaus.
Er hatte sogar schon mal von 礼金 gehört, immerhin, alle Achtung, aber die große Geldentwertung im Deutschland der 1920er-Jahre war ihm schon mal unbekannt. Seine Partei will, daß der Staat viele Sozialwohnungen baut, und das Geld dafür den Kapitalistenschweinen wegnimmt (ich bin ein Kapitalistenschwein).
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 07.10.18 00:50 von Yano.)
07.10.18 00:48
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Phil.


Beiträge: 287
Beitrag #102
RE: "Großes japanisch-deutsches Wörterbuch" des DIJ (erscheint erst 2010/11)
Mach dir nichts draus, Yano!
Ich bin auch eins.

Was das richtige Problem an dieser Misere ist, dass der Staat nichts drinnstecken hat, aber dafuer 42 % vom Erloes kassiert. Und Zinsen oder Zinseszinsen auf den Konten gibt es schon lange nicht mehr. Warum die also 42% verlangen, ist mir schleierhaft.
Kein Wunder, dass zum einen die Mieten hoch sind und zum anderen, die Leute ihre Wohnungen nicht mehr besetzen wollen. Sie verdienen echt mehr, wenn sie nicht vermieten.
Dabei haben sie noch das Problem, dass viel zerstoert wird oder der Kunde gar nicht bezahlt, oder aber Reparaturkosten, die durch die Decke gehen.
Zugleich der Staat selber noch Gesetze hat, die es unmoeglich machen, dass ein Kapitalistenschwein ueberhaupt noch von dem Kapital leben kann.
Und was wirklich wenige wissen, Ein Rentner bekommt diese Summe in Form der Rente ueber etliche Monate wieder zurueck.
Das ist echt ein guter Deal, fuer Papa Staat.
Da hat er doch glatt 2x einen Deal gemacht.

Datenbank mit 1.2 Mio. Datensaetzen. wadoku-4.jar = Prg.
Japanisch Suche mit Kleinbuchstaben, Deutschsuche mit erstem Buchstaben Gross geschrieben. Alles in Romaji, ausser Kanji.
https://www.japanisch-netzwerk.de/attachment.php?aid=1313
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 07.10.18 01:22 von Phil..)
07.10.18 01:14
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Yano


Beiträge: 2.119
Beitrag #103
RE: "Großes japanisch-deutsches Wörterbuch" des DIJ (erscheint erst 2010/11)
(07.10.18 01:14)Phil. schrieb:  Kein Wunder, dass zum einen die Mieten hoch sind und zum anderen, die Leute ihre Wohnungen nicht mehr besetzen wollen. Sie verdienen echt mehr, wenn sie nicht vermieten.
Dabei haben sie noch das Problem, dass viel zerstoert wird oder der Kunde gar nicht bezahlt, oder aber Reparaturkosten, die durch die Decke gehen.
Sehr richtig. Ich sitze auch freiwillig auf Leerstand (in einer teuren Gegend) und die Straße rauf und runter steht viel Wohnraum leer, weil man nicht vermieten will. Damals, im Tokyo der 1970er-Jahre, waren die Mieten billig. Nicht billig im Sinne von kostet wenig Geld, sondern im Sinne von wenig Prozent vom Kaufpreis. Da die Bodenpreise haussierten, hat man billig vermietet, weil es nicht so darauf ankam. Jetzt, hier in Altbayern, haussieren auch die Bodenpreise, aber der gesetzliche Mieterschutz verhindert die Vermietung.
Wie in Japan befristete Mietverträge, 5 - 8 Monatsmieten verlorene Kaution usw., Rückbau des Mieterschutzes, das würde womöglich einiges an Entlastung des Mietmarktes bringen.
Das SED-Bundestagsmitglied hat dem gar nicht widersprochen sondern abgelenkt. Vermögenssteuer sei das Heilmittel.
07.10.18 14:47
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
nokoribetsu


Beiträge: 117
Beitrag #104
RE: "Großes japanisch-deutsches Wörterbuch" des DIJ (erscheint erst 2010/11)
Ich hoffe, daß die letzen Beiträge satirisch gemeint waren und ich mal wieder die Ironie nicht verstehe.

「からだの傷なら なおせるけれど
心のいたでは いやせはしない」
09.10.18 16:04
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
yamaneko


Beiträge: 2.705
Beitrag #105
RE: "Großes japanisch-deutsches Wörterbuch" des DIJ (erscheint erst 2010/11)
(09.10.18 16:04)nokoribetsu schrieb:  Ich hoffe, daß die letzen Beiträge satirisch gemeint waren und ich mal wieder die Ironie nicht verstehe.


Was sollte dabei Ironie sein? Die Wohnungsbesitzer wollen nicht mehr vermieten, weil es zu viele Scherereien macht, die Vermögenssteuer-Lösungen sind zum Stimmenfang. Man sucht diejenigen zu gewinnen die keines haben. Nehmt denen, die etwas erspart haben etwas weg - und die anderen finden, dass das Ersparte erhalten bleiben muss und damit gewinnen sie die Wahlen

yamaneko[Bild: icon_prof.gif]


IST DAS WIRKLICH DAS THEMA GROSSES JAPANISCH-DEUTSCHES WÖRTERBUCH?

[IMG]http://www.boxhamsters.net/smilies/icon_prof.gif[/IMG] Geschenk von shakkuri zum 80.Geburtstag
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 09.10.18 16:39 von yamaneko.)
09.10.18 16:26
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Yano


Beiträge: 2.119
Beitrag #106
RE: "Großes japanisch-deutsches Wörterbuch" des DIJ (erscheint erst 2010/11)
(09.10.18 16:26)yamaneko schrieb:  [IST DAS WIRKLICH DAS THEMA GROSSES JAPANISCH-DEUTSCHES WÖRTERBUCH?

Das nicht, aber da ist Japan-Bezug.
09.10.18 19:35
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
"Großes japanisch-deutsches Wörterbuch" des DIJ (erscheint erst 2010/11)
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
Wörterbuch Japanisch-Deutsch Ayu84 4 1.228 05.10.18 20:11
Letzter Beitrag: Phil.
Mit "Lass uns zusammen Japanisch lernen 2" "Grundkenntnisse Japanisch 1" fortsetzen? the_luggage 7 1.532 22.01.17 21:30
Letzter Beitrag: the_luggage
Wörterbuch Nishi_san 15 2.120 29.11.15 12:31
Letzter Beitrag: Mihaeru60
Wörterbuch in Buchform... Rince-kun 12 3.987 22.08.15 19:05
Letzter Beitrag: moustique
Ein Wörterbuch, das den tendenziellen Gebrauch von Kanji in Verben berücksichtigt? Ginko 4 1.244 02.05.14 08:41
Letzter Beitrag: Vlad