Antwort schreiben 
Japanisch-deutsches Zeichenwörterbuch?
Verfasser Nachricht
CoriLo


Beiträge: 81
Beitrag #1
Japanisch-deutsches Zeichenwörterbuch?
Hallo,
ich habe einen Büchergutschein im Wert von 50,00€ geschenkt bekommen und bin die ganze Zeit am überlegen, welches Buch ich mir wohl holen könnte. Mein momentaner Favorit ist Wolfgang Hadamitzkys "Japanisch-deutsches Zeichenwörterbuch". Nun meine Frage:
Kennt jemand dieses Buch und kann ein paar Pros und Kontras dazu aufzählen?
Vielen Dank im Voraus
CoriLo

Ich denke viel an die Zukunft, weil das der Ort ist, wo ich den Rest meines Lebens verbringen werde (Woody Allen)
21.01.04 17:52
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Daremo


Beiträge: 414
Beitrag #2
RE: Japanisch-deutsches Zeichenwörterbuch?
Das Kanji-Lexikon! Mit rund 6.000 Stichzeichen und etwa 4.700 Komposita sehr hilfreich für alle, die sich ernsthaft mit Japanisch auseinandersetzen wollen. Großer Pluspunkt: Komplett in Deutsch, also nicht mehr zweimal übersetzen, außerdem noch relativ aktuell!

Suche nach Kanjis entweder über Radikal- oder Lesungsindex. Leider keine Suche über Stirchzahlindex möglich. Übersichtlich geordnet, je nachdem ob das Kanji an erster, zweiter usw. Stelle steht und gut leserlich.

Hinweise zur Benutzung mit Erläuterungen zu Radikalen und on-, bzw. kun-Lesungen, sowie Regeln zur Bestimmung der Radikale und einen kurzen Abriss zur neuen deutschen Rechtschreibung。

Manko: der Preis! 109 € sind ja keine Peanuts! Trotzdem absolut unerlässlich!

物知り 物知らず
21.01.04 17:59
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
CoriLo


Beiträge: 81
Beitrag #3
RE: Japanisch-deutsches Zeichenwörterbuch?
Vielen Dank erst mal,
aber ich glaube mit 109,00 € meinst du das Grosswörterbuch von Langenscheidt.
Ich meinte eins aus dem Buske Verlag (das 2. Buch). Das kostet "nur" 49,80€.

Ich denke viel an die Zukunft, weil das der Ort ist, wo ich den Rest meines Lebens verbringen werde (Woody Allen)
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 22.01.04 05:19 von CoriLo.)
21.01.04 18:39
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
eolb


Beiträge: 167
Beitrag #4
RE: Japanisch-deutsches Zeichenwörterbuch?
Hiho

bei Hadamitzky bin ich immer etwas verwirrt ob der vielen Ausgaben und Editionen.

Bin mir leider nicht sicher, ob das vergleichbar mit dem Grosswoerterbuch ist - abgesehen, dass es auf englisch ist - aber auf ebay gibts im Moment das Japanese Character Dictionary with Compound Lookup via Any Kanji. Ist zwar scheinbar schon eine aeltere Version, aber ich hab genau diese Auktion von diesem User schon etliche Male gesehen.

Falls also Interesse besteht, aber der Zuschlag an einen anderen geht, dann evtl einfach mal bei asienbuch anfragen (das scheint irgendwie ein Reseller zu sein)

Sonnige Gruesse

eolb


PS Wollte damit sowas ausdruecken wie "spar Dir Deinen Gutschein fuer was anderes auf, falls Du bei ebay mitbieten willst." grins

StGB §§ 328 Abs. 2 Ziffer 3:
Mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder mit Geldstrafe wird bestraft, wer eine nukleare Explosion verursacht.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 21.01.04 19:58 von eolb.)
21.01.04 19:48
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Anonymer User
Gast

 
Beitrag #5
RE: Japanisch-deutsches Zeichenwörterbuch?
Also, ich kenn das Zeichenwörterbuch und finde es ganz ok.

Es sind zwar auf Grund des Umfangs auf keinen Fall so viele Komposita aufgelistet wie im großen, aber die Vielfalt der Bedeutungen und auch der Komposita geht ueber "Kanji & Kana" von Hadamitzky auf jeden Fall hinaus.

Ich wuerde mich einschaetzen als Mittelstufler und finde es in diesem Level eine gute Investition. Wenn du jedoch etwas vollstaendiges willst, wirst du wohl um die 109 EUR nicht drumherum kommen.
23.01.04 12:26
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
sacha


Beiträge: 237
Beitrag #6
RE: Japanisch-deutsches Zeichenwörterbuch?
Ich habe Kanji und Kana von Hadamitzky & Span. Sind alle Joyo Kanjis und die Namenskanjis dabei. Ich gehe ja davon aus, dass wenn Du Zeichenwörterbuch meinst Du die Kanjis meinst, und nicht die Vokabeln.
Also zurück zum Buch. Soweit so gut, was mir am wenigsten gefällt, sind die ausgesuchten Vokabeln. Hadamitzky grenzt sich ja soweit ein, dass er nur mit Kanjis Vokabeln findet, die schon behandelt wurden. Ob dies der Grund ist, warum ich die Auswahl der Wörter nicht immer als Glücklich empfinde, kann ich nicht sagen.
Mein persönliches Lieblingszeichenlexikon ist das (englische) Kanji Learners Dictionary (Siehe deutscher Amazon hier und im englischen Amazon (mit der Möglichkeit im Buch zu blättern) hier.
Kostet 51 Euro....
Warum gerade dieses? Es ist meiner Ansicht so nach an der Perfektion wie Möglich. Super Layout. Dank SKIP ist jedes Kanji einfach zu finden. Sinnvolles Vokabular. Vokabular wird unter den verschiedenen Unterbedeutungen des Kanjis aufgeteilt. Gute Zusatzindexe und eine Kernbedeutung für jedes Kanji. Ich bin einfach nur begeistert. OK, es ist auf englisch, aber ich habe irgendwann feststeleln müssen, dass gute Literatur zum japanischlernen halt nicht auf deutsch erscheint, sondern auf englisch.

Ich hoffe ich konnte helfen.

Gruss
Sacha

Schweizer sollen ja keinen Humor haben. Das finde ich aber nicht lustig....
23.01.04 14:10
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Daremo


Beiträge: 414
Beitrag #7
RE: Japanisch-deutsches Zeichenwörterbuch?
Finde ich auch... ich meine, es ist viel Geld, aber es eine langfristige und sinnvolle Investition. Bei der Version für 49,80 wirst du dann doch schnell an Grenzen stoßen. Im Endeffekt ist aber deine Sache, wieviel du investieren willst. Ich finde nur, wenn man sich schon so etwas zulegt, kann man sich ja direkt etwas anschaffen, was länger vorhält...

物知り 物知らず
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 23.01.04 14:15 von Daremo.)
23.01.04 14:13
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
kampfdohle


Beiträge: 3
Beitrag #8
RE: Japanisch-deutsches Zeichenwörterbuch?
Sorry dafür, dass ich diesen alten Tread noch einmal ausbuddel hoho,
aber ich guck mich grad nach Kanji Wörterbüchern um frag mich welches wohl 'besser' ist, das oben genannte "Kanji Learners Dictionary" ( reicht das mit seinen ca. 2000 Zeichen aus? ) oder Langenscheidts Großwörterbuch Jap-Deutsch.
Letzteres kenne ich zumindest aus der Bücherhalle und finde es auch klasse, nur der Preis ist halt das 3-fache vom englischen..

Oder den Nelson hier: http://www.amazon.de/exec/obidos/ASIN/08...3-2127224,

kann mir jemand dazu was berichten?

Ich spiele außerdem mit dem Gedanken, mir in 1 Jahr oder so ein elektr. Wörterbuch ( Canon G50 oder so ) zuzulegen, ist da die Papierversion überhaupt noch sinnvoll?
(Vermutlich nur die deutsche, oder? )

Ich bin jetzt nämlich im 2. Semester ( will sagen, für Unitexte brauch ich's noch nicht, also müßte ich das Ding auch nicht jeden Tag mitschleppen hoho ), und habe ein 'notdürftiges' Pc-Kanji Programm ( NJ Star Japanese WP), aber ich will halt nicht stundenlang vorm Pc hocken weil ich da doch Kopfschmerzen von krieg...

Vielen Dank schonmal für's Durchlesen grins
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 11.06.05 07:18 von kampfdohle.)
11.06.05 07:11
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
eolb


Beiträge: 167
Beitrag #9
RE: Japanisch-deutsches Zeichenwörterbuch?
Hallo kampfdohle,

wenn Du mit dem Gedanken spielst, das Kanji Learners Dictionary zu kaufen, und es mit dem Nelson vergleicht haben willst, dann solltest Du in Deine Ueberlegungen auch das
NTC's New Japanese-English Character Dictionary
http://www.amazon.de/exec/obidos/ASIN/08...03-5401302
einbeziehen.

Das ist sozusagen die groessere Version des Kanji Learner Dictionarys.
Auch dieses arbeitet mit der Skip-Methode. Ob dies nun ein Vor- oder Nachteil ist, muss wohl jeder fuer sich selbst entscheiden. Ich studiere nicht Japanisch sondern lerne "nur ein bisschen zum Spass". Da ist die Suchmethode nur insofern wichtig, als dass ich damit klarkommen muss.
In spaeteren Uni- und Arbeitsjahren wirst Du aber vielleicht mit rein japanischen Zeichenwoerterbuechern arbeiten muessen. Die haben eine andere Kanjisuchmethode und Du muesstest dann umlernen.

Vorteil zum Nelson: Core Meaning und der Preis (ca.30EUR in den Amazon Marketplaces)
Nachteil: Nicht ganz so viele Eintraege
"Nachteil" im Vergleich zu Learners: Die Core-Meaning ist nicht in rot, also nicht so "leicht zu sehen"

Frag doch auch mal einen Deiner Dozenten, was sie empfehlen wuerden...

Sonnige Gruesse
eolb

StGB §§ 328 Abs. 2 Ziffer 3:
Mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder mit Geldstrafe wird bestraft, wer eine nukleare Explosion verursacht.
11.06.05 09:13
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
eolb


Beiträge: 167
Beitrag #10
RE: Japanisch-deutsches Zeichenwörterbuch?
Hab noch was gefunden:

http://groups.google.de/group/sci.lang.j...d508dc18d7

eine News-Diskussion ueber die grossen Dictionaries. Vielleicht ist das auch ganz interessant.

Und hier noch die Seiten zu den Halpern:
http://www.kanji.org/kanji/index.htm

Viel Spass
eolb

StGB §§ 328 Abs. 2 Ziffer 3:
Mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder mit Geldstrafe wird bestraft, wer eine nukleare Explosion verursacht.
11.06.05 09:24
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Japanisch-deutsches Zeichenwörterbuch?
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
"Großes japanisch-deutsches Wörterbuch" des DIJ (erscheint erst 2010/11) atomu 105 28.889 09.10.18 18:35
Letzter Beitrag: Yano
Mit "Lass uns zusammen Japanisch lernen 2" "Grundkenntnisse Japanisch 1" fortsetzen? the_luggage 7 1.567 22.01.17 20:30
Letzter Beitrag: the_luggage
Deutsches KanjiDIC? hez6478 6 1.624 22.02.13 20:55
Letzter Beitrag: frostschutz
Japanisch Intensiv vs. Grundkenntnisse Japanisch Minami 0 1.289 21.10.05 08:36
Letzter Beitrag: Minami
Zuerst Japanisch für Schüler oder Japanisch, bitte! ?? kira1989 8 2.674 04.05.05 05:19
Letzter Beitrag: GeNeTiX