Antwort schreiben 
Japanisch lernen - Nur wie halt?
Verfasser Nachricht
moustique


Beiträge: 1.811
Beitrag #41
RE: Japanisch lernen - Nur wie halt?
Nein beim Mac laesst sich die Datei nicht mit Excel in UTF-8 abspeichern.
Und mit UTF-16 gehen die Kanji auch verloren.

Um ein Komma zwischen den Kolonnen zu erzwingen, muss eine neue Kolonne eingefuegt werden und dann dort ein , in der ganzen Kolonne eingesetzt werden.

Warum eigentlich ueber Excel verarbeiten?
Nun wenn man zB eine etwaige Zeilennummer loeschen will, geht das mit Excel ganz gut.

Danach wenn die Kommatas alle eingesetzt sind, die Spalten auf zB. 50 Zeichen eingestellt sind, kann man dann alles markieren. Und kopieren.
Dann Word oeffnen und dort diese Daten ablegen.
Von hier aus laesst sich die Datei in Unicode-8 also UTF-8 abspeichern.

Benennt man eine solche Datei dann in .csv um, bleiben die Kanji bestehen. Aber laedt man diese Datei mit Excel, so gehen die Daten wieder verloren.
Mit Word oder dem Texteditor sind die Kanji noch vorhanden.

Also koennte ich mit wenigen Griffen aus meiner Datei, Daten in Anki importieren.
Damit waer fuer mich die Frage geloest.

Danke.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 25.01.13 19:40 von moustique.)
25.01.13 19:38
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Nia


Beiträge: 3.700
Beitrag #42
RE: Japanisch lernen - Nur wie halt?
Ok, ich habs gefunden. Ich kann den tag bei den Lernbremsen auf is:due ändern. Dann steht in der Beschreibung trotzdem aber noch drin 'fällig vor 3,5 Monaten' z.B.
Anki aus und wieder an, bringt mir die Karten aber noch nicht als fällig.
Landen die dann demnächst bei mir?
Oder mach ich was falsch?
Da sind noch mehr Bremsen, die ich bearbeiten muss.
Wäre also dankbar für eine Antwort.


[edit] Ah! Ich war jetzt auch bei den 'ausgesetzten Karten'. Habe es geschafft ein paar freizuschalten. Somit werd ich mich da wohl weiter durchfusseln und am besten keine Karte mehr soweit kommen lassen, dass es ne Bremse wird, sondern lieber mit rüberwuppen. grins

[edit 2] Hmmm... So ganz sicher bin ich mir nun nicht, ob das alles so geklappt hat. Ich hab zwar nun etliche fällige Karten, aber immernoch Karten, die zwar nun ein is:due haben, aber 'vor XY fällig' waren... *Kopfkratz*

“A poet is a musician who can't sing.”
― Patrick Rothfuss, The Name of the Wind
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 25.01.13 23:14 von Nia.)
25.01.13 22:34
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
frostschutz
Technik

Beiträge: 1.662
Beitrag #43
RE: Japanisch lernen - Nur wie halt?
is:due ist ein Suchstring, als Tag hat das keine Funktion...

Ansonsten muss ich bei Anki 1 leider passen, das hab ich zwar lang benutzt, aber jetzt nicht mehr da zum testen und mags auch nicht mehr installieren... wenn dich die Funktion stört, kann man die da nicht einfach höher stellen / abstellen? :-/ Bei Anki 2 geht das jedenfalls.

Lernen ist wie Rudern gegen den Strom. Sobald man aufhört, treibt man zurück.
25.01.13 23:41
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
shakkuri


Beiträge: 1.387
Beitrag #44
RE: Japanisch lernen - Nur wie halt?
Bei Anki2 kann man auch einfach alle Lernbremsen rausfiltern und getrennt lernen (also extra pauken), das find ich ganz praktisch.
Am besten hat mir beim Umstieg allerdings gefallen, dass mein Deck von 29MB (ohne Audio und Bilder!) auf 9MB geschrumpft ist.

接吻万歳
26.01.13 09:03
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Nia


Beiträge: 3.700
Beitrag #45
RE: Japanisch lernen - Nur wie halt?
Hmmm. Also doch updaten?
Ok, falls die Frage nochmal kommt.

“A poet is a musician who can't sing.”
― Patrick Rothfuss, The Name of the Wind
26.01.13 15:45
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
astacus


Beiträge: 65
Beitrag #46
RE: Japanisch lernen - Nur wie halt?
Hallo Zusammen,

Mir ist das Lernen mit Karteikarten immer ein wenig zu langweilig,
also gehe ich hin, nehme ein Buch und scanne es ein. Das geht
auch ganz einfach mit einer Digitalkamera oder sogar mit Handy,
der Text muss nur lesbar sein.

Und dann schreib ich ihn mit Microsoft Word ab. Kanji, die nicht nicht kenne
muss ich mit IME malen. Da sich Worte wiederholen lernt man
automatisch neue Vokabeln und das Abschreiben geht mit der Zeit
immer schneller.

Word kann automatisch Furigana dazu setzen und mit Cut-n-Paste
lassen sich unbekannte Vokabeln bei Wakan nachschlagen.
Dann kann man den Text noch aus Word in HTML abspeichern und
sich Übersetzungen mit Rikaichan anzeigen lassen.

Man sollte halt nur ein Buch nehmen, dass auch interessant ist und
in etwa der eigenen Lernstufe entspricht.

Hier ein Screenshot:    


gruesse
Astacus
11.02.13 12:18
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Yano


Beiträge: 2.151
Beitrag #47
RE: Japanisch lernen - Nur wie halt?
Klar ist Abschreiben immer gut, handschriftlich ist gut und maschinenschriftlich auch.
Aber mir ist nicht klar, wozu vorher einscannen.
11.02.13 14:06
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
astacus


Beiträge: 65
Beitrag #48
RE: Japanisch lernen - Nur wie halt?
(11.02.13 14:06)Yano schrieb:  Aber mir ist nicht klar, wozu vorher einscannen.

Hallo Yano,
Der Grund ist, dass man das dann auch unterwegs im Zug machen
kann, wo es aus Platzgründen manchmal schwierig ist mit einer
Hand ein Buch festzuhalten und mit den anderen zwei Händen
den Text einzugeben grins
Das Buch kann man dann wegwerfen...

astacus
11.02.13 14:15
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
moustique


Beiträge: 1.811
Beitrag #49
RE: Japanisch lernen - Nur wie halt?
Wegwerfen?
Aber nicht doch. Verschenken, verkaufen kann man es auch noch.
Oder in den Schrank stellen fuer spaetere Zeiten.

Einscannen?

Sag ich ja immer ist viel praktischer als ein Buch.
Ein Woerterbuch von ca. 1700 Seiten zB. Dauer des einscannen, 2-3 Tage wenn man der Maschine Zeit gibt sich abzukuehlen. Ansonsten dauert es nur 1.5 Tage.

Und am Ende kann man dann zB. mit ACDsee32 oder einer hoeheren Version davon diese .tif Bilder wieder einlesen. Ich hab alles mit Omnipage ohne die Schrifterkennung eingescannt.
Das hat auch keinen Sinn mit der Schrifterkennung, da die Druckereien sich darauf spezialisiert haben, Buecher so zu drucken dass ein i wie ein l wirkt und ein l sie ein i etc. wird. Ein n wird zum m und ein m zu rn.

Aber was haltet ihr davon, dass man auf ein USB Stick von 32GB in etwa ca. 30 Woerterbuecher drauf bekommt. Umgerechnet sind dann ca. 20kg auf nur 50g verteilt.
Ist doch viel einfacher zu transportieren als einen ganzen Schrank Buecher.

Bei Gutenberg gibt es Buecher als iso Format. Ist ein Image von einer CD oder DVD.
die Dateien dadrauf sind wiederrum gezipt. Also komprimiert. 4 GB Daten kompackt.
Das sind tausende Buecher in .zip Format. Da hat man fuer die naechsten Jahre genug zu lesen. Nur diese sind nicht in Bilderform wie eingescanntes Material, sondern diese Texte kann man sich vorlesen lassen.

Wer einen Mac hat, kann sich mit dem Programm XEE behelfen.
Es gibt auch schon ACDsee fuer den Mac.

Frueher waren die DVD's die Massenspeicher. Heute sind es die kleinen USB Sticker.
8 DVD gehen auf einen Stick. Und die Technik wird nicht stehen bleiben.
Extern Laufwerke mit 500 GB und 2.000 GB habe ich schon erstanden.
Die 500 GB passen einfach in eine Tasche.

Was kann man da alles runterladen!

Uebrigens, alles was mal im ABC Link an Daten vorhanden war (viele Link gibt es heute nicht mahr) passt auf 11 DVD's.

2 USB Stick zu 32 GB.

Und wieviel dieser Sticks gehen in eine Tasche?
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 11.02.13 15:55 von moustique.)
11.02.13 15:55
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
hez6478


Beiträge: 309
Beitrag #50
RE: Japanisch lernen - Nur wie halt?
(11.02.13 15:55)moustique schrieb:  Bei Gutenberg gibt es Buecher als iso Format. Ist ein Image von einer CD oder DVD.
die Dateien dadrauf sind wiederrum gezipt. Also komprimiert. 4 GB Daten kompackt.
Das sind tausende Buecher in .zip Format. Da hat man fuer die naechsten Jahre genug zu lesen. Nur diese sind nicht in Bilderform wie eingescanntes Material, sondern diese Texte kann man sich vorlesen lassen.

Sind da auch japanischsprachige Bücher enthalten?
11.02.13 16:41
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Japanisch lernen - Nur wie halt?
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
Japanisch lernen wie Französich? moustique 74 11.176 29.10.18 05:03
Letzter Beitrag: Phil.
Lernen wie die Chinesen- Strichfolge yamaneko 4 256 05.10.18 16:21
Letzter Beitrag: Koumori
Wann Kanji / Hiragana / Katakana? (+ Buchtipps zum lernen) marbo 81 7.043 23.08.18 21:12
Letzter Beitrag: Nia
Japanisch lernen Kael 6 290 12.07.18 09:18
Letzter Beitrag: Kael
Vokabeln lernen マティアス 7 1.405 10.10.17 19:02
Letzter Beitrag: マティアス