Antwort schreiben 
Japanisch lernen wie Französich?
Verfasser Nachricht
konchikuwa


Beiträge: 951
Beitrag #11
RE: Kanji - Wortsuche.
(30.11.11 01:17)moustique schrieb:  Es ist wie konchikuwa gesagt hat. Die Kanji dienen dem Lernenden zu zeigen, dass diese Kanji in dem Satz verwendet wurden.
In richtigen Leben (so umschreibe ich dies mal so), kann es sein, dass die Kanji nicht mal verwendet werden.

Ja, jetzt verstehe ich! Das kann durchaus Sinn machen für bestimmte Zwecke... sollte aber erklärt werden.


Zitat:Und zu guter letzt. mit dem Suchbegriff
*Vater* werden Datensätze angezeigt wo Vater im inneren des Satzes steht.

Das ist, wie ich finde, einer der größten Vorteile des Programms. Das kann sehr nützlich sein.
30.11.11 08:48
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
moustique


Beiträge: 1.811
Beitrag #12
RE: Kanji - Wortsuche.
Ja so ist das gemeint.
Wuerde ich kuru suchen wollem mit den Kanji.
来る、来ます、来ました、来ない、来ませんでした、来なかった、
Ich wuerde nur ein Resultat haben wenn ich genau nach dieser Schreibweise Daten eingeben wuerde.

Aber das Kanji alleine 来、gibt mir mit einer Abfrage alle zusammen heraus.

Mit dem Mac lassen sich Kanji auch in der Menumaske eingeben.
Mit dem IME habe ich das noch nicht versucht.

Und wie gesagt kann man ja auch hier mit den Sternchen * arbeiten.
Darueberhinaus, sind nur 8 Platzhalter fuer die Kanji vorgesehen.



Was die Suche mit den ON-kun Lesungen angeht ist es nicht anders.
Die Sternchen sind auch hier anwendbar. Zumal man damit auch die ON-kun Endungen finden kann.

Und alle, die mir vorgekommenen Sonderlesungen sind in dieser Datei auch drin. Urspruenglich waren sie in () ohne Leerzeichen geschrieben, diese habe ich alle geaendert. So dass sie alle auffindbar sind.
Der Einzige Datensatz wo dies nicht getan wurde ist jener von 国.
Den habe ich stehen gelassen fuer etwaige Programmierer.

Abgeguckt habe ich von den Wordtanks, welche eine Kombinierte Suche der Kanji ermoeglichen. Strichzahl, ON-kun Lesung und Position des Radikals, sind miteinander einsetzbar.

Wie gesagt, kann man erst urteilen wenn man damit arbeitet.
Vielleicht ueber PN?
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 08.01.12 20:11 von moustique.)
09.12.11 01:57
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
shakkuri


Beiträge: 1.387
Beitrag #13
RE: Kanji - Wortsuche.
Bei mir funktioniert's nicht, weil ich Linux habe. Im Gegensatz zu z.B. Windows macht Linux nämlich einen Unterschied zwischen Groß- und Kleinschreibung. Und während vom Programm nach Dateien mit der Endung txt (klein) gesucht wird, heißen die Dateien alle TXT (groß) und werden deshalb nicht gefunden.
Ich müsste also erst mal die ganzen Dateien umbenennen, da bin ich bisher noch nicht zu gekommen.

接吻万歳
21.12.11 18:13
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
moustique


Beiträge: 1.811
Beitrag #14
RE: Japanisch lernen wie Französich?
Es gibt von Zeit zu Zeit ein Update.
Die Datei steht als .zip Datei unter meinem Namen.
Viel Spass damit.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 06.08.15 11:44 von moustique.)
21.04.12 01:30
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Kasu


Beiträge: 380
Beitrag #15
RE: Japanisch lernen wie Französich?
moustique schrieb:Da fragt man sich vielleicht, wofuer? Warum eigentlich?
Nun, es gibt nicht nur Menschen auf dieser Welt die 100% sehen. Es gibt noch andere, die nicht diese Gabe erhalten haben.
Ich denke dass es leichter ist, so etwas in Punktschrift umzusetzen, was mit unseren Buchstaben geschrieben ist, als mit Kanji und Kana.
Wäre es denn genau hier nicht einfacher, sich an Hiragana zu orientieren? Soweit ich weiß, orientiert sich japanisches Braille ja an Hiragana und gerade für Leute, die das brauchen, wäre es doch dann eigentlich sinnvoller, das System auf Hiragana basieren zu lassen, da damit die Umsetzung in japanisches Braille doch viel besser gelingen müsste? kratz
21.04.12 09:20
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
moustique


Beiträge: 1.811
Beitrag #16
RE: Japanisch lernen wie Französich?
Ja das waere auch eine Moeglichkeit.
Aber ich mache es mit Sicherheit nicht noch einmal.
Wer die Daten hat, kann diese ja auch umwandeln.
Das を und das は、へ ist deshalb gut zu finden, da diese mit Leerzeichen davor und dahinger existieren.

Ausserdem, finde ich diese Romaji Methode deshalb so besser, da ein User nicht wissen muss wie ein a in Hiragana aussehen muss.
Und ob man あ oder a, liest ist doch auch gleich.



Ich habe die Dateien die sonst in Grossbuchstaben vorhanden waren in Kleinbuchstaben umwandeln koennen. Somit muesste Linux User auch davon profitieren koennen.
21.04.12 10:31
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Hachiko


Beiträge: 2.537
Beitrag #17
RE: Japanisch lernen wie Französich?
Hallo moustique,

meine Frage ist jetzt etwas off topic, aber weshalb publizierst du nicht einfach dein Lebenswerk. Gehe einmal davon
aus, dass viele Leute davon/damit lernen könnten.
21.04.12 13:07
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
moustique


Beiträge: 1.811
Beitrag #18
RE: Japanisch lernen wie Französich?
Die Frage ist berechtigt.
Ich koennte es schon. Will es aber nicht tun.
Ich will es nicht an die Grosse Glocke haengen.
Wie ich ja schon schrieb, kann man sich ja mit mir per PN arrangieren.

Ist halt nicht das, was das Gaengige ist oder die Allgemeinheit verwendet.
In erster Linie hab ich es fuer mich gemacht.
Die Datei ist auf meine Ansprueche angepasst.
Und das hat seinen guten Grund.

Wie etwas noch besser gemacht werden kann, bin ich ganz Ohr, solange es mit meinen Anspruechen uebereinstimmt. Am Programm kann ich nichts aendern, da ich kein Java kann. Keine Zeit habe es zu lernen und der Geist nicht mehr so jung ist, diese Denkweise zu verstehen.

Ideen haette ich genug wie es noch besser verwendet werden kann und sollte. In einer anderen Programmierform habe ich diese Probleme auch geloest. Aber nicht mit Java.

Hier mit diesem Programm sind alle Daten zusammengetragen worden und werden noch immer zusammengetragen.

Thread-wadokuwa-Tips-und-Tricks?highlight=wadokuwa

Nur wer hat noch ein lauffaehiges Windows?
Muss eine 32 Bit Version sein. Windows 7 und hoeher kann dies nicht mehr verarbeiten. Und wer gibt sich noch mit einem nicht Grafik Programm ab? Daher diese Version in Java.

Ich hatte doch mehr Resonnanz von jenen erwartet die es als Geschenk bekamen. Nur ausser 2-3 die antworteten, war nur Kritik zu vernehmen.

Einige Kritik kann man von diesen Wenigen hier lesen.
Ein alter User, Namens JAVAwadokuwa hat aus der alten Version wadokuwa, diese in java umprogrammiert.
Aber leider hat JAVAwadokuwa keine Zeit mehr sich mehr mit dem Programm abzugeben. So liegt zur Zeit alles auf Eis.

Einiges konnte ich aendern, doch nur Werte von Variablen. Mehr nicht.
Und wer was aendern will, kann das ja auch tun. Die Original Dateien sind auch vorhanden.

Die Ideen kann ich auch mitteilen.

Verstehst du das Hachiko?

Du hast ja die Datei auch als Geschenk bekommen!
So wie ca. 100 Mitglieder in diesem Forum auch. Auch alle 3 Admins habe es bekommen. (Ich meine damit die alte Version von 780.000.
Jetzt sind schon 40.000 Datensaetze dazu gekommen.

Und ich sitze hier wie auf heissen Kohlen. Aber niemand erwaehnt auch nur ein Sterbeswoertchen.



Neue Tastenkombinationen entdeckt.
Sprung um eine Seite nach vorne mit SHIFT+down-Taste
Sprung um eine Seite zurueck mit SHIFT+up-Taste


Markieren einer ganzen Seite mit SHIFT+END-Taste


Kopieren einer ganzen Seite (ohne ueber die Suchmaske) und einbinden eines RETURN nach jedem Feld.

Zuerst einmal die ganze Seite markieren mit SHIFT+END
Dann stellt man den Cursor irgendwo auf diese markierten Zeilen, haelt die linke Maustaste gedrueckt und zieht sie in ein anderes Programm.
kann eine Mail sein, oder Word oder Excel und laesst dann die Maustaste los.



Verwenden von IME mit diesem Programm, da weiss ich nicht ob das funktioniert. jedoch kann man mit dem Mac Kanji dort eintippen.

Auch kann man Kanji aus dem Internet reinkopieren. Da eine Suche jedoch ohne Hiragana erfolgt, sollte man diese vorher loeschen.

Eine Suche mit den Sternchen ist auch moeglich.



Kopieren von Kanji aus dem Programm, oder vom Internet ind das Programm ist auch moeglich.
markieren, dann das kopierte mit der linken Maustaste packen und einfach in die Seite ziehen, wo man sie gerne haben will.



Heute am 6ten August sind es schon 990.000 Datensaetze.
Das ist massig viel Zeug.
Die Million ist bald erreicht.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 06.08.15 11:48 von moustique.)
21.04.12 18:09
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Kanrei


Beiträge: 58
Beitrag #19
RE: Japanisch lernen wie Französich?
Zitat:Und ob man あ oder a, liest ist doch auch gleich.

Irgendwie ist es das nicht... Ein Engländer würde ein a ganz anders aussprechend als ein Deutscher... Ok, ich nehme an dein Wörterbuch ist nur für Deutsche, aber spätestens bei Buchstaben wie J und Z wird es lustig, da doch viele den Fehler begehen, diese Buchstaben auch wie Deutsch zu lesen, weil sie es halt gewohnt sind. Bei Kana passiert dieser Fehler nicht, da man ein neues "Alphabet" lernt und die passenden Laute gleich dazu.
Ok, ich kenne dein Lebenswerk nicht, aber ich finde Kana und Kanji machen Dinge doch verständlicher, als Romaji.
Du sagst das Wörterbuch ist auch für Blinde und so, hat das Wörterbuch demfall eine Aussprachefunktion?

^^; Na gut, du hast es ja deinen Bedürfnissen angepasst, da wird es schon für dich passen.

Das mit dem, wie Französisch lernen, habe ich auch nicht so recht kapiert... Man kann Japanisch doch nicht wie Französisch lernen... Ich sehe durchaus Sprachseiten, die mehrere Sprachen anbieten, basierend auf indoeuropäischen Sprachen, und man merkt halt das es für Japanisch nicht passt. (Weil dann z.B. tausende Sätze mit Sie /Er/Ihr macht das kommt, wo sich im Japanischen dann gerade mal das Personalpronomen verändert, welches man ja eher weglassen würde, als nutzen. Oder dann mehrere Worte kommen, weil z.B. haben, wo je nach Kontext andere Wörter im Japanischen genutzt werden. Naja und von Verben konjugieren mit Ich habe, du hast usw. muss ich gar nicht erst sprechen , oder)
Aber ok, du hast ein Wörterbuch gemacht, nehme ich an, und nicht ein Lernseite oder so....

Was die Eingabe mit konjugierten Wörter in Wörterbücher angeht, so gibt es zumindest, z.B. auf dem iPhone Kotoba, wo man auch konjugierte Wörter eingeben kann, und es wird das Verb in der Grundform angezeigt. (Ansonsten, bei anderen Sprachen, musste man oftmals auch erstmal wissen, wie die Grundform ist, und leider scheint es zumindest so, dass selbst wenn man z.B. Wörterbücher für Französisch oder so hat, und das konjugierte Wort als Grundform findet, einem nicht angezeigt wird, was die konjugierte Form für eine Form ist und was sie macht... Ich wollte damit nur sagen, dass das Finden oder eher Nicht-Finden von konjugierten Wörtern, nicht nur im Japanischen ein Problem ist...)
14.05.12 10:18
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Hellstorm
Moderator

Beiträge: 3.892
Beitrag #20
RE: Japanisch lernen wie Französich?
(14.05.12 10:18)Kanrei schrieb:  Irgendwie ist es das nicht... Ein Engländer würde ein a ganz anders aussprechend als ein Deutscher... Ok, ich nehme an dein Wörterbuch ist nur für Deutsche, aber spätestens bei Buchstaben wie J und Z wird es lustig, da doch viele den Fehler begehen, diese Buchstaben auch wie Deutsch zu lesen, weil sie es halt gewohnt sind. Bei Kana passiert dieser Fehler nicht, da man ein neues "Alphabet" lernt und die passenden Laute gleich dazu.

Naja, das Argument hört man oft, ist aber im Grunde nicht so überzeugend, finde ich. Die meisten Leute haben kein Problem damit, sich kurz die Lautregeln eines Alphabets für eine andere Sprache kurz anzueignen. Jedenfalls geht das schneller als gleich ein anderes Alphabet zu lernen.

Oder wie kommt es sonst, dass die Leute eher wenig Probleme haben, Englisch oder Französisch, Spanisch oder auch Chinesisch (mit Pinyin) zu lernen, obwohl sich da die Laute auch komplett unterscheiden? So ein großes Problem kann das ja nicht sein.

Es ist also wesentlich einfacher „Hier in dieser Sprache muss das j wie ... ausgesprochen werden“ als „Das Zeichen じ, welches du auch noch neu lernen musst, muss immer ... ausgesprochen werden“ zu sagen/lernen.

Außerdem arbeiten viele Leute ja eh direkt zu Beginn mit Rōmaji, indem sie sich z.B. beim Lernen der Hiragana nicht den Lautwert an sich auf eine Karteikarte schreiben würden, sondern direkt eine Umschrift à la „ja“ für じゃ.

やられてなくてもやり返す!八つ当たりだ!
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 14.05.12 10:28 von Hellstorm.)
14.05.12 10:27
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Japanisch lernen wie Französich?
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
Vokabeln lernen マティアス 7 1.238 10.10.17 20:02
Letzter Beitrag: マティアス
Japanisch lernen? Mirko38 6 475 01.08.17 21:34
Letzter Beitrag: そうですね
Spielend Lernen OpTi 5 781 02.07.17 15:20
Letzter Beitrag: NL
Lernen Dominiik025 16 3.688 27.01.17 15:58
Letzter Beitrag: Gut
Wann Kanji / Hiragana / Katakana? (+ Buchtipps zum lernen) marbo 78 6.204 15.01.17 09:34
Letzter Beitrag: Nia