Thema geschlossen 
Hilfe! Mein japanischer Gaststudent ist Rassist...
Verfasser Nachricht
Firithfenion


Beiträge: 1.188
Beitrag #31
RE: Hilfe! Mein japanischer Gaststudent ist Rassist...
Man kann niemanden dazu zwingen bestimmte Leute zu mögen oder nicht zu mögen. Aber zumindest sollte man ihm verständlich machen, das er seine Vorbehalte soweit unter Kontrolle hat, das er dich nicht ständig in peinliche Situationen damit bringt.

Die Idee von cat war doch ganz gut. Versuch es auf die ironische Art, indem du ihm klar machst, das du sein Verhalten als lächerlich und peinlich empfindest. Vor nichts fürchten sich Teenager so sehr wie davor, lächerlich oder peinlich zu wirken.

Eigentlich gehört es doch zur japanischen Kultur, seine Gefühle unter Kontrolle zu halten und seine Emotionen nicht zu deutlich zu zeigen. Zumindest bei den Männern. Wenn er also aus irgendwelchen Gründen etwas gegen bestimmte Leute hat, dann muss er das nicht auf eine so peinliche Art demonstrativ zur Schau tragen. Sag ihm doch mal das er sich "unjapanisch" verhält, wenn er sich so wie ein bockiges Kind aufführt. Auch wenn ich eine bestimmte Person nicht mag, kann ich mich dieser Person gegenüber doch zumindestens respektvoll verhalten solange die andere Person dies ebenfalls tut.

Truth sounds like hate to those who hate truth
29.04.13 19:58
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
ChibiLaura


Beiträge: 13
Beitrag #32
RE: Hilfe! Mein japanischer Gaststudent ist Rassist...
Das werde ich mal versuchen, wenn es mal wieder soweit ist. Mal sehen ob es klappt ;P
29.04.13 20:33
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Yano


Beiträge: 2.028
Beitrag #33
RE: Hilfe! Mein japanischer Gaststudent ist Rassist...
(29.04.13 18:46)Hachiko schrieb:  ich noch nie eine Moffen-Feindlichkeit erkennen können. Nichts ist uns lieber als so ein kleiner Ausflug zu unseren
Käse-Nachbarn.

Ich weiß schon, hinter dem Selfkant und so ist man Nobör, oder wie das heißt, also wohlgelitten. Aber kommst du nach Amsterdam oder so, da ist das anders. Die Feindseligkeit bleibt auf zivilisiertem Niveau und richtet sich auch gegen Japaner.
Du fragst nach dem Weg, und der sagt, du bist wohl Deutscher/Japaner, solchen gebe ich keine Auskunft.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 29.04.13 21:28 von Yano.)
29.04.13 21:27
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Hachiko


Beiträge: 2.529
Beitrag #34
RE: Hilfe! Mein japanischer Gaststudent ist Rassist...
(29.04.13 21:27)Yano schrieb:  
(29.04.13 18:46)Hachiko schrieb:  ich noch nie eine Moffen-Feindlichkeit erkennen können. Nichts ist uns lieber als so ein kleiner Ausflug zu unseren
Käse-Nachbarn.

Ich weiß schon, hinter dem Selfkant und so ist man Nobör, oder wie das heißt, also wohlgelitten. Aber kommst du nach Amsterdam oder so, da ist das anders. Die Feindseligkeit bleibt auf zivilisiertem Niveau und richtet sich auch gegen Japaner.
Du fragst nach dem Weg, und der sagt, du bist wohl Deutscher/Japaner, solchen gebe ich keine Auskunft.

Du sprichst sicherlich aus eigener Erfahrung, aber weisst du, solche Erlebnisse kann man überall auf der Welt sammeln, da
muss man als Deutscher oder Japaner nicht unbedingt nach Amsterdam reisen. Mir sind solche Dinge in England, Frankreich,
Italien, USA und in Deutschland passiert und was sagte meine innere Stimme: Trampeln gibt es auf der ganzen Welt, vergiss sie und gleich
um die Ecke traf man einen auskunftsfreudigen Einheimischen.
Und Selfkant, von dieser Ortschaft höre ich jetzt zum 1. Mal, muss wohl so ein holländisches Hintertupfing sein.
29.04.13 21:59
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Yano


Beiträge: 2.028
Beitrag #35
RE: Hilfe! Mein japanischer Gaststudent ist Rassist...
Nur aus dem Gedächtnis. Selfkant ist, wenn du von Erkelenz, Heinsberg, Hückelhoven westwärts gehst, der letzte Landstrich vor Nederlande. Wurde von Holland geraubt und so etwa 1962 nach einer Volksabstimmung an D zurückgegeben. Ich hab da mal ein Jahr gewohnt.
Üble Gegend, Schmugglerkultur, unverständlicher Dialekt (irgendwie so Platt), trübes Wetter. Da ist mir S´hanuki (vulgo Kagawa-Ken) bedeutend lieber, sieht zwar noch mehr scheiße aus, aber die Leute sind ehrlich, bodenständig, und ich verstehe, was sie sagen.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 30.04.13 03:24 von Yano.)
30.04.13 02:53
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Kasu


Beiträge: 380
Beitrag #36
RE: Hilfe! Mein japanischer Gaststudent ist Rassist...
Yano, was hat denn das aber mit dem hier besprochenen Problem zu tun? Und selbst wenn einem irgendwo Anfeindungen entgegen schlagen, muss man denn dann wirklich genauso eklig zurück anfeinden? Bist du denn tatsächlich der EMinung, dass das "hilft"?

Meiner Meinung nach gibt es auch absolut keinen Grund, jemandem das Menschsein (das wurde hier ja auch erwähnt) abzusprechen. Wenn mir gegenüber jemand so etwas bezüglich anderer Kulturen erwähnen würde, säße derjenige wirklich ganz schnell vor der Tür. Und sich in einem Lokal fluchtartig wegsetzen, nur weil andere zufälligerweise eine andere Hautfarbe haben, sorry, aber das ist nun wirklich einfach absolut lächerlich und dumm.

Selbst meine ehemaligen Tandempartner, die ich auch wegen anderer Dinge schon als ziemlich rechts und konservativ einschätzen würde, haben "immerhin" gesagt, dass sie zwar Korea per se absolut kacke finden, aber die Koreaner, die sie hier getroffen haben, trotzdem nett seien. Und um wenigstens mal zu so einem Schluss zu kommen, darf man nicht patzig vor anderen flüchten.
30.04.13 09:38
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Hachiko


Beiträge: 2.529
Beitrag #37
RE: Hilfe! Mein japanischer Gaststudent ist Rassist...
Nun, ich überquere die Grenze meist in Höhe Gronau/Enschede und da ist es ziemlich nett und gemütlich, lockere Leutchen,
putzige und malerische kleine Städte und Dörfer, meilenweit lange Alleen,eine Menge Kühe und Schafe auf den Wiesen, fast so wie
in Bayern, nur flach, und es macht einfach Spass so ein bisschen auf Holländisch zu quatschen, auch wenn meines
grottenschlecht ist, macht aber nichts, man versteht mich trotzdem, zur Not reden die auch ein ganz gutes Deutsch.
Also Holland hat schon so seine Reize.

Hätts jetzt beinahe vergessen zu erwähnen, Japaner, die wo fleissig alles fotografieren, kann man dort auch treffen, was
will man mehr.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 30.04.13 10:46 von Hachiko.)
30.04.13 10:45
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Yano


Beiträge: 2.028
Beitrag #38
RE: Hilfe! Mein japanischer Gaststudent ist Rassist...
Wenn ich mich richtig entsinne, wird Pater Brown, eine Filmfigur, ein Pfarrer, der nebenher Kriminalfälle löst, zum Schluß strafversetzt in so eine Schmugglergegend.
Einfach nur sich ruhig wegzusetzen ist ok, auch wenn es aus politischen Gründen geschieht. Holländer und Engländer benehmen sich auch oft abweisend, etwa beim Apres Ski in Tirol.
Edit
Und was man da so von deutschen Jugendlichen hört, die in England auf Sprachferien waren, oder ich war ja als Jugendlicher eine zeitlang in der Türkei und später in Korea. Überall war die Grundstimmung abweisend, aber die meisten Leute blieben ruhig, ein gewisser Anteil der jungen Männer trat mir jedoch drohend gegenüber.
Das ändert sich, wenn man älter wird. Du bist in einer gefährlichen Gegend sicherer mit einem Säugling als mit einem Sturmgewehr.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 30.04.13 12:12 von Yano.)
30.04.13 11:32
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Ma-kun
Administrator

Beiträge: 2.021
Beitrag #39
RE: Hilfe! Mein japanischer Gaststudent ist Rassist...
Gerade Nachbarn sind sich selten grün grins
Aber bleiben wir bei Thema, denn Chibi Lauras Gast scheint ja mehr an den Tag zu legen, als leichte Abweisung.

Vielleicht kannst Du versuchen, ihn bei seinen wertkonservativen Werten zu packen. Erzähle ihm, dass es in Deutschland wichtig ist, miteinander auszukommen und dass es schlecht auf Dich as Gastgeber zurückfällt, wenn er sich so verhält. Das ist zwar schon fast gelogen, aber vielleicht hilft's.

Ansonsten bliebe nur die Aussprache: Setz Dich mit ihm zusammen. Erkläre ihm Dein Weltbild und wieso Du sein Verhalten nicht gut findest. Ist der härtere Weg und ich habe keine Ahnung, was dann passiert, aber wieso noch einfach mal probieren?
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 30.04.13 11:59 von Ma-kun.)
30.04.13 11:58
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Hachiko


Beiträge: 2.529
Beitrag #40
RE: Hilfe! Mein japanischer Gaststudent ist Rassist...
@Yano

Saglzement, du scheinst aber einen Hang zur Negativbetrachtung zu haben.
Man muss ja nicht unbedingt nach Zell am See oder Kitzbühel fahren, wo sich Holländer und Russen ständig
daneben benehmen, ich gebe mich mit den oberbayrischen Skirorten zufrieden. Da gibt es zum Apres Ski ein gutes
Weizen, dazu einen Radi mit Brezn, warum in die Ferne fahren ,wos daheim so gemütlich ist, das gilt jetzt für dich.
Und morgen fahr ich nach Bayern, aber nicht der Gemütlichkeit , sondern der lieben Verwandtschaft wegen,
nicht ganz so lustig. Dieser Zustand dürfte dir auch bekannt sein.
Servus!

Also in einer gefährlichen Gegend möchte ich lieber mit einem Sturmgewehr ausgerüstet sein als mit einem Baby, das
möchte ich dem Putzerl nicht antun.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 30.04.13 12:28 von Hachiko.)
30.04.13 12:20
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Hilfe! Mein japanischer Gaststudent ist Rassist...
Thema geschlossen 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
Mein Studium remikun 57 5.929 23.11.17 06:36
Letzter Beitrag: Eijuusha
Suche Kontakt Hilfe zu mitsubishi Crazydriver 0 2.782 08.11.16 14:52
Letzter Beitrag: Crazydriver
Japanischer Lesekreis - Organisationsthread Katatsumuri 21 1.580 13.10.16 16:14
Letzter Beitrag: moustique
Hilfe für einen Einkauf in Japan (import) Chris Ghost 2 866 02.07.15 03:03
Letzter Beitrag: bd1215
Japanischer Kumpel ist sauer? Why? 5 1.105 11.04.15 09:51
Letzter Beitrag: Woa de Lodela