Antwort schreiben 
Japanisch lernen - Eure Beweggründe ?
Verfasser Nachricht
Toji


Beiträge: 603
Beitrag #11
RE: Japanisch lernen - Eure Beweggründe ?
Also wie ich in dem älteren Thread schon geschrieben hatte, bin ich zu Japanisch gekommen, weil ich zu viel Zeit hatte und ein Freund mich einfach mal fragte, ob ich nicht mitmachen wolle.

Tja und dann hab ich festgestellt wie sehr mir die Sprache zusagt und wie praktisch und schön sie sich anhört. (Das kommt natürlich auf den Sprecher an, aber meistens hört sich Japanisch in meinen Ohren sehr sympathisch an.)
Und mittlerweile habe ich eine Zivi-Stelle in Japan gefunden, und ich bin sehr gespannt auf diese Zeit hoho
07.06.04 14:11
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
boyfriend


Beiträge: 565
Beitrag #12
RE: Japanisch lernen - Eure Beweggründe ?
Lass mich raten, und dein Freund hat nicht weitergelernt oder?
07.06.04 14:19
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
asodesuka


Beiträge: 241
Beitrag #13
RE: Japanisch lernen - Eure Beweggründe ?
Mir geht es exakt wie ExarKun.

Eine kleine Anekdote:
Als ich klein war, wurde ich immer mit solch folgendem angesprochen: "Kannst Du auch chinesisch?", "Sag mal was auf chinesisch?", "Kannst Du Judo/Karate?". Ich musste immer beschämt eingestehen, das ich weder das eine noch das Andere könnte und wenn schon denn schon Japanischgrins
Das hat mich irgendwie deprimiert und naja,.. das ist schon wieder eine andere Geschichte zunge

Ich habe mir immer gesagt, das mein Paps mir es (wenn er denn mich mal besuchen kommt, oder nach Japan mitnimmt) es mir beibringen wird. Leider wurde daraus nichts und nun bin ich fast 25 und ich ärgere mich ein wenig, das ich nicht früher begonnen habe.
Mir wurde irgendwann bewusst, das es nun aller höchste Zeit wird zu lernen, da ich "noch" die guten Lernfähigkeiten besitze, die im Alter schwinden werden & wohlmöglich auch irgendwann die Zeit fehlen wird. Ich glaube das ich durch das erlernen der Sprache, meinem Sein näher kommen kann, da ich so die Möglichkeit erhalte, der Kultur meiner Gene näher zu kommen.

Und so ist es grins

Wir verbringen so viel Zeit mit dem Ziel mehr Zeit zu haben, so das wir in Wirklichkeit gar keine mehr übrig haben diese zu genießen. ...
08.06.04 01:04
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Andreas Quast


Beiträge: 49
Beitrag #14
RE: Japanisch lernen - Eure Beweggründe ?
Mir macht es wahnsinnig viel Spaß, irgendwelche Texte aus Fachbüchern abzuschreiben (also Kanji suchen usw.) und dann zu versuchen, das zu übersetzen. Natürlich macht man dabei viele Fehler, aber das ist mir manchmal komplett egal. Ich freu mich einfach, wenn irgendwas dabei herauskommt, was irgendeinen Sinn ergeben könnte... auch wenn es nicht unbedingt das ist, was es wirklich bedeutet. cool Irgendwie macht mich das glücklich...
Manchmal brauche ich aber auch Referenzen, da muß dann die Übersetzung zumindest sinngemäß schon stimmen.

'ne schöne Jruuß

Andreas Quast
08.06.04 14:50
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
icelinx


Beiträge: 716
Beitrag #15
RE: Japanisch lernen - Eure Beweggründe ?
Mich hat zuerst die Kultur fasziniert, die ich in (historischen) Filmen gesehen habe. Die Kanji fand ich schon in der Jugendzeit chic und irgendwie geheimnisvoll, mir hat ein Chinese (!) meinen Namen auf Kanji geschrieben und ich habe es mir auf die E-Gitarre gemalt und stand dann mit meiner damaligen Gruppe auf der Bühne (wehe es fragt einer nach Fotos! *g*)

Später gab es irgendwo im TV sehr spät abends Animé original mit deutschen Untertitel und die Sprache zog mich fast magisch in den Bann. Ich könnte die japanische Sprache jeden Tag 24h hören! Über eine Teilnehmerin des Forums, die ich seit 1 Jahr kenne, bin ich (als Hard- und Heavy-Fan) zur japanischen Musik gekommen und kompensiere so mein Bedürfnis, die Sprache hören zu wollen in Kombination mit wirklich guter Musik. Die Alternative wäre, eine Japanerin zu heiraten hoho .
Anfang diesen Jahres habe ich dann angefangen, Nägel mit Köpfen zu machen und habe erst einen Audio-Sprachkurs gekauft und belege jetzt den 2. Japanisch-Kurs im Sprachzentrum in Frankfurt.
Jetzt beginnt es langsam richtig Spaß zu machen, weil ich teilweise schon Konversation verstehen und mich daran beteiligen kann.
08.06.04 15:06
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Andreas Quast


Beiträge: 49
Beitrag #16
RE: Japanisch lernen - Eure Beweggründe ?
Zitat: meinen Namen auf Kanji geschrieben und ich habe es mir auf die E-Gitarre gemalt und stand dann mit meiner damaligen Gruppe auf der Bühne (wehe es fragt einer nach Fotos! *g*)

Ääh, sag' mal, hast du noch Fotos von der Band??? hoho

'ne schöne Jruuß

Andreas Quast
08.06.04 16:16
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
icelinx


Beiträge: 716
Beitrag #17
RE: Japanisch lernen - Eure Beweggründe ?
ja. Aber es wird niemanden interessieren ;-)
08.06.04 18:20
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Toji


Beiträge: 603
Beitrag #18
RE: Japanisch lernen - Eure Beweggründe ?
Zitat:Lass mich raten, und dein Freund hat nicht weitergelernt oder?

Nee, der lernt auch immernoch zunge
08.06.04 19:26
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
charmelos


Beiträge: 33
Beitrag #19
RE: Japanisch lernen - Eure Beweggründe ?
Hallo zusammen,

ich möchte gern meinen ersten Foren-Beitrag nutzen, um auf diese wichtige und im Grunde allesentscheidende Frage zu antworten.

Warum lerne ich japanisch?

Die Gründe dafür sind mannigfaltig, weil ich eigentlich schon länger mit dem Gedanken schwanger ging.
Zuerst mal zum Auslöser: "The last samurai". Da läßt sich Tom Cruise ja von den Kindern japanisch beibringen. Und halb schmollend halb lachend hab ich mir gedacht: "Was Tom Cruise kann, kann ich schon lange."
Der eigentliche Beweggrund war jedoch, daß ich nicht mehr an europäische Fremdsprachen glaube. Ich habe vor drei Jahren mein Latinistik-Studium abgeschlossen und empfinde die europäischen Sprachen (ungarisch, finnisch und die slawischen Sprachen mal ausgenommen) eher als eigenwillige Dialekte, denn als Fremdsprachen.
Deshalb wollte ich mal eine Sprache erlernen, die sich linguistisch gesehen tatsächlich von den indo-europäischen Sprachen unterscheidet.
Zudem gehört zum Latinistik-Studium auch Paläographie, also Handschriftenkunde. Deswegen habe ich letztendlich den Zugang zum Japanischen über die Schrift gefunden.
Ja, und der letzte Grund, Japanisch zu lernen, war der, daß ich nach dem Ende des Studiums nach einer neuen intellektuellen Herausforderung und einem neuen Langzeitziel gesucht habe.
Hoffentlich hab ich es auch gefunden ;o)

Caelum non animum mutant qui trans mare currunt.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 09.06.04 11:10 von charmelos.)
09.06.04 11:03
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
icelinx


Beiträge: 716
Beitrag #20
RE: Japanisch lernen - Eure Beweggründe ?
@charmlos: Es gibt auch in Europa noch genügend sprachliche Herausforderungen: Finno-ugrisch oder die keltischen Sprachen. Ich habe ´mal Irisch angefangen, sehr große Herausforderung! Und wer ein, meines Erachtens, unlösbare Lebensaufgabe eingehen will, sollte sich ´mal Baskisch anschauen ........... ! ;-)
09.06.04 11:17
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Japanisch lernen - Eure Beweggründe ?
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
Suche Mitglieder zum Japanisch lernen Held_Achilles 1 408 25.07.18 19:13
Letzter Beitrag: FelixH
Eure Hobbys,Steckenpferde お株 moustique 2 480 30.07.16 22:10
Letzter Beitrag: moustique
Japanisch/Deutsch/Französich/ ... lernen. PvM 10 1.835 08.02.15 20:37
Letzter Beitrag: Yano2
Eure Motivation fürs Japanisch Lernen Lethargus 5 2.422 07.04.12 01:08
Letzter Beitrag: Kiriko92