Antwort schreiben 
Japanese Language Proficiency Test 2003
Verfasser Nachricht
MIFFY


Beiträge: 601
Beitrag #71
RE: Japanese Language Proficiency Test 2003
So, druecke jetzt allen die noch am Schreiben sind die Daumen!!! *drueck* *drueck*

Ich habe es seit 6std 30min hinter mir. zunge

Ich habe Level 3 gemacht und hier meine Erfahrung.

Erster Teil: Da waren lauter Woerter drin, die habe ich noch nie gesehen. Ob ich sie schon mal gehoert habe, weiss ich nicht, wusste ja leider die Aussprache nicht... traurig

Zweiter Teil: Habe eins nachher noch geaendert. Fehler. Waere doch richtig gewesen. Und bei Zweien musste ich raten.

Dritter Teil: Der war nicht so schwer wie erwartet, wobei ich da natuerlich bei den letzen Aufgaben (die doppelt zaehlen) bestimmt einiges falsch gemacht habe.

Hm, falls ich trotzdem nicht bestehe, schiebe ich es darauf, dass ich auf das Aufgabenblatt meinen Namen und meine Nummer mit Kugelschreiben, anstatt mit Bleistift geschrieben habe.... traurig traurig kratz traurig kratz kratz

Allen anderen, die den Test gemacht haben, und das lesen
お疲れ様!!!(おつかれさま)

MIFFY
07.12.03 14:24
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Anonymer User
Unregistriert

 
Beitrag #72
RE: Japanese Language Proficiency Test 2003
Hallo Japan Netzwerker!
Es mag zwar doof klingen, aber ich glaube gehoert zu haben, dass der Test 2mal im Jahr angeboten wird. Liege ich da richtig? In diesem Thread habe ich gelesen, dass der Test nur 1mal pro Jahr angeboten wird.... Das waere ja total bloed, weil 1 Jahr Wartezeit ist ein bisschen lang, oder?
07.12.03 15:18
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Warai


Beiträge: 670
Beitrag #73
RE: Japanese Language Proficiency Test 2003
Konban ha nihongo nouryoku shiken no minna-san!

Na, wie war's bei euch?! Diese Frage gilt vor allem den 4-ern, aber vom Rest möchte ich natürlich auch hören, wie es gelaufen ist!
Also bei mir war es... zunächst "taihen". Ich bin 1 1/2 Stunden früher losgefahren, und normalerweise muss ich nur mit einer S-Bahn ca. 7 Stationen fahren. Ich wollte eben sicher gehen, dass ich auf jeden Fall rechtzeitig ankomme an diesem speziellen Tag... womit natürlich keiner rechnete, war, dass dieses Wochenende genau diese S-Bahn-Strecke gesperrt war :-(((((((( Musste dreimal umsteigen (!) und da Sonntag, kamen die Anschlusszüge auch nicht alle 5 Minuten *heul* Ich also gehetzt und Friedrichstraße entlang gerannt (oder soll ich sagen geflogen?) und kam 4 Minuten vor halb 2 endlich an - rein theoretisch hätten sie mich nicht mehr annehmen müssen. Haben sie aber doch :-) *erleichterung* Jedoch habe ich die ganze Einführung nicht mitbekommen, und hab in Sektion 1 (Writing-Vocabulary) erstmal auf dem falschen Blatt geschrieben, worauf mich die Leiterin 15 Minuten später freundlicherweise hingewiesen hat... also schnell alles korrigiert...
War dann aber überraschenderweise doch noch früher fertig und konnte in aller Ruhe nochmal alle Antworten durchgehen.
Im Eifer des Gefechts hab ich allerdings gleich alle drei Antwortsblätter auf einmal abgegeben, worauf mich die Leiterin wieder netterweise hinwies... (Ich glaube, mein Image bei denen ist echt nicht mehr zu retten...) Dann diese übertrieben lange Pause. Ich glaube, eine Menge andere Leute haben das anders empfunden, aber mir persönlich hätte eine Pause von 15 Minuten auch gereicht.
Sektion 2, 'Listening', war allerdings wider Erwarten ziemlich kniffelig. Besonders der zweite Teil, wo die Antworten nicht mehr auf dem Blatt standen, sondern vorgelesen wurden. Von dem wusste ich echt nichts! Hätte ich gewusst, dass es sowas gibt... aber nun ja, daran war nichts mehr zu ändern. Gut fand ich, dass die Stimmen auf der Kassette schön deutlich gesprochen haben (bis auf eine Ausnahme: diese merkwürdige tiefe Männerstimme, die ich praktisch nie verstanden habe) und außerdem langsam. Einige Aufgaben waren ganz schön fies, fand ich. Das hätte glaub ich auf Englisch schon nicht jeder hinbekommen... Ich persönlich empfand diese Sektion als die schwerste und glaube auch nicht, dass meine Punktzahl dort sehr hoch ist.
Sektion 3 (Reading-Grammar) war da schon besser. Am Ende waren zwar auch ein paar gemeine Fangfragen (diese Texte, die man dann in einem Satz zusammen fassen sollte!), aber im Großen und Ganzen war es doch schaffbar, denke ich. Von der Zeit her auf jeden Fall - ich war 15 Minuten früher draußen, nachdem ich alle meine Antworten nochmal Stück für Stück durchgegangen bin!
Überhaupt fand ich, war Zeit hier nicht das Problem. Eher die Unkenntnis von Vokabeln und vor allem Grammatik. Bei einigen Fragen in Sektion 1 und vor allem 3 war ich mir jedenfalls nicht 100%ig sicher, auch wenn ich meine, das richtige genommen zu haben. Und Sektion 2 sowieso...
Was ich jedenfalls im Voraus an Tips zum JLPT bekommen habe, hat sich als sinnlos erwiesen. Ich habe von allen Ecken gehört, die Zeit sei ja soooo knapp bemessen und man hätte ja kaum Zeit, mal ordentlich über eine Frage nachzudenken... alles Quatsch, wenn ihr mich fragt. Wie gesagt, sowohl in Sektion 1 als auch 3 hatte ich genug Zeit, alle Antworten nochmal gaaaanz in Ruhe zu überprüfen. Natürlich schätze ich, dass dieser Zeitüberschuss von Level zu Level auch weniger werden wird... Man bekommt zwar immer mehr Zeit, aber die Anzahl der Aufgaben steigt wohl exponential...
Außerdem: Erst einmal sehen, wieviel von dem, was ich geantwortet habe, auch richtig ist! Bei Sektion 1 und 2 mach ich mir nicht allzu viele Sorgen, da gehe ich von mindestens 90% aus. Aber ich schätze mal, mit diesen 90% in beiden Sektionen muss ich die... ähm.... 50% in Sektion 2 ausgleichen!?
Was ich ebenfalls noch sagen muss, aber das war mir auch schon seit längerem klar: 3-kyuu hätte ich definitiv nicht bestanden!!! Und ich rate allen, die mit dem Gedanken spielen, den JLPT zu machen: Fangt mit dem Level an, das ihr schon jetzt sicher könnt! Und zum Thema, Level 3 und 4 wären sinnlos, weil sie nur für Anfänger gedacht wären und man damit nichts nachweisen könnte: Unsinn. Level 3 bedeutet, dass man das ganze Nihongo Shoho-Werk auf dem Kasten haben muss, und dieses Niveau ist in der VHS nach 8 Semestern erreicht, sofern sie einigermaßen zügig vorangeht. Mit sämtlicher Nihongo Shoho Grammatik und allen Vokabeln kann man, wenn man sie sicher beherrscht, schon ganz gut Gespräche führen, würde ich sagen. Niemand muss sich ein schlechtes Gewissen einreden lassen, weil er "nur" JLPT 4 oder 3 hat. Jeder, der das mal mitgemacht hat, weiß, dass man weit über dem Touristenniveau sein muss, um diese shiken zu bestehen!

Ich freue mich schon darauf, von euren JLPT-Erfahrungen zu hören!
Bye
Warai

PS: @anonym: Definitiv nur einmal im Jahr. Jedenfalls in Deutschland.

古紙配合率100%再生紙を使用しています。
07.12.03 19:36
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Toji


Beiträge: 603
Beitrag #74
RE: Japanese Language Proficiency Test 2003
Warai? Du hast auch in Berlin den Yon-Kyu gemacht? *rofl* Da hätten wir uns ja begegnen können. Aber du warst scheinbar nicht in Raum 105, denn bei uns kam niemand 5 Minuten vor Beginn mehr rein.

Hmm... also ich kann nur sagen: Teil 1 leicht, Teil 3 ok, Teil 2 ... aua! Ich war vieeel zu langsam. Hab bestimmt nur die Hälfte der Sachen richtig.. bei einigen dieser Gespräche bin ich richtig durcheinander gekommen weil ich noch über einen Satz nachgedacht hab während die schon weitergelabert haben.. und dann war die Frage natürlich gelaufen, weil ich nich alles mitbekommen habe. Schon die erste mit diesen 4 Gebäuden da... hab überhaupt nix verstanden. Naja, und die Männerstimme war wirklich unverständlich. Aber egal, damit müsste man ja im reallife auch umgehen können. War also auch mehr oder weniger gerechtfertigt.
Seltsam finde ich, dass die für das Korrigieren der Tests bis März/April brauchen. Also bei meiner Führerscheinprüfung hab ich ähnlich viele Kreuze gemacht und der Kerl hatte das in 45 Sekunden kontrolliert....

mfG
07.12.03 20:06
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
japankatze


Beiträge: 280
Beitrag #75
RE: Japanese Language Proficiency Test 2003
Auch ich habe es überstanden und bin gerade vom sankyu nach Hause gekommen. Meine Erfahrungen: Teil 1, den ich beim Üben und beim Vorbereitungskurs immer am besten gemeistert habe, war der schwerste - so viele unbekannte Kanjis, die ich noch nie gesehen habe... Teil 2: na ja, ging so. Teil 3: wider Erwarten ganz gut, hoffe ich.
Die Zeit hat auf jeden Fall ausgereicht, war bei Teil 3 eine Viertelstunde früher fertig, nur leider durften wir den Raum nicht eine Sekunde vor Ende verlassen, weil erstmal alle abgegebenen Aufgaben- und Lösungsblätter siebenmal durchgezählt werden mussten, damit nur niemand eins mitgenommen hat.
So, dann warten wir mal bis April, was dabei rauskommt!
07.12.03 20:13
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Warai


Beiträge: 670
Beitrag #76
RE: Japanese Language Proficiency Test 2003
Mann, Toji, jetzt hab ich aber Angst bekommen... Nee, ich war nicht in Raum 107, ich war in irgendwas mit 300... ich glaube 303. Im 3. Stock jedenfalls. Du musst ja dann 1. Etage gewesen sein, gegenüber vom Warteraum. Vielleicht hast du mich in der Pause gesehen? Hast du zufällig jemanden total fertig und alleine in der Ecke stehen sehen? *g*

@japankatze: Naja, was die Kanji betrifft, rate ich dir, einfach alle zu lernen, die in Nihongo Shoho vorkommen. Überhaupt, ich finde, der ganze JLPT basiert total auf Nihongo Shoho, die gleichen Vokabeln, die gleichen Kanji, teilweise sogar die gleichen Sätze!!! Deswegen rate ich jedem, der JLPT machen will, die Nihongo Shoho und Chuukyuu Wälzer durchzuarbeiten. Ihr könnt Grammatik und Vokabeln pauken, soviel wie ihr wollt. Wenn euer Lehrbuch andere hat als Nihongo Shoho/Chuukyuu, vergeigt ihr die Prüfung.
Zitat: So, dann warten wir mal bis April, was dabei rauskommt!
April?! Bitte nicht! Da bin ich doch gar nicht mehr in doitsu!

古紙配合率100%再生紙を使用しています。
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 07.12.03 20:38 von Warai.)
07.12.03 20:36
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
japankatze


Beiträge: 280
Beitrag #77
RE: Japanese Language Proficiency Test 2003
Hi Warai,
unser Minna no nihongo-Kanjibuch gibt auch an, welche Kanji in JLPT 3 vorkommen, trotzdem waren heute im shiken einige dabei, die nicht in unserem Buch standen... (Auch die Seite http://www.mlcjapanese.co.jp zeigt eine Liste aller vorkommenkönnenden Kanji an.)
Ich hoffe, dass ich trotzdem ganz gut geraten habe...
07.12.03 20:53
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
atomu


Beiträge: 2.664
Beitrag #78
RE: Japanese Language Proficiency Test 2003
お疲れ様でした。Ich hab´s auch hinter mir. Im Gegensatz zu Euch weiss ich mein Ergebnis schon ziemlich sicher hoho : Kann nicht sein, dass das heute gerreicht hat. Wie gesagt ich betrachte die diesjaehrige Pruefung sozusagen als Startschuss zum Lernen fuer die naechstjaehrige 一級. Da will ich´s dann aber wirklich hinkriegen und jetzt weiss ich genau, was auf mich zu kommt.

Bei mir war´s (wie immer) so, dass ich Teil 1+2 ganz gut hingekriegt habe, und im 3.Teil dann die Zeit auch nicht annaehernd gereicht hat. Ich glaube das liegt aber nicht nur daran, das dieser Teil in ikkyuu proportional schwerer ist als in den unteren Stufen (wie Warai vermutet), sondern hauptsaechlich an meiner speziellen Lernsituation. Teil 1 kann ich gut, weil ich ziemlich verbissen am Kanji-Lernen bin. Die ca. 1850 Zeichen, die ich bis jetzt gelernt habe sind ganz gut verankert. Teil 2 (Hoerverstaendnis) finde ich nicht so schlimm, weil ich taeglich Japanisch um mich herum hoere (Frau u. Kinder). Ich glaube nur diese beiden Teile alleine haette ich bestanden. Und Teil 3 war wie immer (habe ja mehrmals nikyuu gemacht) eine Katastrophe, weil ich im Lesen viiiiiel zu langsam bin. Ich habe fuer den ersten Text 45 Minuten, d.h. die Haelfte der zu Verfuegung stehenden Zeit gebraucht! Dann schnell hinten die 3 Bloecke mit den kuerzeren Fragen (fuer die´s leider weniger Punkte gibt) gemacht, und -Bing- war Zeit um. Dazwischen liegen noch ein groesserer und mehrere kleinere Texte, die ich keines Blickes mehr wuerdigen konnte. Und schraeg vor mir sass so ein junges fleissiges Maedel, das schon eine halbe Stunde vorher den Bleistift eingepackt hatte. Sie durfte aber auch nicht vor Ende raus zunge .

Und ueberhaupt war ich mal wieder der aelteste Knacker, ausser einer Dame ungefaehr in meinem Alter alles so junges Gemuese wie Ihr. Von den 24 Leuten, die in Stuttgart ikkyuu gemacht haben waren meiner Schaetzung nach 80-90% Japanologie-Studenten. Interessant fand ich, dass genau ein Drittel, naehmlich 8 Leute offensichtlich ein japanisches Elternteil hatten.

Kleine Episode am Rande: Unmittelbar vor Beginn des 3.Teils lief aus einem abgeschlossenen Schrank mit innenliegendem Waschbecken ploetzlich Wasser hervor, was die beiden Damen der Aufsicht in mittlere Panik versetzte, wogegen die vesammelten Prüflinge sich nicht aus der Ruhe bringen liessen, waehrend herbeigerufener Hausmeister und Putzfrau mit lautem Getoese in der dann schon angefangenen Prüfing den Schaden zu beseitigen suchten. Tja, wir abgezockten ikkyuuler eben...


Zitat: Überhaupt fand ich, war Zeit hier nicht das Problem... Was ich jedenfalls im Voraus an Tips zum JLPT bekommen habe, hat sich als sinnlos erwiesen. Ich habe von allen Ecken gehört, die Zeit sei ja soooo knapp bemessen und man hätte ja kaum Zeit, mal ordentlich über eine Frage nachzudenken... alles Quatsch, wenn ihr mich fragt...
...Die Zeit hat auf jeden Fall ausgereicht, war bei Teil 3 eine Viertelstunde früher fertig, nur leider durften wir den Raum nicht eine Sekunde vor Ende verlassen,...

zunge zunge zunge


Zitat: Mit sämtlicher Nihongo Shoho Grammatik und allen Vokabeln kann man, wenn man sie sicher beherrscht, schon ganz gut Gespräche führen, würde ich sagen.

Ich will Deinen Schwung nicht bremsen, aber da habe ich andere Erfahrungen gemacht. Haut vielleicht hin, wenn man dabei laengere Zeit in Japan verbringen kann. Aber das wird ja bei Dir demnaechst der Fall sein.


Zitat: Überhaupt, ich finde, der ganze JLPT basiert total auf Nihongo Shoho, die gleichen Vokabeln, die gleichen Kanji, teilweise sogar die gleichen Sätze!!! Deswegen rate ich jedem, der JLPT machen will, die Nihongo Shoho und Chuukyuu Wälzer durchzuarbeiten. Ihr könnt Grammatik und Vokabeln pauken, soviel wie ihr wollt. Wenn euer Lehrbuch andere hat als Nihongo Shoho/Chuukyuu, vergeigt ihr die Prüfung.

Das gilt leider nur fuer yonkyuu und sankyuu bzw. Nihongo Shoho. Obwohl Nihongo Chuukyuu 1+2 auch von der Japan Foundation rausgegeben wurde, also der Organisation die den JLPT durchfuehrt, ist das Zeug leider nicht sehr gut auf nikyuu abgestimmt. Und bis ikkyuu reicht es nie und nimmer. In den Buechern ist bei ca. 1300 Kanji Finito...

So, und zu guter Letzt wollte ich noch meiner Freude Ausdruck geben, dass Du mal wieder was hier geschrieben hast, Warai! grins

正義の味方
07.12.03 23:02
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Coovey


Beiträge: 164
Beitrag #79
RE: Japanese Language Proficiency Test 2003
Das ist aber ganz schön fies atomu traurig Geh doch hin und sag, dass du den Test verhauen hast, weil die da soviel Krach gemacht haben, vielleicht darfst du's dann nochmal hoho

Den Test würd ich ja auch gern mal machen, aber ich glaub, ich würd schon an der Frage scheitern, ob ich nun 3 oder 4 machen soll.. hier in Hamburg gibt es ja leider keine Prüfstelle, da würde ich das Geld für die Prüfung schon gerne Sinnvoll anwenden, da man Fahrt- und evt. Unterkunftskosten ja auch noch einberechnen muss und ich doch nur armes Studentlein bin traurig
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 08.12.03 10:21 von Coovey.)
08.12.03 10:17
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
MIFFY


Beiträge: 601
Beitrag #80
RE: Japanese Language Proficiency Test 2003
Zitat:Auch ich habe es überstanden und bin gerade vom sankyu nach Hause gekommen. Meine Erfahrungen: Teil 1, den ich beim Üben und beim Vorbereitungskurs immer am besten gemeistert habe, war der schwerste - so viele unbekannte Kanjis, die ich noch nie gesehen habe... Teil 2: na ja, ging so. Teil 3: wider Erwarten ganz gut, hoffe ich.
Die Zeit hat auf jeden Fall ausgereicht, war bei Teil 3 eine Viertelstunde früher fertig, nur leider durften wir den Raum nicht eine Sekunde vor Ende verlassen, weil erstmal alle abgegebenen Aufgaben- und Lösungsblätter siebenmal durchgezählt werden mussten, damit nur niemand eins mitgenommen hat.
So, dann warten wir mal bis April, was dabei rauskommt!


Ich habe ja auch sankyuu gemacht.
Bin ganz deiner Meinung.
Soviele unbekannte Worte in Teil I kratz
Teil II war ok und Teil III ueberraschend angenehm,
war 30 min frueher fertig.

Bei uns wurde auch alles mind. siebenmal durchgezaehlt.

Aber ich muss nur bis zum 17. Februar warten,
dann sollte das Ergebnis in meinem Briefkasten sein. zunge

Warum hat der Test in Japan morgens um 9:45 begonnen und in Deutschland erst am Nachmittag?
Warum durfte warai schon frueher raus. Wir mussten bis zur letzten Sekunde im Raum bleiben.

Teil II war schrecklich, weil ich ganz dringend auf Klo musste, aber da natuerlich eine Riesenschlange (mind. 20 Leute) war.
Und das vor allen Toiletten die zugaenglich waren.

Bei Listening gab es ja die eine Frage, warum moechte das Maedchen nicht mehr アナウンサー werden. Und der Mann hat ja dann gesagt, dass ihre stimme かわいい sei. Ausser mir mussten noch mind. drei andere Leute lachen. Unser Oberaufseher hat mich mit seinem Blick fast getoetet, aber klar, gut wir haben gestoert, aber wie soll ein Japaner auch verstehen, dass かわいい nicht das wichtigste im Leben sein kann….

Ich habe den Test an der Toyo Uni gemacht. Dort waren garkeine Leute fuer den yonkyuu. Dafuer mehrere Riesenraeume fuer ikkyuu und nikyuu.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 08.12.03 10:43 von MIFFY.)
08.12.03 10:32
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Japanese Language Proficiency Test 2003
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
BJT Business Japanese Proficiency Test tcakira 1 1.449 19.11.07 21:08
Letzter Beitrag: sumomo
J-Test A-F Anonymer User 2 1.222 23.07.06 12:47
Letzter Beitrag: Anonymer User
Japanese Restaurant Ex-Mitglied (bikkuri) 19 3.912 09.10.05 12:58
Letzter Beitrag: japan4ever
Poll Test kiwichan 14 3.067 22.12.04 07:57
Letzter Beitrag: Ninja
Japan Tag Düsseldorf, Mai 2003 und Juni 2004 Youkou 20 3.635 27.06.04 12:16
Letzter Beitrag: Anonymer User