Antwort schreiben 
Japanisch lernen wie Französich?
Verfasser Nachricht
cat


Beiträge: 884
Beitrag #61
RE: Japanisch lernen wie Französich?
Ja, Unicode ist schon ein Segen!
25.09.18 21:20
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Phil.


Beiträge: 281
Beitrag #62
RE: Japanisch lernen wie Französich?
Ich nehm mal dieses Kanji.
噛,
Stelle ein Sternchen davor *
*噛
Und lasse suchen.
OPTIONEN auf 15 Zeilen aendern.
Es wird ueber die ganze Datei, nach diesem Kanji gesucht.
325 Datensaetze.
Und wo das gesuchte Kanji steht, wird es in blau angezeigt.
Ausserdem hat man unten am Bildschirm dann von einem Datensatz, alle Kanji untereinander stehen, und von diesen die Japanischen ON/kun Lesungen und dazu noch die Sonderlesungen.

Bei der OPTION 500 Zeilen, hat man das nicht mehr, aber es werden Bloecke zu 500 Datensaetze angezeigt.
Die man kopieren und in seine Datenbanken einbauen kann.

Fuer Aufgaben bestens geeignet, die man von einem Lehrer gestellt bekommt.
Sucht mal nach Beispielsatzen mit "shigoto" ohne die "". = 575 Datensaetze.
Suche mit "*shigoto" ohne die "" ergibt 1391 Datensaetze.

Das koennt ihr unmoeglich mit einem WB machen.
Und die Lateinische Umschreibung des Japanischen ist sofort verstaendlich.

Datenbank mit 1.2 Mio. Datensaetzen. wadoku-4.jar = Prg.
Japanisch Suche mit Kleinbuchstaben, Deutschsuche mit erstem Buchstaben Gross geschrieben. Alles in Romaji, ausser Kanji.
https://www.japanisch-netzwerk.de/attachment.php?aid=1313
25.09.18 21:44
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Phil.


Beiträge: 281
Beitrag #63
RE: Japanisch lernen wie Französich?
Seltsam, obwohl so viel dagegen argumentiert wurde, Japanisch wie Franzoesisch zu lernen, ist es doch verwunderlich, dass dieser Beitrag bislang, 10.458 Ansichten hatte. Also gibt es doch ein gewisses Interesse, ob man Japanisch nicht doch wie Franzoesisch lernen koennte.

Nun denn. Wenn man wenigstens damit einfacher an Beispielsaetze und Vokabular kommt, sollte man das denn nicht nutzen?
Dieses Vokabular ist in etwa, wie Gedankengaenge, die dann nur Kanji enthalten, wenn sie geschrieben werden. Und die Kanji werden ja auch aufgefuehrt. Also so nackt sind die Daten nicht. Nur, dass sie nicht mit Hiragana oder Katakana versehen sind, wo diese eingesetzt werden.Es gibt sie als はひふへほ etc.

Andererseits, findet man an Hand, einer solchen Datei, (nicht WB), einfacher ein Wort, und braucht es nicht in Furigana oder ON-kun Silben zu konvertieren. Man kann das ewige Suchen in WB weglassen, und die Daten sofort in einer Konversation verwenden.

Auch ist es moeglich, in gewisser Weise, die Datei als eine Art , Anki zu verwenden. Nur braucht man etwas Fantasie (frueher wurde das Phantasie geschrieben), wie man das hinkriegt.
Habt ihr noch Fantasien?

Eine davon waere:
Suchen nach dem Begriff, Augen schliessen, eine Antwort sich denken, und dann vergleichen.
Die Spielereien um Punktzahl, gewonnen, verloren, Prozentzahlen fuer gewusstes und dergleichen, fallen dabei weg.
Und sowieso, findet man zuerst immer jene Begriffe, die man schon gelernt hat. Alle anderen Begriffe, die auch das gleiche bedeuten, sind dann von Wichtigkeit, wenn man sie in der Literatur antrifft. Mit Kanji und Kana. Ich bin immer froh, wenn ich dann eine Antwort finden kann, auch wenn der Begriff, aus anderen Zeiten stammen sollte, oder gar obsolet ist. (veraltet).

Eine andere Moeglichkeit waere:
Sich selber Daten zusammen zu stellen, um zB Aufsaetze zu schreiben.
Beginnend mit dem Vokabular zum Thema, mit eventuell vorhandenen Beispielsaetzen,
und mit diesem Material dann Saetze zu bilden.

Dabei ist die Datenbank nicht schreibgeschuetzt. Die Daten lassen sich durch markieren, kopieren, und in einem Worksheet ablegen, verwenden.
Bei einigen Commerziellen Programmen, mit denen ich mal zu tun hatte, war das nicht moeglich.

Und fuer Java-Experten, gibt es die Moeglichkeit, das Programm auszuweiten.
zB. Anzeigen eines gewaehlten Kanji, mit Vergroesserung und mit Strichzahlen versehen.
Oder gar mit abspielen eines kleinen Films, wie das Kanji geschrieben wird.

Vielleicht mit einer Funktion, wie Verben und Adjektive konjugiert werden.
Die Quelldaten sind beim Programm vorhanden.
Oder aber, die .txt Dateien, fuer seine Zwecke verwenden, waere auch moeglich.
Denn das Programm ist auf 3.000 Datensaetze begrenzt. Da es gewiss noch mehr von zB. "med +" gibt als diese 3.000 Datensaetze.

Eine weitere Funktion, wie das Suchen, mit japanischen Begriff $ mit Vergleich eines Deutschen Begriffes, kann das Resultat verkuerzen.
Ein Beispiel.
Suche im Japanischen mit dem Anfangsbuchstaben "a" und im Deutschen Feld mit dem Begriff "Vater"
Ich verwende es meistens von japanisch hin zu deutsch. (wohl gesehen im Mutterprogramm)
Aber andersrum ist das auch moeglich. Doch nicht in dieser Java Version. Das muss erst mal programmiert werden.

Oder man will sich alle Blumen ansehen, welche in Japanisch mit "a" Ohne die "" beginnen, und im adj Feld dann den Begriff
"*// BLUME" enthalten (ohne die "". Das kann man auch machen wenn man nur *// BLUME sucht. (nur erhaelt man maximal 3.000 Datensaetze, der Rest wird nicht mehr angezeigt).

Dann koennte man ueber die 3.000 Datensaetze, hinweg suchen.
Beim japanischen Buchstaben h,k,s,t muesste man schon eine Silbe angeben. Dies sind die groessten Datenbloecke.

Aber wie gesagt, das muesste noch programmiert werden.
Und wer das tut, und es der Gemeinschaft schenkt, ist erst der wahre Meister.

So genug fuer heute.
Hab nur noch dieses fuer euch.
Es gibt allerlei Tabellen. zB. Tag, Monat, ",Tenno" (Leider noch unsortiert)
1 kayoobi no DIENSTAEGIG // TAG 火曜日
2 kayoobi no DIENSTAEGLICH // TAG 火曜日
3 kayoobi no asa DIENSTAGMORGEN // TAG 火曜日朝
4 kayoobi no asa DIENSTAGS MORGENS // TAG 火曜日朝
5 kayoobi no asa TAG 2 DIENSTAG MORGEN // TAG 火曜日朝
6 kayoobi no asa ni AM DIENSTAG MORGEN // TAG 火曜日朝
7 kayoobi no ban ni AM DIENSTAG ABEND // TAG 火曜日晩
8 kayoobi no banmai ni DIENSTAG ABENDS // TAG 火曜日晩毎
9 kayoobi no banmai ni DIENSTAGS ABEND // TAG 火曜日晩毎
10 kayoobi no gogo DIENSTAGNACHMITTAG // TAG 火曜日午後

Und es gibt Datensaetze die im Japanischen mit x beginnen.
Es sind alle Beispielsaetze, wo das x mit allerlei anderen Begriffen ersetzt werden kann.

Beim naechsten Update, werden Hantaigo dabei sein.

Datenbank mit 1.2 Mio. Datensaetzen. wadoku-4.jar = Prg.
Japanisch Suche mit Kleinbuchstaben, Deutschsuche mit erstem Buchstaben Gross geschrieben. Alles in Romaji, ausser Kanji.
https://www.japanisch-netzwerk.de/attachment.php?aid=1313
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 27.09.18 23:30 von Phil..)
27.09.18 23:17
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
cat


Beiträge: 884
Beitrag #64
RE: Japanisch lernen wie Französich?
(27.09.18 23:17)Phil. schrieb:  Auch ist es moeglich, in gewisser Weise, die Datei als eine Art , Anki zu verwenden.

Nein. Denn Anki ist in erster Linie keine Datenbank, sondern ein SRS, also space-based repetition system. Die Besonderheit ist eben, dass man Vokabel, die man schon gut kann, erst viel später wieder zu sehen bekommt, die die man nicht gut kann hingegen bald wieder.
28.09.18 12:02
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Phil.


Beiträge: 281
Beitrag #65
RE: Japanisch lernen wie Französich?
Frueher hat man mit Karteikaestchen gelernt. War irgendwie wie Anki.
Man schrieb die Karten. Dann nahm man sie durch. Einer nach der anderen. Auf der Vorderseite stand das japanische Wort und hinten die Uebersetzung.
Es war auch keine Datenbank.

Wenn man es wusste, kam es ein Level weiter.
Wusste man es nicht, wurde es in der ersten Ebene gelassen.

Nach einer Weile machte man zum einen Level 2. Wenn man diese wusste, kamen sie in Level 3.
Dann arbeitete man Level 1 ab, und legte die gewussten in Level 2.

So in etwa funktioniert ja auch das Anki, nur dass man dafuer kein Papier benoetigt.
--------------
Ein anderes System war, dass man ein Heft nahm.
Auf jedeer Seite, machte man mitten auf dieser Seite, von oben nach unten einen Strich.
Dann schrieb man das japanische, rechts und das deutsche, links.

Beim Lernen, nahm man ein Blatt, das man dann ueber die eine Seite des Heftes legte.
Man las das Deutsche Wort, und versuchte sich daran zu erinnern. Dann konnte man beim Aufdecken dieses Blattes die Loesung lesen. So lernten wir vor ca. 57 Jahren. Heutzutage ist das ganz undenkbar geworden.

Wenn es nicht mit einem PC gemacht werden kann, ist man geschmissen schlecht dran.

---------------
Ich hab die eine und die andere Methode versucht.
Hatte am Ende auch einige tausend beisammen. Aber wenn ich dann spaeter, mich an ein Wort nicht mehr erinnerte, konnte ich es nur wieder in einem WB suchen. Wieder eine Karte schreiben etc. pp.
Der ganze Stapel an Karten, die ganze Muehe, diese zu erstellen, war fuer die Katz gewesen.
Denn in all dieser Vielzahl, konnte ich den Begriff nicht mehr wiederfinden.

Und fuer das elektronische WB, musste alles von neuem eingetippt werden, weil diese Daten, nicht in den Computer gesteckt werden konnten. Zu der Zeit gab es ja nur den Commodore 64. Ohne Kanji und Kana.

Zitat:Nein. Denn Anki ist in erster Linie keine Datenbank, sondern ein SRS, also space-based repetition system. Die Besonderheit ist eben, dass man Vokabel, die man schon gut kann, erst viel später wieder zu sehen bekommt, die die man nicht gut kann hingegen bald wieder.

So gesehen, kann man diese Datei nicht verarbeiten.
Es sei denn, wie mit anderen Dateien auch, dass man eine APP erweitert, in dem man einen Begriff sucht und auf Mausklick, dass dieser seine Daten in die APP uebernimmt oder dorthin kopiert, samt Uebersetzung und Kanji.
Also ich wuerde sagen, dass dann schon mal 90% der Arbeit bei Mausklick getan waere.

Wenn man zB alles erschaffen muss, geht viel Zeit drauf.
Wenn aber schon mal eine Datenbank vorhanden ist, kann man die manipulieren, oder etwa nicht? Mit Kanji und deren Lesungen etc. pp.


Auf diese Weise, wurden allerlei Applikationen geschaffen, programmiert, die auf der Datenbank vom edict basierten.
NJstar, Wakan, Jisho, es gibt einen ganze Haufen davon. Oder "Voice of Japan" basierte auf der Datei von Bibiko.

Datenbank mit 1.2 Mio. Datensaetzen. wadoku-4.jar = Prg.
Japanisch Suche mit Kleinbuchstaben, Deutschsuche mit erstem Buchstaben Gross geschrieben. Alles in Romaji, ausser Kanji.
https://www.japanisch-netzwerk.de/attachment.php?aid=1313
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 28.09.18 20:27 von Phil..)
28.09.18 20:18
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
cat


Beiträge: 884
Beitrag #66
RE: Japanisch lernen wie Französich?
Nun, früher in der Schule und später Slowakisch habe ich auch mit klassischem Vokabelheft gelernt. Das ist aber nicht sehr effektiv. Man wiederholt immer alle Vokabel, auch die, die man schon kann, man merkt sich Vokabel auch in der Reihenfolge, in der sie im Heft stehen, etc.
Hätte ich damals schon Anki gekannt, hätte ich mir sicher leichter getan und könnte ich mich sicher noch an mehr Vokabel erinnern.

Die Karteikärtchen sind da eine tolle Erfindung, aber Anki hat gegenüber den klassischen Papierkarten entscheidene Vorteile:
  • Man kann damit überall lernen, ein Kästchen mit Karteikarten wird man wohl nicht in der Bahn mitschleppen
  • Man kann auch Audio und Bilder einbinden
  • Man kann nach Vokabeln suchen
  • Es gibt fertige Decks zum herunterladen
  • Man kann Karten in mehrere Richtungen lernen
  • uvm

Das gilt natürlich nicht nur für Anki sondern für fast alle SRS Programme.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 29.09.18 21:59 von cat.)
29.09.18 21:59
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Phil.


Beiträge: 281
Beitrag #67
RE: Japanisch lernen wie Französich?
Das stimmt schon, Jedes System hat seine Vorteile und Schwaechen.

Mitnehmen kann man so ziemlich alles, was in eine Tasche passt.
PC oder ein aehnlicher Computer muss man fuer beides haben. Anki und Daten.
Da zB bei mir, keine Kanji sind, die werden mit dem Java-Programm bei auflisten der Daten erst in Kanji umgewandelt, waer es doch moeglich den Unicode-Hex, mit anderen Applikationen zu verbinden!

Ich bin schon mal zufrieden, dass du nicht alles als nicht verwendbar findest.

Hast du schon mal den Inhalt einer .txt Datei dir angesehen?
Eine Zeile sieht so aus. Das Original.
KABE NI HASHIGO O KAKERU@EINE LEITER AN DIE MAUER ANLEGEN // KONSTR.@KONSTR.@58c1@68af@5b50@639b@@@@

Java wandelt dann die einzelnen Felder automatisch um.
Der Deutsche Text wird dann immer Gross geschrieben, und zwar alle Buchstaben davon.
Der Japanische Text, wird in kleinen Buchstaben dargestellt.
Warum das Adj Feld 2 mal in der Datei erscheint, weiss ich auch nicht.

Jetzt weiss ich es wieder. Der Programmierer von der Java Applikation hat dieses Feld im Programm uebersprungen.
Daher wurde es nicht angezeigt. Ich hab dann, dieses Feld zum einen in das Deutsch-Japanische Feld mit eingebunden und auch separat in das Japanisch-Deutsche Feld.
Diese sind im Index-Verzeichnis abgelegt.
Ich hab es beim konvertieren aus einer DBF Datei dann mal entfernt und oh weh, da die Applikation ein Feld ueberspringt, wurden dann die DATA von kanj1 uebersprungen.

Hab wieder alles richtig konvertiert und man kann wieder damit arbeiten.
Die ganze Datei ist im wadoku.txt vorhanden, jedoch nur als Japanisch-Deutsch, samt Kanji.
Die Kanji.txt Datei, enthaelt auch Daten. Und Felder.



Jedenfalls wird es im Prg nur einmal gezeigt.
Die Kanji werden alle angezeigt, Jene die belegt sind und jene die nicht belegt sind. Dann steht da nur ein "@ ", ohne die "".
Diese belegten Kanji werden wie mit diesem Programm dann aus den Unicode-Hex in Kanji umgewandelt.
attachment.php?aid=1307
@58c1@68af@5b50@639b ergibt dann 壁梯子掛

壁 に 梯子  を 掛ける
KABE NI HASHIGO O KAKERU@EINE LEITER AN DIE MAUER ANLEGEN // KONSTR.@KONSTR.@58c1@68af@5b50@639b@@@@

Ist eine solche Schreibweise denn nicht einfacher zu lesen und zu verstehen? Ich meine die Romaji Daten?
Die Kanji ohne Hiragana, sind es nicht. Ich weiss das, es gibt nicht genug Platz im Mutterprogramm, um auch solche Daten aufzunehmen. Ich musste halt, mich auf das Wichtigste konzentrieren und das sind halt die Kanji.

Schade dass ich kein Java kann. Ich haette die vorhin gemachten Vorschlaege laengst in das Programm uebernommen.
So aber bin ich schon mal happy, dass das Programm ueberhaupt in eine Java Applikation uebernommen wurde und somit allen Usern von:
PC, Mac, Linux, Unix, unter den verschiedenen Windows Versionen ueberhaupt laeuft.

Ein Mitglied aus dem Forum hat das hingekriegt.
Sein Name ist aber aus dem Forum verschwunden. bokuwadoku hiess er.
Und auch er hatte einen zweiten Namen.
Thread-Mobile-WadokuWa-fertig-fuers-Handy?highlight=wadokuwa
JAVAwadokuwa,
Er hat auch eine App davon geschrieben fuers Handy.
Und am Ende gab er mir noch die Quelldateien fuer das umprogrammieren von wadoku.jar
Mit meinem wenigen Wissen, von programmieren, habe ich daraus das wadoku-4.jar gemacht.

Wo er aber jetzt ist, weiss ich nicht.
Anscheinend hat er Japanisch an den Hut gehaengt.

Ich kann ihm nur nachtraeglich fuer seine Arbeit danken.
Auch hat er damals die Funktion erfunden, wie man Daten, beim anklicken oder markieren in die Suchmaske kopiert.
Das hat wadoku.de dann spaeter uebernommen, weil er das auch sinnvoll fand.

Datenbank mit 1.2 Mio. Datensaetzen. wadoku-4.jar = Prg.
Japanisch Suche mit Kleinbuchstaben, Deutschsuche mit erstem Buchstaben Gross geschrieben. Alles in Romaji, ausser Kanji.
https://www.japanisch-netzwerk.de/attachment.php?aid=1313
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 01.10.18 21:59 von Phil..)
29.09.18 22:48
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Phil.


Beiträge: 281
Beitrag #68
RE: Japanisch lernen wie Französich?
Ein Update wurde hochgeladen mit 1.220.000 Datensaetzen.

Datenbank mit 1.2 Mio. Datensaetzen. wadoku-4.jar = Prg.
Japanisch Suche mit Kleinbuchstaben, Deutschsuche mit erstem Buchstaben Gross geschrieben. Alles in Romaji, ausser Kanji.
https://www.japanisch-netzwerk.de/attachment.php?aid=1313
01.10.18 22:02
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
yamaneko


Beiträge: 2.699
Beitrag #69
RE: Japanisch lernen wie Französich?
[Bild: icon_prof.gif]
(01.10.18 22:02)Phil. schrieb:  Ein Update wurde hochgeladen mit 1.220.000 Datensaetzen.

Wieviele Datensaetze wären es wenn du alle gleichen Daten wieder wegnehmen würdest?
Ich denke an das Beispiel mit AZURBLAU bei dem Link über den Translator, der nicht Deutsch übersetzen kann.
Die Zahl imponiert weniger, als du dir erhoffst, man sucht nicht die gleichen Kanji mit der gleichen Übersetzung ohne irgend einem Unterscheidungshinweis.traurig

[IMG]http://www.boxhamsters.net/smilies/icon_prof.gif[/IMG] Geschenk von shakkuri zum 80.Geburtstag
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 01.10.18 22:40 von yamaneko.)
01.10.18 22:39
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Phil.


Beiträge: 281
Beitrag #70
RE: Japanisch lernen wie Französich?
(01.10.18 22:39)yamaneko schrieb:  [Bild: icon_prof.gif]
(01.10.18 22:02)Phil. schrieb:  Ein Update wurde hochgeladen mit 1.220.000 Datensaetzen.

Wieviele Datensaetze wären es wenn du alle gleichen Daten wieder wegnehmen würdest?
Ich denke an das Beispiel mit AZURBLAU bei dem Link über den Translator, der nicht Deutsch übersetzen kann.
Die Zahl imponiert weniger, als du dir erhoffst, man sucht nicht die gleichen Kanji mit der gleichen Übersetzung ohne irgend einem Unterscheidungshinweis.traurig

Liebe yamaneko,
Einen Unterscheidungshinweis, wirst du jedoch nicht in jenen WB finden, die ich gelesen habe. Ansonsten haette ich sie hinzugefuegt.
Und dass man allerlei Begriffe, mit mehreren Kanji schreiben kann, wusste ich zu Anfang auch nicht.

Wenn diese xx WB, nun diverse Schreibweisen, fuer ein und den gleichen Begriff hergaben, warum soll man die ignorieren?
Und warum verwendet das Japanische, so viele unterschiedliche Begriffe, mit diversen Uebersetzungen?
Es verwendet auch Begriffe, die in Hiragana auf die gleiche Weise geschrieben werden, aber ein anderes Kanji haben.



zB. die sind in meiner Datei.
25 yoi GUT // 佳
26 yoi GUT // 吉
27 yoi GUT // 善
28 yoi GUT // 好
29 yoi GUT // *** 良


Das letzte wird oefter verwendet als die anderen.

Na ich nehm doch mal wadoku.de. Dort sind die Uebersetzungen alle in einem Datenfeld gefasst.
200 Datensaetze fuer gut.

Diese werden bei wadoku.de gezeigt.
7

善い;良い;好い
い~い

1 gut; richtig; brav. 2 schön. 3 angenehm. 4 glücklich; günstig; vielversprechend. 5 effektiv. 6 ordentlich; passend; praktisch; vorteilhaft. 7 angemessen. 8 gut genug; in Ordnung.
waru~i悪い yoiよい


Diese hier werden bei diesem Link erklaert:
良い/善い/好い/吉い/佳い(よい)の意味 …
https://dictionary.goo.ne.jp/jn/226039/meaning/m0u/


Soll ich nun welche loeschen, nur weil wadoku.de die nicht hat?
Mein Programm und dieses hier verwendete, wurden ausgelegt, dass man einen Begriff sucht und auch findet. (sofern er vorhanden ist).

Es gibt 3 .jar Dateien, mit der man Daten suchen kann.
Beim Oeffnen mit dem Mac, muss man die linke untere Taste gedrueckt halten und auf die .jar Datei klicken.
Da das Programm nicht von einem verifizierten Entwickler stammt, rebelliert der Mac.
Mit diesem Trick lassen sich solche Programme dennoch oeffnen.

Das wadoku.jar und das alt-wadoku.jar einmal geoeffnet, muss man diese Prozedur nicht mehr machen.
Ihr koennt es ja mal ausprobieren.
Bei dem Begriff yoi, erhaelt man mit dem alt-wadoku.jar 58 Datensaetze.
Mit dem wadoku-4.jar dagegen 475.

Es gibt noch andere Suchmoeglichkeiten, die stehen in einer separaten Datei.
Ich hab lediglich es so umprogrammiert, dass ich sowohl die
yoi als auch die yoi und noch Zusatz Daten bekomme.
Wer aber nur die yoi haben will, empfehle ich die alt-wadoku.jar Datei.

Das Programm ist auch etwas anders aufgebaut.

Zu jeder .jar Datei gibt es die Quellcodes dazu, fuer eventuelles weiterprogrammieren.


Ich hab ja schon mal erklaert, dass der User, jenes herauspickt, welches er oder sie im Lehrgang gelernt hat.
Datenbanken die sich lesen lassen wie zB. Franzoesisch, kann man doch viel einfacher verstehen, wie die Daten verwendet wurden, oder etwa nicht?
Nun ich habe eine Routine programmiert, die mir die Doppelten eingebauten Daten sucht.
Und dann werden die gegebenfalls geloescht.

Da gibt es doch im Deutschen auch allerlei Synonyme fuer ein und das gleiche Wort.
zB Vater.
Ein Japaner wuerde zB gerne wissen, wie man Vater noch im Deutschen uebersetzt. Und oder wie er sonst noch verwendet wird.
Und ein Deutscher moechte doch gerne mal wissen, ob es fuer den Begriff, chichi ちち noch weitere Bedeutungen gibt, oder etwa nicht?
Und wenn man sich dann fuer einen Begriff entschieden hat, moechte man doch gerne wissen, was man zB mit dem Begriff Vater so alles angestellt wurde, ohne hin un her zu konvertieren, oder etwa nicht?
*Vater ergibt 995 Datensaetze. Natuerlich nicht nur mit dem Kanji 父.

Und alles nur auf Doppelklick oder marieren und Suchen.

Will man zB Kanji suchen, die irgendwo stehen, oder gar Kanji-paare, stellt man vor das Kanji einen Stern.
家庭 wird dann zu *家庭


Nur muss man mit der Datei arbeiten, es reicht nicht nur einmal hineinzugucken.
Und da man unendlich vergleichen kann, wird man auch Unterschiede sehen.

Ausprobieren!

Noch eins. Die Anzahl von 1.220.000 ist auch nicht ganz richtig.
Ich habe lediglich nur die Japanisch-Deutsche Version gezaehlt.
Da die Datei aber in beiden Richtungen existiert, sind es schon. 2.440.000 Datensaetze.
Also bin ich noch sehr bescheiden mit meiner Angabe.
Und wenn man dann noch die einzelnen Worte nimmt, die in der ganzen Datei existieren........
Es sind ja ca. 65 MB an Daten, wird man bald auf einige Millionen Woerter kommen.
Und alle mit Vergleichen, ansteuerbar. (sofern welche vorhanden sind, mindestens einmal sind sie vorhanden).

Datenbank mit 1.2 Mio. Datensaetzen. wadoku-4.jar = Prg.
Japanisch Suche mit Kleinbuchstaben, Deutschsuche mit erstem Buchstaben Gross geschrieben. Alles in Romaji, ausser Kanji.
https://www.japanisch-netzwerk.de/attachment.php?aid=1313
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 02.10.18 00:44 von Phil..)
02.10.18 00:11
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Japanisch lernen wie Französich?
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
Lernen wie die Chinesen- Strichfolge yamaneko 4 193 05.10.18 17:21
Letzter Beitrag: Koumori
Wann Kanji / Hiragana / Katakana? (+ Buchtipps zum lernen) marbo 81 6.804 23.08.18 22:12
Letzter Beitrag: Nia
Japanisch lernen Kael 6 257 12.07.18 10:18
Letzter Beitrag: Kael
Vokabeln lernen マティアス 7 1.385 10.10.17 20:02
Letzter Beitrag: マティアス
Japanisch lernen? Mirko38 6 554 01.08.17 21:34
Letzter Beitrag: そうですね