Antwort schreiben 
Ist diese Methode effektiv?
Verfasser Nachricht
Pytroxis


Beiträge: 37
Beitrag #1
Ist diese Methode effektiv?
Guten Tag,

ich möchte mich mal wieder dem Selbststudium von Japanisch widmen und von ganz neu anfangen.
Ich war bisher nie wehr weit gekommen, da mir irgendwann die Lust/Motivation gefehlt hat oder mir was dazwischen gekommen ist.
Jetzt will ich aber durchstarten und es dieses mal richtig durchziehen.
Vorab habe ich mir ein paar Gedanken gemacht und wollte wie folgt vorgehen:
-Kana wieder erlernen
-Vokabeln (Kanji, sofern möglich ansonsten in Kana -> Vokabelliste für den N5) und Grammatik erlernen
-> Zwischendurch: Schreiben und sprechen üben

Denkt ihr, dass ist so gut oder sollte ich es ganz anders angehen?

Edit2:
habe keinen Beitrag gesehen der das gefragt hat, wundert mich, falls es bereits einen gibt entschuldige ich mich dafür, dass ich ihn nicht gefunden habe :S
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 24.04.19 15:42 von Pytroxis.)
24.04.19 13:33
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Seregon


Beiträge: 36
Beitrag #2
RE: Ist diese Methode effektiv?
Ich beantworte mal deine Frage aus dem anderen Thread(JLTP N5 ___vocabulary & grammar list PDF___japanesetest4you.com von Inu2004),
(24.04.19 23:14)Pytroxis schrieb:  Gehört jetzt vielleicht nicht unbedingt hierhin ist aber thematisch einigermaßen sinnvoll:
Gibt es eine (sehr) gute Vokabelliste (Kanji (+ Lesung)/Kana und Übersetzung) oder ein (sehr) gutes Buch auf deutsch?
Kenne mich da leider nicht so aus :S

kannst dir mal https://jakobsjapanisch.de/artikel/jlpt-n5-vokabeln/ anschauen

lg
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 25.04.19 07:59 von Seregon.)
25.04.19 07:53
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Pytroxis


Beiträge: 37
Beitrag #3
RE: Ist diese Methode effektiv?
(25.04.19 07:53)Seregon schrieb:  kannst dir mal https://jakobsjapanisch.de/artikel/jlpt-n5-vokabeln/ anschauen

Erst einmal vielen Dank für deine Antwort!
Während meiner Suche nach Vokabeln bin ich ebenfalls auf diese Seite gestoßen, allerdings habe ich mit ein kleines Problem: Es gibt ja für die Kanji, sowohl die Kun als auch On-esung.
So wie ich das auf der Seite gesehen habe steht bei Kana nur entweder oder und nicht beides, daher meine Frage:
Ist das sinnvoll? Sollte man nicht beide Lesungen lernen oder verstehe ich da jetzt etwas falsch? grins
25.04.19 09:50
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Seregon


Beiträge: 36
Beitrag #4
RE: Ist diese Methode effektiv?
Ich lerne die Lesungen im Kontext,alle Kun und On Lesungen zu lernen wär für mich einfach waste of time.
Schau dir mal z.B. 生 an(https://jisho.org/search/%23kanji%20%E7%94%9F) ,viel Spass beim Lernen aller Lesungen.
Wie effektiv das ganze ist,werde ich sehen,aber ich fahr damit zur Zeit ganz gut.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 25.04.19 10:37 von Seregon.)
25.04.19 10:37
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Firithfenion


Beiträge: 1.315
Beitrag #5
RE: Ist diese Methode effektiv?
(25.04.19 10:37)Seregon schrieb:  Ich lerne die Lesungen im Kontext,alle Kun und On Lesungen zu lernen wär für mich einfach waste of time.

Ja, das machen wohl die meisten so. Ernsthaft alle on und kun Lesungen lernen zu wollen ist wohl nur etwas für Leute die auch zum Spaß Telefonbücher auswendig lernen.

Die Lesungen sind ja für unsereins erstmal nur sinnlose Laute. Für japanische Kinder (die ja bereits japanisch sprechen) die das in der Schule lernen, sind ja zumindest die kun-lesungen meist schon bekannte Wörter unter denen sie sich etwas vorstellen können, was das lernen vereinfacht.

Bei der Heisig-Methode ist es so, das jedem Kanji eine Bedeutung und eine on-lesung zugeordnet wird, die es zu lernen gilt. Das ist auch noch akezptabel.

Ich hatte damals eine Kompromiss-Methode für mich gefunden, die darin bestand, das ich nur die Bedeutungen gelernt habe. Die Lesungen habe ich mir angeschaut, ohne sie zwanghaft zu lernen. Was erstmal hängenbleibt ist gut, das andere wird dann später mit den Wörtern zusammen gelernt.

Ich hatte damals die folgende Seite zum lernen benutzt:
http://www.asahi-net.or.jp/~ik2r-myr/kan...you_en.htm

Auf dieser Seite sind die Kanji schön in der Reihenfolge in Blöcken geordnet, in der sie auch in Japan in der Schule gelernt werden.

Truth sounds like hate to those who hate truth
25.04.19 10:54
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Dorrit


Beiträge: 898
Beitrag #6
RE: Ist diese Methode effektiv?
(25.04.19 09:50)Pytroxis schrieb:  So wie ich das auf der Seite gesehen habe steht bei Kana nur entweder oder und nicht beides, daher meine Frage:
Ist das sinnvoll? Sollte man nicht beide Lesungen lernen oder verstehe ich da jetzt etwas falsch? grins

Du redest jetzt von den Kana, also Hiragana und Katakana?
Bei Kanji gibt es On- und Kun-Lesungen.

Eine Einführung ins Thema generell findest du z.B. bei Wikipedia: https://de.wikipedia.org/wiki/Japanische_Schrift


P.S. Oder meintest du das, was er auf dieser Seite bei den Kanji dazuschreibt? https://jakobsjapanisch.de/artikel/jlpt-n5-kanji/
Das hat er ja ein Beispielwort aufgelistet, in dem das jeweilige Kanji vorkommt. Und nicht alle Lesungen.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 25.04.19 13:33 von Dorrit.)
25.04.19 13:21
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Pytroxis


Beiträge: 37
Beitrag #7
RE: Ist diese Methode effektiv?
(25.04.19 10:54)Firithfenion schrieb:  Die Lesungen sind ja für unsereins erstmal nur sinnlose Laute. Für japanische Kinder (die ja bereits japanisch sprechen) die das in der Schule lernen, sind ja zumindest die kun-lesungen meist schon bekannte Wörter unter denen sie sich etwas vorstellen können, was das lernen vereinfacht.
Also sollte ich deiner Meinung nach nur das Kanji/die Vokabel lernen?
Btw. Danke für deine Links, werde mir diese in der nächsten Zeit mal durchschauen! grins

(25.04.19 13:21)Dorrit schrieb:  Du redest jetzt von den Kana, also Hiragana und Katakana?
Bei Kanji gibt es On- und Kun-Lesungen.
Das ist mir bewusst mir ist allerdings ein kleiner Fehler unterlaufen. Bei meiner Aussage bezog ich mich hierauf: https://jakobsjapanisch.de/artikel/jlpt-n5-vokabeln/
Ganz Links stehen die Kana und oben im Text erläutert er, dass es sich hierbei um die "Aussprache" handelt. Hatte dabei die Aussprache mit der Lesung verwechselt (upsi, bitte nicht schlagen hoho) kratz



Dann frage ich jetzt hier nochmal direkt:
Ist es sinnvoll die Lesung dazuzulernen oder sollte man Lieber nur Kanji (+ Kana) und Übersetzung lernen? grins
Denn in den meisten Vokabellisten/Kanjilisten finde ich keine Lesung dazu kratz
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 25.04.19 15:46 von Pytroxis.)
25.04.19 15:44
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Firithfenion


Beiträge: 1.315
Beitrag #8
RE: Ist diese Methode effektiv?
(25.04.19 15:44)Pytroxis schrieb:  Dann frage ich jetzt hier nochmal direkt:
Ist es sinnvoll die Lesung dazuzulernen oder sollte man Lieber nur Kanji (+ Kana) und Übersetzung lernen? grins
Denn in den meisten Vokabellisten/Kanjilisten finde ich keine Lesung dazu kratz

Zuerst mal die Kana (Hiragana + Katakana) und dann Vokabeln + Grammatik und sich die Kanji der Reihe nach anschauen und so gut wie möglich einzuprägen versuchen.

Dann die Wörter in Hiragana-Schreibweise lernen und dann in Kanji-Schreibweise (und dabei lernt man dann die jeweilige Lesung)

Alle kompletten Lesungen der youjou-Kanji auswendig lernen zu wollen ist eine Sysiphusarbeit die sich schon dazu geführt hat das zahlreiche Leute die Japanisch lernen wollten, es wieder aufgegeben haben.

Wie gesagt, ich habe mir erstmal die Bedeutungen angeschaut, weil ich die für einprägsamer halte als die Lesungen. Bei den Kanjis gibt es elementare, und solche die aus Bruchstücken (Radikalen) zusammengesetzt sind, oftmals sind diese Bruchstücke andere, einfachere Kanji.

Beispiel Feuer
Wenn du die Bedeutung von diesem Kanji kennst, und später auf dieses hier stösst:
dann ist es viel leichter zu merken, das dieses Kanji Flamme bedeutet, weil man erkennt, das es zweimal das Feuer-Kanji enthält.

Wenn du die Bedeutung der wichtigsten Kanji kennst, kannst du dir oftmals neue, kompliziertere Kanji die du noch gar nicht kennst, viel leichter merken, weil du dir manchmal schon einiges aus der Gestaltung zusammenreimen kannst.

Truth sounds like hate to those who hate truth
25.04.19 18:45
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Pytroxis


Beiträge: 37
Beitrag #9
RE: Ist diese Methode effektiv?
(25.04.19 18:45)Firithfenion schrieb:  Zuerst mal die Kana (Hiragana + Katakana) und dann Vokabeln + Grammatik und sich die Kanji der Reihe nach anschauen und so gut wie möglich einzuprägen versuchen.
Das mit den Kana ist selbstredend hoho
Allerdings bin ich kein Freund von "anschauen". Ich schreibe mir lieber Karteikarten, hier also dann Anki, und lerne so. Aber jeder lernt halt auf eine andere Art und Weise (besser für sich).


(25.04.19 18:45)Firithfenion schrieb:  Dann die Wörter in Hiragana-Schreibweise lernen und dann in Kanji-Schreibweise (und dabei lernt man dann die jeweilige Lesung)
Nehmen wir jetzt als Beispiel https://jakobsjapanisch.de/artikel/jlpt-n5-vokabeln/ in der linken Spalte steht ja die Vokabel in Kana.
Soweit ich weiß, wird die on-Lesung in Katakana und die kun-Lesung in Hiragana angegeben/geschrieben.
Aber kann ich jetzt davon ausgehen, dass die Kana-Schreibweise die "Lesung" ist welche ich nutzen sollte?
Oder wie finde ich die Lesung heraus ohne jedes Kanji zu ergoogeln?
(Sry, kenne mich bisher nur mit Kana aus und nicht mit Kanji, allerdings erscheint mir die Vokabel/Kanji liste von oben relativ gut, daher Interessiert es mir wie ich effektiv die Lesung herausfinde).

Und zu deinem restlichen Text: vielen Dank für den/die Tipp/s, werde es mir merken grins
25.04.19 20:27
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Dorrit


Beiträge: 898
Beitrag #10
RE: Ist diese Methode effektiv?
(25.04.19 15:44)Pytroxis schrieb:  Dann frage ich jetzt hier nochmal direkt:
Ist es sinnvoll die Lesung dazuzulernen oder sollte man Lieber nur Kanji (+ Kana) und Übersetzung lernen? grins
Denn in den meisten Vokabellisten/Kanjilisten finde ich keine Lesung dazu kratz

Vermischst du vielleicht "Wörter lernen" und "Kanji lernen"?
Du musst ja nicht, wenn du ein Wort lernst, das mit ein oder zwei Kanji geschrieben wird, direkt alle Lesungen von den jeweiligen Kanji mit dazulernen.
Wie Firith und Seregon ja auch geschrieben haben.

Und in Vokabellisten stehen halt nur die Wörter.
Für Lesungen der Kanji gibts so Seiten wie https://mpi-lingweb.shh.mpg.de/kanji/ oder http://classic.jisho.org/kanji/ .


Nochmal zu deinem ersten Beitrag: Also du möchtest ohne Lehrbuch lernen? Wenn das für dich klappt, mach das doch. Ob das effektiv ist, kann dir wahrscheinlich keiner sagen, weil es davon abhängt, wie du lernst und damit klarkommst.
Ich würde "hören" noch berücksichtigen.


Zitat:Nehmen wir jetzt als Beispiel https://jakobsjapanisch.de/artikel/jlpt-n5-vokabeln/ in der linken Spalte steht ja die Vokabel in Kana.
Soweit ich weiß, wird die on-Lesung in Katakana und die kun-Lesung in Hiragana angegeben/geschrieben.
Aber kann ich jetzt davon ausgehen, dass die Kana-Schreibweise die "Lesung" ist welche ich nutzen sollte?
Soweit ich weiß, wird die on-Lesung in Katakana und die kun-Lesung in Hiragana angegeben/geschrieben.
Aber kann ich jetzt davon ausgehen, dass die Kana-Schreibweise die "Lesung" ist welche ich nutzen sollte?

S.o.; das sind Wörterlisten. Links schreibt er das Wort in Hiragana (außer bei sowas wie アパート). Egal, ob es sich dabei um die On- oder Kun-Lesung eines Kanji handelt.
25.04.19 20:44
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Ist diese Methode effektiv?
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
上級 - Wie effektiv lernen? Reizouko 11 3.749 28.07.13 21:55
Letzter Beitrag: Mystery
Kanji mit der Film-Methode lernen Teskal 1 1.486 18.11.10 07:12
Letzter Beitrag: Teskal
Kanji-Town Methode Teskal 0 1.170 01.11.10 09:24
Letzter Beitrag: Teskal
Fragen zur Heisig Methode und Partner für Voicechat alfan 49 10.446 12.06.08 23:08
Letzter Beitrag: Biene
Es gibt noch eine Methode! zongoku 1 1.789 03.01.08 00:11
Letzter Beitrag: yamaneko